Gehört der Islam zu Deutschland?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 15736
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Senexx » So 18. Okt 2020, 12:52

McKnee hat geschrieben:(18 Oct 2020, 12:48)

Es gibt aber ebenso Gemeinden, die für Integration dun Verständigung stehen..
.

Das behauptet unsere Großmoschee von sich, die den Namen eines Massenabschlächter-Sultans trägt.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 4839
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon McKnee » So 18. Okt 2020, 12:54

Billie Holiday hat geschrieben:(18 Oct 2020, 12:44)

Islamisten sind jetzt bestimmt total beeindruckt und überdenken ihren Fanatismus nochmal. :)


Großes Kino Billie. Soll ich dir nun erzählen, was ich unternehme und wessen ich mich aussetze, während du so historische Worte sprichst?!

Es geht nicht nur darum Islamisten zu überzeugen. Glaube mir, ich bin durchaus im Bilde, was die Psyche von Extremisten, Gewalttätern oder Besonderheiten bestimmter Phänomenen angeht. Ich kenne sogar einige und arbeite dagegen an. Mir sind die Grenzen der Prävention bewußt und gegenwärtig. Ich lehre sogar darüber an der Hochschule und halte Vorträge vor verschiedenen Auditorien.

Also sag mir: Möchtest du offen diskutieren oder mir meine Zeit stehlen?
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 4839
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon McKnee » So 18. Okt 2020, 12:56

Senexx hat geschrieben:(18 Oct 2020, 12:52)

Das behauptet unsere Großmoschee von sich, die den Namen eines Massenabschlächter-Sultans trägt.


Ja, ok...dein Leben dreht sich offensichtlich um ein überschaubares Umfeld.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 18515
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Billie Holiday » So 18. Okt 2020, 13:03

McKnee hat geschrieben:(18 Oct 2020, 12:54)

Großes Kino Billie. Soll ich dir nun erzählen, was ich unternehme und wessen ich mich aussetze, während du so historische Worte sprichst?!

Es geht nicht nur darum Islamisten zu überzeugen. Glaube mir, ich bin durchaus im Bilde, was die Psyche von Extremisten, Gewalttätern oder Besonderheiten bestimmter Phänomenen angeht. Ich kenne sogar einige und arbeite dagegen an. Mir sind die Grenzen der Prävention bewußt und gegenwärtig. Ich lehre sogar darüber an der Hochschule und halte Vorträge vor verschiedenen Auditorien.

Also sag mir: Möchtest du offen diskutieren oder mir meine Zeit stehlen?


Nein, ich lese seit langem in diesem Forum und denke, einigermaßen informiert zu sein über deine Tätigkeit.

Ich halte Appeasement und Zugeständnisse für nicht mehr zielführend und finde, die Belange von Nicht-Muslimen sollten nicht ganz aus den Augen verloren gehen bei lauter Diskussionen, was man alles Gutes tun kann für eine laute Minderheit.

Ich finde nicht, dass der Islam zu Deutschland passt, bin damit aber in einer Minderheit.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
naddy
Beiträge: 2139
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon naddy » So 18. Okt 2020, 13:03

Senexx hat geschrieben:(18 Oct 2020, 12:34)

Für wie viele Gläubige jede einzelne Moschee steht, weiß ich nicht. Es geht auch nicht um einzelne Muslime.

Bei der Aussage: "Der Islam gehört zu Deutschland!" geht es ersichtlich überhaupt nicht um einzelne Menschen, sondern um die Feststellung, daß dessen Lehre mit unserer Verfassung kompatibel ist. Wie man an den extremen Auswüchsen dieser Glaubensrichtung erkennt, die sich ja auch auf "den Islam" berufen, offensichtlich ein etwas vorschnelles Pauschalurteil.

Das muß man Wulff allerdings nicht ankreiden, er hat mit dieser Feststellung lediglich seinen allgemeinen "Harmonisierungsauftrag" als Bundespräsident erfüllt. Von dieser Position erwartet man keine tiefergehende politische Analyse, sondern "frohe Botschaften".
"Das gefährliche an der Dummheit ist, daß sie die dumm macht, die ihr begegnen." (Sokrates).
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 15736
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Senexx » So 18. Okt 2020, 13:04

McKnee hat geschrieben:(18 Oct 2020, 12:56)

Ja, ok...dein Leben dreht sich offensichtlich um ein überschaubares Umfeld.

Ich lebe in einer Großstadt mit 45% Migrationshintergründlern, 15% Türkhintergründlern. Habe mehrmals wöchentlich mit Migranten zu tun. Und habe jahrzehntelang vergleichend geforscht und publiziert.

Ich bin erstaunt, welche Impertinenz Sie sich erlauben.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 18515
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Billie Holiday » So 18. Okt 2020, 13:04

naddy hat geschrieben:(18 Oct 2020, 13:03)

Bei der Aussage: "Der Islam gehört zu Deutschland!" geht es ersichtlich überhaupt nicht um einzelne Menschen, sondern um die Feststellung, daß dessen Lehre mit unserer Verfassung kompatibel ist. Wie man an den extremen Auswüchsen dieser Glaubensrichtung erkennt, die sich ja auch auf "den Islam" berufen, offensichtlich ein etwas vorschnelles Pauschalurteil.

Das muß man Wulff allerdings nicht ankreiden, er hat mit dieser Feststellung lediglich seinen allgemeinen "Harmonisierungsauftrag" als Bundespräsident erfüllt. Von dieser Position erwartet man keine tiefergehende politische Analyse, sondern "frohe Botschaften".


Gut geschrieben. :thumbup:

Lustig ist auch...da beruft sich ein Moslem auf DEN Islam, und dann kommt ein Nicht-Moslem daher und sagt ihm „nein, nein, du berufst dich garnicht auf den Islam, den gibt es nicht. Ich weiß es besser als du.“
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 4839
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon McKnee » So 18. Okt 2020, 13:51

Senexx hat geschrieben:(18 Oct 2020, 13:04)

Ich lebe in einer Großstadt mit 45% Migrationshintergründlern, 15% Türkhintergründlern. Habe mehrmals wöchentlich mit Migranten zu tun. Und habe jahrzehntelang vergleichend geforscht und publiziert.

Ich bin erstaunt, welche Impertinenz Sie sich erlauben.


Ob du erstaunt bist oder in China ein Sack Reis umfällt. Deine Äußerungen und dein arg eingeschränkter Horizont, den du bei diesem Thema offenbarst, lassen halt kaum andere Schlüsse zu.

DAs Leben allein in einer Großstadt reicht allerdings auch nicht aus. Man muss schon mit offenen Augen und Ohren dort leben.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 18515
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Billie Holiday » So 18. Okt 2020, 14:00

McKnee hat geschrieben:(18 Oct 2020, 13:51)

Ob du erstaunt bist oder in China ein Sack Reis umfällt. Deine Äußerungen und dein arg eingeschränkter Horizont, den du bei diesem Thema offenbarst, lassen halt kaum andere Schlüsse zu.

DAs Leben allein in einer Großstadt reicht allerdings auch nicht aus. Man muss schon mit offenen Augen und Ohren dort leben.


Er sagt, er habe oft mit Migranten zu tun. Warum ist das bei ihm unwahrscheinlich und bei dir sollen es alle glauben?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 45291
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Tom Bombadil » So 18. Okt 2020, 14:04

Billie Holiday hat geschrieben:(18 Oct 2020, 14:00)

Er sagt, er habe oft mit Migranten zu tun. Warum ist das bei ihm unwahrscheinlich und bei dir sollen es alle glauben?

Vor allen Dingen ist das posting reiner Spam ad personam inkl. Unterstellungen. Dieses toxische Diskussionsverhalten zieht sich hier leider durch das ganze Forum.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 15736
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Senexx » So 18. Okt 2020, 14:21

Yavuz Sultan Selim, 9. Sultan und erster Osmanischer Kalif, auch der Strenge oder Grausame genannt, ist ein gern gewählter Titelträger von Ditib-Moscheen.

Bisher habe ich 9 davon gezählt.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 9942
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon aleph » So 18. Okt 2020, 14:47

naddy hat geschrieben:(18 Oct 2020, 13:03)

Bei der Aussage: "Der Islam gehört zu Deutschland!" geht es ersichtlich überhaupt nicht um einzelne Menschen, sondern um die Feststellung, daß dessen Lehre mit unserer Verfassung kompatibel ist.

Es dürfte kaum eine Religion geben, die ganz mit der Verfassung kompatibel ist, die würden dann auch nicht zu Deutschland gehören.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
naddy
Beiträge: 2139
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon naddy » So 18. Okt 2020, 14:57

aleph hat geschrieben:(18 Oct 2020, 14:47)

Es dürfte kaum eine Religion geben, die ganz mit der Verfassung kompatibel ist, die würden dann auch nicht zu Deutschland gehören.

Würden sie Theokratien anstreben, träfe das auch zu. Oder hältst Du die Staatsform der "Islamischen Republik Iran" für kompatibel mit unserer Verfassung?
"Das gefährliche an der Dummheit ist, daß sie die dumm macht, die ihr begegnen." (Sokrates).
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 9942
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon aleph » So 18. Okt 2020, 15:20

naddy hat geschrieben:(18 Oct 2020, 14:57)

Würden sie Theokratien anstreben, träfe das auch zu. Oder hältst Du die Staatsform der "Islamischen Republik Iran" für kompatibel mit unserer Verfassung?

Wir reden über Religion, nicht über Staatsformen. Wulff hat nicht behauptet, dass der Iran zu Deutschland gehört. Das ist jetzt aber trivial.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
naddy
Beiträge: 2139
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon naddy » So 18. Okt 2020, 15:41

aleph hat geschrieben:(18 Oct 2020, 15:20)

Wir reden über Religion, nicht über Staatsformen.

Stimmt. Und welche Staatsform eine bestimmte Religion präferiert, kann man sich eben im Nahen Osten bestens anschauen. Alternativ kann man sich selbstverständlich auch von einem deutschenm Imam erklären lassen, was der Islam eigentlich ist und will. Ich persönlich ziehe allerdings die Betrachtung der Realität vor.
"Das gefährliche an der Dummheit ist, daß sie die dumm macht, die ihr begegnen." (Sokrates).
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 45291
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Tom Bombadil » So 18. Okt 2020, 15:45

aleph hat geschrieben:(18 Oct 2020, 14:47)

Es dürfte kaum eine Religion geben, die ganz mit der Verfassung kompatibel ist, die würden dann auch nicht zu Deutschland gehören.

Welche wären das?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 10761
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: Make Saxony great again

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Quatschki » So 18. Okt 2020, 15:54

Senexx hat geschrieben:(18 Oct 2020, 14:21)

Yavuz Sultan Selim, 9. Sultan und erster Osmanischer Kalif, auch der Strenge oder Grausame genannt, ist ein gern gewählter Titelträger von Ditib-Moscheen.

Bisher habe ich 9 davon gezählt.

Fuhr nicht auch das Schlachtschiff Goeben unter diesem Namen?
Unter Admiral Souchon?
Ein glänzendes Kapitel deutsch-osmanischer Waffenbrüderschaft!
Dein Arbeitsplatz - Dein Kampfplatz für den Frieden!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 15736
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Senexx » So 18. Okt 2020, 16:08

Tatsächlich.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 5614
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Fliege » So 18. Okt 2020, 16:22

naddy hat geschrieben:(18 Oct 2020, 15:41)

Ich persönlich ziehe allerdings die Betrachtung der Realität vor.

Da ich es wie du halten möchte, schlage ich vor, die affirmative These, wonach der Islam zu Deutschland gehöre, durch eine realistische Beschreibung, wonach der Islam in Deutschland sei oder wese, zu ersetzen.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — "Democracy will win" (Thomas Mann).
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 4839
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon McKnee » So 18. Okt 2020, 16:24

Billie Holiday hat geschrieben:(18 Oct 2020, 13:03)

Nein, ich lese seit langem in diesem Forum und denke, einigermaßen informiert zu sein über deine Tätigkeit.

Ich halte Appeasement und Zugeständnisse für nicht mehr zielführend und finde, die Belange von Nicht-Muslimen sollten nicht ganz aus den Augen verloren gehen bei lauter Diskussionen, was man alles Gutes tun kann für eine laute Minderheit.

Ich finde nicht, dass der Islam zu Deutschland passt, bin damit aber in einer Minderheit.


Meine Tätigkeit ist eigentlich irrelevant. Es sind deine Argumentationsketten, die eine Diskussion nicht möglich machen, dieses indirekte UNterstellen, als würde jemand fordern vor dem IS in die Knie zu gehen oder könnte tatsächlich glauben, dass ein Miteinander einen dieser Terroristen von seiner Tat abhält.

Wer aber so penetrant nur in eine Richtung, nur auf diesem schmal Grat denkt ohne sich der Komplexität zu widmen und wer ... aber lassen wir das.

Mit keinem Wort habe ich irgendwelche Belange in den Fordergrund gestellt.

Es geht auch nicht darum, ob du oder ich meinen, der Islam passe zu Deutschland. Es geht um die Realitäten und wie man bestmöglich mit ihnen umgeht. Ich kenne viele Muslime, die ich nicht missen möchte. also respektiere ich auch ihren Glauben. Damit sind sie ein Teil dessen, was ich als Gesellschaft verstehe. Daraus leite ich nicht ab, dass der Islam zu Deutschland gehört.

Aber es ist müßig, sich ständig zu wiederholen.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D

Zurück zu „80. Integration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast