Qualitätsmedien vs Trump Derangement Syndrome

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11811
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Qualitätsmedien vs Trump Derangement Syndrome

Beitragvon Cat with a whip » Mi 21. Nov 2018, 21:33

Alexyessin hat geschrieben:(21 Nov 2018, 00:55)

Ob diese Akkreditierung ein Leben lang gilt, weiß ich nicht. Aber das diese Akkreditierung momentan gilt ist Fakt - und daher ist diese eben auch einklagbar.
Onkel Donald kann halt nicht einfach schalten und walten wie er meint. Die USA sind halt eine Demokratie und keine Monarchie.


Der Punkt ist, dass der Präsident nicht über dem Rechtsstaat steht.

Ausgangslage ist, und davon soll abgelenkt werden, dass es nicht zulässig ist selektiv Journalisten aufgrund deren abweichenden Meinung als Vergeltungsmaßnahme den erteilten Zutritt zu Veranstaltungen des WH zu verweigern. Dazu gibt es mehrere Gerichtsurteile, weil dies ja nicht der erste dieser Fälle ist.

Bereits im Sommer wurde die CNN-Journalistin Kaitlan Collins ausgeschlossen, nachdem sie eine Frage zu Putin und Cohen stellte. Bereits damals hatte die WHCA und sogar Chris Wallace von Fox News, die eher dem Präsidenten die Eier lecken das Vorgehen scharf kritisert und die Solidarität bekundet.

Mit dem wiederholten Versuch unangenehme Fragen zu blocken indem man ein Exempel statuiert hat der Präsident den Bogen eben überspannt. Und CNN hat sich durchgesetzt weil das Recht auf Seite von CNN ist. So einfach ist das.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11811
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Qualitätsmedien vs Trump Derangement Syndrome

Beitragvon Cat with a whip » Do 22. Nov 2018, 20:40

Bei Fox News, dem Hof und Speichelleckersender des Präsidenten drehen die Irren und Rechtsradikalen die Schraube immer weiter.

Die dort verbreiteten Absurditäten kann man nur noch als verfassungsfeindlich bezeichen, so wird bereits in einer Propagandashow die Aufhebung der Gewaltenteilung gefordert, der Präsident müsse Richter zur Hölle schicken und behauptet es gäbe kein Recht darauf den Präsidenten zu befragen/auszufragen/hinterfragen, d.h. also das Recht auf öffentliche Kritik der Regierung in Abrede gestellt.

Es ist bekannt, dass Fox News und die Administration in Sachen PR eng zusammenarbeiten und mittlerweile einige Hosts bei Fox News als Stichwortgeber und Souffleure des Präsidenten agieren.

https://www.thewrap.com/lou-dobbs-sugge ... im-acosta/
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11811
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Qualitätsmedien vs Trump Derangement Syndrome

Beitragvon Cat with a whip » Mi 28. Nov 2018, 00:53

Der Sender MSNBC weitet seinen Boykott gegen Mitglieder der Regierung aus. Er wird ab sofort keine Pressebriefings des Weissen Haus mehr übertragen, die unter Sarah Sanders zur Propagandaveranstaltung verkommen sind. MSNBC gibt als Grund an dass es nicht als Plattform zur Verbreitung der Lügen aus dem WH zur Verfügung steht. Bisher weigerte sich der Sender einzelne wahrheitswidrige und verhetzende Beiträge von Kudlow und Trump zu senden.

Eine recht vernünftige Vorgehensweise, denn den verlogenen und seichten Müll den diese kaputten Typen verbreiten hält eh neimand auf Dauer mit mehr als 2 Gehirnzellen aus. Es macht da mehr Sinn deren Unfug mit einer Korrektur zu kommentieren und mit Richtigstellungen einzuordnen.

While other networks are still falling for the chasing of the shiny object that is the White House press briefing, MSNBC has decided to place facts first. They are simply not going to give this administration an unchecked platform to use to lie and deceive their viewers. The Trump administration has used journalism and journalistic principles as a weapon to spread false information.

MSNBC is putting facts first, and judging from viewer feedback that I have received, their stance is highly appreciated.


https://www.politicususa.com/2018/11/27 ... efing.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11811
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Qualitätsmedien vs Trump Derangement Syndrome

Beitragvon Cat with a whip » Fr 7. Dez 2018, 10:28

Erneute Bombendrohung gegen CNN in New York, fast zeitglich zu einem Tweet des Präsdienten, in dem er wie so oft pauschal versucht die Bevölkerung gegen die Medien aufzuhetzen.

https://edition.cnn.com/2018/12/06/us/c ... index.html

Donald J. Trump
‏Verifizierter Account @realDonaldTrump

FAKE NEWS - THE ENEMY OF THE PEOPLE!
04:08 - 7. Dez. 2018
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11811
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Qualitätsmedien vs Trump Derangement Syndrome

Beitragvon Cat with a whip » Do 3. Jan 2019, 01:02

Mittlerweile sieht man öfters in den Schlagzeilen mit Bezug zu Trumps bewusst wahrheitswidrigen Äusserungen nicht mehr einfach dessen Behauptungen als bloses Zitat.
Erfreulicherweise werden diese stattdessen gleich in der Überschrift als solche herausgestellt/eingeordnet und korrigiert. Damit vermeidet man als Phrasenautomat und Multiplikator der Unwahrheiten des Päsidenten zu fungieren.

Beispiel:
Trump falsely claims Mexico is paying for wall, demands taxpayer money for wall in meeting with Democrats
https://www.washingtonpost.com/business ... fbf989513e
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11811
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Qualitätsmedien vs Trump Derangement Syndrome

Beitragvon Cat with a whip » Mi 9. Jan 2019, 15:15

"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11811
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Qualitätsmedien vs Trump Derangement Syndrome

Beitragvon Cat with a whip » Do 10. Jan 2019, 12:05

Herrlich. Trump erzählt den Medien irgendwas, was diese dann berichten und dann schimpft er über die "bekloppten" Medien weil diese das entsprechend berichten.

“It’s not going to change a damn thing, but I’m still doing it,” he told anchors at an off-the-record lunch before his speech.

https://www.nytimes.com/2019/01/08/us/p ... peech.html


Donald J. Trump
‏@realDonaldTrump

Gave an OFF THE RECORD luncheon, somewhat of a White House tradition or custom, to network anchors yesterday - and they quickly leaked the contents of the meeting. Who would believe how bad it has gotten with the mainstream media, which has gone totally bonkers!
04:53 - 10. Jan. 2019


https://twitter.com/realDonaldTrump/sta ... 3771785216
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11811
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Qualitätsmedien vs Trump Derangement Syndrome

Beitragvon Cat with a whip » Fr 11. Jan 2019, 06:32

Studie offenbart, dass in der Altersgruppe über 65 sog. "Fake News" am fleissigsten verbreitet werden.

People over 65 share fake news stories on Facebook more than any other age group, study says

https://edition.cnn.com/2019/01/10/us/e ... term=image
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12665
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Qualitätsmedien vs Trump Derangement Syndrome

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 11. Jan 2019, 09:10

Cat with a whip hat geschrieben:(11 Jan 2019, 06:32)

Studie offenbart, dass in der Altersgruppe über 65 sog. "Fake News" am fleissigsten verbreitet werden.


https://edition.cnn.com/2019/01/10/us/e ... term=image

da kommt leider keine gute erklärung.
2 theorien: es sind kaum gebildete leute, wie viele trumpanhänger. oder aber es sind gut gebildete leute die fakes schnell erkennen und anderen, auch gebildet, darauf aufmerksam machen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11811
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Qualitätsmedien vs Trump Derangement Syndrome

Beitragvon Cat with a whip » Fr 11. Jan 2019, 13:54

Was bei dem CNN-Artikel weniger herauskommt ist, dass es nicht nur beim Alter eine starke Korrelation gibt, sondern auch bezüglich der Ideologie.

Es sind frappierend vielfach mehr Nutzer die aufgrund Fremdzuschreibung und Selbstbeschreibung Konservative und Independents, die Fake News teilen, als Liberale (was in den USA auch sinngemäß Linke, bzw. Sozialdemokraten mit einschliesst).
Fake News-Teiler sind eher diejenigen, die ansonsten nur wenige Inhalte über soziale Medien teilen. Bei den Nutzern, die sehr oft Inhalte teilen liegt die Wahrscheinlichkeit Fake News zu verbreiten bei einem Bruchteil.
Selbst wenn man diejenigen Nutzer mit starker Parteizugehörigkeit und die parteiischen Webseiten abzieht, teilt die Altersgruppe der Senioren ungleich mehr Fake News als junge Erwachsene. Selbst Geschlecht, Herkunft, Einkommen und Bildung kaben keinen Effekt.
Ansonsten ist bezüglich des altersabhängigen Wahlverhalten bekannt, dass die Wähler über 45 jeweils zur Hälfte konservativ und liberal wählen, hier gibt es also keinen Bias.

->Fake News Opfer: Alt und Konservativ.

Es wird auch darauf hingewiesen, dass das Teilen von Fake News Inhalten zu Beginn der des Wahlkampfs 2016 ein seltenes Phänomen war. Die Zahl der geteilten seriösen Inhalte lag Februar/März 2016 viermal höher als Fake News. Das änderte sich schlagartig im Sommer und gegen Ende des Wahlkampfs, als zuletzt die Zahl der Fake News die Summe aller Mainsstream-Medien überstieg.

http://advances.sciencemag.org/content/5/1/eaau4586
https://www.washingtonpost.com/news/mon ... 25743edb87
https://www.buzzfeednews.com/article/cr ... n-facebook
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11811
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Qualitätsmedien vs Trump Derangement Syndrome

Beitragvon Cat with a whip » Fr 18. Jan 2019, 11:56

Government-Shutdown und Trump Wall: Wie rechte Schund-Medien den Präsidenten mit Desinformation und Forderungen unter Druck setzen.

https://edition.cnn.com/2019/01/17/medi ... urce=twCNN
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11811
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Qualitätsmedien vs Trump Derangement Syndrome

Beitragvon Cat with a whip » Di 29. Jan 2019, 22:10

Bricht nun auch auch CNN wie MSNBC mit der Praxis Pressebriefings des WH live zu übertragen? CNN gibt auf Anfrage dafür keine besonderen Gründe an. Tatsächlich hatte CNN in der Zeit des aktuellen Briefings stattdessen eine Sendung mit Kamala Harris ausgestrahlt und später zeitversetzt eine geraffte Version des Frage-und-Antwort-Teils des Briefings gesendet. MSNC hatte das letzte Pressebriefing im Dezember 2018 nicht übertragen und verband mit der Begründung Kritik an der Lügen von Sanders.

On Monday, however, Sanders convened a room of media types and said, “Missed you guys” as she passed the baton to three officials — national security adviser John Bolton, Treasury Secretary Steven Mnuchin and National Economic Council Director Larry Kudlow — to address U.S. policy toward Venezuela.

The three finished their work just after 4 p.m., allowing Sanders to step up and take questions on the prospect of another shutdown, the employment of undocumented immigrants at President Trump’s golf club and other issues. As she jousted with the assembled media, however, CNN did something it doesn’t routinely do: It stayed away. CNN host Jake Tapper opened his show with an extensive discussion of the 2020 presidential candidacy of Sen. Kamala D. Harris (D-Calif.), with whom Tapper held a CNN town hall in Des Moines on Monday night. Moments later, the network aired a prepared package by White House reporter Kaitlan Collins on the first White House briefing of 2019 — complete with footage of Sanders, moments earlier, telling reporters that Trump doesn’t want to do another government shutdown.

But it didn’t go live from the White House briefing room.

The practice of cable-news networks to broadcast these sessions live has become a recent obsession of the Erik Wemple Blog. Last year, we wrote about how MSNBC led the pack in blowing off full live coverage of these sessions and grabbing only the newsworthy moments for subsequent clipping and commentary. “Handle with care” was the message — and an appropriate message in light of the frequent distortions and falsehoods that come tumbling from the lectern.

CNN’s move on Monday appeared to the Erik Wemple Blog to be a programmatic démarche. As a close watcher of these things, we’ve seen the network routinely uproot its regular coverage to take the feed from Sanders in the briefing room. Better said, the briefings have been part of CNN’s regular coverage — as they had been for all three cable-news networks for much of the Trump presidency. Looking back over Sanders’s “recent” briefings, it’s pretty clear that CNN defaulted to live and comprehensive coverage of these sessions: Dec. 18, Nov. 27, Oct. 29, Oct. 3, Sept. 10, Aug. 22, July 23, July 18, July 2, June 25, for example.

We asked the network about whether Monday’s decisions marked a turning point in handling Sanders’s appearances. A CNN source responded that there have been times when the network hasn’t taken the live feed and that it’s “common for us to dip in and out.”

The decision by both MSNBC and CNN on Monday to defend their airwaves from the often bogus pronouncements of prominent Trump officials could mean any number of things, including: 1) Nothing — CNN might have had peculiar reasons for its call, such as promoting its town hall with Harris, and it may return to default briefing coverage if Sanders ever presents herself again at the lectern; 2) Something — CNN may be discovering that its audience appreciates editorial discretion when it comes to White House lies, even though the network has done a good job of post-briefing fact-checking; 3) Everything — Monday could be a turning point for the media’s appreciation of its own role in covering the Trump White House. Maybe even Fox News will develop some self-regard on this front and air its own newsies instead of Sanders.


https://www.washingtonpost.com/opinions ... 3083a8b094
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11811
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Qualitätsmedien vs Trump Derangement Syndrome

Beitragvon Cat with a whip » Fr 1. Feb 2019, 13:11

Des KAISERs neue Kleider, die x-te Erzählung.

Geheimdienstchefs und Strafverfolgungsbehörden wurden im US Senat zu Fragen der äusseren und inneren Sicherheit geladen, in denen sie mit ihren Bewertungen ein gänzlich anders Bild der Lage als der Präsident zeichnen.

Videobeitrag im Link über die letzte traurige Posse um Trumps kindische Torheit, seine Inkompetenz, Ignoranz und Unwissen über das Expertenwissen der US Geheimdienste und der Strafverfolungsbehörden zu stellen. Und dem sich daraus ergebenden Widerspruch diesen mit einem zum Scheitern verurteilten Versuch mit lächerlichen Lügen auf dem geistigen Nivau eines Dreijährigen zu verwischen: Chuck Schumer rief nach der Anhörung die Geheimdienstleute dazu auf den Präsidenten "zu erziehen" während Pelosi Trump eine geringe "Aufmersamkeitsspanne" attestierte, womit sie offensichtlich auf die Amtsunfähigkeit Trumps anspielen. Aber eigentlich nur aussprechen, was viele längst wissen. Trump fällt darauf nichts anders ein, als die Behördenchefs ins Oval Office zu einem Gespräch einzuladen, die er zuvor noch per Twitter auf die Schulbank schicken wollte. Über dieses Gespräch gibt es keine Dokumentation, Trump behauptete später über das Gespräch, dass die Behördenleiter seinen Ansichten recht gegeben hätten. Offensichtlich ein erneuter kindischer Täuschungsversuch durch den Präsidenten, denn in der dokumentierten und vielfach bezeugten Senatsanhörung sagten sie das Gegenteil.

Trump says he summoned intel chiefs after hearing they contradicted him

Donald Trump told the New York Times that, after hearing that his top intelligence leaders contradicted him in congressional testimony, he summoned them to the Oval Office where he claimed they said they were mischaracterized. Lawrence separates fact from fiction with Rep. Eric Swalwell and Jason Johnson.Feb. 1, 2019


https://www.msnbc.com/the-last-word/wat ... 5654211530
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11811
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Qualitätsmedien vs Trump Derangement Syndrome

Beitragvon Cat with a whip » Di 5. Feb 2019, 20:46

MSNBC wird Dienstag abend die SOTU adress mit Faktencheck übertragen. Für Europa natürlich zu einem Zeitpunkt wenn dort bereits Mittwoch morgen ist.

https://www.adweek.com/tvnewser/heres-h ... ess/391887
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste