Was wollen die Grünen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19762
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Teeernte » Sa 16. Nov 2019, 18:36

Alpha Centauri hat geschrieben:(16 Nov 2019, 18:06)

Habeck etwa hat bessere Umfrage Werte als Kanzlerkanidat als Merz oder AKK.


Ja ...Habeck ist besser als jeden Tag Döner.... :D :D :D ...oder ALTE KARTOFFELN... in Umfragen.

Der leichte Abschwung der Grünen hängt mutmaßlich mit dem Verlauf der Klimadebatte zusammen. Monatelang bestimmten das Thema Umwelt und die "Fridays for Future"-Bewegung die Schlagzeilen. Doch der Höhepunkt der Debatte scheint auch hier vorerst überschritten - zuletzt rückte unter anderem das Thema Rente in Deutschland wieder vermehrt in den Vordergrund.



https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 96305.html

Die Grünen bleiben damit eine Einthemenpartei.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8129
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon MoOderSo » Sa 16. Nov 2019, 23:56

Grüne: "Hört auf die Wissenschaftler, ihr doofen Leugner!"
Wissenschaftler: "Liebe Grüne, esoterischer Hokuspokus ist keine Wissenschaft."
Grüne:
Delegierte stimmen mit großer Mehrheit für Kompromiss zu #Hömöopathie. Fachkommission soll Wissenschaftsbegriff - und eigentlich fast alles andere auch - komplett neu diskutieren. #bdk19
https://twitter.com/UlrichSchulte/statu ... 9811994624
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
naddy
Beiträge: 322
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon naddy » So 17. Nov 2019, 16:41

Alpha Centauri hat geschrieben:(16 Nov 2019, 16:50)

Absolut da erhoffe ich mir von den Grünen neue Konzept frische Ideen ....


Absolut. Der "alten Ideen" hat man sich auf dem langen Weg in die gesellschaftliche Mitte ja erfolgreich entledigt, sei es "1 Liter Sprit für 5 Mark" oder auch "Entkriminalisierung der Pädophilie". Kamen beim Mainstream halt nicht so gut an. Bin mal gespannt, ob wieder was für's Kuriositätenkabinett dabei ist. Und auch, ob Harbeck bei anhaltendem Erfolg auf ähnliche Weise mutiert wie selige Joschka Fischer. Der schaffte es immerhin vom Pflastersteine-Werfenden-SPONTI zum Duz-Freund Madeleine Albrights. Aber dazu fehlt Habeck sowohl der passende biographische Hintergrund, als auch das entsprechende Image. Der setzt da eher auf irgendwas zwischen "Li-La-Launebär" und "Traum aller Schwiegermütter". Mal sehen, wie lange er das in einem wahrscheinlichen politischen Amt aufrecht erhalten kann.
"Schont die Sockel wenn ihr die Denkmäler stürzt, sie werden noch gebraucht!" (Lec).
Alpha Centauri
Beiträge: 5591
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » So 17. Nov 2019, 17:23

naddy hat geschrieben:(17 Nov 2019, 16:41)

Absolut. Der "alten Ideen" hat man sich auf dem langen Weg in die gesellschaftliche Mitte ja erfolgreich entledigt, sei es "1 Liter Sprit für 5 Mark" oder auch "Entkriminalisierung der Pädophilie". Kamen beim Mainstream halt nicht so gut an. Bin mal gespannt, ob wieder was für's Kuriositätenkabinett dabei ist. Und auch, ob Harbeck bei anhaltendem Erfolg auf ähnliche Weise mutiert wie selige Joschka Fischer. Der schaffte es immerhin vom Pflastersteine-Werfenden-SPONTI zum Duz-Freund Madeleine Albrights. Aber dazu fehlt Habeck sowohl der passende biographische Hintergrund, als auch das entsprechende Image. Der setzt da eher auf irgendwas zwischen "Li-La-Launebär" und "Traum aller Schwiegermütter". Mal sehen, wie lange er das in einem wahrscheinlichen politischen Amt aufrecht erhalten kann.


Na immerhin haben Habeck und die Grünen neue Ideen ( von Klima über Wirtschaft bis Sozialpolitik , Sozialstaat 2.0) in Grundzügen anzubieten, die CDU ist erscheint da im Vergleich ( auch nach eigener Partei interner Einschätzung) inhaltlich "bankrott" .

Ja klar Herr Merz der ist ja auch der 'Youngster' mit frischen modernen Ideen klar ( das Bierdeckel Steuersystem) schön und gut ist aber auch letztlich nur, inhaltlich alter Wein aus einem alten Schlauch.
naddy
Beiträge: 322
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon naddy » So 17. Nov 2019, 17:43

Alpha Centauri hat geschrieben:(17 Nov 2019, 17:23)

...Sozialstaat 2.0


Gaaanz wichtig, dieses "2.0". Denn damit signalisiert man der relevanten Zielgruppe der Jungwähler, dass man in Sachen Zeitgeist absolut On-Top ist und vom "Internet" zumindest schonmal was gehört hat. Kleines pr-strategisches Manko: Die schlappe "2". Damit hinkt man deutlich erkennbar der Wirtschaft hinterher, die ist schon bei "4.0" angekommen. Ich hätte also mindestens zu "5.0" geraten, die fehlenden Zwischenschritte wären sicher den Wenigsten aufgefallen, war ja bei der Wirtschaft ganz genauso. Ich war völlig überrascht, als ich zum ersten Mal von "4.0" gelesen habe. Und habe mich gefragt ob es wohl sein kann, dass ich die letzten 10 Jahre im Wachkoma gelegen habe... :? ;)
"Schont die Sockel wenn ihr die Denkmäler stürzt, sie werden noch gebraucht!" (Lec).
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41246
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tom Bombadil » So 17. Nov 2019, 18:43

"Wir wollen zwölf Euro sofort." :D

Geht um den Mindestlohn.

https://img.zeit.de/politik/deutschland ... 1__desktop

Das Bild sieht aus wie von einem Auftritt einer deutschen Schmusimusi-Popgruppe :D
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Ebiker
Beiträge: 2560
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Ebiker » So 17. Nov 2019, 18:49

Tom Bombadil hat geschrieben:(17 Nov 2019, 18:43)

"Wir wollen zwölf Euro sofort." :D

Geht um den Mindestlohn.

https://img.zeit.de/politik/deutschland ... 1__desktop

Das Bild sieht aus wie von einem Auftritt einer deutschen Schmusimusi-Popgruppe :D


Und wovon wollen sie das bezahlen ? 2030 wollen sie keine Kohlekraftwerke mehr und keine Neuzulassung von Verbrennungsmotoren. Deutschland ade.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41246
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tom Bombadil » So 17. Nov 2019, 18:52

Ebiker hat geschrieben:(17 Nov 2019, 18:49)

Und wovon wollen sie das bezahlen ?

Na, den Reichen wegnehmen :D Oder Schulden machen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22543
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Skull » So 17. Nov 2019, 19:35

Tom Bombadil hat geschrieben:(17 Nov 2019, 18:52)

Na, den Reichen wegnehmen :D Oder Schulden machen.

Mir ist nicht bekannt, dass die „Reichen“ oder der Staat den Mindestlohn finanzieren.
Das machen die Verbraucher (respektive die Arbeitgeber).

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40454
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » So 17. Nov 2019, 20:00

Skull hat geschrieben:(17 Nov 2019, 19:35)

Mir ist nicht bekannt, dass die „Reichen“ oder der Staat den Mindestlohn finanzieren.
Das machen die Verbraucher (respektive die Arbeitgeber).

mfg



Und das ist sicher in den Gebieten, wo die Grünen "schwach" sind, die Arbeitslosigkeit aber relativ hoch, eine "super Strategie"...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40454
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » So 17. Nov 2019, 20:03

Alpha Centauri hat geschrieben:(16 Nov 2019, 16:50)

Absolut da erhoffe ich mir von den Grünen neue Konzept frische Ideen die Union ( gerade die CDU) ist was neue Ideen angeht intellektuell längst bankrott.

t.


Wer auf BGE oder Gleichmacherei hofft, der ist bei der CDU natürlich fehl am Platz...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41246
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tom Bombadil » So 17. Nov 2019, 20:31

Skull hat geschrieben:(17 Nov 2019, 19:35)

Mir ist nicht bekannt, dass die „Reichen“ oder der Staat den Mindestlohn finanzieren.

Die Folgen eines überhöhten Mindestlohnes aber schon.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22543
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Skull » So 17. Nov 2019, 21:53

Tom Bombadil hat geschrieben:(17 Nov 2019, 20:31)

Die Folgen eines überhöhten Mindestlohnes aber schon.

Dem...kann ich folgen.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 9978
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sibirien

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Misterfritz » So 17. Nov 2019, 21:57

Tom Bombadil hat geschrieben:(17 Nov 2019, 20:31)

Die Folgen eines überhöhten Mindestlohnes aber schon.
Den sogenannten "überhöhten Mindestlohn" werden alle zahlen, via MwSt. Es wird nur die Reichen weniger treffen.
naddy
Beiträge: 322
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon naddy » So 17. Nov 2019, 22:03

Ebiker hat geschrieben:(17 Nov 2019, 18:49)

Und wovon wollen sie das bezahlen ? 2030 wollen sie keine Kohlekraftwerke mehr und keine Neuzulassung von Verbrennungsmotoren. Deutschland ade.


Dazu gibt's ja schon länger eine alternative Idee, für selbsternannte "Leistungsträger" allerdings die absolute Horrorvision: Das bedingungslose Grundeinkommen. Der Gag an der Geschichte: Das wäre für Alle deutlich billiger als das gegenwärtige System, weil damit sämtliche Behörden wegfallen würden, die aktuell mit Transferleistungen befasst sind. Da müßten sich dann unsere Neo-Libs - inklusive des Fähnlein Fieselschweifs der FDP - fragen, ob sie bereit sind für die Aufrechterhaltung ihrer Weltanschauung "ein paar Dollar mehr" auf den Tisch zu legen, oder lieber darauf pfeifen und dafür mehr Cash in der Tasche haben. Ich denke dieser innere Konflikt wäre durchaus geeignet, die genannte Zielgruppe in den Wahnsinn zu treiben. :D
"Schont die Sockel wenn ihr die Denkmäler stürzt, sie werden noch gebraucht!" (Lec).
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40454
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » So 17. Nov 2019, 22:08

naddy hat geschrieben:(17 Nov 2019, 22:03)

Dazu gibt's ja schon länger eine alternative Idee, für selbsternannte "Leistungsträger" allerdings die absolute Horrorvision: Das bedingungslose Grundeinkommen. Der Gag an der Geschichte: Das wäre für Alle deutlich billiger als das gegenwärtige System, weil damit sämtliche Behörden wegfallen würden,



Diese UNSINNIGE These - von wegen "Billiger"- kommt immer von denen, deren Rechenkünste schon in der Schule "beeindruckend" waren....

Gleichzeitig ist es auch UNSOZIAL- daher hat es auch keine Partei im Parteiprogramm.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
naddy
Beiträge: 322
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon naddy » So 17. Nov 2019, 22:41

Realist2014 hat geschrieben:(17 Nov 2019, 22:08)

Diese UNSINNIGE These - von wegen "Billiger"- kommt immer von denen, deren Rechenkünste schon in der Schule "beeindruckend" waren....


Rätselhafterweise sind Einige dieser Versager auf dubiosen Wegen offenbar in der Konrad-Adenauer-Stiftung gelandet.

Ist es eigentlich zuviel verlangt, dass du wenigstens gelegentlich mal von deinem hohen Roß heruntersteigst und deine vollmundigen Behauptungen mit Fakten belegst? Und vielleicht sogar auf deinen reichlich arroganten Ad-hominem-Unterton verzichtest?
"Schont die Sockel wenn ihr die Denkmäler stürzt, sie werden noch gebraucht!" (Lec).
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41246
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tom Bombadil » So 17. Nov 2019, 22:45

Misterfritz hat geschrieben:(17 Nov 2019, 21:57)

Den sogenannten "überhöhten Mindestlohn" werden alle zahlen, via MwSt. Es wird nur die Reichen weniger treffen.

Die Folgen aber nicht.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40454
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » So 17. Nov 2019, 22:50

naddy hat geschrieben:(17 Nov 2019, 22:41)



Ist es eigentlich zuviel verlangt, dass du wenigstens gelegentlich mal von deinem hohen Roß heruntersteigst und deine vollmundigen Behauptungen mit Fakten belegst? ?



Das wurde hier im Forum in einem eigenen Strang durchgerechnet....

Rätselhafterweise sind Einige dieser Versager auf dubiosen Wegen offenbar in der Konrad-Adenauer-Stiftung gelandet.


Das würde noch mehr Umverteilung bedeuten. Straubhaar hat übrigens seine Meinung mittlerweile revidiert...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
naddy
Beiträge: 322
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon naddy » So 17. Nov 2019, 23:04

Realist2014 hat geschrieben:(17 Nov 2019, 22:50)

Das wurde hier im Forum in einem eigenen Strang durchgerechnet....


Und ein entsprechender Link wäre wohl zuviel verlangt, oder?
"Schont die Sockel wenn ihr die Denkmäler stürzt, sie werden noch gebraucht!" (Lec).

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DarkLightbringer und 13 Gäste