Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30716
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Adam Smith » Sa 1. Aug 2020, 19:18

Milady de Winter hat geschrieben:(01 Aug 2020, 19:17)

Also nicht. Ok. :)


Doch schon.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 27515
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Cobra9 » Sa 1. Aug 2020, 19:40

Mendoza hat geschrieben:(01 Aug 2020, 18:02)

Mächtig gewaltig. Die Liste sieht aus als müssten das eine Millionen Soldaten sein. Sind zwar nur 1300 (1/30tel der US-Truppen in D), aber immerhin mehr als ich dachte. Da werde ich mich ab Montag wieder anstrengen auf der Arbeit damit das alles finanziert werden kann und deine Kollegen möglichst lange nichts machen müssen. Also nichts zerstören und niemanden töten müssen was ja im Ernstfall ihre einzige Daseinsberichtigung ist.


Wieder falsch. Es sind rund 2.600 - 3.600 Deutsche IM Auftrag der Bundeswehr ständig in den USA oder in Rotation der Ausbildungskontigente. Ansonsten hast Du Recht es sind weniger Bundeswehrsoldaten dort als US Truppen in Deutschland. Aber natürlich wieder mal der Blindflug muss sein. 184.000 Mann insgesamt gegenüber 1,4 Millionen plus aktive Nationalgarde. Insgesamt haben die US locker 1,6 Millionen Manpower.

Wie soll die Bundeswehr bitte in der Lage sein ein ähnlich großes Kontingent IM Ausland aktiv zu haben. Erkläre mal sachlich. Das wäre bsp. was das Herr an Kampftruppen verfügbar hat in der Regel.

Wenn Du mir erklären könntest wer die USA in Ihrem Kerngebiet direkt angreifen will bitte ich um Aufklärung.

Aber ein bisschen seltsam wenn das derzeit stärkste Militär der Welt plus jeweils Nationalgarde auf uns angewiesen wäre. Das Gegenteil ist der Fall.

Meine Kollegen ? Seh Ich am Montag wieder im Büro :p
Ich bin ganz normal angestellt bei einem Security Consulter und Security Dienstleister. Aber klar ohne Argumente muss man auf Standard Phrasen kommen.

Ja es kann passieren das Menschen getötet werden, zu schaden kommen oder es zu Zerstörung kommt. Teil des Soldat sein. Aber genau so unterstützt man Zivilisten, springt ein wenn der Baum brennt oder Wald.

Lehnst Du auch Polizei ab. Kann auch passieren jemand Töten oder verletzen zu müssen. Kein Soldat tötet leichtfertig.

Aber ja Ich geb zu manchmal zieh Ich die Uniform noch an. Hab ich während Corona gemacht. Während Corona beispielsweise indem Wir logistische Unterstützung geleistet haben, medizinische Unterstützung aufgeboten haben und Essen verteilt haben in Aktersheimen sowie viele andere Dinge. Wenn es Waldbrände gibt helfen wir ebenfalls oder wenn Land unter ist. Oder wenn Lawinen abgehen.

Die wirklich guten Soldaten sind vom SAR . Die Bundeswehr ist natürlich nicht das Thw. Aber ihre Aufgaben sind vielfältig ebenso ihre Möglichkeiten.

Was hast Du denn gemacht während
Corona. Aktiv bei DRK, Thw, Feuerwehr oder sowas? Oder daheim gesessen.

Weisst Du sachlich ist Kritik okay. Aber bei Dir ist es teilweise unsachlich, oberflächlich. Wir leben in keiner perfekten Welt.
I don't give a Damm
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 27515
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Cobra9 » Sa 1. Aug 2020, 19:46

Adam Smith hat geschrieben:(01 Aug 2020, 18:25)

Die USA bildet die deutsche Luftwaffe aus.


Seit wann das bitte :?:


Die militärische Laufbahn beginnt, sofern der Bewerber nicht schon Soldat war, als Offizieranwärter mit der Ausbildung zum Offizier an der Offizierschule der jeweiligen Teilstreitkraft. Die Hubschrauberpiloten des Heeres starten an der Offizierschule des Heeres (OSH) in Dresden. Transportflugzeugführer, die sowohl bei der Luftwaffe als auch bei der Marine Verwendung finden, und für diese beiden Teilstreitkräfte eingeplante Hubschrauberführer fangen an der Offizierschule der Luftwaffe (OSLw) in Fürstenfeldbruck, bzw. an der Marineschule Mürwik (MSM) an. Jetpiloten gibt es mittlerweile ausschließlich bei der Luftwaffe.


Ausschließlich in Deutschland. Für die Luftwaffen- und Marinepiloten sowie für die Waffensystemoffiziere findet die erste Phase der fliegerischen Ausbildung in der 9. Inspektion der OSLw in Fürstenfeldbruck statt.


Die USA bilden nicht unsere Soldaten aus, nur teilweise. Sie stellen aber Gelände zur Verfügung.


Für die angehenden Jetpiloten geht es beim Euro NATO Joint Jet Pilot Training (ENJJPT) auf der Sheppard AFB in Wichita Falls, Texas und Waffensystemoffiziere zur 2. Deutsche Luftwaffenausbildungsstaffel auf der Naval Air Station Pensacola in Pensacola, Florida weiter.


Es sind aber Nato oder deutsche Staffeln wo ausgebildet wird. Nur bei dem Geländeprofil bieten sich die USA.
I don't give a Damm
Mendoza
Beiträge: 714
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 06:28

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Mendoza » Sa 1. Aug 2020, 20:22

Cobra9 hat geschrieben:(01 Aug 2020, 19:40)

Wieder falsch. Es sind rund 2.600 - 3.600 Deutsche IM Auftrag der Bundeswehr ständig in den USA oder in Rotation der Ausbildungskontigente.


Dann ist das eine Zeitungsente oder der Artikel ist zu alt (von 2012). Oder wie erklärst du die Differenz?
https://www.derwesten.de/politik/bundes ... 63573.html

Bundeswehr hat 80 Standorte in den USA
In Nordamerika sind 1300 Bundeswehrsoldaten stationiert, verteilt auf 80 Standorte. Die Luftwaffe stellt das Gros des Kontingents, über 900 Mann. In New Mexico herrschen ideale Bedingungen für ihre Piloten: 300 Sonnentage im Jahr, beste Sicht, die Gebiete so dünn besiedelt, dass keiner über Tief- und Nachtflüge klagt. Und den Lärm nennt man hier nur den „Sound of Freedom“, den Klang der Freiheit. Im texanischen El Paso werden die Soldaten für das Patriot-Luftabwehrsystem geschult. Der Stützpunkt Fort Bliss ist nach Angaben der Bundeswehr größer als das Ruhrgebiet. Über 34 000 amerikanische Soldaten leben hier.


Und Polizei mit Soldaten zu vergleichen ist ziemlich schräg. Polizisten setzen Recht und Gesetz durch. Soldaten - so sie im Feindesland sind - scheren sich ein Dreck um deren Gesetze! Und wieviel Menschen sind wohl in den letzten 100 Jahren durch Polizisten umgekommen im Verhältnis zur Armee??

Nein, ich kämpfe nicht hauptamtlich gegen Corona. Stell dir vor: Es gibt auch noch andere sinnvolle Tätigkeiten. Wir bauen Heizkessel, falls es dich interessiert. Ich würde auch lügen, wenn ich sagen würde dass ich Militärs besonders sympathisch finde. Sie sind für mich ein notwendiges Übel. Mehr nicht. So viel wie nötig, so wenig wie möglich!
Churchill "Dem Kapitalismus wohnt ein Laster inne: Die ungleichmäßige Verteilung der Güter. Dem Sozialismus hingegen wohnt eine Tugend inne: Die gleichmäßige Verteilung des Elends."
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30716
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 06:45

Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2320
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Chajm » So 2. Aug 2020, 12:57


Nicht ueberall, wo USA draufsteht, ist auch USA drin.
Das "Taktisches Ausbildungskommando der Luftwaffe USA" ist eine Diensstelle/Einheit der deutschen Bundesluftwaffe in den USA.
ZITAT:
Auftrag
Das Taktische Ausbildungskommando Luftwaffe USA wurde am 1. Juli 2016 aufgestellt. Mit dem TaktAusbKdoLw USA wurde die truppendienstliche Führung aller fliegerischen Ausbildungseinrichtungen in den USA und Kanada durch ein übergeordnetes Führungselement sichergestellt. Die Aufstellung war vor dem Hintergrund der bevorstehenden Auflösung des Fliegerischen Ausbildungszentrums im Jahre 2019 erforderlich geworden, um eine durchgängige truppendienstliche Führung innerhalb der Luftwaffe auch zukünftig zu gewährleisten. Aufgrund der Entscheidung des Bundesministeriums der Verteidigung vom 12. April 2016, den Standort Holloman Air Force Base aufzugeben, verlegte das Kommando zum 1. April 2019 an den Standort Sheppard Air Force Base.
https://www.bundeswehr.de/de/organisati ... twaffe-usa
Wie man da auf den Dreh kommt, dass "die USA" deutsche Piloten ausbildet, ist mir nicht ganz ersichtlich. Dass "in den USA" deutsche Piloten ausgebildet werden, hat keiner bestritten.
Und das von Ihnen Behauptete geht selbst aus Ihren Links nicht hervor - es sei denn ...!
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30716
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 13:28

Chajm hat geschrieben:(02 Aug 2020, 12:57)

Nicht ueberall, wo USA draufsteht, ist auch USA drin.
Das "Taktisches Ausbildungskommando der Luftwaffe USA" ist eine [b]Diensstelle/Einheit der deutschen


Die Bundeswehr wird in den USA aber bestimmt Einrichtungen und Flugsimulatoren der US Air Force nutzen.

Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2320
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Chajm » So 2. Aug 2020, 13:49

[quote="Adam Smith"](02 Aug 2020, 13:28)

Die Bundeswehr wird in den USA aber bestimmt Einrichtungen und Flugsimulatoren der US Air Force nutzen.
Lassen Sie doch die rabulistischen Taschenspielertricks - selbst die Nutzung von Einrichtungen der US Navy oder Air Force durch deutsche Piloten waehrend ihrer Ausbildung in den USA macht Ihre Behauptung, "die USA" wuerden deutsche Piloten ausbilden, nicht wahrer.
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30716
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 13:52

Dann ist das auch nur ein billiger Trick, denn in Wirklichkeit ist alles ganz anders.


US-Militär setzt Flugtraining saudischer Piloten aus



https://orf.at/stories/3147191/
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2320
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Chajm » So 2. Aug 2020, 14:46

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 13:28)

Die Bundeswehr wird in den USA aber bestimmt Einrichtungen und Flugsimulatoren der US Air Force nutzen.

Lassen Sie doch diese rabulistischen Taschenspielertricks! Selbst die Nutzung von Technik und Infrastruktur der US Navy oder der US Air Force durch deutsche Piloten waehrend ihrer Ausbildung in den USA bedeutet nicht, dass "die USA" deutsche Luftwaffenpiloten ausbildet.
Das "Taktisches Ausbildungskommando der Luftwaffe USA" untersteht dem deutschen Verteidigungsministerium und nutzt lediglich, wie bereits erwaehnt, die Infrastruktur der jeweiligen Base in den USA.
Und selbst der im Video gezeigte "Flugsimulator" entspricht nicht dem, was ich von meiner Zeit als "Liaison Officer" bei der US Air Force kenne.
Sie haben sich mit Ihrer Behauptung, dass "die USA" deutsche Piloten ausbildet, einfach verrannt.
Haetten Sie geschrieben, dass "in den USA" deutsche Piloten ausgebildet werden - keiner haette Ihnen widersprochen.
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30716
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 14:52

Chajm hat geschrieben:(02 Aug 2020, 14:46)

Lassen Sie doch diese rabulistischen Taschenspielertricks! Selbst die Nutzung von Technik und Infrastruktur der US Navy oder der US Air Force durch deutsche Piloten waehrend ihrer Ausbildung in den USA bedeutet nicht, dass "die USA" deutsche Luftwaffenpiloten ausbildet.
Das "Taktisches Ausbildungskommando der Luftwaffe USA" untersteht dem deutschen Verteidigungsministerium und nutzt lediglich, wie bereits erwaehnt, die Infrastruktur der jeweiligen Base in den USA.
Und selbst der im Video gezeigte "Flugsimulator" entspricht nicht dem, was ich von meiner Zeit als "Liaison Officer" bei der US Air Force kenne.
Sie haben sich mit Ihrer Behauptung, dass "die USA" deutsche Piloten ausbildet, einfach verrannt.
Haetten Sie geschrieben, dass "in den USA" deutsche Piloten ausgebildet werden - keiner haette Ihnen widersprochen.


Auch dann hätte es Widerspruch gegeben.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2320
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Chajm » So 2. Aug 2020, 14:53

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 13:52)

Dann ist das auch nur ein billiger Trick, denn in Wirklichkeit ist alles ganz anders.



https://orf.at/stories/3147191/

Sie verrennen sich immer mehr - aber nun gut, das ist Ihre Entscheidung.
Die in Rede stehenden saudischen Piloten/Soldaten werden vom US Miltaer ausgebildet, weil sie auf US Maschinen fliegen bzw. diese warten sollen.
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."
Mendoza
Beiträge: 714
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 06:28

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Mendoza » So 2. Aug 2020, 14:54

Also ich habe mir auch nochmal die Liste (https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der ... im_Ausland) von Cobra angeschaut (weil ich ja so viel Blödsinn schreibe): Soweit ich das überblicke werden die Deutschen in den USA ausschließlich auf den Stützpunkten der US-Army ausgebildet - von deutschen Ausbildern sicherlich und vielleicht auch in eigenen Gebäuden. Von eigenständigen, deutschen Militärbasen vergleichbar mit den US-amerikanischen in D ist weit und breit nichts erkennen! Ja, die Bundeswehr hat dort ein paar Leute untergebracht und bildet Piloten aus. Das war es aber auch! Und "danke" nochmal für die ungerechtfertigten Beschimpfungen!
Churchill "Dem Kapitalismus wohnt ein Laster inne: Die ungleichmäßige Verteilung der Güter. Dem Sozialismus hingegen wohnt eine Tugend inne: Die gleichmäßige Verteilung des Elends."
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2320
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Chajm » So 2. Aug 2020, 14:55

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 14:52)

Auch dann hätte es Widerspruch gegeben.

Nein (von mir defintiv nicht) - aber gut, es ist einzig Ihre Entscheidung, gegen den Wind zu pinkeln.
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30716
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 14:56

Chajm hat geschrieben:(02 Aug 2020, 14:53)

Sie verrennen sich immer mehr - aber nun gut, das ist Ihre Entscheidung.
Die in Rede stehenden saudischen Piloten/Soldaten werden vom US Miltaer ausgebildet, weil sie auf US Maschinen fliegen bzw. diese warten sollen.


Saudi-Arabien kauft schließlich auch US-Maschinen.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30716
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 15:02

Chajm hat geschrieben:(02 Aug 2020, 14:55)

Nein (von mir defintiv nicht) - aber gut, es ist einzig Ihre Entscheidung, gegen den Wind zu pinkeln.


Einer hätte sich schon gefunden. Ganz bestimmt.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30716
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 15:07

Mendoza hat geschrieben:(01 Aug 2020, 20:22)

Dann ist das eine Zeitungsente oder der Artikel ist zu alt (von 2012). Oder wie erklärst du die Differenz?
https://www.derwesten.de/politik/bundes ... 63573.html


Im texanischen El Paso werden die Soldaten für das Patriot-Luftabwehrsystem geschult.


Das wusste ich gar nicht.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2320
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Chajm » So 2. Aug 2020, 15:10

Mendoza hat geschrieben:(02 Aug 2020, 14:54)

Also ich habe mir auch nochmal die Liste (https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der ... im_Ausland) von Cobra angeschaut (weil ich ja so viel Blödsinn schreibe): Soweit ich das überblicke werden die Deutschen in den USA ausschließlich auf den Stützpunkten der US-Army ausgebildet - von deutschen Ausbildern sicherlich und vielleicht auch in eigenen Gebäuden. Von eigenständigen, deutschen Militärbasen vergleichbar mit den US-amerikanischen in D ist weit und breit nichts erkennen! Ja, die Bundeswehr hat dort ein paar Leute untergebracht und bildet Piloten aus. Das war es aber auch! Und "danke" nochmal für die ungerechtfertigten Beschimpfungen!

Q.E.D.
Und zu Letzterem:
https://media3.giphy.com/media/ylPWDQua ... =200w.webp
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2320
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Chajm » So 2. Aug 2020, 15:11

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 15:07)

Das wusste ich gar nicht.

Ich habe die Befuerchtung, dass dies nicht das Einzige ist, was sich Ihrer Kenntnis entzieht - aber gut, ich kann mich taeuschen.
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30716
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Die Obergrenze für US-Soldaten kommt

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 15:14

Chajm hat geschrieben:(02 Aug 2020, 15:11)

Ich habe die Befuerchtung, dass dies nicht das Einzige ist, was sich Ihrer Kenntnis entzieht - aber gut, ich kann mich taeuschen.


Es gibt viele Dinge die ich nicht weiss.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste