Neu- Aleppo in Deutschland ?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Ebiker
Beiträge: 4254
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon Ebiker » Mi 16. Sep 2020, 09:20

Eine Wissenschaftlerin hat vorgeschlagen das Flüchtlinge sich eigene Städte in Deutschland aufbauen

https://www.focus.de/politik/deutschland/loesungsansatz-einer-denkfabrik-lassen-wir-fluechtlinge-eigene-staedte-nachbauen-neu-damaskus-in-deutschland_id_5323478.html

Statt "Geld für Integrations- und Sprachkurse, für Zäune und Grenzschutz, für Sicherheitsmaßnahmen oder Polizei", solle Europa die Flüchtlinge mit einer finanziellen Starthilfe und Bauland unterstützen, so die Idee der Analyse. Die Neuankömmlinge würden sich um sich selbst kümmern und könnten ihre Städte nachbauen.


Doch geht es nach der Idee der Denkfabrik, sollen die Flüchtlinge in ihren Städten auch "ihre Schulen, ihre Theater, ihre Krankenhäuser, ihre Radiostationen und ihre Zeitungen" betreiben. "Die syrischen Ärztinnen sind wieder Ärztinnen, ohne eine deutsche Approbation zu benötigen, die kurdischen Lehrer sind wieder Lehrer".


Was haltet ihr von dieser Idee ? Läßt sie sich überhaupt umsetzen ? Wäre es überhaupt sinnvoll ? Oder führt es zu einer weiteren Spaltung der Gesellschaft ?
Folgen sie den Anweisungen
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17609
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon Keoma » Mi 16. Sep 2020, 09:31

Ebiker hat geschrieben:(16 Sep 2020, 09:20)

Eine Wissenschaftlerin hat vorgeschlagen das Flüchtlinge sich eigene Städte in Deutschland aufbauen

https://www.focus.de/politik/deutschland/loesungsansatz-einer-denkfabrik-lassen-wir-fluechtlinge-eigene-staedte-nachbauen-neu-damaskus-in-deutschland_id_5323478.html





Was haltet ihr von dieser Idee ? Läßt sie sich überhaupt umsetzen ? Wäre es überhaupt sinnvoll ? Oder führt es zu einer weiteren Spaltung der Gesellschaft ?


Tolle Idee.
Für jede Ethnie eine eigene Stadt.
Wie viele Städte werden das dann?
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
Der Neandertaler
Beiträge: 1803
Registriert: Sa 12. Jul 2008, 03:48
Benutzertitel: Experimentální králíci

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon Der Neandertaler » Mi 16. Sep 2020, 10:37

Ebiker hat geschrieben:... Flüchtlinge sich eigene Städte in Deutschland aufbauen ...
Warum neu bauen? Helfen wir doch unserer eigenen Wirtschaft.
  • Türken dürfen sich in Dresden niederlassen ... ist so schön abgelegen und Berge vor der Tür.
  • Tschetschenen bekommen Kassel ... traut sich der Russe schon gar nicht hin.
  • Araber bekommen sogar eine eigene Insel: "Sylt!" Schön eben und übersichtlich ... viel Sand.
  • ....
Es wäre ein riesiges Umsiedlungsprogramm ... zugunsten unserer Wirtschaft.
    ... zumindest unserer Umzugsfirmen.
:?: :?: :?:
"Ich teile Ihre Meinung nicht, ich werde aber bis zu meinem letzten Atemzug kämpfen, daß Sie Ihre Meinung frei äußern können." (Voltaire)
Benutzeravatar
naddy
Beiträge: 2589
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon naddy » Mi 16. Sep 2020, 19:34

Ebiker hat geschrieben:(16 Sep 2020, 09:20)

Eine Wissenschaftlerin hat vorgeschlagen das Flüchtlinge sich eigene Städte in Deutschland aufbauen

Was haltet ihr von dieser Idee ? Läßt sie sich überhaupt umsetzen ? Wäre es überhaupt sinnvoll ? Oder führt es zu einer weiteren Spaltung der Gesellschaft ?


:D Meinst Du diese Fragen wirklich ernst?

Und wenn, warum dann ausgerechnet Deutschland, wo Konflikte vorprogrammiert sind, Baugenehmigungen 10 Jahre dauern, Storchennester und Krötenwanderungen jedes Bauvorhaben abrupt stoppen können? Da gibt es doch X-Gegenden in der Welt mit wesentlich größerem Freiflächenangebot, in denen der Städtebau deutlich flüssiger von der Hand gehen würde.

Na ja, die Idee kam laut Link aus einer "Berliner Denkfabrik", dieser spezielle Industriezweig steckt ja hierzulande noch in den Kinderschuhen. Das fabrikmäßige Denken will halt auch geübt werden. Da müssen sich die engagierten Mitarbeiter vielleicht erst einmal neuen Projekten zuwenden. Wie wär's mit dem Vorschlag: "Wir bauen uns eine Weltraumstation für nur 1,8 Millionen."? :)
"Das gefährliche an der Dummheit ist, daß sie die dumm macht, die ihr begegnen." (Sokrates).
midlifecrisis
Beiträge: 306
Registriert: Mi 26. Aug 2020, 16:08

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon midlifecrisis » Mi 16. Sep 2020, 19:40

Nicht gut, Raumstationen werden überschätzt: keine Lüftungsmöglichkeit und ständige Schwerelosigkeit führt zu Brechreiz -> schlechte Luft.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10979
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon Vongole » Mi 16. Sep 2020, 19:43

Die "Berliner Denkfabrik" sollte sich mal in einigen französischen Banlieues umschauen, da kann sie sich ein Bild davon machen, wie sowas nicht funktioniert.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 11204
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: Make Saxony great again

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon Quatschki » Mi 16. Sep 2020, 19:44

Warum nicht neue Ökostädte in der Wüste?
Energie ist im Überfluss vorhanden. Wasser kann aus dem Meer entsalzt und per Pipeline herangeführt werden
Und die dritte Komponente Schaffenskraft bringen die Neusiedler ja im Übermaß mit.
Unser Weg ist richtig, weil er wahr ist.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 34348
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon jack000 » Mi 16. Sep 2020, 19:57

Vongole hat geschrieben:(16 Sep 2020, 19:43)

Die "Berliner Denkfabrik" sollte sich mal in einigen französischen Banlieues umschauen, da kann sie sich ein Bild davon machen, wie sowas nicht funktioniert.

Wieso funktioniert das nicht?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 25671
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon ThorsHamar » Mi 16. Sep 2020, 19:59

Vongole hat geschrieben:(16 Sep 2020, 19:43)

Die "Berliner Denkfabrik" sollte sich mal in einigen französischen Banlieues umschauen, da kann sie sich ein Bild davon machen, wie sowas nicht funktioniert.


Warum als Berliner nach Frankreich schauen?
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 25671
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon ThorsHamar » Mi 16. Sep 2020, 20:01

Ebiker hat geschrieben:(16 Sep 2020, 09:20)

Eine Wissenschaftlerin hat vorgeschlagen das Flüchtlinge sich eigene Städte in Deutschland aufbauen

https://www.focus.de/politik/deutschland/loesungsansatz-einer-denkfabrik-lassen-wir-fluechtlinge-eigene-staedte-nachbauen-neu-damaskus-in-deutschland_id_5323478.html





Was haltet ihr von dieser Idee ? Läßt sie sich überhaupt umsetzen ? Wäre es überhaupt sinnvoll ? Oder führt es zu einer weiteren Spaltung der Gesellschaft ?


Coole Idee, besser geht's nicht :thumbup:
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
naddy
Beiträge: 2589
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon naddy » Mi 16. Sep 2020, 20:04

midlifecrisis hat geschrieben:(16 Sep 2020, 19:40)

Nicht gut, Raumstationen werden überschätzt: keine Lüftungsmöglichkeit und ständige Schwerelosigkeit führt zu Brechreiz -> schlechte Luft.


Wer redet denn von praktischer Umsetzung? ich sprach vom "Denken üben". ;)
"Das gefährliche an der Dummheit ist, daß sie die dumm macht, die ihr begegnen." (Sokrates).
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17524
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon Misterfritz » Fr 18. Sep 2020, 21:21

Wieso eigentlich Neubau?
Es gibt im hessischen oder auch im Hunsrück und ähnlichen Gegenden Dörfer, die nahezu leer sind. Die könnten neu aufgebaut werden.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 34348
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon jack000 » Fr 18. Sep 2020, 21:37

Misterfritz hat geschrieben:(18 Sep 2020, 21:21)

Wieso eigentlich Neubau?
Es gibt im hessischen oder auch im Hunsrück und ähnlichen Gegenden Dörfer, die nahezu leer sind. Die könnten neu aufgebaut werden.

Und wer baut die dann auf? Und es hat ja auch seinen Grund warum die nahezu leer sind.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17524
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon Misterfritz » Fr 18. Sep 2020, 21:48

jack000 hat geschrieben:(18 Sep 2020, 21:37)

Und wer baut die dann auf? Und es hat ja auch seinen Grund warum die nahezu leer sind.
Naja genau die, die ja nach Berliner Denkfrabrik gleich eine neue Stadt bauen sollten.
Nur dort wäre zumindest schon eine gewisse Infrastruktur da (z.B. Strassen) und es müssen nicht wieder mehr Flächen versiegelt werden.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 34348
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon jack000 » Sa 19. Sep 2020, 00:21

Misterfritz hat geschrieben:(18 Sep 2020, 21:48)

Naja genau die, die ja nach Berliner Denkfrabrik gleich eine neue Stadt bauen sollten.

Wer sind die denn?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Schnitter
Beiträge: 11010
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon Schnitter » Sa 19. Sep 2020, 00:24

Ebiker hat geschrieben:(16 Sep 2020, 09:20)

Eine Wissenschaftlerin hat vorgeschlagen ... ?


Ja, 2016. Und damals gab es dazu auch schon einen Strang.

Moderation: Spam entfernt
Zuletzt geändert von Tom Bombadil am Di 22. Sep 2020, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Moderation: Spam entfernt
Benutzeravatar
naddy
Beiträge: 2589
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon naddy » Sa 19. Sep 2020, 00:55

Schnitter hat geschrieben:(19 Sep 2020, 00:24)

Den Braunen gehen die Themen aus. Irgendetwas macht Deutschland richtig ;)


Macht Dir das keine Sorgen?

"Wenn einer davon lebt einen Feind zu bekämpfen, hat er ein Interesse daran, daß dieser am Leben bleibt." (Lec).
"Das gefährliche an der Dummheit ist, daß sie die dumm macht, die ihr begegnen." (Sokrates).
Senexx

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon Senexx » Sa 19. Sep 2020, 06:56

Schnitter hat geschrieben:(19 Sep 2020, 00:24)

Ja, 2016. Und damals gab es dazu auch schon einen Strang.

Moderation: Spam entfernt

Finden Sie es nicht auch schlimm, dass eine so tolle Idee so lange der Umsetzung harren muss?
Keinen_Faschismus!

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon Keinen_Faschismus! » Sa 19. Sep 2020, 07:08

Vongole hat geschrieben:(16 Sep 2020, 19:43)
Die "Berliner Denkfabrik" sollte sich mal in einigen französischen Banlieues umschauen, da kann sie sich ein Bild davon machen, wie sowas nicht funktioniert.

Was soll in den Banlieues nicht funktionieren?
Keinen_Faschismus!

Re: Neu- Aleppo in Deutschland ?

Beitragvon Keinen_Faschismus! » Sa 19. Sep 2020, 07:10

Misterfritz hat geschrieben:(18 Sep 2020, 21:21)
Wieso eigentlich Neubau?
Es gibt im hessischen oder auch im Hunsrück und ähnlichen Gegenden Dörfer, die nahezu leer sind. Die könnten neu aufgebaut werden.

:thumbup:
Gute Idee. Dann müsste man nicht bei 0 starten.

Zurück zu „40. Architektur - Stadtplanung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste