Die US-Republikaner

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12155
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Die US-Republikaner

Beitragvon Cat with a whip » Do 27. Dez 2018, 21:03

Trump-Mime und Waffennarr Michael Williams ist nun wegen Versicherungsbetrug und falscher Beschuldigung verurteilt wurden. Er bewarb sich dieses Jahr als Senator für den Staatskongress Georgias. Es schied jedoch bereits in den Primaries aus. Schlagzeilen machte er zuletzt mit seinem rassistischen Wahlkampfgag "Deportations-Bus", mit dem er vorgab kriminelle Ausländer über die Grenze zu schaffen.

https://edition.cnn.com/2018/12/27/poli ... urce=twCNN
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Die US-Republikaner

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 4. Jan 2019, 11:04

Cat with a whip hat geschrieben:(27 Dec 2018, 21:03)

Trump-Mime und Waffennarr Michael Williams ist nun wegen Versicherungsbetrug und falscher Beschuldigung verurteilt wurden. Er bewarb sich dieses Jahr als Senator für den Staatskongress Georgias. Es schied jedoch bereits in den Primaries aus. Schlagzeilen machte er zuletzt mit seinem rassistischen Wahlkampfgag "Deportations-Bus", mit dem er vorgab kriminelle Ausländer über die Grenze zu schaffen.

https://edition.cnn.com/2018/12/27/poli ... urce=twCNN

:D :D
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Die US-Republikaner

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 7. Jan 2019, 21:47

aus präsidentschaftskandidaten 2020
peterkneter hat geschrieben:(07 Jan 2019, 19:33)

Also wieder die eierlegende Wollmichsau. Das wird keiner packen. Natürlich.
Alle hatten ja bei Obama bereits gehofft, dass er alle einen könnte und, wären es
andere Zeiten gewesen hätte das vielleicht sogar geklappt. Aber er war leider schwarz
und eine Hassfigur für die Republikaner. Keiner hat sich getraut etwas mit ihm zusammen
zu machen oder auch nur den Hauch eines Kompromisses einzugehen. Sehr ähnlich wie jetzt
auf der anderen Seite. Durch dieses Zuspitzen wird wohl auch tatsächlich eher ein radikaler
nächster Kandidat und kein Gemäßigter. Das führt zu noch mehr Spaltung, sollte er gewinnen.
Wie das dann noch weitergehen soll weiß ich auch nicht. Einen Vorgeschmack dessen sehen
wir gerade beim Shut-Down. Wer zuerst mit der Wimper zuckt, verliert. Ein albernes Kinder-
gartenspiel. Traurig für die Betroffenen - obwohl, die bekommen das Geld ja rückerstattet....

es gibt ihn ja schon dezennien, der kamp von dems gegen reps. seit mcconnel im senat kam ist das aber sehr verstärkt.
ich kann es nicht finden, auch wenn ich lange gesucht habe. erinnere mich aber daß mcconnel, damals minderheitsführer, gesagt hatte daß er - wo möglich - die demokraten in die quere kommen würde. und das hat er oft getan und tut er noch immer. zur schade der USA.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12155
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Die US-Republikaner

Beitragvon Cat with a whip » Do 10. Jan 2019, 06:03

Wie die Konservativen in den USA über 35 Jahre die Ratifizierung des Verfassungsartikels zur rechtlichen Gleichstellung der Frau verhinderten.

https://www.equalrightsamendment.org/th ... -amendment
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Die US-Republikaner

Beitragvon Nomen Nescio » Do 10. Jan 2019, 09:05

LOOL Trump’s wall isn’t evil. It’s medieval. :D :D

Leif Inge Ree Petersen, a siege-warfare expert at the Norwegian University of Science and Technology, explained to me that to do this right — and Trump wants only the best — we should match the “gold standard” in defensive walls: the Theodosian walls that protected Constantinople from George Soros-funded migrant caravans for 1,000 years, until 1453.

Problem is, this wall had towers every 50 to 80 meters and required at least 20,000 people to defend its six-kilometer perimeter. To scale that up, Trump's border wall will need 51,200 towers and 10.7 million people to perform its various chores: pouring hot oil and dropping rocks on invaders, pushing away their ladders, firing flaming arrows, digging counter-tunnels to intercept invaders' tunnels and pulling ropes to operate the torsion catapults.

:thumbup: :thumbup: bye bye trump :p :p
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12155
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Die US-Republikaner

Beitragvon Cat with a whip » Do 10. Jan 2019, 12:59

Schöne Aussichten, das würde die Welt sicher besser machen:

Allies of the president warned fellow Republicans to stand with Mr. Trump. “If we undercut the president, that’s the end of his presidency and the end of our party,” Senator Lindsey Graham, Republican of South Carolina, said on Fox News after the speech.

https://www.nytimes.com/2019/01/08/us/p ... peech.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Die US-Republikaner

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 11. Jan 2019, 17:46

Cat with a whip hat geschrieben:(10 Jan 2019, 12:59)

Schöne Aussichten, das würde die Welt sicher besser machen:


https://www.nytimes.com/2019/01/08/us/p ... peech.html

es soll vermutlich das ende von lindsey graham sein, denn der hat sich die letzte zeit mit haut und haar an trump überliefert. schau noch mal die unterfragung bei kavanaugh an, wie er sich benahm bei der unterfragung der dame.

übrigens kommt eine zerreißprobe, das meinte graham vermutlich. denn wenn trump in der tat die notausnahme benützt, entsteht eine unvorhergesehene lage. noch nie ist es passiert, daß ein präsident sie mißbraucht. und das würde dann geschehen.
es könnte - ohne daß trump übrigens dann schnell sein geld hat - in eine lange rechtsstreit enden. vllt mehr als zwei jahre lang. und dann ist trump längst weg.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12155
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Die US-Republikaner

Beitragvon Cat with a whip » Do 31. Jan 2019, 12:25

Der konservative Senatsführer McConnel brachte mit einer Stellungnahme gerade das höchst eigene, schwach ausgeprägte Demokratieverständnis seiner Partei zum Ausdruck, das gleichzeitig die ethische Verfassung der Republikaner charakterisiert.

So bezeichnete er die Absicht der Demokraten den Wahltag zukünftig als Feiertag zu erklären als "Machtergreifung". Hintergrund ist, dass die in den niedriger entlohnten Jobs Tätigen es schwerer haben für den Wahltag frei zu bekommen. Diese Wählergruppe is es wiederum, die bei Wahlen zur Democratic Party neigt.

McConnel versucht so die Initiative der Demokraten, die eigentlich den Zugang zu einem ein Bürgerrecht erleichtert, absurderweise als undemokratisch zu diffamieren. Er versucht sein falsches Argument auch noch mit ein bischen populisitscher Beamtenschelte zu verstärken, die dann nur einen bezahlten Urlaubstag mehr hätten.

Das ist zwar dümmstes rechtes Stammtischgeschwätz nach sechs Bieren, aber dieses Niveau ist für diese Partei inzwischen normal.

https://www.washingtonpost.com/politics ... b52bcf9f97
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Die US-Republikaner

Beitragvon Nomen Nescio » Do 31. Jan 2019, 15:51

Cat with a whip hat geschrieben:(31 Jan 2019, 12:25)

Der konservative Senatsführer McConnel brachte mit einer Stellungnahme gerade das höchst eigene, schwach ausgeprägte Demokratieverständnis seiner Partei zum Ausdruck, das gleichzeitig die ethische Verfassung der Republikaner charakterisiert.

das ist fast unglaublich, wenn es z.z. nicht mehrere beiträge gegeben hätte worin die reps äußerst »demokratisch« über demokratisch denkenden menschen, ja, über den plebs gesprochen hatten.

ich muß meinen geplanten beitrag neu einordnen und verlinkungen evt. abändern.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12155
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Die US-Republikaner

Beitragvon Cat with a whip » Di 19. Mär 2019, 18:18

Republikaner uns soziale Medien. Wie peinlich sich der Trump-Fan Devin Nunes auf Twitter benimmt.

https://thinkprogress.org/devin-nunes-t ... 4fef92869/
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
lili
Beiträge: 3395
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Die US-Republikaner

Beitragvon lili » So 25. Aug 2019, 23:21

"Können ihn nicht mehr ertragen" Weiterer Republikaner will gegen Trump antreten

https://www.focus.de/politik/ausland/us-politik-im-news-ticker-weiterer-republikaner-will-bei-wahl-als-alternative-zu-trump-antreten_id_11068509.html

Ich bin skeptisch....
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
tabernakel
Beiträge: 734
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Die US-Republikaner

Beitragvon tabernakel » Do 29. Aug 2019, 04:11

lili hat geschrieben:(25 Aug 2019, 23:21)
"Können ihn nicht mehr ertragen" Weiterer Republikaner will gegen Trump antreten
https://www.focus.de/politik/ausland/us-politik-im-news-ticker-weiterer-republikaner-will-bei-wahl-als-alternative-zu-trump-antreten_id_11068509.html
Ich bin skeptisch....

Ich nicht, wenn ich's richtig gesehen habe handelt es sich um einen der mittels Tea Party nach oben gespült wurde, und seit Trump nichts mehr zu melden hat - übermässig Hirn war in der Tea Party nie vertreten, und nur mit Populismus gegen Trump antreten ist wie Selbstverstümmelung. Von daher, der wird ausser diesem einen Interview nichts wichtiges beizutragen haben, und vor- und nach den Primaries nichts mehr zu melden haben. Trump ist schlicht der bei weitem "unterhaltsamere" Populist. Und zudem, auch wenn's nervt, der aktuelle Amtsinhaber
lili
Beiträge: 3395
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Die US-Republikaner

Beitragvon lili » Do 29. Aug 2019, 09:50

tabernakel hat geschrieben:(29 Aug 2019, 04:11)

Ich nicht, wenn ich's richtig gesehen habe handelt es sich um einen der mittels Tea Party nach oben gespült wurde, und seit Trump nichts mehr zu melden hat - übermässig Hirn war in der Tea Party nie vertreten, und nur mit Populismus gegen Trump antreten ist wie Selbstverstümmelung. Von daher, der wird ausser diesem einen Interview nichts wichtiges beizutragen haben, und vor- und nach den Primaries nichts mehr zu melden haben. Trump ist schlicht der bei weitem "unterhaltsamere" Populist. Und zudem, auch wenn's nervt, der aktuelle Amtsinhaber


Ich denke auch, dass er keine Chancen hat.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
lili
Beiträge: 3395
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Die US-Republikaner

Beitragvon lili » Mi 11. Sep 2019, 09:12

,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast