Wen hättet ihr gewählt?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Wen hättet ihr gewählt?

Kommunistische Partei Deutschlands / KPD
9
22%
Sozialdemokratische Partei Deutschlands / SPD
6
15%
Deutsche Demokratische Partei / DDP
5
12%
Deutsche Zentrumspartei / ZENTRUM
2
5%
Bayerische Volkspartei / BVP
2
5%
Deutsche Volkspartei / DVP
3
7%
Reichspartei des deutschen Mittelstandes (Wirtschaftspartei des deutschen Mittelstandes) / WP
0
Keine Stimmen
Deutschnationale Volkspartei / DNVP
1
2%
Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei / NSDAP
9
22%
andere
1
2%
ungültig
0
Keine Stimmen
Nichtwähler
3
7%
 
Abstimmungen insgesamt: 41
Deutschtümler
Beiträge: 67
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 20:31
Benutzertitel: Deutschnational

Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Deutschtümler » So 28. Dez 2014, 21:31

Ich hätte gerne gewusst, welche Partei ihr in der Weimarer Republik gewählt hättet. Ich habe die größten Parteien, die auch am konstantesten vertreten waren, aufgeführt. Sie sind grob von links nach rechts geordnet.

Fehlt euch eine bestimmte Partei, kreuzt "andere" an und schreibt sie unten in einem Kommentare dazu. Wäre schön, wenn ihr eure Wahl auch begründen könntet.

Mir ist klar, da ich nicht nach einer bestimmten Wahl frage, dass es Schwierigkeiten geben könnte, weil viele Wechselwähler sind. Ich bitte dann, eure erste Präferenz zu nennen und vielleicht die Zweitwahl unten zu erläutern.

Bitte kreuzt "ungültig" oder "Nichtwähler" dementsprechend nur dann an, wenn ihr bei fast allen Wahlen so verfahren hättet. Da wir hier sehr politikinteressiert sind, halten sich hoffentlich beide, vor allem die "Nichtwähler" in sehr kleinen Grenzen.

Logischerweise sollte die Bayerische Volkspartei nur von Bayern in Betracht gezogen werden, da sie anderswo nicht zur Wahl stand.
EURE ARMUT KOTZT MICH AN

FÜR EIN KURIENWAHLRECHT MIT BILDUNGSZENSUS
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon frems » So 28. Dez 2014, 21:35

NSDAP. Deren Lieder waren sehr melodisch. KPD wäre aber auch möglich.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Deutschtümler
Beiträge: 67
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 20:31
Benutzertitel: Deutschnational

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Deutschtümler » So 28. Dez 2014, 21:37

Geh bitte, du solltest es doch ehrlich beantworten. Du körest doch nie und nimmer die Braunen, bei dir wäre die KPD viel passender.
EURE ARMUT KOTZT MICH AN

FÜR EIN KURIENWAHLRECHT MIT BILDUNGSZENSUS
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon frems » So 28. Dez 2014, 21:43

Deutschtümler » So 28. Dez 2014, 21:37 hat geschrieben:Geh bitte, du solltest es doch ehrlich beantworten. Du körest doch nie und nimmer die Braunen, bei dir wäre die KPD viel passender.

Wieso? Die KPD wollte Südtirol zurück, die NSDAP nicht. Wenn Volkszersetzung, dann bitte richtig. Ist die NSDAP nicht eigentlich eh eine linke Partei gewesen, so mit Arbeiter, Sozialismus und Gedöns?
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Deutschtümler
Beiträge: 67
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 20:31
Benutzertitel: Deutschnational

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Deutschtümler » So 28. Dez 2014, 21:50

Na, eine bürgerlich-konservative Partei war die NSDAP nicht, da hast du Recht. Hindenburg lehnte die NSDAP unter anderem deswegen ab, weil sie ihn "vulgäre Sozialisten" deuchten.

Ich hätte übrigens meistens DNVP gewählt, daneben auch die DVP, ab und an möglicherweise auch DDP - aber das nur sehr selten.
EURE ARMUT KOTZT MICH AN

FÜR EIN KURIENWAHLRECHT MIT BILDUNGSZENSUS
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37106
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Liegestuhl » So 28. Dez 2014, 21:55

Deutschtümler » So 28. Dez 2014, 21:31 hat geschrieben:Ich hätte gerne gewusst, welche Partei ihr in der Weimarer Republik gewählt hättet. Ich habe die größten Parteien, die auch am konstantesten vertreten waren, aufgeführt.


Könntest du kurz verbal umreißen, für welche Positionen die einzelnen Parteien standen!
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15114
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Dieter Winter » So 28. Dez 2014, 21:56

frems » So 28. Dez 2014, 21:43 hat geschrieben: Ist die NSDAP nicht eigentlich eh eine linke Partei gewesen, so mit Arbeiter, Sozialismus und Gedöns?


An sich schon, nur halt auf völkisch.

Die im Threadtitel gestellte Farge ist imho unsinnig, weil du ja heute nicht weißt, was du damals gewusst hättest und wie du sozialisiert gewesen wärst.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30498
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon jack000 » So 28. Dez 2014, 21:56

Hier fehlt die Angabe, ob dieses mit dem Wissen welches heutzutage vorhanden ist geschehen soll, oder mit dem was damals rumgeisterte.

Bsp.: NSDAP => selbst die Schlimmsten Vorraussagen über diese Partei zu der Zeit haben die Realität weit unterboten.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15114
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Dieter Winter » So 28. Dez 2014, 21:58

jack000 » So 28. Dez 2014, 21:56 hat geschrieben:Hier fehlt die Angabe, ob dieses mit dem Wissen welches heutzutage vorhanden ist geschehen soll, oder mit dem was damals rumgeisterte.

Bsp.: NSDAP => selbst die Schlimmsten Vorraussagen über diese Partei zu der Zeit haben die Realität weit unterboten.


Bei Hitler hätte man es wissen können, was er vorhat, aber ob man sich diesen Schundschmöker wirklich angetan hätte, steht auf einem anderen Blatt.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Martin**

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Martin** » So 28. Dez 2014, 21:58

Die Parteinamen klingen allesamt suspekt.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26622
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Adam Smith » So 28. Dez 2014, 21:59

Martin** » So 28. Dez 2014, 21:58 hat geschrieben:Die Parteinamen klingen allesamt suspekt.


SPD klingt doch ganz OK.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Deutschtümler
Beiträge: 67
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 20:31
Benutzertitel: Deutschnational

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Deutschtümler » So 28. Dez 2014, 22:00

Ich versuche, bei den wahrscheinlich ungewisseren Parteien eine ideologische Zuschreibung anzugeben:

DDP: linksliberal
DVP: rechtsliberal (die FDP ist beider Nachfolgerin)
WP: nationalkonservativ
ZENTRUM: katholisch geprägt
BVP: katholisch geprägt, nur in Bayern (Schwesterpartei des Zentrums, ähnlich CDU/CSU, nur das letztere nicht nur katholisch sind)

Die Republik lehnten KPD, DNVP und NSDAP ab, dazu Teile der WP und Minderheiten der BVP.

Die KPD wollte eine Räterepublik, die DNVP die Monarchie und die NSDAP einen autoritären Führerstaat.

Zu obigem Kommentar: Wieso klingen die Parteinamen suspekt? Da sind doch viele schöne dabei! (meine ich ernst)
EURE ARMUT KOTZT MICH AN

FÜR EIN KURIENWAHLRECHT MIT BILDUNGSZENSUS
Deutschtümler
Beiträge: 67
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 20:31
Benutzertitel: Deutschnational

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Deutschtümler » So 28. Dez 2014, 22:02

[quote="[url=http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?p=2896581#p2896581]
Die im Threadtitel gestellte Farge ist imho unsinnig, weil du ja heute nicht weißt, was du damals gewusst hättest und wie du sozialisiert gewesen wärst.[/quote]

Unter der Annahme, dass du die gleiche Sozialisierung wie heutzutage hättest und mehr oder weniger die gleichen politischen Ansichten. Du kannst aber eventuelle taktische Überlegungen miteinbeziehen.

Dass die NSDAP antidemokratisch, konnte man auch vor 1933 schon wissen.
EURE ARMUT KOTZT MICH AN

FÜR EIN KURIENWAHLRECHT MIT BILDUNGSZENSUS
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon frems » So 28. Dez 2014, 22:04

Dieter Winter » So 28. Dez 2014, 21:58 hat geschrieben:
Bei Hitler hätte man es wissen können, was er vorhat, aber ob man sich diesen Schundschmöker wirklich angetan hätte, steht auf einem anderen Blatt.

Naja, die Deutschen hatten da '33 weniger Einblick als die Ösis, die mit dem Anschluß erstmal ein paar Jahre warteten. Und so viel Auswahl gab's ja nun nicht bei den letzten Wahlen. Und richtig, niemand weiß, wie er damals aufgewachsen wäre und wählen würde. Daher ist die Frage etwas unsinnig, wie Du sagtest.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Fadamo » So 28. Dez 2014, 22:05

Wenn es heute diese parteien gäbe und ich die erkenntnis hätte,dass wahlen nix ändern,würde ich nix wählen.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26622
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Adam Smith » So 28. Dez 2014, 22:07

Fadamo » So 28. Dez 2014, 22:05 hat geschrieben:Wenn es heute diese parteien gäbe und ich die erkenntnis hätte,dass wahlen nix ändern,würde ich nix wählen.


Die Wahl hat aber was verändert.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Martin**

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Martin** » So 28. Dez 2014, 22:10

Adam Smith » So 28. Dez 2014, 21:59 hat geschrieben:
SPD klingt doch ganz OK.

Hat damals schon Willy kandidiert?
Deutschtümler
Beiträge: 67
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 20:31
Benutzertitel: Deutschnational

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Deutschtümler » So 28. Dez 2014, 22:10

Das Wahlen nichts ändern, ist nur dann der Fall, wenn man Blockparteien wählt.

Wenn du immer CDUSPDGRÜNELINKEFDPCSU wählst, ändert sich nix.

Aber gerade die Weimarer Republik zeigte doch klar, dass Wahlen durchaus einflussreich sein können.
EURE ARMUT KOTZT MICH AN

FÜR EIN KURIENWAHLRECHT MIT BILDUNGSZENSUS
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Fadamo » So 28. Dez 2014, 22:12

Adam Smith » So 28. Dez 2014, 22:07 hat geschrieben:
Die Wahl hat aber was verändert.



Stimmt.
Es erkennen immer mehr bürger, das wahlen nix ändern.
Sonst hätte man keine pegida ins leben gerufen,sondern eine pedition für eine neuwahl.
Oder einen mißtrauensantrag gegen unsere regierung gestellt.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon frems » So 28. Dez 2014, 22:16

Deutschtümler » So 28. Dez 2014, 22:10 hat geschrieben:Das Wahlen nichts ändern, ist nur dann der Fall, wenn man Blockparteien wählt.

Wenn du immer CDUSPDGRÜNELINKEFDPCSU wählst, ändert sich nix.

Aber gerade die Weimarer Republik zeigte doch klar, dass Wahlen durchaus einflussreich sein können.

Würde man immer Hitler wählen, würde sich auch nichts ändern. Blöd nur, daß der das mit den Wahlen ja nicht so hatte. Es gibt übrigens keine Blockparteien in der Bundesrepublik.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast