Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon frems » Fr 20. Jul 2012, 18:38

Wenn ich's jetzt nicht überlesen habe, wurde es hier noch nicht erwähnt, aber der (vermeintliche) Täter wurde nun gefasst:

http://www.wptv.com/dpp/news/world/jame ... s-shooting
http://www.nytimes.com/2012/07/21/us/co ... oting.html

Es handelt sich um einen 24-Jährigen. Nach derzeitigem Stand sei er wohl ein Einzeltäter, der weder polizeilich noch in irgendwelchen extremistischen Gruppierungen in Erscheinung trat. Fürderhin hat er Sprengstoff in seinem Appartment platziert, der wohl sehr raffiniert angebracht wurde und die Entschärfung einige Tage dauern könnte. Der geschnappte Holmes verweigert derzeit jegliche Aussage.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon John Galt » Fr 20. Jul 2012, 18:50

ToughDaddy » Fr 20. Jul 2012, 16:55 hat geschrieben:
Lol Du bist es, der wieder nur spielt. Aber ok, das ist mittlerweile jeder von Dir gewohnt. Nicht von mir mein Kleiner. :rolleyes:


@atompussy
viewtopic.php?p=1595885#p1595885
Nein, aber ich kenen die Realität.
Wenn Du weißt, wo man bei euch so einfach Knarren kaufen kann, melde es doch einfach. Oder ist es doch wieder nur ein Schauermärchen?
Denn so billig bekommst nicht mal vernünftige legale Waffen und Du willst dafür illegale Waffen kaufen, loool.
Nö das Beste ist, dass man auf solche Schauermärchen nicht hört und solchen Schwachsinn wie in der USA nicht mitmacht.


Eine Walther P99 bekommst du legal für rund 800 Euro.

http://www.waffen-koch.de/shop/variante ... e-613.html

Bin ich bei der Stasi oder was? Was soll ich der Polizei denn melden? Dass man illegale Waffen/Pistolen in Deutschland für rund 500-1500 Euro kaufen kann? Das weiß die Polizei wohl hoffentlich selber.
Nur zur Klarstellung: Ich kenne niemanden der illegal Waffen verkauft, aber ich bin nicht so naiv und glaube, dass es nirgendwo in Deutschland dafür ein Angebot geben würde. Was denkst du denn, woher die NSU-Typen und Co. ihre Waffen herhaben?

Für 500 Euro bekommst du eben nur einen kleinen Revolver z.B. sowas hier: http://www.co2air.de/wbb3/test_bilder/m ... combat.jpg (halt in echt, Bild nur als Beispiel)
Für 1500 oder eben 1700 Euro dann eben etwa die P99. Die genauen Preise kenne ich nicht, interessieren mich auch nicht. Aber das sind eben nur die ungefähren Größenordnungen.

Vielleicht sind es ein paar Hundert Euro mehr, ändert aber nichts an der Verfügbarkeit.

Jedenfalls ist es sehr naiv zu denken, es wäre sehr schwer an Waffen zu bekommen und dass es keinen Schwarzmarkt dafür geben würde.

Wer 2000 Euro auf dem Konto hat, durchgeknallt ist und sowas in der Art veranstalten will, der wird seine Tat umsetzen können. Die Waffengesetze werden ihn jedenfalls nicht daran hindern.
Zuletzt geändert von John Galt am Fr 20. Jul 2012, 18:53, insgesamt 3-mal geändert.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41859
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon USA TOMORROW » Fr 20. Jul 2012, 19:35

Hier ein Foto des mutmaßlichen Täters.
"It is incorrect to say that biological data cannot be decisive. It is scientifically correct to say that an individual human life begins at conception."

Professor Micheline Matthews-Roth
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon frems » Fr 20. Jul 2012, 20:45

usaTomorrow » Fr 20. Jul 2012, 19:35 hat geschrieben:Hier ein Foto des mutmaßlichen Täters.

Wie nun bekannt wurde, ist es ein Student, der gerade kurz vorm Studienabbruch stand.

http://www.huffingtonpost.com/2012/07/2 ... 88776.html

Ob das der Grund war, kann man aber noch nicht sagen. Weitere Motive gibt's derzeit wohl noch nicht.

@BrianRoss
ABC News Chief Investigative Correspondent
...
Earlier I reported incorrectly that the shooting suspect might be tied to the Tea Party. I apologize for the mistake

https://twitter.com/BrianRoss

:rolleyes:
Zuletzt geändert von frems am Fr 20. Jul 2012, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41859
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon USA TOMORROW » Fr 20. Jul 2012, 21:33

@BrianRoss
ABC News Chief Investigative Correspondent
...
Earlier I reported incorrectly that the shooting suspect might be tied to the Tea Party. I apologize for the mistake


Interessant auch, wie er darauf kam...

Ross: There's a Jim Holmes of Aurora, Colorado, page on the Colorado Tea party site as well, talking about him joining the Tea Party last year. Now, we don't know if this is the same Jim Holmes. But it's Jim Holmes of Aurora, Colorado.
Stephanolpoulos: Okay, we'll keep looking at that. Brian Ross, thanks very much.


http://denverteaparty.ning.com/profile/JimHolmes

Jim Holmes... :rolleyes:
Zuletzt geändert von USA TOMORROW am Fr 20. Jul 2012, 21:35, insgesamt 2-mal geändert.
"It is incorrect to say that biological data cannot be decisive. It is scientifically correct to say that an individual human life begins at conception."

Professor Micheline Matthews-Roth
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon ToughDaddy » Fr 20. Jul 2012, 22:10

Karl Murx » Fr 20. Jul 2012, 18:50 hat geschrieben:
Eine Walther P99 bekommst du legal für rund 800 Euro.

http://www.waffen-koch.de/shop/variante ... e-613.html

Bin ich bei der Stasi oder was? Was soll ich der Polizei denn melden? Dass man illegale Waffen/Pistolen in Deutschland für rund 500-1500 Euro kaufen kann? Das weiß die Polizei wohl hoffentlich selber.
Nur zur Klarstellung: Ich kenne niemanden der illegal Waffen verkauft, aber ich bin nicht so naiv und glaube, dass es nirgendwo in Deutschland dafür ein Angebot geben würde. Was denkst du denn, woher die NSU-Typen und Co. ihre Waffen herhaben?

Für 500 Euro bekommst du eben nur einen kleinen Revolver z.B. sowas hier: http://www.co2air.de/wbb3/test_bilder/m ... combat.jpg (halt in echt, Bild nur als Beispiel)
Für 1500 oder eben 1700 Euro dann eben etwa die P99. Die genauen Preise kenne ich nicht, interessieren mich auch nicht. Aber das sind eben nur die ungefähren Größenordnungen.

Vielleicht sind es ein paar Hundert Euro mehr, ändert aber nichts an der Verfügbarkeit.

Jedenfalls ist es sehr naiv zu denken, es wäre sehr schwer an Waffen zu bekommen und dass es keinen Schwarzmarkt dafür geben würde.

Wer 2000 Euro auf dem Konto hat, durchgeknallt ist und sowas in der Art veranstalten will, der wird seine Tat umsetzen können. Die Waffengesetze werden ihn jedenfalls nicht daran hindern.


Aha also legal kostet sie 800 Euro und illegal ab 500 Euro schon? Oder wie soll man jetzt Deine Aussage verstehen.
Ich bin nicht so naiv, dass ich glaube, dass es an jeder Ecke illegale Waffen ganz leicht gibt, solche Schauermärchen überlasse ich anderen.


@usa

Also ist es nur für Dich ein anderer Inhalt? :|
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41859
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon USA TOMORROW » Fr 20. Jul 2012, 22:37

ToughDaddy » 20. Jul 2012, 22:10 hat geschrieben:Also ist es nur für Dich ein anderer Inhalt? :|

Ja. Hätte ich aussagen wollen, "dass sowas nicht passiert, wenn alle bewaffnet sind", hätte ich geschrieben:

"Sowas passiert nicht, wenn alle bewaffnet sind."

Und nicht:

"Wäre einer der Kinobesucher bewaffnet gewesen, hätte er den Täter womöglich frühzeitig ausschalten können."
Zuletzt geändert von USA TOMORROW am Fr 20. Jul 2012, 22:39, insgesamt 1-mal geändert.
"It is incorrect to say that biological data cannot be decisive. It is scientifically correct to say that an individual human life begins at conception."

Professor Micheline Matthews-Roth
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon frems » Fr 20. Jul 2012, 23:02

ToughDaddy » Fr 20. Jul 2012, 22:10 hat geschrieben:Ich bin nicht so naiv, dass ich glaube, dass es an jeder Ecke illegale Waffen ganz leicht gibt, solche Schauermärchen überlasse ich anderen.

Das glaubt sicherlich niemand, aber wer an eine Waffe wirklich kommen möchte, hat da auch in Deutschland keine Probleme. Egal ob er dafür in eine Großstadt fährt oder sich über bestimmte Quellen Einzelteile bestellt.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon John Galt » Fr 20. Jul 2012, 23:35

ToughDaddy » Fr 20. Jul 2012, 21:10 hat geschrieben:
Aha also legal kostet sie 800 Euro und illegal ab 500 Euro schon? Oder wie soll man jetzt Deine Aussage verstehen.
Ich bin nicht so naiv, dass ich glaube, dass es an jeder Ecke illegale Waffen ganz leicht gibt, solche Schauermärchen überlasse ich anderen.



Junge kannst du nicht mal richtig lesen? :rolleyes:

Deine Aussage:
"Denn so billig bekommst nicht mal vernünftige legale Waffen"

Meine exakt wörtlichen Aussagen:
P99 kostet legal 800 Euro.
Für 500 Euro bekommst du eben nur einen kleinen Revolver z.B. sowas hier: http://www.co2air.de/wbb3/test_bilder/m ... combat.jpg (halt in echt, Bild nur als Beispiel)
Für 1500 oder eben 1700 Euro dann eben etwa die P99. Die genauen Preise kenne ich nicht, interessieren mich auch nicht. Aber das sind eben nur die ungefähren Größenordnungen.

Nicht an jeder Ecke, sondern in jeder größeren Stadt. Rockerclubs, Kleinganoven, Banden mit mafiöser Struktur und Rotlichtmillieu gibt es eben in jeder größeren Stadt. In jeder größeren Stadt gibt es auch Drogenmärkte und dort findest du sicherlich Verbindungen zu Waffenhändlern und kannst dir eine Knarre besorgen.

Fazit: Wer eine Waffe will, der bekommt sie.

Was in der Folge bedeutet, dass das Waffengesetz wirkungslos gegen Durchgeknallte Leute ist, die wahllos Leute erschießen wollen.

Da die Polizei es in Deutschland nicht mal schafft sich gegen 17-Jährige mit Waffen zu wehren, kannst du auch nicht auf die Polizei hoffen.

Was in letzter Linie bedeutet, dass du dich selbst bewaffnen musst, wenn dir dein Leben lieb ist.
Zuletzt geändert von John Galt am Fr 20. Jul 2012, 23:37, insgesamt 1-mal geändert.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon ToughDaddy » Fr 20. Jul 2012, 23:59

frems » Fr 20. Jul 2012, 23:02 hat geschrieben:Das glaubt sicherlich niemand, aber wer an eine Waffe wirklich kommen möchte, hat da auch in Deutschland keine Probleme. Egal ob er dafür in eine Großstadt fährt oder sich über bestimmte Quellen Einzelteile bestellt.


Und nun? Soll das jetzt zur Rechtfertigung herhalten, dass noch mehr Waffen frei zur Verfügung gestellt werden?
Ich weiß nicht, wo ich mich da hinwenden könnte. Du etwas? Also weil es doch kein Problem ist.


@atompussy

Wo in den größeren Städten? Also ist doch so leicht.
Aha ich verkehre nicht in solchen Kreisen. Und dort kommt jeder an Waffen einfach mal ran?
Dein Fazit klingt toll, aber geht meiner Ansicht nach an der Realität vorbei.
Ich weiß, die Polizei kann nix. Ich mag solche Schauermärchen.
Klar, letzten Endes bedeutet dies, wer ständig Schauermärchen liest, braucht auch eine Waffe für die angebliche Selbstverteidigung. :rolleyes:
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon Tantris » Sa 21. Jul 2012, 00:15

usaTomorrow » Fr 20. Jul 2012, 22:37 hat geschrieben:Ja. Hätte ich aussagen wollen, "dass sowas nicht passiert, wenn alle bewaffnet sind", hätte ich geschrieben:

"Sowas passiert nicht, wenn alle bewaffnet sind."

Und nicht:

"Wäre einer der Kinobesucher bewaffnet gewesen, hätte er den Täter womöglich frühzeitig ausschalten können."


Auch ein herzinfarkt oder andere glückliche zufälle hätten es verhindern können.

Wäre in dem kino von mehreren seiten herumgeballer worden, wäre es sicher glimpflich ausgegangen.

***
Zuletzt geändert von Mind-X am Sa 21. Jul 2012, 16:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon frems » Sa 21. Jul 2012, 00:16

ToughDaddy » Fr 20. Jul 2012, 23:59 hat geschrieben:Und nun? Soll das jetzt zur Rechtfertigung herhalten, dass noch mehr Waffen frei zur Verfügung gestellt werden?
Ich weiß nicht, wo ich mich da hinwenden könnte. Du etwas? Also weil es doch kein Problem ist.

Nein, soll keine Rechtfertigung sein. Aber der Spielraum zwischen "unmöglich" und "an jeder Ecke" ist groß.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon John Galt » Sa 21. Jul 2012, 00:22

ToughDaddy » Fr 20. Jul 2012, 22:59 hat geschrieben:
@atompussy

Wo in den größeren Städten? Also ist doch so leicht.
Aha ich verkehre nicht in solchen Kreisen. Und dort kommt jeder an Waffen einfach mal ran?
Dein Fazit klingt toll, aber geht meiner Ansicht nach an der Realität vorbei.
Ich weiß, die Polizei kann nix. Ich mag solche Schauermärchen.
Klar, letzten Endes bedeutet dies, wer ständig Schauermärchen liest, braucht auch eine Waffe für die angebliche Selbstverteidigung. :rolleyes:


Wo? Ich habe dir doch gerade die üblichen Anlaufstellen genannt.
Ich verkehre auch nicht in solchen Kreisen, aber mach mal die Augen auf, es gibt sie nun mal.
Es gibt eben in nahezu jeder Stadt ein paar zwielichtige Gestalten im Bereich Nachtleben, Rotlicht, Drogen und dort besteht eben häufig eine Affinität zu Waffen und dort kannst du dir über lose Kontakte dann eben auch eine besorgen.

Ist wahrscheinlich nicht ganz ungefährlich, einige die das versuchen werden sicherlich geschnappt, aber die Erfolgsquote liegt sicherlich nicht bei 0, sondern eher bei 80%.

Für einen Durchgeknallten der nicht gerade aus Affekt Amok laufen will, sondern der seine Tat plant ist das kein wirkliches Hindernis.
Zuletzt geändert von John Galt am Sa 21. Jul 2012, 00:23, insgesamt 1-mal geändert.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41859
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon USA TOMORROW » Sa 21. Jul 2012, 00:51

The laws of this nature are those which forbid to wear arms, disarming those only who are not disposed to commit the crime which the laws mean to prevent. Can it be supposed, that those who have the courage to violate the most sacred laws of humanity, and the most important of the code, will respect the less considerable and arbitrary injunctions, the violation of which is so easy, and of so little comparative importance? Does not the execution of this law deprive the subject of that personal liberty, so dear to mankind and to the wise legislator? And does it not subject the innocent to all the disagreeable circumstances that should only fall on the guilty? It certainly makes the situation of the assaulted worse and of the assailants better, and rather encourages than prevents murder, as it requires less courage to attack unarmed than armed persons.

- Cesare Beccaria -

Aus Crimes and Punishments, 1764
"It is incorrect to say that biological data cannot be decisive. It is scientifically correct to say that an individual human life begins at conception."

Professor Micheline Matthews-Roth
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41859
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon USA TOMORROW » Sa 21. Jul 2012, 00:52

Tantris » 21. Jul 2012, 00:15 hat geschrieben:Wäre in dem kino von mehreren seiten herumgeballer worden, wäre es sicher glimpflich ausgegangen.

Hätte jemand dem Täter nach 3 Minuten eine Kugel in den Kopf gejagt, hätte dieser 12 Minuten weniger Zeit zum Morden gehabt.
"It is incorrect to say that biological data cannot be decisive. It is scientifically correct to say that an individual human life begins at conception."

Professor Micheline Matthews-Roth
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41859
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon USA TOMORROW » Sa 21. Jul 2012, 01:16

usaTomorrow » 21. Jul 2012, 00:52 hat geschrieben:Hätte jemand dem Täter nach 3 Minuten eine Kugel in den Kopf gejagt, hätte dieser 12 Minuten weniger Zeit zum Morden gehabt.


Five people — including Murray — were killed, and five others wounded Sunday in the two eruptions of violence 12 hours and 65 miles apart.

(...)

The gunman opened fire at 12:30 a.m. at the Youth With a Mission center. Witnesses said the man asked to spend the night there and opened fire with a handgun when he was turned down. They described him as a young man, perhaps 20, in a dark jacket and cap.

Later, at New Life Church, a gunman wearing a trench coat and carrying a high-powered rifle opened fire in the parking lot and later walked into the church as a service was letting out.

Jeanne Assam, a church member who volunteers as a security guard, shot Murray, who was found with a rifle and two handguns, police said.

The pastor credited her with preventing more bloodshed.

"There could have been a great loss of life yesterday, and she probably saved over 100 lives."

Boyd said the gunman had a lot of ammunition and estimated that 40 rounds had been fired inside the church, leaving what looked like a "war scene."

About 7,000 people were in and around the church the time of the shooting, Boyd said.

http://www.foxnews.com/story/0,2933,316322,00.html

Wer weiß, wie viele er noch erschossen hätte, wenn die Frau ihn nicht gestoppt hätte.
Zuletzt geändert von USA TOMORROW am Sa 21. Jul 2012, 01:21, insgesamt 3-mal geändert.
"It is incorrect to say that biological data cannot be decisive. It is scientifically correct to say that an individual human life begins at conception."

Professor Micheline Matthews-Roth
Benutzeravatar
d'Artagnan
Beiträge: 3062
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 11:21
Benutzertitel: Superintendent Lookout
Wohnort: Packfreies Europa

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon d'Artagnan » Sa 21. Jul 2012, 02:19

frems » Fr 20. Jul 2012, 20:45 hat geschrieben:Wie nun bekannt wurde, ist es ein Student, der gerade kurz vorm Studienabbruch stand.

http://www.huffingtonpost.com/2012/07/2 ... 88776.html

Ob das der Grund war, kann man aber noch nicht sagen. Weitere Motive gibt's derzeit wohl noch nicht.


In der Tagesschau fühlte sich Tina Hassel bemüßigt zu erwähnen: "Auch in einem Batman-Computerspiel kommt es zu einer Schiesserei im Kino".
Ich ahnte es schon, dass die Lieblingssau der deutschen Medienlandschaft zur periodischen Treibjagd hervorgekramt wird:
Die Killer-Spiele!
Zuletzt geändert von d'Artagnan am Sa 21. Jul 2012, 02:20, insgesamt 1-mal geändert.
“Most men would rather deny a hard truth than face it.”
(Ser Barristan)
Bitku ne dobiva mač u ruci, već srce u grudima junaka.
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon ToughDaddy » Sa 21. Jul 2012, 10:45

frems » Sa 21. Jul 2012, 00:16 hat geschrieben:Nein, soll keine Rechtfertigung sein. Aber der Spielraum zwischen "unmöglich" und "an jeder Ecke" ist groß.


Von unmöglich habe ich auch nichts geschrieben. ;)
Den Rest haben wir so geklärt.


@atompussy
viewtopic.php?p=1596505#p1596505
Selbst für jeden Durchgeknallten ist es nicht so einfach. Und nun stell Dir vor, jeder Durchgeknallte hätte eine Waffenarsenal. Wirklich so viel besser?


@usa
viewtopic.php?p=1596509#p1596509
Also auch nur ein sinnlose Vermutung.


@d'Artagnan

Peinlich so ein Geblubber wegen dem Spiel gleich wieder. :D
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41859
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon USA TOMORROW » Sa 21. Jul 2012, 13:03

ToughDaddy » 21. Jul 2012, 10:45 hat geschrieben:@d'Artagnan

Peinlich so ein Geblubber wegen dem Spiel gleich wieder. :D

In etwa genau so peinlich wie das Geblubber wegen der Waffengesetze. :)
"It is incorrect to say that biological data cannot be decisive. It is scientifically correct to say that an individual human life begins at conception."

Professor Micheline Matthews-Roth
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Schießerei bei "Batman"-Premiere in Denver

Beitragvon John Galt » Sa 21. Jul 2012, 13:10

ToughDaddy » Sa 21. Jul 2012, 09:45 hat geschrieben:
@atompussy
Selbst für jeden Durchgeknallten ist es nicht so einfach. Und nun stell Dir vor, jeder Durchgeknallte hätte eine Waffenarsenal. Wirklich so viel besser?


Was soll daran nicht einfach sein? Über 1000 Verbrechen werden jährlich mit illegalen echten Schusswaffen in Deutschland begangen. Die Dunkelziffer liegt höher und der Besitz ebenfalls.

Stell dir folgendes Experiment vor: Du nennst mir eine Stadt, gibst mir 2000-2500 Euro und 1-3 Monate Zeit, mit welcher Wahrscheinlichkeit könnte ich dir eine Schusswaffe liefern? Ich würde auf 80% tippen.

Das ist eben nicht das Problem.

Es gibt einfach nur wenig wirklich Durchgeknallte. Denn die Typen die die illegalen Waffen besitzen sind nicht durchgeknallt, sondern haben in ihren Bereichen Nachtleben, Rotlicht, Drogenhandel, etc. ein Interesse an langfristigen Geschäften und verdienen damit ihre Brötchen.

Die Medien blubbern natürlich gleich wieder von Waffengesetzen, da wäre sowas natürlich undenkbar gewesen. :dead: :dead: :dead: :dead:
Wenn dumme Nazis wie die NSU an Waffen kommen, dann kommt ein Doktorand der Neurowissenschaften erst recht an Waffe, unabhängig von den Waffengesetzen.
Zuletzt geändert von John Galt am Sa 21. Jul 2012, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast