Was wollen die Grünen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Di 25. Jun 2019, 17:23

Sören74 hat geschrieben:(25 Jun 2019, 17:17)

Weißt Du das für alle festgehaltenen Leute, oder ist das Deine Mutmaßung?


Ich mutmaße, dass Sie mit dummen Fragen am konstant laufenden PC, Tablet oder was immer, zu viel des kostbaren Stroms verbrauchen und helfe Ihnen jetzt beim Stromsparen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3942
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Sören74 » Di 25. Jun 2019, 17:29

JJazzGold hat geschrieben:(25 Jun 2019, 17:19)

Sicher muss man das.
Sie können wohl kaum von der Polizei verlangen, dass diese vorab realistisch einschätzen kann, wie viele der Demonstranten bereit sind Gesetze zu brechen.


Sorry, aber was für ein Verständnis von gesetzlichen Regelungen soll das sein, wenn man so tut, als wenn die Polizei sich nur daran halten muss, wenn es ihnen keine besonderen Umstände macht. Es werden in Gesetzestexten bewusst großzügige Zeitangaben verwendet, wie beispielsweise die 12 Stunden zur Identitätserkennung, damit die Einsatzkräfte genügend Zeit haben, die Verpflegung der Personen zu garantieren. Es kann mir nun wirklich niemand erzählen, dass die Polizei das nicht hinbekommt, innerhalb eines halben Tages wenigstens genügend Wasser zu organisieren. Selbst eine defizitäre Bundesbahn, bei denen im Hochsommer alle naselang die Klimaanlage ausfällt, bekommen es wenigstens gebacken, die Fahrgäste mit Getränken auszustatten.

Aber ich will hier gar nicht auf die Polizei schimpfen. Die politische Verantwortung für dieses Missmanagement muss der oberste Dienstherr, Innenminister Reul übernehmen.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18208
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Teeernte » Di 25. Jun 2019, 17:38

space hat geschrieben:(25 Jun 2019, 17:05)

Sehr gut. Wir kommen weiter. Es geht also um die Verletzenzahlen der Polizei.

Nun folgt mein ursprünglicher Beitrag:



Ich formulier das mal in Hauptsätze um:

Die Polizei handhabt ihre Verletztenzahlen nicht seriös. Man kann deshalb nicht sinnvoll Bezug daraufnehmen.


...es gibt eine Statistik....es gibt Zahlen... - bei ECHTEM Interesse....

Woraus schliesst Du dass die Polizei ihre Verletztenzahlen nicht seriös hantiert ? Die DIREKTEN Zahlen sind der Presse zugetragen worden.

Es gibt >>
Die Statistik über im Dienst verletzte Polizisten, welche durch einen Sprecher des Innenministeriums vorgestellt wurde ....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Bremer
Beiträge: 1561
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Bremer » Di 25. Jun 2019, 17:40

JJazzGold hat geschrieben:(25 Jun 2019, 17:03)

Das unterscheidet mich von Ihnen.
Zum Einen kann ich rechnen. Wenn die Polizei ihre Vorräte bereits verteilt, muss nur noch nachgefüllt werden.
Zum Zweiten kann ich mir die Summe für etliche Kisten Wasser leisten.
Zum Dritten würde ich nicht zusehen und Bildchen machen, wenn ich sehe, dass die Leute Durst haben, weil sie in ihrem Klimaktivistenwahn vergessen haben an ausreichend Flüssigkeit zu denken.
Zum Vierten ist es mir in dem Moment egal, ob sie grün, gelb, rot, schwarz oder sogar braun sind.

Sie würden wahrscheinlich erst mal jeden Demonstranten fragen, ob er Bayer ist, bevor Sie nach persönlicher Präferenz verteilen.

Ich hätte überhaupt nichts an diese Pappnasen verteilt. Wer gewaltsam Polizeiketten durchbricht, dem schadet es garnicht, mal mehrere Stunden ohne Verpflegung auf seine Vernehmung zu warten. Das nächste Mal sind sie vielleicht schlauer.
Allerdings erwarte ich auch nicht, dass Unbeteiligte einspringen und Hunderte Flaschen Wasser ankarren.
Aber Sie können ja schon einmal einen Imbisswagen beladen. Die nächste grüne Demo kommt bestimmt. Wenn Sie dann schon mal vor Ort sind, könnten Sie sich mit grünen Klimazielen beschäftigen, anstatt unsinnige Forderungen an grüne Politiker zu richten.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18208
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Teeernte » Di 25. Jun 2019, 17:47

JJazzGold hat geschrieben:(25 Jun 2019, 17:19)

Sicher muss man das.
Sie können wohl kaum von der Polizei verlangen, dass diese vorab realistisch einschätzen kann, wie viele der Demonstranten bereit sind Gesetze zu brechen.


Doch - dafür bekommt das FÜHRUNGSPERSONAL richtig GELD.... ( Lageeinschätzung )

Es git sogar mathematische Berechnungen und Statistik.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
space
Beiträge: 206
Registriert: Di 12. Mär 2019, 12:06

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon space » Di 25. Jun 2019, 17:53

Teeernte hat geschrieben:(25 Jun 2019, 17:38)

...es gibt eine Statistik....es gibt Zahlen... - bei ECHTEM Interesse....

Woraus schliesst Du dass die Polizei ihre Verletztenzahlen nicht seriös hantiert ? Die DIREKTEN Zahlen sind der Presse zugetragen worden.

Es gibt >>


Beispiel G20:

476 verletzte Polizeibeamte offiziell.

Dann ist rausgekommen. Die Hälfte davon hatte sich schon vorher krankgemeldet, es wurden Kreislaufprobleme und Dehydrierung und ähnlich mit in die Statistik aufgenommen. 95% der vor verletzten Beamten konnten quasi sofort ihren Dienst wieder aufnehmen.
https://www.buzzfeed.com/de/marcusenger ... .jeqdeo4q5

Bei den G8 Protesten 2007 war es ähnlich
https://www.neues-deutschland.de/artike ... stock.html

Wenn ich nun sehe, dass die Polizei von sechs verletzten Beamten spricht, kann ich als Bürger nicht wissen, ob da jemand zuwenig getrunken hat, beim Laufen umgeknickt ist, oder einen Pflasterstein an den Kopf bekommen hat. Diese Zahlen dann aber als Gänze an die Presse zu geben, ohne solche Details kenntlich zu machen, ist nicht seriös und kann im schlimmsten Fall als Propaganda gedeutet werden. Das ist bedauerlich, denn die Polizei nimmt sich so selbst an Glaubwürdigkeit.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8338
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon unity in diversity » Di 25. Jun 2019, 17:58

Wenn durch den grünen Terror Kraftwerke abgeschaltet werden müssen, überschreiten die Saboteure wissentlich rote Linien. Das kann zu Stromausfällen in den Bionadevierteln führen, samt Ausfall der Alarmanlagen.
Man muß also wirklich an alles denken, aber diese Fähigkeit ist kopflosen Fanatikern offenbar abhanden gekommen.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18208
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Teeernte » Di 25. Jun 2019, 17:58

space hat geschrieben:(25 Jun 2019, 17:53)

Beispiel G20:

476 verletzte Polizeibeamte offiziell.

Dann ist rausgekommen. Die Hälfte davon hatte sich schon vorher krankgemeldet, es wurden Kreislaufprobleme und Dehydrierung und ähnlich mit in die Statistik aufgenommen. 95% der vor verletzten Beamten konnten quasi sofort ihren Dienst wieder aufnehmen.
https://www.buzzfeed.com/de/marcusenger ... .jeqdeo4q5

Bei den G8 Protesten 2007 war es ähnlich
https://www.neues-deutschland.de/artike ... stock.html

Wenn ich nun sehe, dass die Polizei von sechs verletzten Beamten spricht, kann ich als Bürger nicht wissen, ob da jemand zuwenig getrunken hat, beim Laufen umgeknickt ist, oder einen Pflasterstein an den Kopf bekommen hat. Das ist bedauerlich, denn die Polizei nimmer sich so selbst an Glaubwürdigkeit.


Nimm die FAZ und kein Linksgrünes Käseblatt...

Dabei seien nach einer Zwischenbilanz der Behörden acht Polizistinnen und Polizisten verletzt worden.


VERLETZT worden...(Kein Eigenverschulden, keine psychische Störung....keine Mangelversorgung durch den Dienstherren...) Text erfassen - Klasse 5.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18208
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Teeernte » Di 25. Jun 2019, 18:05

Sören74 hat geschrieben:(25 Jun 2019, 17:29)

Sorry, aber was für ein Verständnis von gesetzlichen Regelungen soll das sein, wenn man so tut, als wenn die Polizei sich nur daran halten muss, wenn es ihnen keine besonderen Umstände macht. Es werden in Gesetzestexten bewusst großzügige Zeitangaben verwendet, wie beispielsweise die 12 Stunden zur Identitätserkennung, damit die Einsatzkräfte genügend Zeit haben, die Verpflegung der Personen zu garantieren. Es kann mir nun wirklich niemand erzählen, dass die Polizei das nicht hinbekommt, innerhalb eines halben Tages wenigstens genügend Wasser zu organisieren. Selbst eine defizitäre Bundesbahn, bei denen im Hochsommer alle naselang die Klimaanlage ausfällt, bekommen es wenigstens gebacken, die Fahrgäste mit Getränken auszustatten.

Aber ich will hier gar nicht auf die Polizei schimpfen. Die politische Verantwortung für dieses Missmanagement muss der oberste Dienstherr, Innenminister Reul übernehmen.


„Hier wurden unsere KollegInnen massiv angegangen & teilweise verletzt.


Noch ein KRAFTRIEGEL für die Demonstranten ? :D :D :D

Die "Demonstranten" sperren die ZUWEGUNG und mäkeln dann , dass der Caterer nicht durchkommt...??
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
space
Beiträge: 206
Registriert: Di 12. Mär 2019, 12:06

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon space » Di 25. Jun 2019, 18:06

Teeernte hat geschrieben:(25 Jun 2019, 17:58)

Nimm die FAZ und kein Linksgrünes Käseblatt...



VERLETZT worden...(Kein Eigenverschulden, keine psychische Störung....keine Mangelversorgung durch den Dienstherren...) Text erfassen - Klasse 5.


Geht das jetzt schon wieder los?

Es geht ja gerade um die offiziellen Statistiken. Die, die die Polizei an die gesamte Presse herausgibt. Diese können und haben schon all das beinhaltet, was ich beschrieben habe.
Das ist genau der Punkt. Wir wissen anhand Information, dass die Polizei verkündet hat, dass acht Beamten verletzt wurden, nicht, ob sie umgeknickt sind, eigenes Tränengas in die Augen bekommen habe oder mit Steinen und Holzlatten malträtiert wurden.

Ich genieße solche Statistiken also immer mit vorsicht, würde mir aber von der Polizei als Ganzes einen transparenteren Umgang mit ihre Zahlen wünschen.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3942
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Sören74 » Di 25. Jun 2019, 18:14

Teeernte hat geschrieben:(25 Jun 2019, 18:05)

Die "Demonstranten" sperren die ZUWEGUNG und mäkeln dann , dass der Caterer nicht durchkommt...??


Ich würde mich bei so einer Veranstaltung von dem Gedanken trennen, dass es die Demonstranten gibt. Die Motivation an sowas teilzunehmen, dürfte ausgesprochen unterschiedlich sein.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8338
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon unity in diversity » Di 25. Jun 2019, 18:15

space hat geschrieben:(25 Jun 2019, 18:06)

Geht das jetzt schon wieder los?

Es geht ja gerade um die offiziellen Statistiken. Die, die die Polizei an die gesamte Presse herausgibt. Diese können und haben schon all das beinhaltet, was ich beschrieben habe.
Das ist genau der Punkt. Wir wissen anhand Information, dass die Polizei verkündet hat, dass acht Beamten verletzt wurden, nicht, ob sie umgeknickt sind, eigenes Tränengas in die Augen bekommen habe oder mit Steinen und Holzlatten malträtiert wurden.

Ich genieße solche Statistiken also immer mit vorsicht, würde mir aber von der Polizei als Ganzes einen transparenteren Umgang mit ihre Zahlen wünschen.

Seid froh, daß euch die Polizei nicht rausgekärchert hat, wie man das mit Saboteuren in Verbindung mit schwerem Landfriedensbruch macht. Um eine unmittelbare öffentliche Gefahr abzuwenden!
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18208
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Teeernte » Di 25. Jun 2019, 18:23

Sören74 hat geschrieben:(25 Jun 2019, 18:14)

Ich würde mich bei so einer Veranstaltung von dem Gedanken trennen, dass es die Demonstranten gibt. Die Motivation an sowas teilzunehmen, dürfte ausgesprochen unterschiedlich sein.


Nun - es ist kein Gourmetausflug und keine Wasserverkostung ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18208
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Teeernte » Di 25. Jun 2019, 18:30

space hat geschrieben:(25 Jun 2019, 18:06)

Geht das jetzt schon wieder los?

Es geht ja gerade um die offiziellen Statistiken. Die, die die Polizei an die gesamte Presse herausgibt. Diese können und haben schon all das beinhaltet, was ich beschrieben habe.
Das ist genau der Punkt. Wir wissen anhand Information, dass die Polizei verkündet hat, dass acht Beamten verletzt wurden, nicht, ob sie umgeknickt sind, eigenes Tränengas in die Augen bekommen habe oder mit Steinen und Holzlatten malträtiert wurden.

Ich genieße solche Statistiken also immer mit vorsicht, würde mir aber von der Polizei als Ganzes einen transparenteren Umgang mit ihre Zahlen wünschen.


War der Text zur Demo eindeutig,lessbar und für Dich erfassbar ?

Du kannst GERN tiefer nachfragen... beim zuständigen Innenminister - wenn Du mehr wissen willst.

Den Bodycount wirst Du jedoch nicht veröffentlicht bekommen. Genau wird das Gericht hier vortragen.

....wer SPASS mit der Polizei haben will - der sollte nach Anhalt kommen.... die hauen noch richtig zu.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
space
Beiträge: 206
Registriert: Di 12. Mär 2019, 12:06

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon space » Di 25. Jun 2019, 19:04

unity in diversity hat geschrieben:(25 Jun 2019, 18:15)

Seid froh, daß euch die Polizei nicht rausgekärchert hat, wie man das mit Saboteuren in Verbindung mit schwerem Landfriedensbruch macht. Um eine unmittelbare öffentliche Gefahr abzuwenden!


Bezug? Irgendwas? Oder ging's nur um die Artikulation der eigenen Gewaltphantasie?
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Senexx » Di 25. Jun 2019, 19:22

Alpha Centauri hat geschrieben:(25 Jun 2019, 16:20)

Der Einsatz für eine lebenswerte Zukunft auf diesen Planet ist das glatte Gegenteil von asozial.


Wenn dier Einsatz im Abfackeln und Angriffen auf Polizisten besteht, ist er asozial.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Di 25. Jun 2019, 19:45

Teeernte hat geschrieben:(25 Jun 2019, 17:47)

Doch - dafür bekommt das FÜHRUNGSPERSONAL richtig GELD.... ( Lageeinschätzung )

Es git sogar mathematische Berechnungen und Statistik.


Ich weiß, aber das schließt kein Catering mit ein. Vielleicht würde es diesem Herrn Marquardt gut tun, etwas mehr über die Aufgaben der Polizei zu erfahren.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
space
Beiträge: 206
Registriert: Di 12. Mär 2019, 12:06

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon space » Di 25. Jun 2019, 22:43

Teeernte hat geschrieben:(25 Jun 2019, 18:30)

War der Text zur Demo eindeutig,lessbar und für Dich erfassbar ?

Du kannst GERN tiefer nachfragen... beim zuständigen Innenminister - wenn Du mehr wissen willst.

Den Bodycount wirst Du jedoch nicht veröffentlicht bekommen. Genau wird das Gericht hier vortragen.

....wer SPASS mit der Polizei haben will - der sollte nach Anhalt kommen.... die hauen noch richtig zu.


Nein, sollte die Aufgabe der Polizei sein, der Öffentlichkeit mitzuteilen, ob Beamte durch Fremdeinwirkung verletzt wurden oder nicht. Das sollte sicherlich nicht zuviel verlangt sein.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12213
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon imp » Di 25. Jun 2019, 22:48

space hat geschrieben:(25 Jun 2019, 18:06)

Geht das jetzt schon wieder los?

Es geht ja gerade um die offiziellen Statistiken. Die, die die Polizei an die gesamte Presse herausgibt. Diese können und haben schon all das beinhaltet, was ich beschrieben habe.
Das ist genau der Punkt. Wir wissen anhand Information, dass die Polizei verkündet hat, dass acht Beamten verletzt wurden, nicht, ob sie umgeknickt sind, eigenes Tränengas in die Augen bekommen habe oder mit Steinen und Holzlatten malträtiert wurden.

Ich genieße solche Statistiken also immer mit vorsicht, würde mir aber von der Polizei als Ganzes einen transparenteren Umgang mit ihre Zahlen wünschen.

In vielen Fällen handelt es sich um Bagatellen. Trotzdem ist es nicht richtig, junge Menschen an eine gefährliche Tagebaukante zu locken und sie dort zu möglicherweise gefährlichen oder illegalen Handlungen zu animieren. Es ist aber auch nicht korrekt, Gefangenen Nahrung und vor allem Getränke vorzuenthalten.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Di 25. Jun 2019, 22:50

imp hat geschrieben:(25 Jun 2019, 22:48)

In vielen Fällen handelt es sich um Bagatellen. Trotzdem ist es nicht richtig, junge Menschen an eine gefährliche Tagebaukante zu locken und sie dort zu möglicherweise gefährlichen oder illegalen Handlungen zu animieren. Es ist aber auch nicht korrekt, Gefangenen Nahrung und vor allem Getränke vorzuenthalten.


Wo erst mal nichts mehr ist, kann nichts vorenthalten werden.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste