Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon zollagent » Mo 5. Aug 2019, 18:29


Das könnte für ihn zum Bumerang werden. :D :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon zollagent » Mo 5. Aug 2019, 18:30


Das einzige "Medium", dem er Mitschuld geben könnte, ist er selber.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Liberty
Beiträge: 579
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Liberty » Mo 5. Aug 2019, 18:53

King Kong 2006 hat geschrieben:(05 Aug 2019, 18:16)
Connor Betts oder wie er hieß, war wohl Satanist, Sozialist, Frauenerschrecker und Bully.


Und ein Anhänger von Bernie Sanders und Elizabeth Warren.
lili
Beiträge: 4490
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon lili » Mo 5. Aug 2019, 19:05

zollagent hat geschrieben:(05 Aug 2019, 18:30)

Das einzige "Medium", dem er Mitschuld geben könnte, ist er selber.



Ich wil jetzt nicht spießig rüberkommen, aber vielleicht ist die freie Verfügung von Waffen doch nicht das richtige.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon zollagent » Mo 5. Aug 2019, 19:12

lili hat geschrieben:(05 Aug 2019, 19:05)

Ich wil jetzt nicht spießig rüberkommen, aber vielleicht ist die freie Verfügung von Waffen doch nicht das richtige.

Informier dich bitte, wie man in den USA an Waffen kommt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
lili
Beiträge: 4490
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon lili » Mo 5. Aug 2019, 19:22

zollagent hat geschrieben:(05 Aug 2019, 19:12)

Informier dich bitte, wie man in den USA an Waffen kommt.


Was habe ich jetzt falsches geschrieben? Der Text ist doch kein Wiederspruch?
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
rollins
Beiträge: 157
Registriert: Mo 10. Jun 2019, 16:14

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon rollins » Mo 5. Aug 2019, 21:16

zollagent hat geschrieben:(05 Aug 2019, 18:03)

Meine "verdrehte Phantasie" führt aber nicht dazu, mich zu beschweren, daß andere, die ich als Gegner ansehe (wie du die "Linken"), nicht auch so einen Widerhall finden und daraus dann einen stillschweigenden Vorwurf der Parteilichkeit oder womöglich sogar stillschweigenden Zustimmung zu konstruieren. Dabei könnte die Ursache viel banaler sein:

In Keinem der Treffer wurde bei diesem Schützen erwähnt, er sei ein "Linker". Bush-Gegner kann man nämlich auch als Rechter sein.

https://www.krone.at/1972000
sogar Trump-Hasser
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon zollagent » Mo 5. Aug 2019, 21:25

lili hat geschrieben:(05 Aug 2019, 19:22)

Was habe ich jetzt falsches geschrieben? Der Text ist doch kein Wiederspruch?

Doch, du schriebst von "freiem Waffenerwerb" in den USA. Er ist zwar auch für mich viel zu großzügig, aber so ganz frei ist er nicht. Ist sogar von Staat zu Staat unterschiedlich.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
lili
Beiträge: 4490
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon lili » Mo 5. Aug 2019, 21:49

zollagent hat geschrieben:(05 Aug 2019, 21:25)

Doch, du schriebst von "freiem Waffenerwerb" in den USA. Er ist zwar auch für mich viel zu großzügig, aber so ganz frei ist er nicht. Ist sogar von Staat zu Staat unterschiedlich.


ja das stimmt. Jeder Staat regelt es anders. Dennoch ist die Waffenmentalität lockerer als bei uns. Man bringt es teilweise sogar den Kindern bei.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon zollagent » Mo 5. Aug 2019, 21:50

lili hat geschrieben:(05 Aug 2019, 21:49)

ja das stimmt. Jeder Staat regelt es anders. Dennoch ist die Waffenmentalität lockerer als bei uns. Man bringt es teilweise sogar den Kindern bei.

Zweifellos. Und das ist ein Verhalten, das mich z.B. massiv stört. Die Gefahren dabei verdrängt man einfach, das passiert eben nicht. Bis es doch mal passiert.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
lili
Beiträge: 4490
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon lili » Mo 5. Aug 2019, 21:52

zollagent hat geschrieben:(05 Aug 2019, 21:50)

Zweifellos. Und das ist ein Verhalten, das mich z.B. massiv stört. Die Gefahren dabei verdrängt man einfach, das passiert eben nicht. Bis es doch mal passiert.


Ich sehe es genauso wie du.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3239
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 6. Aug 2019, 11:57

Dieser Berict zeigt wieviel Trump's Rhetorik Durchgeknallte Rechtsterroristen beinflusst

https://www.news.com.au/finance/work/le ... d64a3b5482

Aber El Presidente sieht jetz die Schuld bei den Meiden, bei Video Spielen, beil der Psychatrie usw.

Dabei ist er es der staendig von Invasion usw faselt. Er ist ein Brandstifter.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Julian » Di 6. Aug 2019, 16:27

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(06 Aug 2019, 11:57)

Dieser Berict zeigt wieviel Trump's Rhetorik Durchgeknallte Rechtsterroristen beinflusst

https://www.news.com.au/finance/work/le ... d64a3b5482

Aber El Presidente sieht jetz die Schuld bei den Meiden, bei Video Spielen, beil der Psychatrie usw.

Dabei ist er es der staendig von Invasion usw faselt. Er ist ein Brandstifter.


Der Schütze in Dayton, Ohio, war wohl eher ein Linksextremist und Antifa-Anhänger.

A Twitter account that appears to belong to Dayton mass shooter Connor Betts retweeted extreme left-wing and anti-police posts, as well as tweets supporting Antifa, or anti-fascist, protesters.

https://edition.cnn.com/2019/08/05/us/c ... index.html

Wird diese Information auch in deutschen Medien breit diskutiert werden? Oder passt das nicht ins Bild?
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15080
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Keoma » Di 6. Aug 2019, 16:28

Julian hat geschrieben:(06 Aug 2019, 16:27)

Der Schütze in Dayton, Ohio, war wohl eher ein Linksextremist und Antifa-Anhänger.


https://edition.cnn.com/2019/08/05/us/c ... index.html

Wird diese Information auch in deutschen Medien breit diskutiert werden? Oder passt das nicht ins Bild?


Wird ziemlich unter den Teppich gekehrt.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Sevastopol
Beiträge: 273
Registriert: Do 31. Jan 2019, 09:23
Benutzertitel: Patriot und Nationalist
Wohnort: Schwarzer Wald (BaWü)

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Sevastopol » Di 6. Aug 2019, 16:29

Julian hat geschrieben:(06 Aug 2019, 16:27)

Der Schütze in Dayton, Ohio, war wohl eher ein Linksextremist und Antifa-Anhänger.


https://edition.cnn.com/2019/08/05/us/c ... index.html

Wird diese Information auch in deutschen Medien breit diskutiert werden? Oder passt das nicht ins Bild?


Nein. Die Wahrheit ist unerwünscht wenn sie nicht der eigenen Sache dient.
Europa? Nein, danke! :thumbup:
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon zollagent » Di 6. Aug 2019, 18:33

Julian hat geschrieben:(06 Aug 2019, 16:27)

Der Schütze in Dayton, Ohio, war wohl eher ein Linksextremist und Antifa-Anhänger.


https://edition.cnn.com/2019/08/05/us/c ... index.html

Wird diese Information auch in deutschen Medien breit diskutiert werden? Oder passt das nicht ins Bild?

Was in den USA als "Linksextremist" bezeichnet wird, würde bei uns immer noch ganz tief im rechten Spektrum verortet werden. Wieder mal der Relativierungsmechanismus, der so sattsam bekannt ist. Man rechnet Opfer auf und die Braune Welt ist wieder in Ordnung.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Schnitter
Beiträge: 6667
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Schnitter » Di 6. Aug 2019, 18:35

zollagent hat geschrieben:(06 Aug 2019, 18:33)

Was in den USA als "Linksextremist" bezeichnet wird, würde bei uns immer noch ganz tief im rechten Spektrum verortet werden. Wieder mal der Relativierungsmechanismus, der so sattsam bekannt ist. Man rechnet Opfer auf und die Braune Welt ist wieder in Ordnung.


Der Typ hatte offensichtlich kein politisches Motiv.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon zollagent » Di 6. Aug 2019, 19:50

Schnitter hat geschrieben:(06 Aug 2019, 18:35)

Der Typ hatte offensichtlich kein politisches Motiv.

Unsere sehr rechten Kandidaten meinen das aber. Und rechnen fleißig auf. So, als ob ein Opfer das andere aufwiegen könne.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
VaterMutterKind

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon VaterMutterKind » Di 6. Aug 2019, 19:54

zollagent hat geschrieben:(06 Aug 2019, 18:33)

Was in den USA als "Linksextremist" bezeichnet wird, würde bei uns immer noch ganz tief im rechten Spektrum verortet werden. Wieder mal der Relativierungsmechanismus, der so sattsam bekannt ist. Man rechnet Opfer auf und die Braune Welt ist wieder in Ordnung.


Dann sind Republikaner deiner Auffassung nach also Rechtsextremisten?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon zollagent » Di 6. Aug 2019, 19:55

VaterMutterKind hat geschrieben:(06 Aug 2019, 19:54)

Dann sind Republikaner deiner Auffassung nach also Rechtsextremisten?

Ist wie bei der AfD, nicht alle, aber die, die es nicht sind, unterstützen sie trotzdem. Abraham Lincoln würde weinen ob der Entwicklung, die seine Republikaner genommen haben.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste