Reichen Flächen für Energiewende?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21533
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon Teeernte » Sa 8. Feb 2020, 18:41

Schnitter hat geschrieben:(08 Feb 2020, 18:26)

Danke für diesen Beitrag.

Mindestens einer hier im Thread hat wenigstens background Wissen.


Jeder , der erwartet - dass WIR auf fremdem Grund EE erzeugen - darf damit rechnen -genau die selbe Fläche an andere freizugeben...

Natürlich ist es grundsätzlich gut die eigene Kapazität von EE breit zu verteilen... man sollte auf die Verluste achten.
Schnitter
Beiträge: 8083
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon Schnitter » Sa 8. Feb 2020, 19:00

Teeernte hat geschrieben:(08 Feb 2020, 18:41)

Jeder , der erwartet - dass WIR auf fremdem Grund EE erzeugen - darf damit rechnen -genau die selbe Fläche an andere freizugeben...


Quatsch mit Soße.

Es gibt ausreichend Länder in denen deutlich mehr Wasserstoff erzeugt werden kann als benötigt wird.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43099
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 8. Feb 2020, 19:02

The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 30113
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon H2O » Sa 8. Feb 2020, 19:09

Dieter Winter hat geschrieben:(08 Feb 2020, 18:19)

à propos "unerschöpflich": Von Geothermie KW hört man kaum was, klingt für mich aber vielversprechend. https://www.focus.de/wissen/klima/energ ... 04478.html


Doch, solche Kraftwerke gibt es in Italien, wo auch heftigster Vulkanismus an zu treffen ist, mit vielen heißen Quellen zu Lande und im Meer. Leider habe ich mich vor Ort nicht damit befaßt; aber ich weiß, daß in Italien die Erdwärme in Kraftwerken genutzt wird.
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... -Erde.html

Manchmal dachte ich auch schon, daß man unsere absaufenden Bergwerkschächte dazu nutzen könnte. Immerhin gab es in den tiefen Lagen Lufttemperaturen bis 50 °C, die durch ständige Frischluftzufuhr im erträglichen Bereich gehalten werden mußten. Damit könnte man doch die Wohnungen im Ruhrgebiet warm halten... ein Heimspiel für Wärmepumpen. Welche Energiemengen man dort "ungestraft" abzapfen darf, das kann ich natürlich nicht sagen.

Aber ich finde es gut und vernünftig, daß wir in Deutschland alle erdenklichen Möglichkeiten der Energiegewinnung auf Verwendbarkeit prüfen.
Zuletzt geändert von H2O am Sa 8. Feb 2020, 19:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21533
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon Teeernte » Sa 8. Feb 2020, 19:16

Schnitter hat geschrieben:(08 Feb 2020, 19:00)

Quatsch mit Soße.

Es gibt ausreichend Länder in denen deutlich mehr Wasserstoff erzeugt werden kann als benötigt wird.


Kann - Ja...grün Grammatik Konjunktiv .

Fahrradkette !

Noch sind die anderen Länder eigenständig. Platz ? Nebensache.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43099
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 8. Feb 2020, 19:17

Teeernte hat geschrieben:(08 Feb 2020, 19:16)

Noch sind die anderen Länder eigenständig. Platz ? Nebensache.

Wie jetzt? Diese Länder exstieren nicht einzig und allein, um Deutschland Strom zu liefern? :?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Schnitter
Beiträge: 8083
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon Schnitter » Sa 8. Feb 2020, 19:18

Teeernte hat geschrieben:(08 Feb 2020, 19:16)
Noch sind die anderen Länder eigenständig.


Gegen gutes Geld werden die auch ihre ungenutzten Flächen vermieten.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 30113
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon H2O » Sa 8. Feb 2020, 19:20

Schnitter hat geschrieben:(08 Feb 2020, 19:18)

Gegen gutes Geld werden die auch ihre ungenutzten Flächen vermieten.


Das wäre aber ziemlich einfältig; ich würde diese Möglichkeit selbst nutzen und das Endprodukt vermarkten.... oder ein gemischtes Konsortium bilden, mit 51% Eigentumsanteil am Konsortium bei mir.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21533
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon Teeernte » Sa 8. Feb 2020, 19:22

Schnitter hat geschrieben:(08 Feb 2020, 19:18)

Gegen gutes Geld werden die auch ihre ungenutzten Flächen vermieten.


Jaaaaaa....NUR denen gehört nichts mehr. - Ukraine ist China, und ob Du unbedingt IRAN Mieten musst ?

Schon mal was von Kapitalismus gehört ? EGAL ob Du Öl , GAs oder Strom haben willst - das bekommst Du bei den selben LEuten.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 16383
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon Dieter Winter » Sa 8. Feb 2020, 19:32

H2O hat geschrieben:(08 Feb 2020, 19:09)



Aber ich finde es gut und vernünftig, daß wir in Deutschland alle erdenklichen Möglichkeiten der Energiegewinnung auf Verwendbarkeit prüfen.


Wenn es warm genug ist, kann man damit sogar Strom erzeugen. Ist aber wohl sehr abhängig von den geologischen Voraussetzungen. Verlockend ist die Lösung natürlich schon. Egal ob die Sonne scheint, oder gerade Flaute herrscht - die Erdwärme ist 24/365 verfügbar. Und obendrein - anders als fossile Energieträger - unerschöpflich.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Schnitter
Beiträge: 8083
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon Schnitter » Sa 8. Feb 2020, 19:34

H2O hat geschrieben:(08 Feb 2020, 19:20)

Das wäre aber ziemlich einfältig; ich würde diese Möglichkeit selbst nutzen und das Endprodukt vermarkten.... oder ein gemischtes Konsortium bilden, mit 51% Eigentumsanteil am Konsortium bei mir.


Das Eine schließt das Andere ja nicht aus.
Schnitter
Beiträge: 8083
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon Schnitter » Sa 8. Feb 2020, 19:35

Teeernte hat geschrieben:(08 Feb 2020, 19:22)

Jaaaaaa....NUR denen gehört nichts mehr. - Ukraine ist China, und ob Du unbedingt IRAN Mieten musst ?


Wieso sollte man dazu ausgerechnet Flächen in der Ukraine oder dem Iran mieten ? Wo ist da die Logik ?
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21533
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon Teeernte » Sa 8. Feb 2020, 19:43

Schnitter hat geschrieben:(08 Feb 2020, 19:35)

Wieso sollte man dazu ausgerechnet Flächen in der Ukraine oder dem Iran mieten ? Wo ist da die Logik ?


Sonne -- Wind ?

Natürlich kannst Du auch in Palästina bauen - da ist in Zukunft ruhig.
Schnitter
Beiträge: 8083
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon Schnitter » Sa 8. Feb 2020, 19:46

Teeernte hat geschrieben:(08 Feb 2020, 19:43)

Sonne -- Wind ?


Gibt es nur in der Ukraine oder dem Iran :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 30113
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon H2O » Sa 8. Feb 2020, 19:54

Dieter Winter hat geschrieben:(08 Feb 2020, 19:32)

Wenn es warm genug ist, kann man damit sogar Strom erzeugen. Ist aber wohl sehr abhängig von den geologischen Voraussetzungen. Verlockend ist die Lösung natürlich schon. Egal ob die Sonne scheint, oder gerade Flaute herrscht - die Erdwärme ist 24/365 verfügbar. Und obendrein - anders als fossile Energieträger - unerschöpflich.


Ich fühle mich unsicher bei der Annahme, daß die Erdwärme unerschöpflich sein soll. Das war auch der Hintergrund meiner Unkerei, daß ich kein Gespür dafür habe, welche Wärmemengen man ungestraft den stillgelegten Bergwerken entnehmen darf.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21533
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon Teeernte » Sa 8. Feb 2020, 19:55

Schnitter hat geschrieben:(08 Feb 2020, 19:46)

Gibt es nur in der Ukraine oder dem Iran :D


Ich persönlich würd es in Polen Luxemburg und Frankreich eher nicht versuchen.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21533
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon Teeernte » Sa 8. Feb 2020, 19:56

H2O hat geschrieben:(08 Feb 2020, 19:54)

Ich fühle mich unsicher bei der Annahme, daß die Erdwärme unerschöpflich sein soll. Das war auch der Hintergrund meiner Unkerei, daß ich kein Gespür dafür habe, welche Wärmemengen man ungestraft den stillgelegten Bergwerken entnehmen darf.


Es gibt einen Wärmefluss vom Erdinneren von ein paar Watt je Quadratmeter. (5 bis 7)
Schnitter
Beiträge: 8083
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon Schnitter » Sa 8. Feb 2020, 19:57

Teeernte hat geschrieben:(08 Feb 2020, 19:55)

Ich persönlich würd es in Polen Luxemburg und Frankreich eher nicht versuchen.


Ich habe dir doch Recht gegeben.

Windräder drehen sich nur in der Ukraine und dem Iran. In anderen Ländern funktioniert die Physik ganz anders.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21533
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon Teeernte » Sa 8. Feb 2020, 20:00

Schnitter hat geschrieben:(08 Feb 2020, 19:57)

Ich habe dir doch Recht gegeben.

Windräder drehen sich nur in der Ukraine und dem Iran. In anderen Ländern funktioniert die Physik ganz anders.


Klar Politik wird vollkommen überbewertet.

Da ist nachher ein AfD am Bodengrund beteiligt - ZACK - wird der Vertrag gekündigt. In Polen die Kohle verdrängen gibt dermassen auf die Finger.. genau wie in France sich mit der Staat lichen Kernkraft anlegen.

Netz brauch man ja auch nicht - und trägt strom in bunten Würfeln nachhause. GRÜNE ENERGIEWIRTSCHAFT.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43099
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Reichen Flächen für Energiewende?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 8. Feb 2020, 20:45

Wir komen jetzt ohne weitere Umscheife auf das Thema "Reichen Flächen für Energiewende?" zurück.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast