Abschaffung aller Energiesubventionen und Ende aller Ausstiege

Moderator: Moderatoren Forum 4

Aldemarin
Beiträge: 535
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 18:17

Abschaffung aller Energiesubventionen und Ende aller Ausstiege

Beitragvon Aldemarin » Fr 31. Jan 2020, 14:00

Wie würden wir in Deutschland unsere Elektroenergie machen, wenn wir alle Energiesubventionen abschaffen würden und es den Stromkonzernen erlauben würden alle Wärmekraftwerke (und auch Atomkraftwerke) auf unbestimmte Zeit zu betreiben erlauben würden, sofern diese Anlagen den gültigen Sicherheits- und Umweltschutzbestimmungen entsprechen und auch entsprechende Neubauten möglich wären?
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 13084
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Abschaffung aller Energiesubventionen und Ende aller Ausstiege

Beitragvon Ein Terraner » Fr 31. Jan 2020, 14:43

Definiere mal Sicherheits- und Umweltschutzbestimmungen.
Aldemarin
Beiträge: 535
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 18:17

Re: Abschaffung aller Energiesubventionen und Ende aller Ausstiege

Beitragvon Aldemarin » Fr 31. Jan 2020, 17:07

Ich meine halt die Bestimmungen, welche in den Gesetzestexten stehen, damit die Anlage die aktuell gültigen Emissionsgrenzwerte einhält.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21533
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Abschaffung aller Energiesubventionen und Ende aller Ausstiege

Beitragvon Teeernte » Fr 31. Jan 2020, 17:24

Aldemarin hat geschrieben:(31 Jan 2020, 17:07)

Ich meine halt die Bestimmungen, welche in den Gesetzestexten stehen, damit die Anlage die aktuell gültigen Emissionsgrenzwerte einhält.


Das kommt darauf an - ob dieser "Schwenk" ein langfristiger ist. Ansonsten würde ICH in DEUTSCHE Energie garnicht investieren..... Rein in die Kartoffeln raus aus die Kartoffeln.....

Strom ist hier eine "Modeerscheinung".... ALLE NASE LANG was neues. Heute "die" Innovation - morgen schon"DER" Massenmörder.

Langfristig lohnt KOHLE/Müll - BILLIG und leicht zu Steuern. Es muss nur 40 Jahre SICHER (Auslastung/Rohstoffversorgung/Vergütung) sein,
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 13084
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Abschaffung aller Energiesubventionen und Ende aller Ausstiege

Beitragvon Ein Terraner » Fr 31. Jan 2020, 17:52

Aldemarin hat geschrieben:(31 Jan 2020, 17:07)

Ich meine halt die Bestimmungen, welche in den Gesetzestexten stehen, damit die Anlage die aktuell gültigen Emissionsgrenzwerte einhält.


Du willst der Kohle/Öl und Atom Industrie die Gelder streichen und ihnen obendrein auch noch Grenzwerte aufzwingen. :D Ok, bin dabei. Beim atomaren Müll machen wir den Grenzwert bei 0 und der CO² Ausstoß bei Kohle/Öl machen wir mal 0.05 tCO²/MWh.
Ebiker
Beiträge: 3040
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Abschaffung aller Energiesubventionen und Ende aller Ausstiege

Beitragvon Ebiker » Fr 31. Jan 2020, 20:49

Ein Terraner hat geschrieben:(31 Jan 2020, 17:52)

Du willst der Kohle/Öl und Atom Industrie die Gelder streichen und ihnen obendrein auch noch Grenzwerte aufzwingen. :D Ok, bin dabei. Beim atomaren Müll machen wir den Grenzwert bei 0 und der CO² Ausstoß bei Kohle/Öl machen wir mal 0.05 tCO²/MWh.


Ebenso alle Subventionen für Solar, Wind, Biomasse und Geothermie. Nix ffür P2G oder P2F. Vollständiger Rückbau von Altanlagen und umweltgerechte Entsorgung aller Komponenten.
Aldemarin
Beiträge: 535
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 18:17

Re: Abschaffung aller Energiesubventionen und Ende aller Ausstiege

Beitragvon Aldemarin » Do 13. Feb 2020, 20:05

Es gibt doch Emissionsgrenzwerte für alle möglichen Substanzen, welche in einschlägigen Gesetzestexten hinterlegt sind.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 14614
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Abschaffung aller Energiesubventionen und Ende aller Ausstiege

Beitragvon imp » Mo 17. Feb 2020, 20:54

Aldemarin hat geschrieben:(31 Jan 2020, 14:00)

Wie würden wir in Deutschland unsere Elektroenergie machen, wenn wir alle Energiesubventionen abschaffen würden und es den Stromkonzernen erlauben würden alle Wärmekraftwerke (und auch Atomkraftwerke) auf unbestimmte Zeit zu betreiben erlauben würden, sofern diese Anlagen den gültigen Sicherheits- und Umweltschutzbestimmungen entsprechen und auch entsprechende Neubauten möglich wären?

Ohne Abwälzung der Versicherungs- und Entsorgungskosten auf die Allgemeinheit? Unbezahlbar. Deshalb ist Stromerzeugung weder in USA noch in Frankreich, Russland oder Kina so ausgestaltet wie du es skizzierst.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste