Gehört der Islam zu Deutschland?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1688
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon sunny.crockett » Fr 4. Okt 2019, 19:29

Keoma hat geschrieben:(05 Aug 2019, 15:02)

Da hätte ich noch was:

https://www.krone.at/1972038


vor zwei Monaten war man auch bei Grünen und der SPD "entsetzt" über die Gewalt gegenüber Frauen, die durch das islamische Zentrum München empfohlen wird. Die Empörung dauerte aber anscheinend nur einen Tag, seitdem darf der Islamverband wieder genauso weitermachen. Übrigens hat Mazyek vom ZMD die gleichen Forderungen zum Verprügeln der Frauen auf seiner Homepage. Dort sind die FAQ aber seit 2 Jahren "in Überarbeitung", Mazyek hat wohl das Problem, dass Vorgaben nach Grundgesetz nicht mit den Vorgaben der Scharia zusammenpassen.
Trifels
Beiträge: 848
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 18:24

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Trifels » Fr 4. Okt 2019, 19:33

JFK hat geschrieben:(04 Oct 2019, 16:26)

Die Neurechte "Ideologiekritik" ist bestens bekannt, nur ist der Islam keine Ideologie.
Der Islam ist die Summe aller Muslime im theologischen sinne aber auch in ihrer kulturellen Existenz als Muslime.

Und bevor dir jetzt auf einmal wieder einfällt, das du ja eigentlich den Islamismus gemeint hast.


Lass stecken. Kenne den Unterschied von einer Ideologie -> zu ihrem ismus.

Unter gut aufgestellten Menschen = Frage beantwortet :

Warum alle Religionen Ideologien sind.

Denn natürlich sind Religionen Ideologien. Alle. Ohne Ausnahme. Was sollten sie bitteschön sonst sein?

Schauen wir kurz auf den Begriff „Ideologie“: Ohne die Ideologiedebatte der letzten zweihundert Jahre langatmig zu rekapitulieren, kann man vielleicht sagen: Eine Ideologie ist ein System von Überzeugungen (Ideen), deren Wahrheitsanspruch sich jeder Überprüfung entzieht. Ideologen erheben Aussagen, die bestenfalls subjektive Gültigkeit haben können, zu objektiven und allgemeingültigen Tatsachen. In der Regel handelt es sich dabei um Werte oder Normen.


Info 1:

https://www.cicero.de/kultur/glaube-vs- ... ogien-sind

Also mach dich schlauer.

Deine Liebhaberei religiösen Ursprungs für bestimmte ( eine ganz besonders ) Ideologien = kauf dir ein Heiligenbildchen oder ne Locke vom Propheten.
Denkanstoß. Gesicherte Quelle/Info -> take it or leave it.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 27186
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Adam Smith » Fr 4. Okt 2019, 19:34

sunny.crockett hat geschrieben:(04 Oct 2019, 19:29)

dass Vorgaben nach Grundgesetz nicht mit den Vorgaben der Scharia zusammenpassen.


Grundgesetz und Scharia passen nicht zueinander. Aus dem Grund gibt es ja die islamischen Menschenrechte.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon JFK » Fr 4. Okt 2019, 21:11

Trifels hat geschrieben:(04 Oct 2019, 19:33)


Unter gut aufgestellten Menschen = Frage beantwortet :

https://www.cicero.de/kultur/glaube-vs- ... ogien-sind

Also mach dich schlauer.


Lol, "Cicero" und "schlauer machen" in einem Satz, die Satire rundet sich dann konsequent damit ab, das man von sich selbst als "gut aufgestellt" fabuliert

Q.e.d.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8868
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Systemfehler
Wohnort: Hinter den schwarzen Wäldern, wo die Welt mit Brettern vernagelt ist.

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon unity in diversity » Fr 4. Okt 2019, 21:19

JFK hat geschrieben:(04 Oct 2019, 21:11)

Lol, "Cicero" und "schlauer machen" in einem Satz, die Satire rundet sich dann konsequent damit ab, das man von sich selbst als "gut aufgestellt" fabuliert

Q.e.d.

Bist du sicher, daß der Zentralrat der Muslime in Deutschland keine verfassungsfeindlichen Ziele verfolgt?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 27186
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Adam Smith » Fr 4. Okt 2019, 21:22

unity in diversity hat geschrieben:(04 Oct 2019, 21:19)

Bist du sicher, daß der Zentralrat der Muslime in Deutschland keine verfassungsfeindlichen Ziele verfolgt?


Ist es erlaubt Kreuze zu zeigen? Nasen von Frauen von zu sehen?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41079
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 4. Okt 2019, 21:38

Setzen wir mal voraus, es gibt keinen einzigen Beweis dafür, dass eine zerbeulte, englische Teekanne den Jupiter umkreist.
Wäre dann der Glaube daran eine Ideologie oder ein Mythos?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42454
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 4. Okt 2019, 23:37

DarkLightbringer hat geschrieben:(04 Oct 2019, 21:38)

Setzen wir mal voraus, es gibt keinen einzigen Beweis dafür, dass eine zerbeulte, englische Teekanne den Jupiter umkreist.
Wäre dann der Glaube daran eine Ideologie oder ein Mythos?

Ideologie wird es dann, wenn du gesteinigt wirst, wenn du die Existenz der Teekanne leugnest.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Wolverine » Fr 4. Okt 2019, 23:42

unity in diversity hat geschrieben:(04 Oct 2019, 21:19)

Bist du sicher, daß der Zentralrat der Muslime in Deutschland keine verfassungsfeindlichen Ziele verfolgt?


Die politische Ideologie "Islam" ist natürlich verfassungsfeindlich. Es fängt an mit der Verhöhnung anderer Religionen als Ungläubige und endet mit der Ungleichbehandlung von Frauen.

Darüber diskutiere ich gar nicht. Ich bin Atheist aus Überzeugung. Andere Religionen haben allerdings einen Wandel durchgemacht. Der Katholizismus spielt heute keine nennenswerte Rolle mehr und das Judentum war immer schon klein und überschaubar. Aber die einzige Religion mit Hegemonialbestrebungen und dem Ziel der Erlangung der Weltherrschaft kann man bei den Muslimbrüdern nachlesen.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon JFK » Fr 4. Okt 2019, 23:43

unity in diversity hat geschrieben:(04 Oct 2019, 21:19)

Bist du sicher, daß der Zentralrat der Muslime in Deutschland keine verfassungsfeindlichen Ziele verfolgt?


Der Zentralrat der Religion verpflichtet sich der Religion und folglich trägt er zwangsläufig Verfassungsfeindliche Elemente, nur hat dieser für in Deutschland lebenden Muslime keinen Absolutheitsanspruch und ist daher auch nicht pauschal mit dem Islam in Deutschland gleichzusetzen.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4569
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Fliege » Fr 4. Okt 2019, 23:44

DarkLightbringer hat geschrieben:(04 Oct 2019, 21:38)
Setzen wir mal voraus, es gibt keinen einzigen Beweis dafür, dass eine zerbeulte, englische Teekanne den Jupiter umkreist.

Es geht nicht um irgendeine englische Teekanne, sondern um Bertrand Russells Teekanne!
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon JFK » Fr 4. Okt 2019, 23:46

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Oct 2019, 23:37)

Ideologie wird es dann, wenn du gesteinigt wirst, wenn du die Existenz der Teekanne leugnest.


Zu Ideologie wird er, wenn er den Privaten Raum verlässt, das ist bei Todesstrafe für Häresie dann der Fall.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon JFK » Fr 4. Okt 2019, 23:48

Wolverine hat geschrieben:(04 Oct 2019, 23:42)

Die politische Ideologie "Islam" ist natürlich verfassungsfeindlich. Es fängt an mit der Verhöhnung anderer Religionen als Ungläubige und endet mit der Ungleichbehandlung von Frauen.

Darüber diskutiere ich gar nicht. Ich bin Atheist aus Überzeugung. Andere Religionen haben allerdings einen Wandel durchgemacht. Der Katholizismus spielt heute keine nennenswerte Rolle mehr und das Judentum war immer schon klein und überschaubar. Aber die einzige Religion mit Hegemonialbestrebungen und dem Ziel der Erlangung der Weltherrschaft kann man bei den Muslimbrüdern nachlesen.


Die Muslimbruderschaft ist nicht gleichzusetzen mit dem Islam.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41079
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 5. Okt 2019, 00:13

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Oct 2019, 23:37)

Ideologie wird es dann, wenn du gesteinigt wirst, wenn du die Existenz der Teekanne leugnest.

Die Steinigung ist bei uns verboten, ein Teekannenkult wäre indes im Rahmen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41079
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 5. Okt 2019, 00:17

Fliege hat geschrieben:(04 Oct 2019, 23:44)

Es geht nicht um irgendeine englische Teekanne, sondern um Bertrand Russells Teekanne!

In dem Beispiel beziehe ich mich eigentlich auf eine Erwähnung des früheren Oxford-Professors Richard Dawkins, aber es ist wahrscheinlich, dass dieser sich in einem entfernten Sinne auf Russels Teekanne bezog. Im Kern geht es hier aber einfach um eine Teekanne.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon JFK » Sa 5. Okt 2019, 00:41

DarkLightbringer hat geschrieben:(05 Oct 2019, 00:17)

In dem Beispiel beziehe ich mich eigentlich auf eine Erwähnung des früheren Oxford-Professors Richard Dawkins, aber es ist wahrscheinlich, dass dieser sich in einem entfernten Sinne auf Russels Teekanne bezog. Im Kern geht es hier aber einfach um eine Teekanne.


Sehr schönes Beispiel, kindgerecht erklärt.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41079
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 5. Okt 2019, 01:03

Ich fürchte, wenn man schlechthin "den Islam" zu einer Ideologie - im Unterschied zur Religion - erklären möchte, begibt man sich zwangsläufig in einen unauflösbaren Widerspruch.
Was genau täte man denn damit? Richtete sich eine solche Kunstdefinition gegen den Geist oder gegen den Menschen?
Würde Allah aufhören, zu existieren, so er existierte? Wohl kaum.
So oder so würde man entweder Geister oder Menschen jagen und im letzteren Fall sich auf einen Mythos stützen, den man eigentlich gar nicht anerkennen wollte.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42454
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 5. Okt 2019, 11:55

Muslime gehören zu Deutschland, der Islam mit der dahinter stehenden Ideologie ist (noch) nicht kompatibel mit der FDGO. Das macht die Sache mit der Integration von Muslimen ja auch so schwierig, deswegen müssen solche Projekte wie die liberale Moschee von Seyran Ates gefördert werden. Der Kirche wurde der Machtanspruch über die Menschen genommen, gleiches muss auch in Sachen Islam geschehen. Zumindest in Deutschland, wie sich Muslime ihre Staaten einrichten ist nicht unsere Sache.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Trifels
Beiträge: 848
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 18:24

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Trifels » Sa 5. Okt 2019, 11:58

JFK hat geschrieben:(04 Oct 2019, 23:46)

a) Zu Ideologie wird er, wenn er den Privaten Raum verlässt, b) das ist bei Todesstrafe für Häresie dann der Fall.


a) falsch -> Ideologie wirkt/ist überall gültig im Privaten -> im Öffentlichen
b) falsch -> schon vorher -> bei der ideologisch gefärbten Deutung - > Häresie.
Denkanstoß. Gesicherte Quelle/Info -> take it or leave it.
Trifels
Beiträge: 848
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 18:24

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Trifels » Sa 5. Okt 2019, 12:00

JFK hat geschrieben:(04 Oct 2019, 21:11)

Lol, "Cicero" und "schlauer machen" in einem Satz, die Satire rundet sich dann konsequent damit ab, das man von sich selbst als "gut aufgestellt" fabuliert

Q.e.d.


Quark

Nicht der Cicero schreib -> ein kluger Kopf schreibt als Essay was. -> steht nur im Cicero. Gleiches = vielfach auch woanders.

Also- > dein Spambeitrag = Bedeutung ??
Denkanstoß. Gesicherte Quelle/Info -> take it or leave it.

Zurück zu „80. Integration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste