Gehört der Islam zu Deutschland?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49064
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Tom Bombadil » So 17. Jan 2021, 13:52

Troh.Klaus hat geschrieben:(17 Jan 2021, 13:42)

Und sicherlich wesentlich wichtiger, als sich mit dem Thema des Threads zu beschäftigen.

Natürlich, am Islam darf es keine Kritik geben, da muss geschreddert werden was das Zeug hält.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2416
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Chajm » So 17. Jan 2021, 14:19

Tom Bombadil hat geschrieben:(17 Jan 2021, 13:52)

Natürlich, am Islam darf es keine Kritik geben, da muss geschreddert werden was das Zeug hält.

Das von Dir erwaehnte Schreddern bedarf aber einer "gruendlichen Ueberlegung" - also quasi (auf deutsch) eines zweifachen Nachdenkens. ;)
Zuletzt geändert von Chajm am So 17. Jan 2021, 14:29, insgesamt 1-mal geändert.
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."
Sungawakan
Beiträge: 404
Registriert: So 22. Sep 2019, 17:13

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Sungawakan » So 17. Jan 2021, 14:22

Dietz hat geschrieben:(17 Jan 2021, 12:21)

Überhaupt nicht unangenehm. Ich freue mich auf weitere Diskussion darueber. Nur zu! :)

Ich habe noch Hurenboecke auf dem Papstthron und machtgeile andere Kirchenfuersten im Gepäck. Es gab sogar Nachfolger Petri, die ihre illegitimen Söhne zu Kardinälen machten. Gern nenne ich Ross und Reiter.

Und das alles unter der Überschrift Kirchenzoelibat!


Und stell schön die Verbrechen des Islams und dessen Vertretern daneben. Ich bin mal gespannt, welche Reihe länger wird, natürlich unter dem Aspekt, dass das Christentum die ältere Religion ist.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5448
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon McKnee » So 17. Jan 2021, 16:04

Troh.Klaus hat geschrieben:(17 Jan 2021, 13:42)

Ich finde das sehr gut, dass hier endlich mal die letzten 2.000 Jahre Katholische Kirche kompetent aufgearbeitet werden. Höchste Zeit ist es. Und sicherlich wesentlich wichtiger, als sich mit dem Thema des Threads zu beschäftigen.


Und so viel aktueller und zeitgemäßer
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Dietz
Beiträge: 132
Registriert: Sa 9. Jan 2021, 03:49
Benutzertitel: ein Freigeist
Wohnort: Auf einem Staubkorn im Universum

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Dietz » Mo 18. Jan 2021, 00:08

Sungawakan hat geschrieben:(17 Jan 2021, 14:22)

Und stell schön die Verbrechen des Islams und dessen Vertretern daneben. Ich bin mal gespannt, welche Reihe länger wird, natürlich unter dem Aspekt, dass das Christentum die ältere Religion ist.


Gar keine Frage, der kriegerische Blutzoll des Islam hat die gefühlte gleiche Hoehe wie der des Christentums. Nur, dass das Christentum auch noch im Innern des Landes eine Raserei nach der anderen (Folter und Haeretiker/Hexenverbrennungen)
veranstaltet hat.

Der ideale Zustand waere ein Gottesglaube ohne entsprechende Organisation. Kirche richtete in jeder Religion im Laufe ihrer Geschichte Unheil an. Solange sie die Macht hatte. Das aber ist gottseidank schon lange vorbei.
"Nehmen Sie die Menschen wie sie sind. Andere gibt es nicht." (Konrad Adenauer)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 24359
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Teeernte » Mo 18. Jan 2021, 00:31

Dietz hat geschrieben:(18 Jan 2021, 00:08)

Gar keine Frage, der kriegerische Blutzoll des Islam hat die gefühlte gleiche Hoehe wie der des Christentums. Nur, dass das Christentum auch noch im Innern des Landes eine Raserei nach der anderen (Folter und Haeretiker/Hexenverbrennungen)
veranstaltet hat.

Der ideale Zustand waere ein Gottesglaube ohne entsprechende Organisation. Kirche richtete in jeder Religion im Laufe ihrer Geschichte Unheil an. Solange sie die Macht hatte. Das aber ist gottseidank schon lange vorbei.



Ahhhh....die Islamisten haben noch ein paar Tote "frei" - und holen DAS nur nach....wegen der Ausgewogenheit....

-----------------------

Die Deppen - die aus Religiöser Verblendung in Europa töten ..... sind ? - Muslime.

Organisation ? - also doch.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Sungawakan
Beiträge: 404
Registriert: So 22. Sep 2019, 17:13

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Sungawakan » Mo 18. Jan 2021, 05:12

Dietz hat geschrieben:(18 Jan 2021, 00:08)

Gar keine Frage, der kriegerische Blutzoll des Islam hat die gefühlte gleiche Hoehe wie der des Christentums. Nur, dass das Christentum auch noch im Innern des Landes eine Raserei nach der anderen (Folter und Haeretiker/Hexenverbrennungen)
veranstaltet hat.

Der ideale Zustand waere ein Gottesglaube ohne entsprechende Organisation. Kirche richtete in jeder Religion im Laufe ihrer Geschichte Unheil an. Solange sie die Macht hatte. Das aber ist gottseidank schon lange vorbei.

Also nennst du die blutigen Rasereien zwischen Sunniten und Schiiten, die bald nach dem Tode Mohammeds auftraten, nicht innerislamisch?
Keinen_Faschismus!

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Keinen_Faschismus! » Mo 18. Jan 2021, 06:29

Sungawakan hat geschrieben:(18 Jan 2021, 05:12)
Also nennst du die blutigen Rasereien zwischen Sunniten und Schiiten, die bald nach dem Tode Mohammeds auftraten, nicht innerislamisch?

Nein das ist innerislamistisch. Mit dem Islam hat das nichts zu tun!
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5379
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 18. Jan 2021, 08:02

Dietz hat geschrieben:(18 Jan 2021, 00:08)

Gar keine Frage, der kriegerische Blutzoll des Islam hat die gefühlte gleiche Hoehe wie der des Christentums. Nur, dass das Christentum auch noch im Innern des Landes eine Raserei nach der anderen (Folter und Haeretiker/Hexenverbrennungen)
veranstaltet hat.

Der ideale Zustand waere ein Gottesglaube ohne entsprechende Organisation. Kirche richtete in jeder Religion im Laufe ihrer Geschichte Unheil an. Solange sie die Macht hatte. Das aber ist gottseidank schon lange vorbei.


Man sollte aber erwaehnen, das der Islam 2021 auf der Stufe des Christentums im Mittelalter steht. Bedauerlich ist, das der Islam, schon lang ist es her, eine aufgeklaerte Religion war, die Philosophie, Kunst, Wissenschaft, Architektur foerderte. Nix mehr davon vorhanden.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17503
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Keoma » Mo 18. Jan 2021, 09:20

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(18 Jan 2021, 08:02)

Man sollte aber erwaehnen, das der Islam 2021 auf der Stufe des Christentums im Mittelalter steht. Bedauerlich ist, das der Islam, schon lang ist es her, eine aufgeklaerte Religion war, die Philosophie, Kunst, Wissenschaft, Architektur foerderte. Nix mehr davon vorhanden.


Nein, der Islam war nie eine aufgeklärte Religion.
Es gab nur Zeitabschnitte, in denen Muslime den Wissenschaften freundlicher gegenüber standen.

Edith hat mir gesagt, ich muss den Grammatikfehler ausbessern.
Zuletzt geändert von Keoma am Mo 18. Jan 2021, 09:54, insgesamt 1-mal geändert.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
Stoner
Beiträge: 3414
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Transzendental-Satiriker

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Stoner » Mo 18. Jan 2021, 09:23

Keinen_Faschismus! hat geschrieben:(18 Jan 2021, 06:29)

Nein das ist innerislamistisch. Mit dem Islam hat das nichts zu tun!


:rolleyes:

Am besten mal einen Islamwissenschaftler fragen, bevor man solche Klöpse produziert. :mad2:
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)
Sungawakan
Beiträge: 404
Registriert: So 22. Sep 2019, 17:13

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Sungawakan » Mo 18. Jan 2021, 09:49

Keinen_Faschismus! hat geschrieben:(18 Jan 2021, 06:29)

Nein das ist innerislamistisch. Mit dem Islam hat das nichts zu tun!

Häh?
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17503
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Keoma » Mo 18. Jan 2021, 09:55

Stoner hat geschrieben:(18 Jan 2021, 09:23)

:rolleyes:

Am besten mal einen Islamwissenschaftler fragen, bevor man solche Klöpse produziert. :mad2:


Na, ganz unrecht hat er nicht, es war ja gar kein Streit über den Islam, sondern nur um die Nachfolge Mohammeds.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5379
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 18. Jan 2021, 09:58

Keoma hat geschrieben:(18 Jan 2021, 09:20)

Nein, der Islam war nie eine aufgeklärte Religion.
Es gab nur Zeitabschnitte, in denen Muslime den Wissenschaften freundlicher gegenüber standen.

Edith hat mir gesagt, ich muss den Grammatikfehler ausbessern.


Deine Meinung nicht meine und I give a f.... about Edith
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17503
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Keoma » Mo 18. Jan 2021, 10:04

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(18 Jan 2021, 09:58)

Deine Meinung nicht meine und I give a f.... about Edith


Nun, "der Islam" kann einmal gar nichts, sondern es können nur seine Anhänger etwas tun.
Nämlich "den Islam" leben, so oder anders.

Und wenn du Edith nicht kennst, macht auch nichts.
Die mag eh nur freundliche Menschen, mit denen man sachlich diskutieren kann.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37542
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Liegestuhl » Mo 18. Jan 2021, 10:04

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(18 Jan 2021, 08:02)
Bedauerlich ist, das der Islam, schon lang ist es her, eine aufgeklaerte Religion war, ...


Ich behaupte mal, dass es keine aufgeklärten Religionen gibt. Es gibt nur aufgeklärte Gesellschaften.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Sungawakan
Beiträge: 404
Registriert: So 22. Sep 2019, 17:13

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Sungawakan » Mo 18. Jan 2021, 10:05

Keoma hat geschrieben:(18 Jan 2021, 09:55)

Na, ganz unrecht hat er nicht, es war ja gar kein Streit über den Islam, sondern nur um die Nachfolge Mohammeds.


Also innerhalb des Islams über die legitimen Nachfolger.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5379
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 18. Jan 2021, 10:05

Keoma hat geschrieben:(18 Jan 2021, 10:04)


Die mag eh nur freundliche Menschen, mit denen man sachlich diskutieren kann.


Dann muesstest du mein best mate sein :D
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5379
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 18. Jan 2021, 10:06

Liegestuhl hat geschrieben:(18 Jan 2021, 10:04)

Ich behaupte mal, dass es keine aufgeklärten Religionen gibt. Es gibt nur aufgeklärte Gesellschaften.


Bingo :thumbup:
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17503
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Keoma » Mo 18. Jan 2021, 10:13

Sungawakan hat geschrieben:(18 Jan 2021, 10:05)

Also innerhalb des Islams über die legitimen Nachfolger.


Ja, innerislamisch, aber keine Glaubensfrage oder dergleichen, wie bei den Christen.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)

Zurück zu „80. Integration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast