Kerosinsteuer

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39055
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Di 11. Jun 2019, 20:10

Sören74 hat geschrieben:(11 Jun 2019, 20:06)

Du schiebst ihnen immer wieder in Deinen Beiträgen die Hauptverantwortung zu, nach dem Motto, wenn China nicht mitmacht, dann muss auch Deutschland nichts machen.

Versuch es mal mit Argumenten anstatt mit Lügen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25000
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon H2O » Di 11. Jun 2019, 21:55

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Jun 2019, 19:39)

So ein Hagelsturm wie 1984 oder der in den letzten Tagen wurde öfter mal vertuscht? Krass :eek:


Nanu, deutsches Sprach schweres Sprach, oder was? Es ging um die weltweite Häufigkeit von schwerem Wetter als Meßlatte für den Klimawandel. Auf die hat nur der verläßlich Zugriff, der sich damit ernsthaft befaßt.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35689
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon JJazzGold » Di 11. Jun 2019, 22:15

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Jun 2019, 19:39)

So ein Hagelsturm wie 1984 oder der in den letzten Tagen wurde öfter mal vertuscht? Krass :eek:


Das war jetzt schon der dritte, den ich miterleben musste. München Riem, Hallbergmoos ca. 1994, zuletzt gestern auf der A96. Es werden wohl noch ein paar mehr werden. Das hat die Menschheit ebenso wenig im Griff, wie Vulkanausbrüche.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18068
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Teeernte » Di 11. Jun 2019, 22:22

H2O hat geschrieben:(11 Jun 2019, 21:55)

Nanu, deutsches Sprach schweres Sprach, oder was? Es ging um die weltweite Häufigkeit von schwerem Wetter als Meßlatte für den Klimawandel. Auf die hat nur der verläßlich Zugriff, der sich damit ernsthaft befaßt.



Kenn ich.....Weltuntergang, damit sind die Kollegen schon mehrere 1000 Jahre unterwegs...


siehe, so will ich morgen um diese Zeit einen sehr schweren Hagel regnen lassen, wie es in Ägypten vom Tag seiner Gründung an bis jetzt nicht gewesen ist. Und nun sende hin und bring dein Vieh in Sicherheit und alles, was du auf dem Feld hast. Alle Menschen und allesalles Vieh, die auf dem Feld gefunden und nicht ins Haus aufgenommen werden, auf die fällt der Hagel herab, und sie werden sterben. – Wer unter den Knechten des Pharaos das Wort des HERRN fürchtete, der ließ seine Knechte und sein Vieh in die Häuser fliehen. Wer aber das Wort des HERRN nicht zu Herzen nahm, der ließ seine Knechte und sein Vieh auf dem Feld. Und der HERR sprach zu Mose: Strecke deine Hand aus zum Himmel, dass im ganzen Land Ägypten Hagel komme auf die Menschen und auf das Vieh und auf alles Kraut des Feldes im Land Ägypten.


Die hatten ganz schön "Klimawandel" früher ...vor mehr als 2000 Jahren...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 11505
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon odiug » Di 11. Jun 2019, 22:51

Teeernte hat geschrieben:(11 Jun 2019, 22:22)

Kenn ich.....Weltuntergang, damit sind die Kollegen schon mehrere 1000 Jahre unterwegs...




Die hatten ganz schön "Klimawandel" früher ...vor mehr als 2000 Jahren...

Es gab auch ein paar Weltuntergänge in der Zwischenzeit.
Mit dem Niedergang des Weströmischen Reichs ging eine Welt zugrunde.
Im 30 Jährigen Krieg und der Pest ging eine Welt zugrunde.
Und im ersten und zweiten Weltkrieg ging eine Welt zugrunde.
Natürlich wird die Menschheit den Klimawandel überleben ... keine Frage ... nur du und ich und ein paar Hundert-Millionen Menschen wahrscheinlich nicht.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18068
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Teeernte » Di 11. Jun 2019, 23:10

odiug hat geschrieben:(11 Jun 2019, 22:51)

Es gab auch ein paar Weltuntergänge in der Zwischenzeit.
Mit dem Niedergang des Weströmischen Reichs ging eine Welt zugrunde.
Im 30 Jährigen Krieg und der Pest ging eine Welt zugrunde.
Und im ersten und zweiten Weltkrieg ging eine Welt zugrunde.
Natürlich wird die Menschheit den Klimawandel überleben ... keine Frage ... nur du und ich und ein paar Hundert-Millionen Menschen wahrscheinlich nicht.


150.000 Menschen sterben am Tag. .....150 Mio Tote......>> das dauert GENAU 27 Jahre, und 5 Monate ich bin jetzt 60 .....mit 87 Jahren ist es eine schöne Zeit den Löffel wegzulegen.

Alles Unabhängig davon ob bei mir in der Wohnung die Heizung an ist oder NICHT.....es 4 Grad wärmer ist im Sommer oder NICHT.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25000
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon H2O » Di 11. Jun 2019, 23:33

Teeernte hat geschrieben:(11 Jun 2019, 22:22)

Kenn ich.....Weltuntergang, damit sind die Kollegen schon mehrere 1000 Jahre unterwegs...




Die hatten ganz schön "Klimawandel" früher ...vor mehr als 2000 Jahren...


Das waren doch lokale Ereignisse, die dazu auch noch unter enger Kontrolle abliefen.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18068
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Teeernte » Di 11. Jun 2019, 23:37

H2O hat geschrieben:(11 Jun 2019, 23:33)

Das waren doch lokale Ereignisse, die dazu auch noch unter enger Kontrolle abliefen.


Man kann sich dass schönreden....Ja in Germany hat da zu der ZEit nur meine Famile geheizt....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25000
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon H2O » Di 11. Jun 2019, 23:39

Teeernte hat geschrieben:(11 Jun 2019, 23:37)

Man kann sich dass schönreden....Ja in Germany hat da zu der ZEit nur meine Famile geheizt....

Die Sache mit der engen Kontrolle, die hat schon einige Vorteile.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18068
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Teeernte » Di 11. Jun 2019, 23:44

H2O hat geschrieben:(11 Jun 2019, 23:39)

Die Sache mit der engen Kontrolle, die hat schon einige Vorteile.


Tja die Steuerung war eben schon immer drin..... immer die Verlierer geben den Löffel ab. Meine Vorfahren habens überlebt.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2884
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 12. Jun 2019, 07:01

relativ hat geschrieben:(11 Jun 2019, 14:58)

Schau mal die ganzen Kreuzfahrten an, das ist doch eine permanente An und Abreise und wird als Urlaub verkauft und wie ich gehört habe, ist diese Form des Urlaubs mittlerweile sehr beliebt.


Und sehr Co2 beitragend.

Ergo auch Kreuzfahrten abschaffen.

https://www.euractiv.com/section/air-po ... lion-cars/
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2884
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 12. Jun 2019, 07:17

H2O hat geschrieben:(11 Jun 2019, 08:30)

Sie werden damit leben müssen, daß uns der Klimawandel zu Handlungen zwingt, die niemandem gefallen werden. Sachzwänge sind doch keine Diktatur. Und soziale Gerechtigkeit ist ein Ziel, das jeder demokratisch gewählte Politiker in seinem Amtseid beschwört.

Übrigens sind vor 45 Jahren hunderttausende Griechen mit dem Zug zwischen deutschen Großstädten und griechischen Großstädten "gereist"... und waren froh, daß es wenigstens diese Möglichkeit gab.


Ich werde damit nicht Leben muessen, den wir waehlen keine Politiker hier die radikal sind. Und vor ein paar hundert Jahren sind die Seefahrer mit Segelschiffen um die Welt geschippert und waren gluecklich das es diese Moeglichkeit geb.

Wenn Deutschland will koennte es

Alle LH Fluege innerhalb Deutschlands hoch besteuern
Die Start und Landegebuehren auf Regionalflughaefen drastisch erhoehen, damit Ryan Air nicht mehr so billig ist
PKW die aelter als 10 Jahre sind ab 2020 die jaerhliche Zulassung nicht mehr erneuern und deren Besitzern Euro 5000 fuer die Anschaffung eines Hybrid Fahrzeuges zahlen
In allen oeffentlichen Gebaueden nur Heizen wenn die Tmperatur unter 10 Grad faellt.
Jeden Monat ein autofreies Wochenende einfuehren.
Eine Co2 Steuer fuer einreisende Touristen (nach dem Motto die brauchen Deutschland aber Deutschland braucht sie nicht)
Alle Heizungen die mit Oel gefeuert werden ab 2020 einfach verbieten
Hauser mit unzureichender Waermedaemmung und ohne state of the art Doppelfenster einfach den Strom abschalten
Verbot vom Verkauf und Abrennen von Kerzen
Verbot von Holzkohlengrills und deren Verkauf

Mal sehen welche andere Handlungen gefunden warden koennten die niemand gefallen werden
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35689
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon JJazzGold » Mi 12. Jun 2019, 07:29

odiug hat geschrieben:(11 Jun 2019, 22:51)

Es gab auch ein paar Weltuntergänge in der Zwischenzeit.
Mit dem Niedergang des Weströmischen Reichs ging eine Welt zugrunde.
Im 30 Jährigen Krieg und der Pest ging eine Welt zugrunde.
Und im ersten und zweiten Weltkrieg ging eine Welt zugrunde.
Natürlich wird die Menschheit den Klimawandel überleben ... keine Frage ... nur du und ich und ein paar Hundert-Millionen Menschen wahrscheinlich nicht.


Survival of the fittest.
Entscheidend ist, wie gut die Vorbereitungen auf den Wandel sind und nicht, wie viel freiwillig für Atmosfair gespendet, oder ob statt des Fluges zu Fuss nach Jerusalem wurde.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35689
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon JJazzGold » Mi 12. Jun 2019, 07:41

H2O hat geschrieben:(11 Jun 2019, 08:30)

Sie werden damit leben müssen, daß uns der Klimawandel zu Handlungen zwingt, die niemandem gefallen werden. Sachzwänge sind doch keine Diktatur. Und soziale Gerechtigkeit ist ein Ziel, das jeder demokratisch gewählte Politiker in seinem Amtseid beschwört.

Übrigens sind vor 45 Jahren hunderttausende Griechen mit dem Zug zwischen deutschen Großstädten und griechischen Großstädten "gereist"... und waren froh, daß es wenigstens diese Möglichkeit gab.


Jo, und hunderttausende griechische, türkische, etc Gastarbeiter sind vor 40 Jahren geflogen. So viele, dass es sich lohnte saisonale Sonderflüge anzubieten mit gesonderten Tarifen und Gepäckregelung. Die waren auch froh, weil sie nämlich nicht tagelang im Bus saßen.

Für Sie, als ausgewiesenen, grünen Verbotsfan habe ich ein passendes Zitat von Martin Luther King.

“Wenn man einem Menschen verbietet, das Leben zu leben, das er für richtig hält, hat er keine andere Wahl, als ein Rebell zu werden.“

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Senexx » Mi 12. Jun 2019, 08:16

H2O hat geschrieben:(11 Jun 2019, 08:30)

Sie werden damit leben müssen, daß uns der Klimawandel zu Handlungen zwingt, die niemandem gefallen werden. Sachzwänge sind doch keine Diktatur. Und soziale Gerechtigkeit ist ein Ziel, das jeder demokratisch gewählte Politiker in seinem Amtseid beschwört.

Nicht der angebliche Klimawandel zwingt uns, sondern grüne Ideologie und Hirngespinste. An der Urne hat der Wähler die Wahl.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25000
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon H2O » Mi 12. Jun 2019, 09:53

JJazzGold hat geschrieben:(12 Jun 2019, 07:41)

Jo, und hunderttausende griechische, türkische, etc Gastarbeiter sind vor 40 Jahren geflogen. So viele, dass es sich lohnte saisonale Sonderflüge anzubieten mit gesonderten Tarifen und Gepäckregelung. Die waren auch froh, weil sie nämlich nicht tagelang im Bus saßen.

Für Sie, als ausgewiesenen, grünen Verbotsfan habe ich ein passendes Zitat von Martin Luther King.

“Wenn man einem Menschen verbietet, das Leben zu leben, das er für richtig hält, hat er keine andere Wahl, als ein Rebell zu werden.“



Wer bewußt gegen alle Erkenntnis den Klimawandel verstärken will, der muß dann irgendwann bei 50 °C rebellieren. Meine Asche wird das nicht mehr kümmern. Allerdings bin ich davon überzeugt, daß Martin Luther King die Mitmenschen auch zu vernünftigem Tun anhalten würde.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25000
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon H2O » Mi 12. Jun 2019, 09:54

Senexx hat geschrieben:(12 Jun 2019, 08:16)

Nicht der angebliche Klimawandel zwingt uns, sondern grüne Ideologie und Hirngespinste. An der Urne hat der Wähler die Wahl.


Das tröstet mich; die "grüne Ideologie" findet wachsende Zustimmung.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3757
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Sören74 » Mi 12. Jun 2019, 10:01

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(12 Jun 2019, 07:01)

Und sehr Co2 beitragend.

Ergo auch Kreuzfahrten abschaffen.


Oder den Antrieb umstellen.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3757
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Sören74 » Mi 12. Jun 2019, 10:04

JJazzGold hat geschrieben:(12 Jun 2019, 07:29)

Survival of the fittest.


Warum beschwert man sich dann, wenn man es auf die Flugbranche mit Kerosin- und Mehrwertsteuer überträgt?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39055
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 12. Jun 2019, 10:15

H2O hat geschrieben:(11 Jun 2019, 21:55)

Nanu, deutsches Sprach schweres Sprach, oder was?

Ja, das glaube ich dir. Es ging darum, dass der Bremer meinte, so einen Hagelsturm hätte es in München vorher noch nie gegeben. Gab es aber wohl, hatte ich verlinkt. Daraufhin meintest du dich einmischen zu müssen und hast nebulös von irgendwelchen Daten, auf die wir keinen Zugriff hätten, geschrieben.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste