Die Zukunft der CDU

Moderator: Moderatoren Forum 2

Senexx

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Senexx » Mo 18. Jan 2021, 17:44

Realist2014 hat geschrieben:(18 Jan 2021, 17:35)

Das wird es in D auf Bundesebene nicht geben.


Vermutlich nicht.

Aber wenn die Union mit den Grünen paktiert, verliert sie weiter Wähler.

Die Sozen müssten eigentlich als abschreckendes Beispiel genügen.

Börner hatte damals versprochen, das Problem "Grün" mit der Dachlatte regeln zu wollen, und dann hat er doch mit ihnen paktiert. Das Ende ist bekannt.
Liberty
Beiträge: 1981
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Liberty » Mo 18. Jan 2021, 17:48

Ich glaube nicht, dass die CDU überhaupt Wahlkampf führen wird.

Aktuell liegt sie bei gut 36. Das wird man einfach nur versuchen nach Hause zu schaukeln. Möglichst also gar keinen Wahlkampf aufkommen lassen, wie Merkel es schon seit vielen Jahren macht. Sollten kontroverse Themen im Sommer aufkommen, einfach die links-grüne Position übernehmen (wenn die CDU das nicht sowieso schon längst getan hat) um möglichst keine grosse Polarisierung entstehen zu lassen.
olli
Beiträge: 501
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon olli » Mo 18. Jan 2021, 18:38

und ich lehne all diejenigen ab die mit ihrem Gedankengut die Integrität der CDU infrage stellen und meinen sie könnten die CDU so kapern wie das Trump mit den Republikanern gemacht hat ! Jeder ehrbare CDU-Anhänger ist in der Pflicht das im Keim zu ersticken. Merz und seine Konsorten die hier in der CDU eine billige Kopie der Tea-Party umsetzen wollen müssen mit aller Deutlichkeit in die Schranken gewiesen werden. Die Republikaner in den USA sind das mahnende Beispiel dafür was passiert wenn Kleptokraten die nur ihren persönlichen Profit suchen eine Partei mißbrauchen und schänden !
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51187
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Realist2014 » Mo 18. Jan 2021, 18:40

olli hat geschrieben:(18 Jan 2021, 18:38)

und ich lehne all diejenigen ab die mit ihrem Gedankengut die Integrität der CDU infrage stellen en !



Welches "Gedankengut" soll das sein?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Kohlhaas
Beiträge: 4851
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Kohlhaas » Mo 18. Jan 2021, 18:47

olli hat geschrieben:(18 Jan 2021, 18:38)

und ich lehne all diejenigen ab die mit ihrem Gedankengut die Integrität der CDU infrage stellen und meinen sie könnten die CDU so kapern wie das Trump mit den Republikanern gemacht hat ! Jeder ehrbare CDU-Anhänger ist in der Pflicht das im Keim zu ersticken. Merz und seine Konsorten die hier in der CDU eine billige Kopie der Tea-Party umsetzen wollen müssen mit aller Deutlichkeit in die Schranken gewiesen werden. Die Republikaner in den USA sind das mahnende Beispiel dafür was passiert wenn Kleptokraten die nur ihren persönlichen Profit suchen eine Partei mißbrauchen und schänden !

Ach, da muss in der CDU doch gar kein großangelegter Widerstand gegen irgendeinen "Angriff" geleistet werden. Laschet wird ganz einfach sein künftiges Kabinett besetzen, ohne dass dort der Name "Merz" auftaucht. Warum sollte er es auch anders machen? Er wäre ja bekloppt, wenn er sich diesen Querulanten auch noch ins Kabinett holen würde. Merz ist Geschichte. Der verschwindet in den nächsten Wochen sang- und klanglos von der politischen Bühne. Die CDU muss da gar nichts machen. Das erledigt Merz ganz allein.
olli
Beiträge: 501
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon olli » Mo 18. Jan 2021, 18:52

Frau Merkel hat als einzige verstanden das es einen großen Unterschied gibt zwischen " Teile und herrsche " und " Mache dir die Welt Untertan " !!!
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51187
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Realist2014 » Mo 18. Jan 2021, 19:14

olli hat geschrieben:(18 Jan 2021, 19:11)
s und das eine Volkspartei für die gesamte Bandbreite der Bevölkerung verantwortlich ist wird er wohl in seinem Leben sowieso nie verstehen.


Wo habe ich geschrieben, das diese nicht der Fall ist?

Nur bedeutet obiges weder ein BGE,
noch höhere Steuern,
noch eine Erhöhung der Regelsätze bei ALG II
noch eine Abschaffung der Sanktionen bei ALG II
noch eine Bürgerversicherung


Du scheinst die CDU mit der SPD zu verwechseln.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8549
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Orbiter1 » Mo 18. Jan 2021, 19:29

Na Gottseidank ist die CDU diese Mitglieder los. Wer die Ergebnisse einer demokratischen Wahl nicht akzeptieren kann, hat in der CDU nichts verloren.

"Laut dem Chef der Werteunion, Alexander Mitsch, kommt es an der CDU-Basis zu "massiven" Austritten, nachdem die Parteifunktionäre mit ihrer mehrheitlichen Wahl für Laschet das Votum der Basis "massiv" übergangen hätten." / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Und viel Spaß bei den rechtsaußen von der AfD. Da ist Parteidisziplin und Geschlossenheit nicht so wichtig. Da darf jeder machen was er mag.
Zuletzt geändert von Orbiter1 am Mo 18. Jan 2021, 19:30, insgesamt 1-mal geändert.
olli
Beiträge: 501
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon olli » Mo 18. Jan 2021, 19:35

Orbiter1 hat geschrieben:(18 Jan 2021, 19:29)

Na Gottseidank ist die CDU diese Mitglieder los. Wer die Ergebnisse einer demokratischen Wahl nicht akzeptieren kann, hat in der CDU nichts verloren.

"Laut dem Chef der Werteunion, Alexander Mitsch, kommt es an der CDU-Basis zu "massiven" Austritten, nachdem die Parteifunktionäre mit ihrer mehrheitlichen Wahl für Laschet das Votum der Basis "massiv" übergangen hätten." / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Und viel Spaß bei den rechtsaußen von der AfD. Da ist Parteidisziplin und Geschlossenheit nicht so wichtig. Da darf jeder machen was er mag.


:thumbup:
Exakt, auf diese "Werteunion" kann und muss die CDU gerne verzichten. Es darf nicht passieren das so eine extremistische Bewegung die Partei kapert wie das die Tea-Party bei den Republikanern in den USA gemacht haben. Diese Extremisten dürfen sich gerne ein anderes zuhause suchen, in der CDU ist kein Platz für Extremisten wie die "Werteunion"
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 11930
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebste wohnt

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Moses » Mo 18. Jan 2021, 19:39

Schade, eine klare Ansage hat wohl nicht gereicht, nun denn.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16102
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Misterfritz » Do 28. Jan 2021, 19:18

Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 11930
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebste wohnt

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Moses » Do 28. Jan 2021, 19:21

Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14444
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Kritikaster » Do 28. Jan 2021, 19:29

Moses hat geschrieben:(28 Jan 2021, 19:21)

Die Idioten sterben nicht aus - dass sie auch noch gewählt werden, dass ist das schlimme daran.

So sieht's aus.

Kann man nur froh sein, dass solch geistige Tiefflieger für keine der staatstragenden Parteien repräsentativ sind, auch wenn sie sich, in unterschiedliche Extreme abdriftend, so ziemlich überall finden lassen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Meruem
Beiträge: 1734
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Meruem » Fr 29. Jan 2021, 00:16

Kritikaster hat geschrieben:(28 Jan 2021, 19:29)

So sieht's aus.

Kann man nur froh sein, dass solch geistige Tiefflieger für keine der staatstragenden Parteien repräsentativ sind, auch wenn sie sich, in unterschiedliche Extreme abdriftend, so ziemlich überall finden lassen.


Naja es dürften wohl einige mehr sein vor allem in den Ostverbänden der CDU die so ähnlich denken ( hinter vorgehaltener Hand versteht sich) und dann gibt es ja noch so einen Haufen wie die sogenannte "Werte Union" zum Glück haben die alle ohnehin nicht viel zu melden, dass ist wohl wahr.
Wormser
Beiträge: 23
Registriert: So 17. Jan 2021, 23:41

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Wormser » Fr 29. Jan 2021, 23:43

Es ist tragisch, was aus der CDU geworden ist. Inhaltsleer und in ihrem Reden und Handeln von den Grünen nicht mehr unterscheidbar. Die Kandidatur von Friedrich Merz war für viele, auch für mich, ein Grund zur Hoffnung auf eine Restauration der Partei. Leider wird es dazu vorerst nicht kommen.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16102
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Misterfritz » Mo 1. Feb 2021, 21:24


Hoffmann tritt zurück
https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... c140d92257
Nur der Vorsitzende der AfD-Stadtratsfraktion, Frank Pasemann, stellte sich hinter den CDU-Politiker. Pasemann, der auch Bundestagsabgeordneter ist, wurde selbst wegen rechter Äußerungen aus der AfD ausgeschlossen.
Sehr bezeichnend ...
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Meruem
Beiträge: 1734
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Meruem » Di 2. Feb 2021, 14:03

Misterfritz hat geschrieben:(01 Feb 2021, 21:24)

Hoffmann tritt zurück
https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... c140d92257
Sehr bezeichnend ...


Naja die CDU im Osten ist schon in Teilen ein offenkundiger opportuner Haufen, mich verwundert es nicht dass da Seitens von Teilen der Ost CDU mehr oder minder offen mit den Blaubraunen "geflirtet" wird und dann gibt es ja auch noch einen merkwürdigen Verein wie die rechtslastige "WERTE" Union.
Wähler
Beiträge: 6086
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Benutzertitel: Bürgerjournalismus
Wohnort: Bayern

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Wähler » Di 2. Feb 2021, 17:45

SZ 1. Februar 2021 Bundesbeteiligungen:Ökonomen warnen vor staatlichem Ausverkauf
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ ... -1.5192612
"Die bekanntesten Beteiligungen des Bundes sind neben der Telekom die coronageplagte Bahn, die lange kriselnde Commerzbank und seit Kurzem auch die überwiegend am Boden gefesselte Lufthansa. Hinzu kommen Anteile an Flughäfen, an diversen Baugenossenschaften, an Flugsicherung und Bundesdruckerei - aber auch alle möglichen Firmen, die nicht auf Renditen ausgelegt sind. Etwa diverse Bundesfirmen rund um Atommüll und seine Lagerung, Forschungseinrichtungen oder in GmbHs umgebaute Altlasten. An 104 Unternehmen war der Bund laut dem jüngsten Beteiligungsbericht 2019 unmittelbar beteiligt, hinzu kommen mittelbare Beteiligungen wie etwa an der Deutschen Post."
Beteiligungen an Infrastrukturunternehmen gehören zur Daseinsvorsorge und sollten bei der Gefahr von Monopol- oder Oligopolbildung nicht verkauft werden.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
DerExperte
Beiträge: 370
Registriert: Di 5. Sep 2017, 21:04

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon DerExperte » So 7. Feb 2021, 02:01

In Frankfurt hat die Basis den amtierenden, sehr linken bisherigen Bundestagsabgeordneten rasiert und einen MITler aufgestellt.
Senexx

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Senexx » Mo 8. Feb 2021, 14:38

Laschet unter Druck wegen fragwürdiger freihändiger Auftragsvergabe

https://www.welt.de/politik/deutschland ... idrig.html

Möge es ihm politisch das Genick rechen und uns Laschet ersparen.

Dass er es mit den Gesetzen nicht so genau nimmt, hat er ja schon als Lehrbeauftragter and der RWTH bewiesen.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SillyWalks, Sören74 und 5 Gäste