Was wollen die Grünen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41854
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Di 8. Jan 2019, 11:25

relativ hat geschrieben:(08 Jan 2019, 10:42)

Zu was sollen die Grünen nicht fähig sein?
Nun dann übersiehst du wohl den ganzen EE Sektor. Mehr staatliche Subventionen und Föderung geht wohl kaum mehr. Hätte die SPD da nicht so gebremmst wäre auch noch mehr drin gewesen. Die CDU/FDP hat diesen Weg ja erst mal wieder verlassen.
Bevor sie genau dies gemacht haben, was du jetzt den Grünen anrechnest.
Die Frage ob für die Zukunft nicht alle Bürger ran muessen stellt sich auch gar nicht.
Nur wie man mögliche Belastungen besser verteilt.
Da gäbe es bestimmt noch Verbesserungsmöglichkeiten, obwohl es heutzutage natürlich nicht so einfach durchzusetzen ist, diesbezüglich wirklich gerecht Lasten zu verteilen.


Ja, der EE Sektor, das einzige zielgerichtete Abgabenprojekt der Grünen.
Obwohl, das ist nicht ganz fair. Die Zusatzeinnahmen der stufenweise erhöhte Zigarettensteuer sollte Schwangeren zukommen. Was daraus wohl geworden ist? Wahrscheinlich wieder das Übliche, “Oh, das funktioniert nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben. Jetzt hören diese unzuverlässigen Bürger doch glatt reihenweise auf zu rauchen.“ Inzwischen kann man das zurecht als Habeck Syndrom bezeichnen, erst handeln, dann denken. Nur das “über sich selbst entsetzt sein“ geht den Grünen in der Regel en masse ab.

Die Belastungsverteilung der Grünen ist simpel, zusätzliche Steuern und Abgaben für alle, den Unteren trifft es halt härter, so what?
Dass lässt sich gemäß grüner Kurzfristdenkart à la Aufbau eines massiven Bürokratieapparates zur jährlichen Begutachtung und Schätzung von Vermögen in Form aller Art, von Porzellan, Bildern, Schmuck, Autos, Anlagen, etc. bestimmt wieder hereinholen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28602
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon relativ » Di 8. Jan 2019, 12:46

JJazzGold hat geschrieben:(08 Jan 2019, 11:25)

Ja, der EE Sektor, das einzige zielgerichtete Abgabenprojekt der Grünen.
Obwohl, das ist nicht ganz fair. Die Zusatzeinnahmen der stufenweise erhöhte Zigarettensteuer sollte Schwangeren zukommen. Was daraus wohl geworden ist? Wahrscheinlich wieder das Übliche, “Oh, das funktioniert nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben. Jetzt hören diese unzuverlässigen Bürger doch glatt reihenweise auf zu rauchen.“ Inzwischen kann man das zurecht als Habeck Syndrom bezeichnen, erst handeln, dann denken. Nur das “über sich selbst entsetzt sein“ geht den Grünen in der Regel en masse ab.
Deine subjektive Abneigung gegen alles "Grüne" lass ich mal unkommentiert.

Die Belastungsverteilung der Grünen ist simpel, zusätzliche Steuern und Abgaben für alle, den Unteren trifft es halt härter, so what?
Du darfst mir gerne Beispiele nennen wo dies Vergleichsweise so nicht der Fall war.
Das wo Industrie,Kapital und Unternehmen geschont werden, muss ja einer die Zechen aka Infrastruktur bezahlen.

Dass lässt sich gemäß grüner Kurzfristdenkart à la Aufbau eines massiven Bürokratieapparates zur jährlichen Begutachtung und Schätzung von Vermögen in Form aller Art, von Porzellan, Bildern, Schmuck, Autos, Anlagen, etc. bestimmt wieder hereinholen.
Ach das macht die FDP und CDU/CSU wieder gut, indem sie selber keine heissen Eisen anfassen, wichtige Infrastruktur wegen schwarzer Nullen verkommen lassen und öffentliche Aufgaben vernachlässigen, weil es Private ja immer besser machen. Über das Ergebnis beschweren sich dann Bürger wie du und lustigerweise bzw. fälschlicherweise neigen sie auch noch dazu es den Sozen, oder Grünen in die Schuhe zu schieben.
Hat übrigens als Strategie wunderbar geklappt, bei einigen Wahlen. :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Raul71
Beiträge: 1848
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 16:35

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Raul71 » Di 8. Jan 2019, 13:10

Alexyessin hat geschrieben:(08 Jan 2019, 08:10)

Und? Kommt noch was oder war es wieder deine typische Dampflpauderei?
Sie wissen doch genau, dass man gewisse Fragen von ihnen überhaupt nicht beantworten kann.
Sie sollten sich was neues einfallen lassen. ;)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alexyessin » Di 8. Jan 2019, 13:47

Raul71 hat geschrieben:(08 Jan 2019, 13:10)

Sie wissen doch genau, dass man gewisse Fragen von ihnen überhaupt nicht beantworten kann.


Freilich kann man diese beantworten. In dem man sachliche Quellen anbringt.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41854
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Di 8. Jan 2019, 14:12

"relativ"

Deine subjektive Abneigung gegen alles "Grüne" lass ich mal unkommentiert.


Was Wunder, wenn Gegenargumente schlicht nicht zu finden sind.


Du darfst mir gerne Beispiele nennen wo dies Vergleichsweise so nicht der Fall war.
Das wo Industrie,Kapital und Unternehmen geschont werden, muss ja einer die Zechen aka Infrastruktur bezahlen.


Weshalb sollte ich? Sie bestätigen doch, was ich über die grüne Art zu “denken“ schrieb und...


Ach das macht die FDP und CDU/CSU wieder gut, indem sie selber keine heissen Eisen anfassen, wichtige Infrastruktur wegen schwarzer Nullen verkommen lassen und öffentliche Aufgaben vernachlässigen, weil es Private ja immer besser machen. Über das Ergebnis beschweren sich dann Bürger wie du und lustigerweise bzw. fälschlicherweise neigen sie auch noch dazu es den Sozen, oder Grünen in die Schuhe zu schieben.
Hat übrigens als Strategie wunderbar geklappt, bei einigen Wahlen. :D[/quote]


....hier sind wir im “ Was wollen die Grünen“ Thread, wo das gequälte “Aber die Anderen“ nichts vertuschen kann.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28602
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon relativ » Di 8. Jan 2019, 14:39

JJazzGold hat geschrieben:(08 Jan 2019, 14:12)

Was Wunder, wenn Gegenargumente schlicht nicht zu finden sind.

Wo war die sachliche Kritik?

Weshalb sollte ich? Sie bestätigen doch, was ich über die grüne Art zu “denken“ schrieb und...
Also stimmst du mir zu, daß es vor und nach den Grünen alle anderen Regierungen auch so taten, aber für dich jetzt die Grünen der Hauptangeklagte sind?



....hier sind wir im “ Was wollen die Grünen“ Thread, wo das gequälte “Aber die Anderen“ nichts vertuschen kann.

Die anderen Parteien sind als Vergleich inwiefern obsolet, wenn man deine unsachliche Argumentation entkräften will? Man kommt zwangsläufig Vergleichsweise auf andere Parteien.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41854
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Di 8. Jan 2019, 16:42

relativ hat geschrieben:(08 Jan 2019, 14:39)

Wo war die sachliche Kritik?

Also stimmst du mir zu, daß es vor und nach den Grünen alle anderen Regierungen auch so taten, aber für dich jetzt die Grünen der Hauptangeklagte sind?




Die anderen Parteien sind als Vergleich inwiefern obsolet, wenn man deine unsachliche Argumentation entkräften will? Man kommt zwangsläufig Vergleichsweise auf andere Parteien.


Schreiben Sie doch einfach, was aus dem rot-grünen Projekt Zigarettensteuererhöhung zugunsten werdender Mütter geworden ist. Das beantwortet Ihre Fragen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43768
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 8. Jan 2019, 17:15

JJazzGold hat geschrieben:(04 Jan 2019, 10:12)


Die Grünen verändern sich in der Tat interessant, immer wieder und kurzfristig konträr zu ihrer vorherigen Position.
......aber welchen Stellenwert hat heutzutage schon noch “verlässlich“.

https://www.sueddeutsche.de/politik/gru ... 259477!amp

wenn der wähler atmet, muss sich der rahmen bewegen.

derzeit starrt man besonders gen osten.

"Es geht nicht allein um Ostdeutschland, sondern um eine gesamtdeutsche Erzählung", sagte Grünen-Chefin Baerbock zum Abschluss der Klausur. Im Osten jedoch zeigten sich die Probleme der Gesellschaft wie unter einem Brennglas. "Wenn wir diese angehen, schaffen wir eine neue Gemeinsamkeit in Deutschland."
https://www.zeit.de/politik/deutschland ... he-einheit
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6302
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Fliege » Di 8. Jan 2019, 17:25

DarkLightbringer hat geschrieben:(08 Jan 2019, 17:15)
wenn der wähler atmet, muss sich der rahmen bewegen.
derzeit starrt man besonders gen osten.

"'Es geht nicht allein um Ostdeutschland, sondern um eine gesamtdeutsche Erzählung', sagte Grünen-Chefin Baerbock zum Abschluss der Klausur. Im Osten jedoch zeigten sich die Probleme der Gesellschaft wie unter einem Brennglas. '"Wenn wir diese angehen, schaffen wir eine neue Gemeinsamkeit in Deutschland.'"
https://www.zeit.de/politik/deutschland ... he-einheit

Geht es nur mir so, dass ich die Grünen zunehmend peinlich finde?
Kennt noch jemand dieses politische Gefühl?
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — Don Alphonso: "2021 wird ein scheußliches Jahr".
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41854
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Di 8. Jan 2019, 17:48

DarkLightbringer hat geschrieben:(08 Jan 2019, 17:15)

wenn der wähler atmet, muss sich der rahmen bewegen.

derzeit starrt man besonders gen osten.

https://www.zeit.de/politik/deutschland ... he-einheit


War das die Baerbock'sche Ergänzung zu Habecks Versprechen, die Grünen würden Thüringen die Demokratie bringen?

Derzeit starrt man nicht in den Osten, sondern auf Habeck, der seine Dummheit versucht durch Ausstieg bei Twitter und Facebook in Veröffentlichungsgrenzen zu halten.

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
PeterK
Beiträge: 9565
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon PeterK » Di 8. Jan 2019, 18:26

JJazzGold hat geschrieben:(08 Jan 2019, 10:33)
Wenn schon zusätzliche Abgaben erfolgen sollen, CO2 Abgabe, Plastiksteuer, Atmosfair, Importsteuer, etc., s.o., dann müssen solche Mittel nach meiner Auffassung ohne Umweg und zweckgebunden direkt in Forschung und Technologie fließen ...

Ich meine, die Zweckbindung von Steuern sei - nicht immer, aber doch häufig - problematisch, weil die Meinungen darüber, was denn nun der Zweck und die sinnvollste Verwendung der Mittel sei, oftmals unterschiedlich sind.
Ebiker
Beiträge: 4094
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Ebiker » Di 8. Jan 2019, 19:13

Schlimmer geht immer, ein Grünen- Spitzenpolitker wird Cheflobbyist beim ... taraaaa.... Glyphosatkonzern Bayer.

https://www.welt.de/wirtschaft/article186699508/Bayer-Gruener-wird-Chef-Lobbyist-fuer-Glyphosat.html
Folgen sie den Anweisungen
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41854
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Di 8. Jan 2019, 20:21

PeterK hat geschrieben:(08 Jan 2019, 18:26)

Ich meine, die Zweckbindung von Steuern sei - nicht immer, aber doch häufig - problematisch, weil die Meinungen darüber, was denn nun der Zweck und die sinnvollste Verwendung der Mittel sei, oftmals unterschiedlich sind.


Wir stehen explizit im Bereich Wissenschaft und Technologie solch immensen Herausforderungen gegenüber, dass ich es für gerechtfertigt halte, z.B. zusätzlich generierte Gelder nachweislich zweckgebunden zu verwenden.

Was die generelle Einnahme von Steuern betrifft, gebe ich dir recht.
Aber wenn sich die Grünen tatsächlich mit ihrer Idee einer Plastiksteuer durchsetzen sollten, dann bin ich der Meinung, dass diese Einnahme in Technologie zur Schaffung eines Plastikkreislaufs fließen sollte, statt in die nächste Babywindel. Das würde mittelfristig Produkte verbilligen, statt zu verteuern, siehe die bereits heute z.T. günstigeren Recycling Produkte. Das käme letztendlich dem Konsumenten zugute.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28602
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon relativ » Di 8. Jan 2019, 23:27

JJazzGold hat geschrieben:(08 Jan 2019, 17:48)

War das die Baerbock'sche Ergänzung zu Habecks Versprechen, die Grünen würden Thüringen die Demokratie bringen?

Derzeit starrt man nicht in den Osten, sondern auf Habeck, der seine Dummheit versucht durch Ausstieg bei Twitter und Facebook in Veröffentlichungsgrenzen zu halten.


Eigentlich ist dein offener Hass auf die Grünen wesentlich peinlicher.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28602
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon relativ » Di 8. Jan 2019, 23:29

JJazzGold hat geschrieben:(08 Jan 2019, 16:42)

Schreiben Sie doch einfach, was aus dem rot-grünen Projekt Zigarettensteuererhöhung zugunsten werdender Mütter geworden ist. Das beantwortet Ihre Fragen.

Mehr fällt dir nicht ein, um deinen Hass auf die Grünen zu projezieren?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 4449
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon BingoBurner » Mi 9. Jan 2019, 01:43

relativ hat geschrieben:(08 Jan 2019, 23:27)

Eigentlich ist dein offener Hass auf die Grünen wesentlich peinlicher.


Habeck for Kanzler...

Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6302
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Fliege » Mi 9. Jan 2019, 03:31

JJazzGold hat geschrieben:(08 Jan 2019, 17:48)
War das die Baerbock'sche Ergänzung zu Habecks Versprechen, die Grünen würden Thüringen die Demokratie bringen?

Derzeit starrt man nicht in den Osten, sondern auf Habeck, der seine Dummheit versucht durch Ausstieg bei Twitter und Facebook in Veröffentlichungsgrenzen zu halten.

Wie sagte Habeck im Video per Twitter?
"Wir versuchen, alles zu machen, damit Thüringen ein offenes, freies, liberales, demokratisches Land wird, ein ökologisches Land" (laut Thüringen 24, Grünen-Chef Habeck macht Aussage über Thüringen – Die fliegt ihm um die Ohren, 7. Januar 2019).

Zuvor hatte die GEZ-alimentierte ZDF-Hauptstadtkorrespondentin Nicole Diekmann, ebenfalls per Twitter, auf die Frage, "wer ist denn für Sie ein Nazi", nachdem sie "Nazis raus" gepostet hatte, am 1. Januar 2019 gestanden: "Jede/r, der/die nicht die Grünen wählt."

Wie totalitär ist das denn?
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — Don Alphonso: "2021 wird ein scheußliches Jahr".
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28602
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon relativ » Mi 9. Jan 2019, 07:57

Fliege hat geschrieben:(09 Jan 2019, 03:31)

Wie sagte Habeck im Video per Twitter?
"Wir versuchen, alles zu machen, damit Thüringen ein offenes, freies, liberales, demokratisches Land wird, ein ökologisches Land" (laut Thüringen 24, Grünen-Chef Habeck macht Aussage über Thüringen – Die fliegt ihm um die Ohren, 7. Januar 2019).

Ja für diesen wiederholten Faupax hat er sich schon öffentlich entschuldigt , für einen Politiker sogar ziemlich "Selbstkritisch"

Zuvor hatte die GEZ-alimentierte ZDF-Hauptstadtkorrespondentin Nicole Diekmann, ebenfalls per Twitter, auf die Frage, "wer ist denn für Sie ein Nazi", nachdem sie "Nazis raus" gepostet hatte, am 1. Januar 2019 gestanden: "Jede/r, der/die nicht die Grünen wählt."
Wau bist du ein Checker...... :D

Wie totalitär ist das denn?
Noch son Fremdwort ... Kieferbruch.... ;) :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28602
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon relativ » Mi 9. Jan 2019, 07:59

BingoBurner hat geschrieben:(09 Jan 2019, 01:43)

Habeck for Kanzler...


Es gibt sicherlich schlechtere Politiker und auch welche die Kanzler geworden sind. ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 4449
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon BingoBurner » Mi 9. Jan 2019, 08:36

relativ hat geschrieben:(09 Jan 2019, 07:59)

Es gibt sicherlich schlechtere Politiker und auch welche die Kanzler geworden sind. ;)


Precht ist eine Laberbacke......

Aber gut....wünsche die einen schönen Tag :)

KI ? Das sind einfach nur Algorithmen. Die können nur rechnen.
Einfaches Gegenbeispiel...streichel mal die Schulter von jemanden den du gern hast. Wie soll eine KI das jemals machen ?

Oder anders, seit ca. 30 Jahren (?) wird in der Medizin versucht den Chirurg durch "Roboter" zu ersetzen.......
Wir haben das Jahr 2019.......und bis heute kann man die menschliche Hand nicht ersetzen.........

Ich meine nicht das, das nie kommen wird. Aber erstmal ist das nur Gequatsche, wobei Altersarmut real ist.....
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Meruem, Sören74 und 1 Gast