Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Pit Potter
Beiträge: 2017
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 11:37
Benutzertitel: Alles zum Wohle des Volkes -

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Pit Potter » Fr 13. Nov 2015, 14:10

Ultra-tifosi » Fr 13. Nov 2015, 14:07 hat geschrieben:Bayern, Thüringen & Mecklenburg Vorpommern haben m.M.n. eigentlich ausnahmlos Städte mit schöner Innenstadt.
Das Gegenteil dazu wäre der Ruhrpott (wenn man Essen weglässt).


Sehe ich genauso - ich bekomme in vielen Städten im Pott richtig Beklemmung, liegt aber vielleicht an der prekären Gesamtsituation - Bochum hat noch eine ganz nette Kneipenlandschaft in der Innenstadt (Bermudadreieck).
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 16:43

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Ultra-tifosi » Fr 13. Nov 2015, 14:14

Pit Potter » Fr 13. Nov 2015, 15:10 hat geschrieben:
Sehe ich genauso - ich bekomme in vielen Städten im Pott richtig Beklemmung, liegt aber vielleicht an der prekären Gesamtsituation - Bochum hat noch eine ganz nette Kneipenlandschaft in der Innenstadt (Bermudadreieck).


Also das schlimmste, was ich gesehen habe, war Ludwigshafen.
Hässlicher und trauriger gehts nicht mehr...
Svi Back

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Svi Back » Fr 13. Nov 2015, 14:14

Pit Potter » Fr 13. Nov 2015, 15:10 hat geschrieben:
Sehe ich genauso - ich bekomme in vielen Städten im Pott richtig Beklemmung, liegt aber vielleicht an der prekären Gesamtsituation - Bochum hat noch eine ganz nette Kneipenlandschaft in der Innenstadt (Bermudadreieck).


wie gesagt Pott war eben sehr zerstört und in den 60ern wurde gebaut,
hässlich wie die Nacht. Was ich schlimm finde ist jedoch, dass es dort, egal
wo man hinkommt regelrecht dreckig ist.
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 16:43

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Ultra-tifosi » Fr 13. Nov 2015, 14:16

Svi Back » Fr 13. Nov 2015, 15:14 hat geschrieben:
wie gesagt Pott war eben sehr zerstört und in den 60ern wurde gebaut,
hässlich wie die Nacht. Was ich schlimm finde ist jedoch, dass es dort, egal
wo man hinkommt regelrecht dreckig ist.


finde Köln in Sachen Müll noch schlimmer als den Ruhrpott.
Und natürlich gewisse Berliner Partybezirke...
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon frems » Fr 13. Nov 2015, 14:24

Pit Potter » Fr 13. Nov 2015, 13:48 hat geschrieben:
Dresden und Leipzig sind wie Eurodisney - nach originalem Vorbild mit teurem Geld nachgebaut, daher unvergleichlich :)

Naja, ich find die beiden Städte ziemlich versifft. Klar, dort ein netter Bahnhof, woanders eine Kirche, aber das war's dann auch schon. Die Alltagssituation ist für die Bevölkerung sehr demütigend. Kein Mensch sollte in Leuben, Gorbitz oder Leipzig-Neustadt (https://www.youtube.com/watch?v=T6Zo1cwNw5A :dead: ) leben müssen. Kein Wunder, daß die Einwohner dauernd austicken. Schade nur, daß sie diesen Elan nicht nutzen, um mal Fassaden zu putzen. Interessante Bausubstanz gibt es dank der Vorväter der heutigen Einwohner ja schon. Aber leider kümmert sich keiner drum und es verfällt.
Zuletzt geändert von frems am Fr 13. Nov 2015, 15:11, insgesamt 1-mal geändert.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Svi Back

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Svi Back » Fr 13. Nov 2015, 14:48

Du glaubst wohl, ich springe über jedes Stöckchen?
Du kannst ja mal recherieren, wie die Bevölkerungszusammensetzung
dort ist. Ohne Provokation schaffst du es halt nicht. :rolleyes:
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon frems » Fr 13. Nov 2015, 14:50

Svi Back » Fr 13. Nov 2015, 14:48 hat geschrieben:Du glaubst wohl, ich springe über jedes Stöckchen?
Du kannst ja mal recherieren, wie die Bevölkerungszusammensetzung
dort ist. Ohne Provokation schaffst du es halt nicht. :rolleyes:

Du bist nicht gemeint, Kleiner. Nimm Dich nicht immer so wichtig, als drehe sich die ganze Welt um Dich. Die Zusammensetzung ist irrelevant. Es sind halt die Städte. Daß da viel "White Trash" unterwegs ist, entging mir natürlich nicht. Du kannst gerne Vorurteile über Sachsen bestätigen und "Das sind die Ausländer!!!" schreien. Ist bloß unerheblich. Die Leute sind ja da. Und daß unbewohnte Buden vor sich hingammeln, ist sicherlich nicht schuld von "den Ausländern", die man für alles verantwortlich machen will.
Zuletzt geändert von frems am Fr 13. Nov 2015, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14280
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Milady de Winter » Fr 13. Nov 2015, 14:51

Allgemein gilt für mich, dass es im Grunde in jeder Stadt schöne und weniger schöne Ecken gibt, ergo kann ich hier nur meine Affinität in Bezug auf das Gesamtbild messen. Ein paar Auszüge:

TOP:
- Hamburg... Für mich eine Stadt, die einfach Klasse hat. Einige Ecken würde ich aber dringend meiden
- München... wunderschöne Ecken/Bauten und einen ganz besonderen Charme, wenn man über das ganze zugereiste Gesindel und dessen Auswüchse hinwegsieht :D
- Nürnberg... eine unheimlich schöne Altstadt, generell viel Historie, dafür z.T. umso hässlichere Randbezirke, aber die kann man ja umschiffen
- Dresden... vielleicht hab ich die Stadt deshalb in so guter Erinnerung, weil ich nichts positives erwartet, dafür aber umso positiver überrascht war

FLOP:
- Berlin... da trösten mich die tendenziell schönen Ecken einfach nicht über das hinweg, was ich als insgesamt abstoßend empfinde
- Frankfurt/Main... da ist es umgekehrt zu Nürnberg. Die Randbezirke und einzelne Stadtteile gehen noch, aber die Innenstadt ist für mich wie Weihwasser für den Teufel. Offenbach ist einfach nur assig, aber Frankfurt ist die Hölle. Vor allem Zeil & Co.


Und dann gibts noch ganz viele Städte zwischendrin, die mehr oder weniger ok für mich sind. Köln, Düsseldorf, Stuttgart sind da so Beispiele. Die haben mich nicht auffallend positiv oder negativ geprägt.
- When he called me evil I just laughed -
Svi Back

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Svi Back » Fr 13. Nov 2015, 14:53

Schon klar, der Sachse an sich ist halt menschlicher Müll. :thumbup:
Die Hose hängt schon in den Kniekehlen.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14146
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon schokoschendrezki » Fr 13. Nov 2015, 14:54

Im eigentlichen Sinn "schön" sind weder Berlin noch Leipzig. Aber es sind dennoch die einzigen deutschen Städte, in denen ich dauerhhaft wohnen möchte. Irgendeine US-amerikanische Zeitung (New York Times?) zählte schon Anfang der 90er Leipzig zu den 5 aufregensten Städten weltweit. Und da sah die Stadt ziemlich heruntergekommen aus.

Zumindest zeitweilig in einer Stadt in Meeresnähe (Hamburg, Lübeck, Rostock, Stralsund) oder mit viel Binnensee (Schwerin, Prenzlau) zu wohnen hat auch was.

Was gar nicht geht: Hannover oder Bonn.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37113
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Liegestuhl » Fr 13. Nov 2015, 14:57

Was soll eigentlich an Hamburg so schön sein? Nicht falsch verstehen, ich mag die Stadt, aber "schön" ist etwas anderes.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Svi Back

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Svi Back » Fr 13. Nov 2015, 15:01

schokoschendrezki » Fr 13. Nov 2015, 15:54 hat geschrieben:Im eigentlichen Sinn "schön" sind weder Berlin noch Leipzig. Aber es sind dennoch die einzigen deutschen Städte, in denen ich dauerhhaft wohnen möchte. Irgendeine US-amerikanische Zeitung (New York Times?) zählte schon Anfang der 90er Leipzig zu den 5 aufregensten Städten weltweit. Und da sah die Stadt ziemlich heruntergekommen aus.


Das war nicht Anfang der 90er sondern vor 4-5 Jahren da schrieb
die New York Times "Leipzig the better Berlin".
Da ging es aber eher um die Kulturszene, den "Lifestyl" als um die Architektur.
Leipzig hat mit der Stadt während der Wende nicht mehr viel zu tun.
Zuletzt geändert von Svi Back am Fr 13. Nov 2015, 15:05, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14280
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Milady de Winter » Fr 13. Nov 2015, 15:03

Liegestuhl » Fr 13. Nov 2015, 14:57 hat geschrieben:Was soll eigentlich an Hamburg so schön sein? Nicht falsch verstehen, ich mag die Stadt, aber "schön" ist etwas anderes.

Es gibt im Grunde kein pauschales "schön" oder "sch...". Es liegt immer im Auge des Betrachters. Bei mir spielen der erste Eindruck und das Gesamtbild, das ich bei einem Besuch in einer Stadt bekomme, die ausschlaggebende Rolle.

Auf meinen ersten Besuch in NYC damals hatte ich mich total gefreut, ebenso wie auf Wien. Beide Städte haben einen schlechten ersten Einsruck hinterlassen, aus unterschiedlichen Gründen. In Wien war ich nur einmal, in NYC 5x. Aber die Stadt konnte mich nicht mehr drehen.

Umgekehrt war es mit Hong Kong. Da ich keine Affinität zu Asien habe und vor meinem ersten Trip nach HK noch nie in Asien war, rechnete ich mit dem Schlimmsten. Die Stadt hatte mich aber fast von Anfang an gefangen. Und mit jedem Besuch gefiel sie mir besser.

Ähnliches Beispiel: London Top, Paris Flop. C'est la vie.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36956
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon JJazzGold » Fr 13. Nov 2015, 15:04

Meine Favoriten:

München, Hamburg, Mainz, Münster, Speyer, Merseburg, Nürnberg, Dresden, Erfurt, Rostock, Tübingen

PS: Heidelberg

Gehe ich nur hin wenn ich z.B. beruflich gezwungen bin, oder Freunde besuche, würde ich aber nie dort wohnen wollen:

Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Köln, Rüdesheim, Bremen, Emden
Zuletzt geändert von JJazzGold am Fr 13. Nov 2015, 15:23, insgesamt 1-mal geändert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36956
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon JJazzGold » Fr 13. Nov 2015, 15:08

Liegestuhl » Fr 13. Nov 2015, 14:57 hat geschrieben:Was soll eigentlich an Hamburg so schön sein? Nicht falsch verstehen, ich mag die Stadt, aber "schön" ist etwas anderes.



Die Alster, die alten Villen, das Kulturangebot, die Speicherstadt, eine gelungene Kombination aus alt und neu, die nicht vonenander absticht.

Vielleicht ist es eine gewissen Homogenität die Hamburg als Stadt reizvoll macht und die andere Städte nicht mehr vorweisen können?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon frems » Fr 13. Nov 2015, 15:09

Liegestuhl » Fr 13. Nov 2015, 14:57 hat geschrieben:Was soll eigentlich an Hamburg so schön sein? Nicht falsch verstehen, ich mag die Stadt, aber "schön" ist etwas anderes.

Weiß ich auch nicht. Architektonisch hat Hamburg nicht so viel zu bieten. Klar, ein paar Kirchen und die Speicherstadt, aber 2/3 der Stadt bestehen nur aus normalen Einfamilienhäusern und ein paar Villen. Da haben kleine Hansestädte wie Wismar deutlich mehr Flair. Ich persönlich mag die Stadt wegen Menschen und Möglichkeiten. Und die vielen Parks und Kanäle haben auch was. Fährt man mit dem Rad ewig an einem Bach, kommt plötzlich an der Außenalster heraus und ist quasi mitten in einer Millionenstadt, dann hat das schon seinen Charm. Die Innenstadt, die sich die Touris meistens als erstes und einziges anschauen, sieht der normale Hamburger höchstens einmal im Jahr, weil seine Lebensmittelpunkte eh woanders sind. Wobei ein Gang zum Elbstrand mit Blick auf den Hafen auch immer schön ist, aber diese "Romantik" verstehen Auswärtige meist so wenig wie ein Hamburger Bauwerke der Kohleindustrie im Ruhrpott besonders anziehend findet.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36956
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon JJazzGold » Fr 13. Nov 2015, 15:11

Milady de Winter » Fr 13. Nov 2015, 14:51 hat geschrieben:Allgemein gilt für mich, dass es im Grunde in jeder Stadt schöne und weniger schöne Ecken gibt, ergo kann ich hier nur meine Affinität in Bezug auf das Gesamtbild messen. Ein paar Auszüge:

TOP:
- Hamburg... Für mich eine Stadt, die einfach Klasse hat. Einige Ecken würde ich aber dringend meiden
- München... wunderschöne Ecken/Bauten und einen ganz besonderen Charme, wenn man über das ganze zugereiste Gesindel und dessen Auswüchse hinwegsieht :D
- Nürnberg... eine unheimlich schöne Altstadt, generell viel Historie, dafür z.T. umso hässlichere Randbezirke, aber die kann man ja umschiffen
- Dresden... vielleicht hab ich die Stadt deshalb in so guter Erinnerung, weil ich nichts positives erwartet, dafür aber umso positiver überrascht war

FLOP:
- Berlin... da trösten mich die tendenziell schönen Ecken einfach nicht über das hinweg, was ich als insgesamt abstoßend empfinde
- Frankfurt/Main... da ist es umgekehrt zu Nürnberg. Die Randbezirke und einzelne Stadtteile gehen noch, aber die Innenstadt ist für mich wie Weihwasser für den Teufel. Offenbach ist einfach nur assig, aber Frankfurt ist die Hölle. Vor allem Zeil & Co.


Und dann gibts noch ganz viele Städte zwischendrin, die mehr oder weniger ok für mich sind. Köln, Düsseldorf, Stuttgart sind da so Beispiele. Die haben mich nicht auffallend positiv oder negativ geprägt.



FRA - jetzt wohne ich schon seit 15 Jahren mit Zeitwohnsitz neben FRA, aber mir ist es immer noch nicht gelungen, dieser Stadt etwas Reizvolles abzugewinnen, dann schon eher Darmstadt, aber das ist mir zu grün regiert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 16:43

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Ultra-tifosi » Fr 13. Nov 2015, 15:13

was ist FRA? Das heißt FFM...

mal schaun wie die neue Altstadt wird...
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14146
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon schokoschendrezki » Fr 13. Nov 2015, 15:14

Svi Back » Fr 13. Nov 2015, 16:01 hat geschrieben:
Das war nicht Anfang der 90er sondern vor 4-5 Jahren da schrieb
die New York Times "Leipzig the better Berlin".
Da ging es aber eher um die Kulturszene, den "Lifestyl" als um die Architektur.
Leipzig hat mit der Stadt während der Wende nicht mehr viel zu tun.


Die Geschichte mit "Leipzig the better Berlin" habe ich selbst mitbekommen. Nein, es muss wirklich Anfang der 90er
so eine sehr unerwartete Geschichte gegeben haben. Vielleicht fällts mir noch ein. Ich habe jedenfalls während dieser Zeit einige Leute (Musiker) aus New York kennengelernt, die (u.a.) deswegen nach Leipzig (und nicht nach Prag wie so viele andere während dieser Zeit) gekommen waren.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt

Zurück zu „40. Architektur - Stadtplanung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste