Rumänische Präsidentschaftswahlen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Blickwinkel
Beiträge: 15030
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 19:29
Benutzertitel: Demokratischer Europäer
Wohnort: Erde

Re: Rumänische Präsidentschaftswahlen

Beitragvon Blickwinkel » Mo 17. Nov 2014, 10:56

Sehr schön, gefällt mir, dass Johannis gewinnt, nicht unbedingt, weil er deutscher Abstammung ist, sondern weil er gegen das System der Korruption und der Vetternwirtschaft in Rumänien vorgehen will. Zudem ist er Proeuropäer und die Rumänen verbinden mit ihm die Hoffnung, dass sich das Land von einem der ärmsten Länder Europas zu einem wohlhabenden Land entwickelt. Ich hoffe, dass sich durch seine Wahl etwas ändert in Rumänien, zu wünschen wäre es.
Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat, der die menschliche Verantwortung erschlaffen und die individuelle Leistung absinken läßt. (Ludwig Erhard)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10694
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Rumänische Präsidentschaftswahlen

Beitragvon garfield336 » Mo 17. Nov 2014, 10:57

Blickwinkel » Mo 17. Nov 2014, 10:56 hat geschrieben:Sehr schön, gefällt mir, dass Johannis gewinnt, nicht unbedingt, weil er deutscher Abstammung ist, sondern weil er gegen das System der Korruption und der Vetternwirtschaft in Rumänien vorgehen will. Zudem ist er Proeuropäer und die Rumänen verbinden mit ihm die Hoffnung, dass sich das Land von einem der ärmsten Länder Europas zu einem wohlhabenden Land entwickelt. Ich hoffe, dass sich durch seine Wahl etwas ändert in Rumänien, zu wünschen wäre es.


Sie werden auch danach nicht reich sein.

Mann sollte keine zu grossen Erwartungen haben.
Benutzeravatar
Blickwinkel
Beiträge: 15030
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 19:29
Benutzertitel: Demokratischer Europäer
Wohnort: Erde

Re: Rumänische Präsidentschaftswahlen

Beitragvon Blickwinkel » Mo 17. Nov 2014, 11:01

garfield336 » Mo 17. Nov 2014, 11:57 hat geschrieben:
Sie werden auch danach nicht reich sein.

Mann sollte keine zu grossen Erwartungen haben.


Dann verstehst du mich falsch, ich erwarte nicht, dass alle in Reichtum schwelgen werden, sondern dass sich mit Johannis die wirtschaftliche Situation in Rumänien Stück für Stück verbessern kann.
Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat, der die menschliche Verantwortung erschlaffen und die individuelle Leistung absinken läßt. (Ludwig Erhard)
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14025
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rumänische Präsidentschaftswahlen

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 17. Nov 2014, 11:03

garfield336 » Mo 17. Nov 2014, 11:57 hat geschrieben:
Sie werden auch danach nicht reich sein.

Mann sollte keine zu grossen Erwartungen haben.


Es wäre schon sehr viel getan, wenn die Verhältnisse von Sibiu/Hermannstadt wenigstens in etwa in ganz Rumänien herrschten.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10694
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Rumänische Präsidentschaftswahlen

Beitragvon garfield336 » Mo 17. Nov 2014, 11:09

Blickwinkel » Mo 17. Nov 2014, 11:01 hat geschrieben:
Dann verstehst du mich falsch, ich erwarte nicht, dass alle in Reichtum schwelgen werden, sondern dass sich mit Johannis die wirtschaftliche Situation in Rumänien Stück für Stück verbessern kann.


Ja das ist richtig, will nur nicht, dass man jemandem zu hoch in den Himmel lobt und die Erwartungshaltung unmenschlich wird.

Rumänien hat einen sehr langen weg vor sich. Wir werden noch viele Präsidenten kommen und gehen sehen bis es sich halbwegs gebessert hat.
Benutzeravatar
Blickwinkel
Beiträge: 15030
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 19:29
Benutzertitel: Demokratischer Europäer
Wohnort: Erde

Re: Rumänische Präsidentschaftswahlen

Beitragvon Blickwinkel » Mo 17. Nov 2014, 11:13

garfield336 » Mo 17. Nov 2014, 12:09 hat geschrieben:
Ja das ist richtig, will nur nicht, dass man jemandem zu hoch in den Himmel lobt und die Erwartungshaltung unmenschlich wird.

Rumänien hat einen sehr langen weg vor sich. Wir werden noch viele Präsidenten kommen und gehen sehen bis es sich halbwegs gebessert hat.


Richtig, zumal Johannis das nicht alleine schaffen wird. Aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung.
Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat, der die menschliche Verantwortung erschlaffen und die individuelle Leistung absinken läßt. (Ludwig Erhard)
Deutschistani
Beiträge: 174
Registriert: So 9. Mär 2014, 10:16
Benutzertitel: Muslimisch-Nationalkonservativ
Wohnort: Bundesdschumhurei Deutschistan

Re: Rumänische Präsidentschaftswahlen

Beitragvon Deutschistani » Mo 17. Nov 2014, 15:51

Gut dass sich der linkspopulistische, autoritäre und minderheitenkritische Ponta nicht zum Führer des Staates aufschwingen konnte!

Dazu kommt die achtbare Leistung Klaus Johannens (für alle Proletarier: -ens ist der Genitiv) in Hermannstadt, die mindestens eine so starke Wahlempfehlung für ihn ist wie Punkt 1.
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4527
Registriert: Di 3. Jun 2008, 20:16

Re: Rumänische Präsidentschaftswahlen

Beitragvon von Grimm » Mo 17. Nov 2014, 17:55

Deutschistani » Mo 17. Nov 2014, 15:51 hat geschrieben:Gut dass sich der linkspopulistische, autoritäre und minderheitenkritische Ponta nicht zum Führer des Staates aufschwingen konnte!

Dazu kommt die achtbare Leistung Klaus Johannens (für alle Proletarier: -ens ist der Genitiv) in Hermannstadt, die mindestens eine so starke Wahlempfehlung für ihn ist wie Punkt 1.


OT: Ist zwar sauschlechtes Deutsch.
Aber, wir wissen nun, dass wir hier ein(e)n Schlauma(ä)tz(in) haben. :)
Deutschistani
Beiträge: 174
Registriert: So 9. Mär 2014, 10:16
Benutzertitel: Muslimisch-Nationalkonservativ
Wohnort: Bundesdschumhurei Deutschistan

Re: Rumänische Präsidentschaftswahlen

Beitragvon Deutschistani » So 23. Nov 2014, 17:02

Lieber ***** von Grimm,

kannst du etwas zur eigentlichen Diskussion beitragen oder schreibst du einfach nur des Schreibens willen?
Benutzeravatar
Blickwinkel
Beiträge: 15030
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 19:29
Benutzertitel: Demokratischer Europäer
Wohnort: Erde

Re: Rumänische Präsidentschaftswahlen

Beitragvon Blickwinkel » So 23. Nov 2014, 17:43

Deutschistani » Mo 17. Nov 2014, 16:51 hat geschrieben:Gut dass sich der linkspopulistische, autoritäre und minderheitenkritische Ponta nicht zum Führer des Staates aufschwingen konnte!

Dazu kommt die achtbare Leistung Klaus Johannens (für alle Proletarier: -ens ist der Genitiv) in Hermannstadt, die mindestens eine so starke Wahlempfehlung für ihn ist wie Punkt 1.


Nun, es heißt abwarten, allerdings gab es auch Rücktritte aus dem Ponta-Lager.
Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat, der die menschliche Verantwortung erschlaffen und die individuelle Leistung absinken läßt. (Ludwig Erhard)

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste