Titel für Konzentrationslager - Namensstreit um und in Polen

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5718
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Titel für Konzentrationslager - Namensstreit um und in Polen

Beitragvon King Kong 2006 » Sa 29. Dez 2018, 00:40

Und wieder muß für die Wahrheit gestritten werden.

ZDF in Polen wegen Serie "Unsere Mütter, unsere Väter" verurteilt

Etwa 5000 Euro und eine Entschuldigung: Dazu hat ein polnisches Gericht die Macher von "Unsere Mütter, unsere Väter" verurteilt. In der Miniserie soll Polens Heimatarmee falsch dargestellt worden sein.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/zdf-sol ... 45782.html
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27997
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Titel für Konzentrationslager - Namensstreit um und in Polen

Beitragvon H2O » Di 1. Jan 2019, 15:07

Polen nimmt mit seinem Rechtskonstrukt die internationale Geschichtsbetrachtung in Besitz. Mit Israel hat sich unser Nachbar deshalb schon bitter zerstritten; wenn ich mich richtig erinnere, auch mit den USA.

Man kann tun, was nichts kostet: Sich mit Hinweis auf das polnische Urteil entschuldigen, daß der Eindruck entstanden sein könnte, das polnische Volk oder den polnischen Staat herabsetzen zu wollen. Das sei keineswegs die Absicht des Werks gewesen. Diese Entschuldigung kann man im Vorspann des Films zeigen... und dann sollte es damit aber auch gut sein.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3822
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Titel für Konzentrationslager - Namensstreit um und in Polen

Beitragvon McKnee » Di 1. Jan 2019, 15:23

H2O hat geschrieben:(01 Jan 2019, 15:07)

Polen nimmt mit seinem Rechtskonstrukt die internationale Geschichtsbetrachtung in Besitz. Mit Israel hat sich unser Nachbar deshalb schon bitter zerstritten; wenn ich mich richtig erinnere, auch mit den USA.

Man kann tun, was nichts kostet: Sich mit Hinweis auf das polnische Urteil entschuldigen, daß der Eindruck entstanden sein könnte, das polnische Volk oder den polnischen Staat herabsetzen zu wollen. Das sei keineswegs die Absicht des Werks gewesen. Diese Entschuldigung kann man im Vorspann des Films zeigen... und dann sollte es damit aber auch gut sein.


Ich will mich über den Film gar nicht äußern, weil er mir dazu nicht präsent genug ist.

Es gibt Hinweise darauf, dass der Antisemitismus in Polen und damit auch dieser Armee weit verbreitet war.

Ich halte es für einen weiteren Akt der Geschichtsleugnung. Gerade aus Ländern, die diese Art der Geschichtsbewältigung durch Leugnung und Ignoranz betreiben, kommt nur allzu oft die Aufforderung an Deutschland die eigene Geschichte aufzuarbeiten.

Aber immerhin komme ich so dazu, mir den Film anzusehen.

Ich stimme ihnen zu, dass es sicher nicht das Ziel der Filmemacher war, ein ganzes Volk zu mißkreditieren.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27997
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Titel für Konzentrationslager - Namensstreit um und in Polen

Beitragvon H2O » Di 1. Jan 2019, 15:34

Die derzeitige polnische Regierung erhebt einen Rechtsanspruch, mit dem sie in Israel gescheitert ist. Und nun versucht sie diese Einflußnahme in Deutschland, weil wir hier ein Schuldbewußtsein zu Nazigreueln pflegen, das in diesem Ausmaß nirgendwo für eigene begangene Greueltaten an den Tag gelegt wird. Dieses Schuldbewußtsein ist Teil unseres Selbstverständnisses als Staat und Volk, zu dem ich mich bekenne.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3822
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Titel für Konzentrationslager - Namensstreit um und in Polen

Beitragvon McKnee » Di 1. Jan 2019, 15:41

H2O hat geschrieben:(01 Jan 2019, 15:34)

Die derzeitige polnische Regierung erhebt einen Rechtsanspruch, mit dem sie in Israel gescheitert ist. Und nun versucht sie diese Einflußnahme in Deutschland, weil wir hier ein Schuldbewußtsein zu Nazigreueln pflegen, das in diesem Ausmaß nirgendwo für eigene begangene Greueltaten an den Tag gelegt wird. Dieses Schuldbewußtsein ist Teil unseres Selbstverständnisses als Staat und Volk, zu dem ich mich bekenne.


:thumbup:
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Titel für Konzentrationslager - Namensstreit um und in Polen

Beitragvon Nomen Nescio » Di 2. Apr 2019, 23:38

Ger9374 hat geschrieben:(12 Feb 2018, 00:12)

Kein Grund Polen zu kritisieren, kommt aber sehr spät auf den Tisch.
Deutsche Todeslager, so kenne ich sie und natürlich Konzentrationslager.
Vielleicht in anderen Sprachen anders.

NL: concentratiekamp(en); vernietigingskampen
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27997
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Titel für Konzentrationslager - Namensstreit um und in Polen

Beitragvon H2O » Mi 17. Apr 2019, 16:29

Nomen Nescio hat geschrieben:(02 Apr 2019, 23:38)

NL: concentratiekamp(en); vernietigingskampen

D: Konzentrationslager; Vernichtungslager

Aber die beiden Worte stehen doch für massenhaft unterschiedliches Grauen
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Titel für Konzentrationslager - Namensstreit um und in Polen

Beitragvon Nomen Nescio » Do 18. Apr 2019, 16:11

H2O hat geschrieben:(17 Apr 2019, 16:29)

D: Konzentrationslager; Vernichtungslager

Aber die beiden Worte stehen doch für massenhaft unterschiedliches Grauen

nicht ganz. je weiter im krieg, je mehr sie sich teils deckten.

ich habe m.e. schon einmal geschrieben daß die nazi-polizei/justiz die möglichkeit besaß eine person zu verurteilen. als ergänzende maßnahme konnte die person evt nach dem knast zu einem KZ geschickt werden für "VERNICHTUNG DURCH ARBEIT" (sic).

dabei gab ich das beispiel von der hure rosa XXX. ich müßte meine bücher nachsuchen wo ich es gelesen habe.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27997
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Titel für Konzentrationslager - Namensstreit um und in Polen

Beitragvon H2O » Do 18. Apr 2019, 19:00

Daß in Konzentrationslagern eine schreckliche Willkür zu massenhaftem Mord durch Arbeitsüberlastung und Verhungern führen konnte, das will ich gar nicht anzweifeln. Aber Vernichtungslager kannten diese Form der Willkür nicht. Die wurden geplant, angelegt und betrieben, um Menschen möglichst schnell in Tötungsanlagen zu ermorden, um die "Endlösung der Judenfrage" zu ermöglichen.

So sieht Yad Waschem den Unterschied:
https://www.yadvashem.org/de/holocaust/ ... camps.html
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 27222
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Titel für Konzentrationslager - Namensstreit um und in Polen

Beitragvon Adam Smith » Do 18. Apr 2019, 19:36

H2O hat geschrieben:(17 Apr 2019, 16:29)

D: Konzentrationslager; Vernichtungslager

Aber die beiden Worte stehen doch für massenhaft unterschiedliches Grauen


Auschwitz steht für beides.

Das Konzentrationslager Auschwitz, kurz auch KZ Auschwitz, Auschwitz oder zeitgenössisch K.L. Auschwitz genannt, war ein deutscher Lagerkomplex zur Zeit des Nationalsozialismus aus drei sukzessive ausgebauten Konzentrationslagern. Dieser Lagerkomplex hatte eine Doppelfunktion als Konzentrationslager und als Vernichtungslager. Er bestand aus dem Konzentrationslager Auschwitz I (Stammlager), dem Vernichtungslager Birkenau – Konzentrationslager Auschwitz II, dem Konzentrationslager Monowitz und ca. 50 weiteren Außenlagern. Der Lagerkomplex befand sich im vom Deutschen Reich annektierten Teil von Polen. Die SS betrieb den Lagerkomplex von 1940 bis 1945 am Westrand der polnischen Stadt Oświęcim (dt.: Auschwitz).
Die europaweit gefangen genommenen Menschen wurden per Bahn in das KZ Auschwitz transportiert. Etwa 90 % waren Juden. Die Herkunftsländer waren Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Jugoslawien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Rumänien, Sowjetunion, Tschechoslowakei und Ungarn. Die Zahl der Todesopfer beläuft sich auf 1,1 bis 1,5 Millionen.


https://de.wikipedia.org/wiki/KZ_Auschwitz

Wobei am Ende für Juden natürlich die Vernichtung vorgesehen war.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27997
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Titel für Konzentrationslager - Namensstreit um und in Polen

Beitragvon H2O » Do 18. Apr 2019, 20:27

Genau so war das; aus meiner Sicht auch geplant, um aus dem unfassbaren Verbrechen noch den größten wirtschaftlichen Nutzen ziehen zu können. Die grauenhafte "Selektion" gleich an der Ankunftsrampe. Menschen, die als Arbeitssklaven keinen erkennbaren Nutzen erwarten ließen, wurden ohne Umweg in die Vernichtungslager geführt, wo Sie alsbald der massenhafte Tod in Gaskammern erwartete. Die Überlebensdauer der übrigen Opfer hing von ihrer Verwendbarkeit als Arbeitssklaven ab.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Titel für Konzentrationslager - Namensstreit um und in Polen

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 6. Mai 2019, 03:29


noch immer gibt es menschen die behaupten daß in auschwitz 6 millionen juden umgebracht wurden und noch immer wird das als argument durch revisionisten benützt um zu sagen »wie gewöhnlich lügen sie«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9902
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Titel für Konzentrationslager - Namensstreit um und in Polen

Beitragvon Quatschki » Mo 6. Mai 2019, 20:17

Nomen Nescio hat geschrieben:(06 May 2019, 03:29)

noch immer gibt es menschen die behaupten daß in auschwitz 6 millionen juden umgebracht wurden und noch immer wird das als argument durch revisionisten benützt um zu sagen »wie gewöhnlich lügen sie«.

Die Anzahl ist doch unerheblich, zumal die verfügbare Quellenlage in der Anfangszeit nach dem Krieg dürftig war. Die Größenordnung ist entscheidend.
Fakt ist:
Wenn es den sowjetischen Vormarsch und die Befreiung nicht gegeben hätte und die Einrichtung als Zentralschlachthof des Regimes bis 1950 oder 1960 weitergelaufen wäre, wären noch ganz andere Zahlen zusammengekommen.
Vielleicht hätten sie auch das Gelände saniert, 2 Meter Mutterboden aufgetragen und zum 20.Jahrestag des Polenfeldzuges eine Reichsgartenschau durchgeführt...

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste