Seite 1 von 1

CIA hat angeblich Hacker-Basis in Frankfurt

Verfasst: Di 7. Mär 2017, 17:27
von firlefanz11
Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hat Tausende Dokumente veröffentlich, die eigenen Angaben zufolge von der Cyberspionage-Einheit der CIA stammen.
...
Unter anderem geht aus den Dokumenten hervor, dass die CIA-Cyberabteilung im US-Konsulat in Frankfurt eine geheime Hacker-Basis, das "Zentrum für Cyber-Spionage Europa" unterhält. Die dort tätigen Agenten arbeiten Wikileaks zufolge getarnt als Diplomaten des US-Außenministeriums.

http://www.n-tv.de/politik/CIA-hat-ange ... 33738.html

Dass die Amis Industriespionage im großen Stil praktizieren ist an- u. für sich nichts Neues. Aber, dass sie ne richtige Hackerbasis in FFM betreiben ist echt krass...
Wird dies das ohnehin schon angespannte Verhältnis zwischen D u. USA zusätzlich belasten?

Re: CIA hat angeblich Hacker-Basis in Frankfurt

Verfasst: Di 10. Apr 2018, 00:58
von watisdatdenn?
Hm. Das ist soweit eigentlich schon seit Snowden klar.


Pervers ist es trotzdem.
Dieses Neuland halt.. wie soll man da als deutsche Regierung mit so vielen komischen Wörtern (Internet, Streaming, Crypto, ...) noch mitkommen?

Re: CIA hat angeblich Hacker-Basis in Frankfurt

Verfasst: Di 10. Apr 2018, 01:13
von Tom Bombadil
"Zufälligerweise" befindet sich in Frankfurt DE-CIX, der Internetknoten mit dem weltweit meisten Traffic.

Re: CIA hat angeblich Hacker-Basis in Frankfurt

Verfasst: Di 10. Apr 2018, 02:25
von DarkLightbringer
Ist Wikileaks nicht vom russischen Geheimdienst dazu genutzt worden, um den US-Wahlkampf zu beeinflußen ?

Re: CIA hat angeblich Hacker-Basis in Frankfurt

Verfasst: Di 10. Apr 2018, 06:00
von Provokateur
DarkLightbringer hat geschrieben:(10 Apr 2018, 02:25)

Ist Wikileaks nicht vom russischen Geheimdienst dazu genutzt worden, um den US-Wahlkampf zu beeinflußen ?


Ist das in diesem Zusammenhang nicht irrelevant?

Re: CIA hat angeblich Hacker-Basis in Frankfurt

Verfasst: Di 10. Apr 2018, 07:05
von watisdatdenn?
Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Apr 2018, 01:13)
"Zufälligerweise" befindet sich in Frankfurt DE-CIX, der Internetknoten mit dem weltweit meisten Traffic.

Nein das ist kein Zufall. Genau dieser wird ja auch direkt angezapft.
Die Daten werden dann unter anderem im Dagger Complex (südlich von Frankfurt) verarbeitet und dann durch xkeyscore ausgewertet.

Soweit nichts neues..

Merkel hat aber schon lange klar gemacht, dass genau diese Vorgänge ihrer Meinung nach legal sind.
Anscheinend hat sie (ausnahmsweise) auch recht damit, denn im "Zusatzabkommen zum NATO-Truppenstatut" wird den in Deutschland ansässigen alliierten Streitkräften ein Recht zur Spionage eingeräumt.

Bis auf die Piraten, die Linkspartei und die Afd scheint das auch keine andere Partei sonderlich zu stören.

Ich bin mittlerweile auch zwiegespalten, denn durch die umfangreiche amerikanische Spionage wurden hier tatsächlich schon Anschläge durch unsere "Neubürger" verhindert.

Re: CIA hat angeblich Hacker-Basis in Frankfurt

Verfasst: Di 10. Apr 2018, 07:38
von imp
firlefanz11 hat geschrieben:(07 Mar 2017, 17:27)

http://www.n-tv.de/politik/CIA-hat-ange ... 33738.html

Dass die Amis Industriespionage im großen Stil praktizieren ist an- u. für sich nichts Neues. Aber, dass sie ne richtige Hackerbasis in FFM betreiben ist echt krass...
Wird dies das ohnehin schon angespannte Verhältnis zwischen D u. USA zusätzlich belasten?

Nein, das interessiert keine Sau. Die einen finden's gut und die anderen sagen "ich hab nichts zu ver... äh... aber sagt dem Finanzamt bitte nichts".
Die paar Außenseiter, Hackervereine und Randparteien, die da irgendwie nicht jeden Abend Gute Hacker - Schlechte Hacker schauen, zählen gar nichts.

Re: CIA hat angeblich Hacker-Basis in Frankfurt

Verfasst: Sa 6. Okt 2018, 21:59
von H2O
Entscheidend aus meiner Sicht wäre der einschätzbare wirtschaftliche Schaden zulasten Deutschlands durch den Betrieb einer Hacker-Gruppe der USA. Wenn da nichts Schmerzhaftes zu befürchten ist, dann ... warum nicht.

Die andere Seite wäre rein staatspolitisch zu betrachten: Ist zu befürchten, daß sich dieser Teil des US-Geheimdienstes in unsere Innenpolitik einmischt... wobei ich die Diskussion sehe, die in den USA über mögliche Einwirkungen des russischen Geheimdienstes in die US-Wahlen geführt werden. Dann wäre natürlich Schluß mit lustig.

Es ist doch zu vermuten, daß der BND mit dieser Dienststelle zusammen arbeitet. Dabei kann er ja so nebenbei beobachten, ob dort wirklich systematisch ein merklicher Schaden zu Lasten unseres Landes angerichtet wird.