Bauen schadet Klima

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15872
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Bauen schadet Klima

Beitragvon Billie Holiday » So 22. Sep 2019, 19:38

Klopfer hat geschrieben:(22 Sep 2019, 19:35)

Schon bizarr wie ihr euch hier entlarvt.


Du wirkst sehr erregt. Was hast du denn heute schon so fürs Klima getan? Steuern und Strafen für andere ausgedacht?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 37031
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Bauen schadet Klima

Beitragvon JJazzGold » So 22. Sep 2019, 19:41

Klopfer hat geschrieben:(22 Sep 2019, 19:33)

Genau, wer war das gleich noch? Ich jedenfalls nicht.
Haben sie ihren Link noch? Sie können ja mal fragen ob sie für lau an Bord dürfen.


Auf ein Gläschen Champagner zur Einweihung? Gerne. :)
Sagen Sie Bescheid, wann es soweit ist.
Ansonsten bedarf ich keiner Arche.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 1228
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Bauen schadet Klima

Beitragvon Klopfer » So 22. Sep 2019, 19:44

JJazzGold hat geschrieben:(22 Sep 2019, 11:34)

In diesem Thread befinden sich etliche Links und Ideen, wie krisensicheren Bauen zukünftig aussehen könnte und alles, was Sie dazu beizutragen haben ist, “die Reichen und die Mächtigen....“. Wie erbärmlich.

Hobbithöhlen und Bonzenpontons?
Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 1228
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Bauen schadet Klima

Beitragvon Klopfer » So 22. Sep 2019, 19:47

Billie Holiday hat geschrieben:(22 Sep 2019, 19:38)

Du wirkst sehr erregt. Was hast du denn heute schon so fürs Klima getan? Steuern und Strafen für andere ausgedacht?

Merkwürdiger Einfall, und wie soll das dem Klima helfen? Abgesehen davon, ich wüsste nicht was Typen wie dich mein Tagesablauf angeht.
Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 1228
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Bauen schadet Klima

Beitragvon Klopfer » So 22. Sep 2019, 19:50

JJazzGold hat geschrieben:(22 Sep 2019, 19:41)

Auf ein Gläschen Champagner zur Einweihung? Gerne. :)
Sagen Sie Bescheid, wann es soweit ist.
Ansonsten bedarf ich keiner Arche.

Wow, eindrucksvoller kann man kaum demonstrieren den Inhalt der Posts ander nicht erfasst zu haben. :thumbup:
Ausser Unterstellungen und dem typischen arroganten Liberalengeschwätz kommt wohl nicht mehr.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 37031
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Bauen schadet Klima

Beitragvon JJazzGold » So 22. Sep 2019, 19:53

Klopfer hat geschrieben:(22 Sep 2019, 19:50)

Wow, eindrucksvoller kann man kaum demonstrieren den Inhalt der Posts ander nicht erfasst zu haben. :thumbup:
Ausser Unterstellungen und dem typischen arroganten Liberalengeschwätz kommt wohl nicht mehr.


Seien Sie doch froh, dass hier überhaupt noch Jemand mit Ihnen plaudert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 1228
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Bauen schadet Klima

Beitragvon Klopfer » So 22. Sep 2019, 20:09

JJazzGold hat geschrieben:(22 Sep 2019, 19:53)

Seien Sie doch froh, dass hier überhaupt noch Jemand mit Ihnen plaudert.

Niemand zwingt sie dazu und ich lege offen gesagt auch keinen Wert darauf. Wie sie sehen bin ich nicht froh über ihre "Grosszügigkeit".
Auch so ein Missverständnis von Leuten ihrer Art, niemand weiss die vermeintliche Güte zu würdigen.
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 827
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Bauen schadet Klima

Beitragvon streicher » So 22. Sep 2019, 21:14

H2O hat geschrieben:(22 Sep 2019, 08:59)

Vor Jahren sah ich einen Film über den Bau von Lehmhäusern; da spielte Stroh als Füllstoff eine große Rolle bei der Anfertigung von Lehmziegeln. Solche Häuser können Jahrhunderte überdauern, wenn sie ordentlich gepflegt werden. Und sie schützen offenbar sehr gut vor der Sonneneinstrahlung in südlichen Ländern. In meinem Hause spielt Zellulose als Füllstoff zwischen Bretterwänden eine wesentliche Rolle.
Mich hat auch beeindruckt, dass man selbst als Eigenheimbauer zum Beispiel bei der Errichtung maßgeblich beteiligt sein kann, unter Anleitung von erfahrenen Handwerkern. Die Wärmedämmung ist hervorragend, unter Umständen kann auf eine normale Heizungsanlage verzichtet werden, nur für extreme Wetterlage bräuchte es eine Notheizung. Strohballenhäuser mit einer 5cm Lehmschicht erfüllen die Brandschutzklasse F90.
Es geht ja in diesem Thread auch ums Klima: Rohstoffe für diesen Haustypus gibt es möglicherweise durchaus regional.
Die Zukunft ist Geschichte.

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast