Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 46622
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 29. Sep 2020, 09:35

Der Zug verlässt den Bahnhof immer schneller:
"Besonders das 2-Grad-Szenario zeigt, wie dramatisch der Meeresspiegel bei dieser Erwärmung ansteigen kann", bestätigt auch Thomas Ronge vom Alfred Wegener Institut (AWI), der nicht an der Studie beteiligt war. "Zweieinhalb Meter Meeresspiegelanstieg allein durch die Antarktis, das ist enorm."
https://www.spiegel.de/wissenschaft/nat ... obal-de-DE

Für das 1,5-Grad Szenario bleiben nur noch 7 Jahre Zeit, um die Menschheit komplett zu dekarbonisieren. Das wird unter keinen Umständen gelingen, da bin ich mir sicher. Für das 2 Grad-Szenario bleiben noch 25 Jahre, das wäre noch schaffbar, wenn sofort und global ein gemeinsamer Plan aufgestellt und strikt befolgt wird. Allerdings glaube ich auch daran nicht, wir werden also mindestens 2,5m Anstieg des Meeresspiegels bekommen, hinzu kommt dann noch das Schmelzwasser aus Grönland. Der Anstieg passiert natürlich nicht auf einen Schlag sondern wird sich über viele Jahrzehnte und länger hinziehen, man kann dann aber nichts mehr dagegen unternehmen, der Meeresspiegel wird unaufhaltsam steigen. Aber sind wir darauf vorbereitet? Auch hier habe ich massive Zweifel.

Noch ein beunruhigendes Zitat zum Abschluß:
Ein Team um Thomas Slater von der University of Leeds warnte erst kürzlich im Fachmagazin "Nature Climate Change", dass die Eisschilde Grönlands und der Antarktis derzeit so viel Eis verlieren, wie es nur die schlimmsten Klimaszenarien überhaupt vorhersagen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
roli
Beiträge: 1660
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon roli » Di 29. Sep 2020, 10:08

Im Norden kann man diese Entwicklung besser beobachten.

Ich war 95 in Alaska und 4 Jahre später das Zweite mal.
Schon in dieser kurzen Zeit hatten sich grosse Gletscher stark zurück entwickelt. Da wo ich 95 noch auf der Eiszunge stand (auch wenns verboten war) war 99 nichts mehr.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 46622
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 29. Sep 2020, 10:15

Ich kann das aus eigener Beobachtung nur aus den Alpen berichten, da gehen die Gletscher auch massiv zurück.

Nur: wie will man das stoppen? Das 2 Grad-Ziel würde zwar große Schwierigkeiten mit sich bringen, die wären aber imho noch händelbar. Jenseits von 2 Grad wird es wohl richtig ungemütlich, um es milde auszudrücken.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
roli
Beiträge: 1660
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon roli » Di 29. Sep 2020, 10:25

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Sep 2020, 10:15)

Ich kann das aus eigener Beobachtung nur aus den Alpen berichten, da gehen die Gletscher auch massiv zurück.

Nur: wie will man das stoppen? Das 2 Grad-Ziel würde zwar große Schwierigkeiten mit sich bringen, die wären aber imho noch händelbar. Jenseits von 2 Grad wird es wohl richtig ungemütlich, um es milde auszudrücken.


Tja, ich muss hier immer an Samos denken. Die Griechen platzieren die Stühle gerne vor den Lokalen direkt am Wasser. Gerade dort in dem Örtchen Kokkari konnte ich das sehr gut beobachten Quasi jedes Lokal. Wenn das Wasser dort nur ein wenig steigt, wirds auch in den Restaurants schnell nass.
Hm, das wird teuer.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
roli
Beiträge: 1660
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon roli » Di 29. Sep 2020, 10:26

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Sep 2020, 10:15)

Ich kann das aus eigener Beobachtung nur aus den Alpen berichten, da gehen die Gletscher auch massiv zurück.

Nur: wie will man das stoppen? Das 2 Grad-Ziel würde zwar große Schwierigkeiten mit sich bringen, die wären aber imho noch händelbar. Jenseits von 2 Grad wird es wohl richtig ungemütlich, um es milde auszudrücken.


Ja, auch in den Alpen nimmt das Weiss jeden Sommer ab.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22951
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Teeernte » Di 29. Sep 2020, 11:40

roli hat geschrieben:(29 Sep 2020, 10:08)

Im Norden kann man diese Entwicklung besser beobachten.

Ich war 95 in Alaska und 4 Jahre später das Zweite mal.
Schon in dieser kurzen Zeit hatten sich grosse Gletscher stark zurück entwickelt. Da wo ich 95 noch auf der Eiszunge stand (auch wenns verboten war) war 99 nichts mehr.


Wer Schnee will muss im Winter hinfahren.....hinlaufen..


Du bist bestimmt hingeflogen ....und hast das Hotelzimmer beheizt und warmgeduscht. Dann mäkeln..
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
roli
Beiträge: 1660
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon roli » Di 29. Sep 2020, 14:05

Teeernte hat geschrieben:(29 Sep 2020, 11:40)

Wer Schnee will muss im Winter hinfahren.....hinlaufen..


Du bist bestimmt hingeflogen ....und hast das Hotelzimmer beheizt und warmgeduscht. Dann mäkeln..


Und ich habe nach dem Duschen das Fenster geöffnet. Die ganze heisse und feuchte Luft ist rausgeflogen und hat das Eis schmelzen lassen.

Aber ne Heizung braucht man im Sommer nicht. Dort wirds auch 30 Grad. Gut, manchmal auch etwas weniger.
Erste Woche 30.
Zweite Woche 20.
Dritte Woche 10.
Kann schon krass sein.

Ich fliege gerne und bin mir der Umweltbelastung bewusst. Deswegen unternehme ich eine Flugreise nicht jedes Jahr und auch nicht jedes zweite Jahr.

Ein Land wie Alaska trägt nur sehr unwesentlich an der Umweltzerstörung bei. Dort herrscht noch ein gutes Verhältnis Natur Mensch. Auch wenn sich Dieses inzwischen ein wenig durch Zuwanderung verschlechtert hat.
Wäre es überall so, hätten wir keine Probleme mit Klimaerwärmung, schlechter Luft, Lärm un dem ganzen Sch... Kram.
Die Reps würden ja gerne im Denalipark nach Öl suchen. Wollen wir bzw. ich hoffen, daß Dies nicht passiert.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 46622
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 29. Sep 2020, 14:14

An den User Teeernte: bitte sachlich bleiben und nicht auf die persönliche Ebene gehen!
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 46622
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 29. Sep 2020, 18:05

Man kann zu Greta Thunberg stehen wie man will, aber man sollte höflich bleiben. Da das leider nicht der Fall war, wurden einige Beiträge samt Antworten in die Ablage befördert.

Der User "ElizabethTudor" wird gebeten, sich zusammenzureißen.

An den User Teeernte: Moderationshinweise werden im Strang nicht diskutiert, daher ist auch dieser Beitrag jetzt in der Ablage.

Bitte bleibt sachlich und haltet euch an die Regeln, ich möchte hier nicht dauernd moderieren müssen. Dass es besser geht, wurde doch schon gezeigt!
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 1825
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon franzmannzini » Di 29. Sep 2020, 19:28

Was mache ich für den Klimaschutz?
Ich verfüge über zwei Fahrzeuge (Benziner) die über zwanzig Jahre alt sind.
Diese werden gehegt und gepflegt und auch mit neuen Technologien nachgerüstet (Gas-Anlage).
Ich werde in den nächsten Jahren keine neues KFZ erwerben.
Mein Grundstück kommt ohne externe Energie-/Medienversorgung aus, soweit das die Vorschriften erlauben.
Ich produziere wenig bis gar keinen Abfall, ca. eine Einkaufstüte pro Monat.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
Laertes
Beiträge: 1046
Registriert: So 1. Nov 2015, 07:56
Benutzertitel: E PLURIBUS UNUM

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Laertes » Di 29. Sep 2020, 19:45

Ich wäre für eine angemessene CO2-Besteuerung im Binnenmarkt und angemessene CO2-Zölle gegenüber den Handelspartnern außerhalb. Und für Subvention von Maßnahmen, die netto CO2 binden, seien sie biologisch (Aufforstung) oder technisch (Filter). Investition in die Erforschung von Fusionsreaktoren und risikominimierter Kernkraft. Thermische Sanierung, wenn das Dach demnächst neu gedeckt werden muss. Das alte Auto auffahren und wenn nötig durch einen hocheffizienten, sauberen Diesel der neuesten Generation ersetzen. Und mich sachlich informieren, z. B. über die Kulturgeschichte des Klimas.
"Der freiheitliche, säkularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann."
(Ernst-Wolfgang Böckenförde)
Benutzeravatar
Laertes
Beiträge: 1046
Registriert: So 1. Nov 2015, 07:56
Benutzertitel: E PLURIBUS UNUM

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Laertes » Di 29. Sep 2020, 19:45

Doppelpost - er klickte schneller als sein Schatten.
"Der freiheitliche, säkularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann."
(Ernst-Wolfgang Böckenförde)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 48525
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Realist2014 » Di 29. Sep 2020, 19:50

Laertes hat geschrieben:(29 Sep 2020, 19:45)

Ich wäre für eine angemessene CO2-Besteuerung im Binnenmarkt l]


Was wäre denn "angemessen"?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Laertes
Beiträge: 1046
Registriert: So 1. Nov 2015, 07:56
Benutzertitel: E PLURIBUS UNUM

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Laertes » Di 29. Sep 2020, 19:56

Realist2014 hat geschrieben:(29 Sep 2020, 19:50)
Was wäre denn "angemessen"?

Dass a) die notwendigen Gegenmassnahmen möglichst damit gegenfinanziert werden können und b) gesellschaftlicher Konsens erreichbar bleibt, was die Höhe angeht. Letztlich ist das primär eine politische Frage, keine wirtschaftliche, wie auch Mineralölsteuer, Sozialversicherungsbeiträge etc.
"Der freiheitliche, säkularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann."
(Ernst-Wolfgang Böckenförde)
Benutzeravatar
Kamikaze
Beiträge: 822
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 16:10
Benutzertitel: mittelalt

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Kamikaze » Mi 30. Sep 2020, 07:33

franzmannzini hat geschrieben:(29 Sep 2020, 19:28)
Ich produziere wenig bis gar keinen Abfall, ca. eine Einkaufstüte pro Monat.

Wie schaffen Sie das?
Alleine die Werbung, die trotz Aufkleber regelmäßig in meinem Briefkasten landet dürfte einmal im Monat meine Papiertonne füllen.
Von Unmengen an Plastik bei Supermarkt-Produkten und insb. Online-Lieferungen ganz zu schweigen.
Zwar versuche ich auch Müll zu sparen aber laut Ihrer Darstellung sind Sie da um Längen effizienter unterwegs als ich... Wie?
Wer viel kluges sagt ist klug,
wer zuhört ist weise.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 18983
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 30. Sep 2020, 07:39

Kamikaze hat geschrieben:(30 Sep 2020, 07:33)

Wie schaffen Sie das?
Alleine die Werbung, die trotz Aufkleber regelmäßig in meinem Briefkasten landet dürfte einmal im Monat meine Papiertonne füllen.
Von Unmengen an Plastik bei Supermarkt-Produkten und insb. Online-Lieferungen ganz zu schweigen.
Zwar versuche ich auch Müll zu sparen aber laut Ihrer Darstellung sind Sie da um Längen effizienter unterwegs als ich... Wie?


Es gibt Aufkleber für die Briefkästen „keine Werbung“ sowie die Möglichkeit, vor Ort mit Stofftasche einzukaufen und nicht bei Amazon zu bestellen. Der kleine Buchhändler um die Ecke freut sich.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Kamikaze
Beiträge: 822
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 16:10
Benutzertitel: mittelalt

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Kamikaze » Mi 30. Sep 2020, 07:50

Billie Holiday hat geschrieben:(30 Sep 2020, 07:39)

Es gibt Aufkleber für die Briefkästen „keine Werbung“ sowie die Möglichkeit, vor Ort mit Stofftasche einzukaufen und nicht bei Amazon zu bestellen. Der kleine Buchhändler um die Ecke freut sich.

Diese Möglichkeiten nutze ich bereits. Leider gibt es nicht alles "um die Ecke" und vieles, was in die Stofftasche wandert ist trotzdem in Plastik eingeschweißt (ob man das gut findet oder nicht). ;)
Wer viel kluges sagt ist klug,
wer zuhört ist weise.
Benutzeravatar
grün
Beiträge: 346
Registriert: So 1. Nov 2015, 02:09

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon grün » Mi 30. Sep 2020, 08:54

Sören74 hat geschrieben:Es wird zwar viel geredet, aber was hilft global gesehen wirklich, das derzeitige Klima zu erhalten?


Endlich aufhören sich zu vermehren.
http://vhemt.org/dindex.htm
Die Ideen der Linken sind vor allem langweilig.
-- Nicolás Gómez Dávila
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 18983
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 30. Sep 2020, 10:21

Kamikaze hat geschrieben:(30 Sep 2020, 07:50)

Diese Möglichkeiten nutze ich bereits. Leider gibt es nicht alles "um die Ecke" und vieles, was in die Stofftasche wandert ist trotzdem in Plastik eingeschweißt (ob man das gut findet oder nicht). ;)


Das stimmt. Diese Plastikhäute sind fürchterlich.

Bei uns im Büro werden Kabelbinder in China bestellt, weil im Baumarkt um die Ecke diese ein paar Cent teurer sind. Ich habs auch nicht geglaubt.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
naddy
Beiträge: 2511
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon naddy » Mi 30. Sep 2020, 13:20

Kamikaze hat geschrieben:(30 Sep 2020, 07:50)

Diese Möglichkeiten nutze ich bereits. Leider gibt es nicht alles "um die Ecke" und vieles, was in die Stofftasche wandert ist trotzdem in Plastik eingeschweißt (ob man das gut findet oder nicht). ;)

Gewöhnlich wird sowas mit dem Passepartout-Argument: "Der Kunde will das so!" begründet. Daß man dem Kunden allerdings in den seltensten Fällen die Wahl läßt, wird leider verschwiegen. Schließlich müssen die Discounter ihr Geschäftsmodell beschützen.
"Das gefährliche an der Dummheit ist, daß sie die dumm macht, die ihr begegnen." (Sokrates).

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: roli und 1 Gast