Was wollen die Grünen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3909
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon BingoBurner » Di 25. Jun 2019, 23:21

Verlierer......so oder so :)

Soweit ich weiß funktioniert eine Bilanzierung wie eine Waage ...
Aktiva vs. Passiva
Forderungen vs. Verbindlichkeiten...

Wäre mal gespannt auf die Bilanz....wie man Lebensgrundlagen beziffert ?

Na ? Kann mir jemand helfen ?

Finde keine Zahlen ? Ein Stück Matsch....wieviel ist das Wert ?
Ein Atemzug ?

Welche Summe gilt dafür ? Bitte, beziffern....
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8334
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon unity in diversity » Mi 26. Jun 2019, 02:46

space hat geschrieben:(25 Jun 2019, 19:04)

Bezug? Irgendwas? Oder ging's nur um die Artikulation der eigenen Gewaltphantasie?

Wenn euer grüner Terror zu Flächenabschaltungen führt (Krankenhäuser, Verkehrsampeln, Kühlhäuser, Handelseinrichtungen, Kommunikationsinfrastruktur, Wohngebiete, Gewerbegebiete, Industriegebiete,...), wirft es euer eigentlich richtiges Anliegen um Jahrzehnte zurück.
Ihr seid dann nur noch gemeingefährlich.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Tomaner
Beiträge: 7047
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tomaner » Mi 26. Jun 2019, 04:57

unity in diversity hat geschrieben:(26 Jun 2019, 02:46)

Wenn euer grüner Terror zu Flächenabschaltungen führt (Krankenhäuser, Verkehrsampeln, Kühlhäuser, Handelseinrichtungen, Kommunikationsinfrastruktur, Wohngebiete, Gewerbegebiete, Industriegebiete,...), wirft es euer eigentlich richtiges Anliegen um Jahrzehnte zurück.
Ihr seid dann nur noch gemeingefährlich.

Es gehen wieder mal die Lichter aus????? Sagte schließlich schon Franz Josef Strauss. die gehen aber meist mal wie jetzt in Südamerika, oder sogar USA aus, wenn wieder mal veraltete Stromleitungen knicken. Und in USA sind keine Grüne an der Macht.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8334
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon unity in diversity » Mi 26. Jun 2019, 05:24

Noch schlimmer wird es, wenn durch euer Verhalten Menschenopfer zu beklagen sind. Dann steht der Erstürmung eurer Bionadeviertel nichts mehr im Wege. Wenn man dann noch zur Kenntnis nimmt, daß in Polizei und Armee rechtes Gedankengut Raum greift, darf man annehmen, daß die nichts behindern, sondern im Zweifelsfalle begleiten. Der Caterer wird Pfefferspray und Salz zur Wunddesinfektion bereithalten.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Mi 26. Jun 2019, 07:15

Bremer hat geschrieben:(25 Jun 2019, 17:40)

Ich hätte überhaupt nichts an diese Pappnasen verteilt. Wer gewaltsam Polizeiketten durchbricht, dem schadet es garnicht, mal mehrere Stunden ohne Verpflegung auf seine Vernehmung zu warten. Das nächste Mal sind sie vielleicht schlauer.
Allerdings erwarte ich auch nicht, dass Unbeteiligte einspringen und Hunderte Flaschen Wasser ankarren.
Aber Sie können ja schon einmal einen Imbisswagen beladen. Die nächste grüne Demo kommt bestimmt. Wenn Sie dann schon mal vor Ort sind, könnten Sie sich mit grünen Klimazielen beschäftigen, anstatt unsinnige Forderungen an grüne Politiker zu richten.


Ich bin schneller als Sie, die grünen/linken Klimaziele und die geplanten Wege diese zu erreichen, sind mir bekannt - verbieten, abzocken, asozial.

https://www.spiegel.de/auto/aktuell/suv ... 4-amp.html
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Bremer
Beiträge: 1556
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Bremer » Mi 26. Jun 2019, 07:46

unity in diversity hat geschrieben:(26 Jun 2019, 02:46)

Wenn euer grüner Terror zu Flächenabschaltungen führt (Krankenhäuser, Verkehrsampeln, Kühlhäuser, Handelseinrichtungen, Kommunikationsinfrastruktur, Wohngebiete, Gewerbegebiete, Industriegebiete,...), wirft es euer eigentlich richtiges Anliegen um Jahrzehnte zurück.
Ihr seid dann nur noch gemeingefährlich.

Wenn es ganz dumm läuft, zetteln die Grünen einen dritten Weltkrieg an. Diktator Habeck und seinem fürchterlichen Gefolge ist wirklich alles zuzutrauen.
Bremer
Beiträge: 1556
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Bremer » Mi 26. Jun 2019, 07:50

JJazzGold hat geschrieben:(26 Jun 2019, 07:15)

Ich bin schneller als Sie, die grünen/linken Klimaziele und die geplanten Wege diese zu erreichen, sind mir bekannt - verbieten, abzocken, asozial.


Mittlerweile fast ein Drittel der Wählerschaft sieht das anders und es werden immer mehr, auch wenn Sie einen *Aufreger* nach dem Anderen aus der Kiste kramen und zum Tages-Top-Thema machen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Mi 26. Jun 2019, 08:01

Bremer hat geschrieben:(26 Jun 2019, 07:50)

Mittlerweile fast ein Drittel der Wählerschaft sieht das anders und es werden immer mehr, auch wenn Sie einen *Aufreger* nach dem Anderen aus der Kiste kramen und zum Tages-Top-Thema machen.


Für einen Weltkrieg reicht es bei den Grünen nicht, aber langfristig könnte es für einen Bürgerkrieg reichen, wenn ein grünes Drittel versucht zwei Dritteln eine DDR Planwirtschaft 2.0 an die Backe zu kleben.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Nightrain
Beiträge: 1060
Registriert: Di 1. Mai 2018, 01:36

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Nightrain » Mi 26. Jun 2019, 08:10

Ich bin da entspannt und würde gerne die Grünen dabei beobachten die gewaltigen Erwartungen umsetzen zu müssen. Dann kann man immer radikaleren Forderungen mal nicht mehr Beifall klatschen, sondern muss sich selbst rechtfertigen, warum man nicht morgen alle Kohlekraftwerke abschaltet...
"Gleiches gilt in Deutschland für AfD und Pegida. Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen." (Michael Wolffsohn)
Bremer
Beiträge: 1556
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Bremer » Mi 26. Jun 2019, 08:12

JJazzGold hat geschrieben:(26 Jun 2019, 08:01)

Für einen Weltkrieg reicht es bei den Grünen nicht, aber langfristig könnte es für einen Bürgerkrieg reichen, wenn ein grünes Drittel versucht zwei Dritteln eine DDR Planwirtschaft 2.0 an die Backe zu kleben.

Mit *Bürgerkrieg* argumentiert die AfD auch, nur mit einem anderen Feindbild. Denken Sie bei Gelegenheit darüber nach.
Alpha Centauri
Beiträge: 4944
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 26. Jun 2019, 08:30

JJazzGold hat geschrieben:(26 Jun 2019, 08:01)

Für einen Weltkrieg reicht es bei den Grünen nicht, aber langfristig könnte es für einen Bürgerkrieg reichen, wenn ein grünes Drittel versucht zwei Dritteln eine DDR Planwirtschaft 2.0 an die Backe zu kleben.


Geht es vielleicht noch eine Spur größer??? Ich frage mich ernsthaft wer hier die eigentlichen Panikmacher sind , die Grünen selbst, oder die Grünen Gegner und Neider. Ich meine bei dem ernst und drängenden Thema Klimawandel Naturschutz mit der Planwirtschaftskeule a la DDR 2.0 um die Ecke zu kommen, ist doch arg billig und keineswegs sachlich Argumentiert sondern ideologisch.
Alpha Centauri
Beiträge: 4944
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 26. Jun 2019, 08:33

Bremer hat geschrieben:(26 Jun 2019, 08:12)

Mit *Bürgerkrieg* argumentiert die AfD auch, nur mit einem anderen Feindbild. Denken Sie bei Gelegenheit darüber nach.


:thumbup: Absolut,dass ist eigentlich typisches AFD Gelabber mit " BÜRGERKRIEG"und so, ich frage mich was man damit eigentlich bezwecken will?
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Senexx » Mi 26. Jun 2019, 08:34

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Jun 2019, 08:33)

:thumbup: Absolut,dass ist eigentlich typisches AFD Gelabber mit " BÜRGERKRIEG"und so, ich frage mich was man damit eigentlich bezwecken will?

In Frankreich gab es schon mal einen Vorgeschmack davon.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3942
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Sören74 » Mi 26. Jun 2019, 08:36

unity in diversity hat geschrieben:(26 Jun 2019, 02:46)

Wenn euer grüner Terror


Ähm..... grüner Terror? Geht es auch etwas spezifischer?
Alpha Centauri
Beiträge: 4944
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 26. Jun 2019, 08:38

Senexx hat geschrieben:(26 Jun 2019, 08:34)

In Frankreich gab es schon mal einen Vorgeschmack davon.


Wo bitte herrscht den da bitte Bürgerkrieg etwa dieses Proteste da? Das nennt ihr Bürgerkrieg?Schon mit Jemen oder Syrien verglichen? Dann weißt du auch was ein tatsächlicher Bürgerkrieg ist , statt so einen Schwachsinn hier zu behaupten,
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3942
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Sören74 » Mi 26. Jun 2019, 08:40

JJazzGold hat geschrieben:(26 Jun 2019, 07:15)

Ich bin schneller als Sie, die grünen/linken Klimaziele und die geplanten Wege diese zu erreichen, sind mir bekannt - verbieten, abzocken, asozial.

https://www.spiegel.de/auto/aktuell/suv ... 4-amp.html


Schönes Beispiel. Wo wird bei den Plänen von Verboten gesprochen? Und warum soll das in Bezug auf SUVs asozial sein?
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3942
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Sören74 » Mi 26. Jun 2019, 08:42

JJazzGold hat geschrieben:(26 Jun 2019, 08:01)

Für einen Weltkrieg reicht es bei den Grünen nicht, aber langfristig könnte es für einen Bürgerkrieg reichen, wenn ein grünes Drittel versucht zwei Dritteln eine DDR Planwirtschaft 2.0 an die Backe zu kleben.


Solche Behauptungen finde ich immer wieder amüsant, gerade wenn sie von Leuten kommen, die weder wissen, was die DDR Planwirtschaft war, noch selbst erlebt haben.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3942
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Sören74 » Mi 26. Jun 2019, 08:43

Senexx hat geschrieben:(26 Jun 2019, 08:34)

In Frankreich gab es schon mal einen Vorgeschmack davon.


Seltsam, in Frankreich sind gar keine Grüne in der Regierung.
Alpha Centauri
Beiträge: 4944
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 26. Jun 2019, 08:46

Sören74 hat geschrieben:(26 Jun 2019, 08:40)

Schönes Beispiel. Wo wird bei den Plänen von Verboten gesprochen? Und warum soll das in Bezug auf SUVs asozial sein?


Das Gelabber von der " VERBOTSPARTEI" dient den. Grünen Hassern und gewissen Kreisen, nur dazu , die Grünen in der Bevölkerung verächtlich zu machen, mehr steckt da nicht hinter, dass gleiche machte man mit der FDP MÖVENPICKBPARTEI oder reine Klientelpartei FDP, dass Kennen wir ja schon, um den politischen Gegner zu diskreditieren ist jedes Mittel recht und sei noch so schäbig.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3942
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Sören74 » Mi 26. Jun 2019, 08:51

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Jun 2019, 08:46)

Das Gelabber von der " VERBOTSPARTEI" dient den. Grünen Hassern und gewissen Kreisen, nur dazu , die Grünen in der Bevölkerung verächtlich zu machen, mehr steckt da nicht hinter, dass gleiche machte man mit der FDP MÖVENPICKBPARTEI oder reine Klientelpartei FDP, dass Kennen wir ja schon, um den politischen Gegner zu diskreditieren ist jedes Mittel recht und sei noch so schäbig.


Viele durchschauen das mittlerweile, sonst würden die Grünen nicht diese guten Wahlergebnisse erzielen. Und was auch ganz wichtig ist, die Grünen haben dazugelernt. Man tritt nicht mehr wie die Fundis vor 30 Jahren auf, nach dem Motto, Du darfst nicht das und das machen. Man hat gelernt, dass die Marktwirtschaft viele Möglichkeiten bietet durch politische Rahmensetzung seine politischen Ziele umzusetzen. Das war für die Partei ein schwerer Lernprozess.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste