Supreme Court

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1762
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:03

Re: Supreme Court

Beitragvon Zinnamon » Sa 29. Sep 2018, 11:29

Cat with a whip hat geschrieben:(29 Sep 2018, 11:20)

...
Er hat wie man sah mehrfach gelogen und sich agressiv und parteiisch gezeigt, ist Fragen ausgewichen und hat noch dazu seine Sache zu einer politische gemacht indem er von Trumps Wahlsieg 2016 und der Rache Clintons sprach. Das war ein extrem schlechtes Vorstellungsgespräch das K. abgab.


Aber doch nicht schlecht in den Augen der Reps. Diese Leute tolerieren auch Trump. Und man kann da im Grunde nichts belastbares mehr erwarten mittelfristig. :?
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 9841
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Supreme Court

Beitragvon Kritikaster » Sa 29. Sep 2018, 11:53

Jordanes hat geschrieben:(29 Sep 2018, 00:29)

Dann spricht auch nichts gegen eine Bestätigung Kavanaughs durch den Senat. Wenn Aussage gegen Aussage steht, keine Beweise existieren, ist Kavanaugh als unschuldig anzusehen und zu behandeln.

Da es sich um kein Strafverfahren handelt, ist das etwas anders zu bewerten.

Die Anhörung hat, entgegen Deiner Auslegung, ergeben, dass es berechtigte Zweifel an der Eignung Kavanaughs gibt, bis zu einem selbst gewählten Ausscheiden das angestrebte Amt angemessen zu bekleiden. Die nur aufgrund parteiinternen Drucks zustande gekommene, erneut halbseidene Entscheidung Trumps, nun doch dem FBI einen einwöchigen (lol) Ermittlungsauftrag zu erteilen, macht dies überdeutlich.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3202
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Supreme Court

Beitragvon TheManFromDownUnder » Sa 29. Sep 2018, 12:14

Cat with a whip hat geschrieben:(29 Sep 2018, 11:20)

Sicherlich nicht, denn bei den Erwägungen gehts ja nicht um ein Tribunal und die Frage hat er oder nicht, sondern auch darum welche Eindruck K. macht und wie ersich verhält.
Er hat wie man sah mehrfach gelogen und sich agressiv und parteiisch gezeigt, ist Fragen ausgewichen und hat noch dazu seine Sache zu einer politische gemacht indem er von Trumps Wahlsieg 2016 und der Rache Clintons sprach. Das war ein extrem schlechtes Vorstellungsgespräch das K. abgab.


So empfand ich es auch. Krokodils Traenen taeuschen darueber nicht hinweg.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Supreme Court

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 29. Sep 2018, 13:05

vllt ist diese site was für euch. besonders der chart hat mich erstaunt.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Supreme Court

Beitragvon Cat with a whip » Sa 29. Sep 2018, 21:52

Kavanaughs Märchen.

Wirklich witzig als Kavanaugh von Sen. Whitewater nach der Bedeutung der Begriffe von Boof und Devil's Triangle aus seinem studentischen Jahrbuch gefragt wird.
Er wäre wohl peinlich geworden wenn er die Wahrheit gesagt hätte.

https://www.cbsnews.com/news/boofed-dev ... ook-jokes/

Gleich nach K. Schilderungen wurde anonym aus dem Kongress der WIKI-Eintrag zu Devil's Triangle um die Variante K. erweitert.
https://eu.usatoday.com/story/news/poli ... 453087002/
https://www.fastcompany.com/90243837/wh ... edia-edits

Die WP listet einige seiner irreführenden und falschen Behauptungen auf.
https://www.washingtonpost.com/politics ... ae0a88bbd8

Die NYT lässt auch nicht auf sich warten.
https://www.nytimes.com/2018/09/28/us/p ... check.html

Twitternutzer wundern sich:
https://www.comicsands.com/brett-kavana ... 61325.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Supreme Court

Beitragvon Nomen Nescio » So 30. Sep 2018, 05:38

schau mal an
The American Bar Association had concerns about Kavanaugh 12 years ago. Republicans dismissed those, too.

how Kavanaugh’s ‘little lies’ will catch up to him in the FBI investigation
“We’ve heard about this being a trial and what the burden of proof is,” Moore began. “When you have an investigation, they will look at his credibility. If a witness says he was impaired, passed out, these are small things that we can see that he’s maybe not telling the truth about. When you don’t tell the truth on the little things, it casts doubt on your version of the big things.”

“If they develop evidence where he’s been drinking and passed out, that’s a problem,” he continued. “They’ll be interested, and frankly, I’ve been through the background checks, they want to know whether or not you’ve got an alcohol problem, whether or not you’ve got a substance abuse problem, has that been going on through his life. he was clear probably a dozen times when he talked about his affinity for drinking beer now. Nothing wrong with somebody having a beer. if this is a pattern through his life, that will end up in a report during his background check.”

Kavanaugh’s former Yale classmate says he perjured himself with obvious lies about boozing
Liz Swisher, the Yale roommate of Brett Kavanaugh accuser Debbie Ramirez, told CNN’s Chris Cuomo that the Supreme Court nominee lied to the Senate about his college drinking.

“I’ve known Brett since the very beginning of freshman year,” Swisher said, “and he was always one of the beer-drinking boys.”

The Kavanaugh acquaintance went on to say that although she never saw the nominee be “sexually aggressive,” she recalls him being a “sloppy drunk.”

Will Kavanaugh Be Forced to Recuse Himself
...should Kavanaugh fail to be confirmed and remain in his current job as a judge on the DC Circuit Court of Appeals, the situation changes slightly. On the circuit court, Kavanaugh would be bound by the Code of Judicial Conduct, which requires a judge to recuse himself if a reasonable person would doubt his ability to be impartial on a certain case



the story continues.
Dems expect Brett Kavanaugh to be confirmed — then impeached
Top Democrats are preparing to impeach Brett Kavanaugh if the appeals court judge is confirmed to the United States Supreme Court, Axios reports.

The push for impeachment of the jurist is expected to be a 2020 campaign issue.

“The impeachment talk reflects the conclusion of Democrats and Republicans close to the Senate Judiciary Committee that Kavanaugh’s confirmation is more likely than not
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Supreme Court

Beitragvon Cat with a whip » So 30. Sep 2018, 12:07

:D Hier informiert sich der Trump-Wähler:

https://www.youtube.com/watch?v=VqhRv7LpPig

FOX-News-Host Jeanine nimmt die gerade von Trump auf seiner Wahlkampfrede in WV getätigte Diffamierung der Demokratischen Partei als "Partei des Verbrechens" als Aufhänger für eine Gerichtssoap die eher einem fliegenden Standgericht mit Erschiessungskommando für einen Politiker der DEM ähnelt. Der Versuch der Demokraten den Bundesrichter Kavanaugh zu verhindern wird dem vorgefertigten Plot der Show entsprechend lediglich als weiterer als Mosaikstein in das große Bild der Partei des Verbrechens als vermeintlicher Beleg eingesetzt.

Der geladene GOP-Gast ist Dan Bongino, ein bei seinen bisherigen Versuchen politisch Fuß zu fassen erfolglose, rechtkonservative und libertäre Trump-Unterstützer. Er war früher Polizist und Geheimdiestmitarbeiter. Er tritt derzeit als konservativer Kommentator auf und ist bezahlter Redner für die NRA. Über mehrere Podcast-Dienste verbreitet er seine "The Dan Bongino Show" in der er u.a. Verschwörungstheorien über die Obama-Ära verbreitet.
https://en.wikipedia.org/wiki/Dan_Bongino

Die vorgebliche "Richterin" Jeanine besetzt dabei gleichzeitig die Rolle der empörten Anklägerin mit viel Geschrei, Emotion und billigen Pathos für die GOP und gibt den Zuschauern eine implizite Wahlempfehlung mitgibt, als sie die immer faktenbasierten und nüchternen Argumente des demokratischen Gast am Ende unvermittelt abwürgt.
Zuletzt geändert von Cat with a whip am So 30. Sep 2018, 12:56, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Supreme Court

Beitragvon Nomen Nescio » So 30. Sep 2018, 12:16

Cat with a whip hat geschrieben:(30 Sep 2018, 12:07)

:D Hier informiert sich der Trump-Wähler:

https://www.youtube.com/watch?v=VqhRv7LpPig

wenn ich die berichte aus der USA gut verstehe, dann wird kavanaugh unterstützt durch die hard core trumpanhänger.
ich hörte eine amerikanische frau sagen »much ado about nothing«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Supreme Court

Beitragvon Nomen Nescio » So 30. Sep 2018, 22:45

lassen wir es ein »sich irren« nennen, denn wieder wurde ein »fehler« gefunden
Supreme Court nominee Brett Kavanaugh said underoath that he had “no connections” to Yale prior to attending, arguing that hard work and ambition were the sole factors leading him to study at the prestigious institution of higher education.

However, that statement is verifiably untrue. In fact, Kavanaugh would be classified as a legacy student, because his grandfather Everett Edward Kavanaugh also attended Yale as an undergraduate student, The Intercept reported on Saturday, sharing an image of a 1928 yearbook.

“I have no connections there. I got there by busting my tail,” Kavanaugh, a who currently serves as a federal judge, said while testifying before the Senate Judiciary Committee last week.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Supreme Court

Beitragvon Cat with a whip » So 30. Sep 2018, 23:42

Kavanaugh, der Frauenversteher und naive Junge.

Kavanaugh hat Dutzende von Frauen gefunden, die ihn in offenen Briefen als jemanden preisen, der Frauen respektiert und fördert. Er trägt das wie ein Banner vor sich her und zählt bei jeder Gelegenheit Frauen auf, die sein Leben prägten – seine Mutter, seine Frau, seine Angestellten, seine Töchter.

Selbstdarstellung mit System

Für Demokraten kontrastiert dies scharf mit seinen politischen Kämpfen, in denen er unter anderem das Recht auf Schwangerschaftsabbruch aushöhlt. Hohl klang es auch, als Kavanaugh sich auf Fox News als unschuldigen Studenten beschrieb, der bis in seine 20er Jahre „Jungfrau“ geblieben sei.

Die Selbstdarstellung als ­Naiver hat bei Kavanaugh System. Als junger Jurist arbeitete er für Bundesrichter Alex Kozinski, der Frauen in seinem Büro mit sexistischen Witzen behelligte – Kavanaugh will nichts davon gemerkt haben. Auch als Rechtsberater für George W. Bush im Weißen Haus kam es Kavanaugh nach eigenen Angaben nicht in den Sinn, dass Dokumente der Demokraten mit der Aufschrift „geheim“, die ihm vorgelegt wurden, Diebesgut waren.

Er behauptet auch bis heute, dass er nichts von Vorbereitungen für die Nominierung mehrerer umstrittener Bundesrichter gewusst habe, obwohl sein Name in den E-Mail-Verteilern stand.

Kavanaugh war von Anfang an ein Aktivist der Republikaner – von seinem Job im Ermittlungsausschuss für die Amtsenthebung Bill Clintons über sein Engagement für die Ausweitung des Rechts auf das Tragen von Waffen bis zu seinen Versuchen, die LGBTIQ*-Gleichstellung zurückzudrängen.

Trump hat keine Zweifel

Trump ist einer der Gründe, weshalb Kavanaugh glauben kann, dass er es mit seiner Mischung von Naivität und Aggressivität in das Oberste Gericht schafft. Denn auch der Präsident duldet keine Zweifel an seiner Autorität. Ein anderer Grund für Kavanaughs Gewissheit ist die eigene Partei. Die Republikaner sind sich bei der Besetzung des Obersten Gerichtes traditionell so einig wie selten.

Kavanaughs Name kommt von einer Liste, die die Federalist Society aufgestellt hat. Sämtliche KandidatInnen darauf verteidigen die großen republikanischen Projekte – von Wahlkampffinanzierung durch Konzerne in unbegrenzter Höhe über die Einschränkung des Umwelt-, Klima- und Arbeitsrechts und die Bekämpfung von Gewerkschaften bis hin zum Zurechtstutzen des Wahlrechts zum Nachteil von Minderheiten, Studierenden und Armen. Sie stehen auch zur Schusswaffenlobby NRA, zum „Recht auf Leben“ und zur „traditionellen“ Ehe.

Für die Republikaner drängt die Zeit. Sollten sie bei den Kongresswahlen Anfang November ihre Mehrheit im Senat verlieren, hätte Trump keine Chance mehr, den freien Sitz im Obersten Gericht in seinem Sinne zu besetzen. Aber vorher könnte Trump den nächsten Namen aus der Liste der Federalist Society ziehen, falls Kavanaugh es wider Erwarten nicht über die FBI-Hürde schafft.

http://www.taz.de/Vorwuerfe-gegen-US-Ri ... /!5536619/
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Supreme Court

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 1. Okt 2018, 04:29

von einen amerikanischen bekannten bekam ich eine mail, die offensichtlich weiterbefördert werden muß.
Kavanaugh LIES

This meme is circulating. I, for sure, didn't write it, but thankful for it.
Citing Stanford University professor, Joel Beinen, (after Kavanaugh's testimony on 9.27.18, and prior to the delay authorized on Friday, 9.28.18):
"Here are some of the major lies that Kavanaugh has told:
1. He lied about Devil's Triangle. A Devil's Triangle is two different kinds of sexual acts, involving either a threesome, or three types of sexual intercourse with one woman in one night. It is not a drinking game. He lied about this several times and his classmates have called him out.
2. He lied about "bouf," which refers to anal intercourse, and not flatulence. He doubled down on this lie several times during testimony.
3. He lied about "Renata Alumnus." That referred to him going on a date with the purported class "slut." It was not about being her friend (and she recently said she was horrified by his yearbook references.) His testimony directly contradicts a poem about Renata written by one of his close friends found in the same yearbook he refers to himself as a Renata Alumnus, portraying Renata as a cheap and sleazy date.
4. He lied that the "Beach Week Ralph Club," which refers to vomiting from drinking at a traditional beach week (which all the schools around here have--we all know the expression). He lied and said it referred to his weak stomach.
5. He lied under oath about not watching Ford's testimony. Today. Witnesses saw him watching it. The Wall Street Journal reported he was watching it with others in the Senate's Dirksen Office Building. There are many press stories on this.
6. He lied about not knowing about stolen emails from the Democratic members of the judicial committee. He knew the emails were stolen and confirmed it in the emails the Judicial Committee republicans tried to suppress. The Washington Post gave him three pinocchios for this lie.
7. He lied about witnesses supporting his claims. They did not support his claims as he characterized their testimony. They generally supplied brief statements through lawyers about not remembering the party. This was no testimony. This was no independent investigation.
8. More specifically, Ford and Kavanaugh's mutual friend Leland Kaiser says while she does not remember that party, but she believes everything her friend Ford said about it. She has stated this to the press and it came up in testimony today.
9. Kavanaugh lied about his drinking. He drank a lot in the last year of high school and college (and several witnesses say he drank a lot for years afterwards). Several friends of mine who specialize in alcoholism said he exhibited signs of having drunk before this hearing. He was referred to by his college roommate as a sloppy and belligerent drunk. We saw glimpses of that belligerence today. Dozens of his contemporaries have confirmed how aggressive he becomes with drinking.
10. He lied that never drank on weekdays in the summer of 1982. In his own calendar, he referred to "skis," which he admitted refer to "brewskis," with Mark and PJ on Thursday July 1 in a calendar entry that matches closely Ford's account. Most of the people in that list were the same mentioned by Ford in her testimony. He drank. On that Thursday night. After working out.
11. He lied about Judge not remembering what happened. Six weeks after the incident, probably mid-August 1982, Ford reported seeing Judge at the Potomac Safeway in River Road near where we live. Local newspapers have confirmed that Judge worked there at the time Ford said. No one has refuted her testimony that Judge was "nervous" and had "turned white." The committee is still refusing to interview or depose or subpoena Judge.
12. He lied that "100 kegs or bust" did not indicate a lot of drinking in 1982-3. He was part of a group endeavoring to drink 100 kegs that year, and his best friend became a serious alcoholic and admitted to sexual assault resembling this assault during that period to his girlfriend. His girlfriend was also not deposed by the committee.
13. He lied about Trump in the first line of his first press conference as nominee. He lied about Trump doing more vetting than for any other Supreme Court nominee in modern history. In fact, Trump vetted much much less than other modern President's, admittedly working from short lists provided by two conservative think tanks, which he announced in advance he would limit his choice to. Several books have confirmed that Trump spent little time on the vetting.
14. He lied that he is "open to any investigation." He is not and is actively participating in blocking the testimony of eye witness Mark Judge, his girlfriend, and other participants. Judge is hiding out in a beach house on the eastern shore and Judge being interviewed by the FBI. Kavanaugh is actively involved in strategizing about evidence suppression, at all day strategy meetings with Trump's lawyers.
15. He lied about the nature of Mark's book. He said that both it was part of his therapy and coming clean as an alcoholic and drug addict, and called the book "fictional." It can't be both a testimonial of a recovering alcoholic and fictional at the same time.
16. He refuses to answer the question again and again about whether or not there should be an investigation and whether or not his friend Mark Judge should be questioned, further belying that he is "open to investigation."
17. He is lying about whether he was the "Bart O'Kavanaugh" in Mark Judge's book. He knows the drunken and vomiting "O'Kavanaugh" is him.
18. He is lying about never having forgot anything about the night after a night of drinking. There are several testimonials from classmates to this effect.
19. He is lying that there is a conspiracy against him and that Ford's charges are trumped up and part of that conspiracy. The best evidence of no conspiracy is how his high school classmate Gorsuch--they were one year about apart at Georgetown Prep--was subject to no such conspiracy, in confirmation hearings just months ago. Gorsuch is honorable. Judge is lying.
20. Kavanaugh supporter Whelan helped concoct the story of other men taking credit for assaulting Ford. Whelan has deleted all of his tweets after being challenged on the completely bogus stories he was advancing by his colleagues. The dissembling tweets are gone.
Senator Blumenthal quoted the legal principle "Falsus in uno, falsus in omnibus, which is a legal principle that dictates jurors can rule a witness to be false in everything if he says one thing that is not true."
If you believe any of the above is correct, you have to come to the conclusion that Kavanaugh is lying and should not be confirmed.
A Supreme Court Justice who can't keep it together during the biggest job interview in his life, and who cannot keep his facts straight and tell the truth shouldn't be hired."

damit kann die FBI m.e. was tun. einiges ist neu für mich.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Supreme Court

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 1. Okt 2018, 06:38

Limits to FBI's Kavanaugh investigation have not changed, despite Trump's comments
Trump announced on Twitter late Saturday that the White House had placed no limitation on the FBI's ability to investigate the allegations against Kavanaugh.

"I want them to interview whoever they deem appropriate, at their discretion," Trump tweeted in response to an NBC News report citing multiple people familiar with the process who said the White House was limiting the scope of the reopened background investigation of Kavanaugh.

is this true or gossip ?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Supreme Court

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 1. Okt 2018, 06:53

bei facebook kann man ein foto sehen von einem 20-25 jährigen jungen. »auch wenn kavanaugh schuldig wäre, dann noch bin ich dafür daß er im SC kommt. ich bin gegen abortion«.

PS es ist kein foto, sondern ein video.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Supreme Court

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 1. Okt 2018, 16:16

Nomen Nescio hat geschrieben:(01 Oct 2018, 06:53)

bei facebook kann man ein foto sehen von einem 20-25 jährigen jungen. »auch wenn kavanaugh schuldig wäre, dann noch bin ich dafür daß er im SC kommt. ich bin gegen abortion«.

PS es ist kein foto, sondern ein video.

logisch. »the hill« sagte das auch in einem artikel.
Evangelical voters driving support for Kavanaugh's confirmation, says pollster

Democratic pollster Nancy Zdunkewicz on Wednesday said that white, evangelical voters make up a large part of the voters driving support for Supreme Court nominee Brett Kavanaugh.
"The people who said that even if [allegations of sexual misconduct] were true, then it shouldn't matter, we should still confirm him, that's really driven by white, evangelical voters," Zdunkewicz, managing editor at Democracy Corps, told Hill.TV's Joe Concha on "What America's Thinking."

bigotterie
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3202
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Supreme Court

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 2. Okt 2018, 01:53

bigotterie


Und hypocrisy
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Supreme Court

Beitragvon Nomen Nescio » Di 2. Okt 2018, 06:00

]
      breaking news !!

Trump now allows FBI to interview anyone in Kavanaugh investigation

After a backlash from Democrats, President Donald Trump on Monday removed interview limits from an investigation into Supreme Court nominee Brett Kavanaugh.

According to The New York Times, the president on Monday afternoon told the bureau that it could interview anyone while conducting the week-long investigation into sexual assault allegations against Kavanaugh. The White House had initially limited the investigation to four witnesses.

White House Tells F.B.I. to Interview Anyone Necessary for Kavanaugh Inquiry
The White House authorized the F.B.I. to expand its abbreviated investigation into sexual misconduct allegations against Judge Brett M. Kavanaugh by interviewing anyone it deems necessary as long as the review is finished by the end of the week, according to two people briefed on the matter.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Supreme Court

Beitragvon Nomen Nescio » Di 2. Okt 2018, 13:10

ich hab psyschiatrie immer schrecklich gefunden. dennoch habe ich mein lehrbuch von damals genommen um auszusuchen was kavanaugh hat. vergebens. eines ist sicher: seine weise von reagieren, seine trinksucht, sein vielfältiges lügen, sein benehmen in der universitätzeit (immer der anführer sein wollen) weist auf eine gestörte persönlichkeit. nicht daß es krankhaft ist, aber normal ist es bestimmt nicht.

das dumme ist, daß er offensichtlich in mehrere hinsichten eigenschaften mit trump gemein hat: aggressivität, selbsbewußtsein bis zu einen minderwertigkeitskomplex und ein herabsehen auf viel andere menschen. besonders wenn sie teil der leute unter »seinen stand« ausmachen (was natürlich fast jeder ist).

wenn »man« ihn weist auf fehler von ihm, wird er aggressiv. fehler macht er ja nicht. er und seinesgleichen gehören zu der elite. das bedeutet, daß in gegebenen fällen er nicht objektiv als richter funktionieren kann. er hätte nie ernannt werden dürfen. und es ist bezeichnend daß sein alma mater bevor er ernannt wurde noch die uneingeschränkte empfehlung »neutralisiert hat«. es war aber zu spät.

eigentlich hoffe ich daß nach den wahlen die dems so weit gehen, daß sie ihn überhaupt vortragen zu einem impeachment, ungeachtet die stelle die er dann bekleidet.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Supreme Court

Beitragvon Cat with a whip » Di 2. Okt 2018, 13:31

Solange Trumps Behauptung von offenen FBI-Ermittlungen nicht als schriftliche Dienstanweisung ebenfalls den Senatsmitgliedern der DEM vorliegt und damit von der Oppostition belegt ist, ist das was Trump öffentlich behauptet irrelevant. Sen. Feinstein hatte um eine Kopie gebeten, bisher wurde nichts darüber berichtet, dass Feinstein diese erhalten hat.

Frau Nummer sechs wird von Medien erwähnt, sie beschuldigt K. sie während einer Autofahrt zusammen mit einer weiteren Person sexuell genötigt zu haben, ihre Schilderung umfasst auch den Straftatbestand der Vergewaltigung.
http://dctribune.org/senate-staffer-rev ... -you-sick/

Nachtrag: Keine nennenswerten Erweiterungen der Ermittlungen. Offiziell bestätigt. Background Check wird nur auf dritte Anschuldigung erweitert. Alles andere wie Zeugenaussagen zum früheren exzessiven Alkoholkonsum und die Hinweise auf weitere Straftaten weiterer Beschuldiger bleiben ausgeschlossen.

https://www.washingtonpost.com/politics ... f350bb6093

Weitere interessante Meldung: Kavanaugh hat überraschend seine Dozententätigkeit für den Winter an der Havard Law School zurückgezogen. Den Studenten wurde Montags über Nacht mitgeteilt, dass der Kurs nicht stattfinden wird. Dem voraus ging eine Unterschriftenaktion zu einem Brief von mittlerweile 800 Studenten mit der Mißbilligung Kavanaughs als Dozent. Damit kam wohl K. mit der Universität noch dem Versenden des Briefs zuvor.
https://www.washingtonpost.com/educatio ... f440bc96ad
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Supreme Court

Beitragvon Nomen Nescio » Di 2. Okt 2018, 14:48

Cat with a whip hat geschrieben:(02 Oct 2018, 13:31)

Nachtrag: Keine nennenswerten Erweiterungen der Ermittlungen. Offiziell bestätigt. Background Check wird nur auf dritte Anschuldigung erweitert. Alles andere wie Zeugenaussagen zum früheren exzessiven Alkoholkonsum und die Hinweise auf weitere Straftaten weiterer Beschuldiger bleiben ausgeschlossen.

https://www.washingtonpost.com/politics ... f350bb6093

sowieso gibt es einige beschuldigungen die bleiben. er verneinte fords aussage gesehen/gehört zu haben. es gibt aber zeugen die gesehen haben daß er im republikaner zimmer die TV-sendung anschaute.
auch hat er gelogen daß er nicht einem autorisierten person bestimmte fakten aus einen dossier gegeben hatte. ich dachte daß sen. feinstein das fragte. ein kryptisches antwort kam damals, ungefähr »ich habe alle regeln befolgt«.
es gibt noch einen punkt, aber das habe ich vergessen.

was mich wundert ist wie man seinen alkoholmißbrauch vertuschen will, denn schließlich gibt es auch ein polizeirapport weil er in einer zelle übernachten mußte.
aber ja, die reps gehen fürs kurze gewinn, vergessen aber daß dies auf ein nicht unwichtiges teil der weißen hoch ausgebildeten frauen sehr negative auswirkung haben wird. eine gruppe die größtenteils 2016 trump wählte. ob das auf termin günstig ist???

es ist ob ich ein wissentlich falsches hineininterpretieren sehe. »du bist mit meinen worten nicht einverstanden« wird übersetzt mit »du sagst ich lüge«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Supreme Court

Beitragvon Cat with a whip » Di 2. Okt 2018, 15:08

1985 Kneipenschlägerei mit gefährlicher Körperverletzung laut Polizeiuntersuchung. Und weitere Zeugen die aggressives Verhalten unter starken Alkoholkonsum bescheinigen.
https://www.nytimes.com/2018/10/01/us/p ... fight.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast