Neuwahlen in Griechenland - kommt die Eurokrise zurück?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 27169
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Neuwahlen in Griechenland - kommt die Eurokrise zurück?

Beitragvon Adam Smith » Mi 28. Aug 2019, 13:02

Orbiter1 hat geschrieben:(28 Aug 2019, 12:57)

Sie müssen halt nur noch ca 280 Mrd € an die Steuerzahler der Eurozone zurückzahlen. Wenn machbar, noch in diesem Jahrhundert.


Es ist egal, ob sie es machen oder nicht.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5608
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Neuwahlen in Griechenland - kommt die Eurokrise zurück?

Beitragvon Orbiter1 » Mi 28. Aug 2019, 13:17

Adam Smith hat geschrieben:(28 Aug 2019, 13:02)

Es ist egal, ob sie es machen oder nicht.
Mir nicht.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 27169
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Neuwahlen in Griechenland - kommt die Eurokrise zurück?

Beitragvon Adam Smith » Mi 28. Aug 2019, 13:23

Orbiter1 hat geschrieben:(28 Aug 2019, 13:17)

Mir nicht.

Weshalb ist es dir so wichtig?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Ger9374

Re: Neuwahlen in Griechenland - kommt die Eurokrise zurück?

Beitragvon Ger9374 » Mi 28. Aug 2019, 13:24

Wir dürfen nicht vergessen, Griechenland war vor allem ein Politikum!!
Der politische Rest €uro Raum musste zeigen daß der Euroraum trotz der Griechenlandpleite stabil bleibt .
Es ging um die Glaubwürdigkeit des €uro!
Bei Italien ginge dies wohl nicht so einfach, der Brocken ist zu groß.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27728
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Neuwahlen in Griechenland - kommt die Eurokrise zurück?

Beitragvon H2O » Mi 28. Aug 2019, 16:16

Ger9374 hat geschrieben:(28 Aug 2019, 13:24)

Wir dürfen nicht vergessen, Griechenland war vor allem ein Politikum!!
Der politische Rest €uro Raum musste zeigen daß der Euroraum trotz der Griechenlandpleite stabil bleibt .
Es ging um die Glaubwürdigkeit des €uro!
Bei Italien ginge dies wohl nicht so einfach, der Brocken ist zu groß.


Sehe ich völlig anders! Damals ging es um groß angelegten Betrug und Schäden, die Griechenland seinen Europartnern zugemutet hatte. Ich hätte die Betrügerbande nicht ungeschoren davon kommen lassen.
Ger9374

Re: Neuwahlen in Griechenland - kommt die Eurokrise zurück?

Beitragvon Ger9374 » Mi 28. Aug 2019, 18:46

H2O hat geschrieben:(28 Aug 2019, 16:16)

Sehe ich völlig anders! Damals ging es um groß angelegten Betrug und Schäden, die Griechenland seinen Europartnern zugemutet hatte. Ich hätte die Betrügerbande nicht ungeschoren davon kommen lassen.




Das die Griechen Rücksichtslos auf Kosten anderer Europartner gelebt haben, gar sogar betrügerische Haushalte ablieferten
ist eine Schweinerei gewesen .
Doch selbst die Tsipras Regierung die ja relativ unbelastet war, zog keinen ihrer Altpolitiker zur Verantwortung.
Jetzt Stelle dir Mal das Theater vor wenn Schäuble, Merkel die Troika, Schuldige hätten zur Verantwortung ziehen wollen.
Griechische Politiker vor den Brüsseler Kadi geführt.Die Griechen hätten sich mit den Verbrechern solidarisiert, weil es Griechen sind!
Deutschland war schon so mit den Nazi Vergleichen bedient. Griechenland war schon so ein undankbarer Verhandlungspartner!
Ich bleibe dabei ein Politikum.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27728
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Neuwahlen in Griechenland - kommt die Eurokrise zurück?

Beitragvon H2O » Mi 28. Aug 2019, 19:38

Ger9374 hat geschrieben:(28 Aug 2019, 18:46)

Das die Griechen Rücksichtslos auf Kosten anderer Europartner gelebt haben, gar sogar betrügerische Haushalte ablieferten
ist eine Schweinerei gewesen .
Doch selbst die Tsipras Regierung die ja relativ unbelastet war, zog keinen ihrer Altpolitiker zur Verantwortung.
Jetzt Stelle dir Mal das Theater vor wenn Schäuble, Merkel die Troika, Schuldige hätten zur Verantwortung ziehen wollen.
Griechische Politiker vor den Brüsseler Kadi geführt.Die Griechen hätten sich mit den Verbrechern solidarisiert, weil es Griechen sind!
Deutschland war schon so mit den Nazi Vergleichen bedient. Griechenland war schon so ein undankbarer Verhandlungspartner!
Ich bleibe dabei ein Politikum.


Das hätte ich seinerzeit darauf ankommen lassen. Wenn überführte Verbrecher straffrei ausgehen, dann legt so etwas die Saat für weitere Täter dieser Art.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste