Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12054
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon Cat with a whip » Di 24. Apr 2018, 13:09

Ohne Worte, nur noch Staunen dass sowas immer wieder gewählt wird.
Porsche und Behörden ziehen sich offenbar gemeinsam im Dieselskandal aus der Schlinge. Weil ein Macan-Besitzer vor dem Landgericht Heilbronn angesichts überhöhter Stickoxidwerte klagte, wollte der Richter den Verdacht illegaler Abschalteinrichtungen aufklären. Er lud den Chef des Kraftfahrt-Bundesamts, Ekhard Zinke, als Zeugen. Doch das Bundesverkehrsministerium blockierte dies.


http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 03476.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12054
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon Cat with a whip » Do 26. Apr 2018, 09:58

Es wird immer gruseliger, dem Michel scheint das alles schon egal.

Chemie-Lobbyisten beschämen die Koalition

Ausgerechnet die Chemieindustrie setzt sich für mehr Transparenz beim Einfluss von Interessenvertretern auf den Gesetzgebungsprozess ein. Dabei wäre das eigentlich Aufgabe der Politik

https://www.tagesspiegel.de/politik/bun ... 85188.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12054
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon Cat with a whip » Di 22. Mai 2018, 21:14

Waffenlobbyist Kauder im Fadenkreuz.

http://www.fr.de/politik/ruestungsexpor ... -a-1510670
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 37338
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon Tom Bombadil » Di 22. Mai 2018, 21:20

Cat with a whip hat geschrieben:(26 Apr 2018, 09:58)

Es wird immer gruseliger, dem Michel scheint das alles schon egal.

Offensichtlich, sonst hätte der Michel nicht noch eine Merkelregierung gewählt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6314
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 10:05

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon jorikke » Di 22. Mai 2018, 21:22

Tom Bombadil hat geschrieben:(22 May 2018, 21:20)

Offensichtlich, sonst hätte der Michel nicht noch eine Merkelregierung gewählt.


Wenn nicht besseres zu haben ist, nimmt man automatisch das nächst Beste.
lili
Beiträge: 1098
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon lili » Di 22. Mai 2018, 21:28

Das wundert mich überhaupt nicht...
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12054
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon Cat with a whip » Sa 11. Aug 2018, 18:29

Wer es schick findet sich anscheissen zu lassen wählt am besten Korruptis.
Aber bei vielen Erwachsenen klingeln ja nichtmal dann die Alarmglocken, wenn die CSU das System über Ausländerfeindlichkeit und Neid auf alle ausweiten will.

"Eigentlich müsste man da sofort mit Durchsuchungsbeschluss rein"

Der Verkehrsökonom Alexander Eisenkopf erklärt, warum der Staat sich von Toll Collect jahrelang zu viel in Rechnung stellen ließ. Und fordert Konsequenzen


https://www.zeit.de/mobilitaet/2018-08/ ... w#comments
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12054
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon Cat with a whip » Do 1. Nov 2018, 15:32

Die Abgabe der Führungsrolle der Kanzlerin ist Anlass dass der Multi-Lobbyist Friedrich Merz wieder aus der wirtschaftlichen Versenkung seiner Lobbyistenarbeit kroch, da er offenbar seine Zeit an der Spitze der CDU sieht.

Merz war früher auch Mitbegründer der sozialstaatsfeindlichen Wirtschafts-Initiative INSM, die mit viel Geld von Großunernehmen über gezielte Desinformation und Propaganda auf die Öffentlichkeit Einfluss nimmt um die gesellschaftliche Schere zwischen Arm und Reich weiter zu öffnen.

Wirtschafts-Multi-Lobbyist F. Merz wird derzeit teilweise unbedenklich bis positiv in der deutschen Medienlanschaft als Merkel-Erbe kandidelt. Es wird das Bild des Feindes der AfD, des Atlantikers auf Merkellinie oder des Vertreters für den politischen Aufbruch gezeichnet.

Neben den gutmeinenden, pseudoprofunden Politik-Orakeln und Gemeinplätzen gibt es noch andere Meldungen und Stimmen, die erinnern um wen es sich bei Merz wirklich handelt.


Transparency: Friedrich Merz muss Fragen beantworten
Die Anti-Korruptions-Organisation Transparency Deutschland äußert sich angesichts der Kandidatur von Friedrich Merz kritisch.

http://www.fr.de/politik/anti-korruptio ... -a-1612195

Für wen arbeitet Friedrich Merz?
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/u ... 67370.html


Anti-Korruptions-Organisation: Transparency: Friedrich Merz muss Fragen beantworten
https://www.zeit.de/news/2018-11/01/tra ... -99-620596

Ältere Artikel bei Trancparency Deutschland:
https://www.transparency.de/aktuelles/d ... rich-merz/
https://www.transparency.de/aktuelles/d ... tsbezuege/
https://www.transparency.de/aktuelles/d ... traeglich/
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12054
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon Cat with a whip » Mo 17. Dez 2018, 12:57

Unionspolitiker in Korruptionaffäre mit Aserbaidschan verwickelt. Für den konservativen Michel nur eine Randnotiz.
Zu den im Bericht kritisierten Personen gehört die CDU-Abgeordnete Strenz, der die Kommission einen „andauernden Interessenkonflikt“ in ihren „verschiedenen Aktivitäten in der Parlamentarischen Versammlung mit Bezug zu Aserbaidschan“ bescheinigt. Damit verstieß sie gegen mehrere Verhaltensregeln des Europarats. In deren Gebäude in Straßburg hat Strenz deshalb ein lebenslanges Hausverbot, ebenso wie der ehemalige CSU-Abgeordnete Eduard Lintner.


https://de.wikipedia.org/wiki/Aserbaids ... Diplomatie
https://www.tagesspiegel.de/politik/kor ... 66998.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 33413
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon JJazzGold » Do 20. Dez 2018, 07:58

Sorry, falscher Thread.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12054
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon Cat with a whip » Do 27. Dez 2018, 20:08

Pro Korruption und gegen den Rechtsstaat: CDU gegen DUH.

So ist auch der Vorstoß der Justizminister zu verstehen, die nun die Möglichkeiten der Verbandsklage im Umweltbereich einschränken wollen. Das Ganze ist praktisch ohne Aussicht auf Erfolg, weil das Recht der Ökoverbände gerade erst in Umsetzung internationalem Recht eingeführt wurde. Es soll aber davon ablenken, dass Bund und Länder echte Lösungen, etwa bei der dreckigen Luft, verweigern.


http://www.taz.de/Kommentar-Angriff-auf ... /!5555659/
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
sünnerklaas
Beiträge: 2923
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon sünnerklaas » Sa 29. Dez 2018, 14:19

Der CSU fällt gerade ihr eigenes Modell der Marktwirtschaft auf die Füße: die privaten Telekommunikationsanbieter bekommen es nicht hin, die Infrastruktur flächendeckend auszubauen. Jetzt soll's - so die CSU - der Staat richten:

CSU will Mobilfunkmasten vom Staat errichten lassen

Auch will man Qualifizierte, die das Land verlassen haben, weil andere Länder bessere Arbeitsbedingungen, bessere Karrieremöglichkeiten und bessere Bezahlung bieten, zurücklocken.

Beide Vorhaben, vor allem aber das Vorhaben einer staatlichen Infrastrukturgesellschaft galten noch vor gar nicht all zu langer Zeit als "sozialistisches Teufelszeug". Private könnten alles besser, dem Markt wohnten quasi von Gott gegebene Selbstregulierungskräfte inne, man müsse ihn nur zur "Entfaltung" kommen lassen. Inzwischen ist - auch in Bayern - der Trümmerhaufen, den diese Politik angerichtet hat, unübersehbar: der ländliche Raum ist weitgehend abgehängt und interessiert die privaten Telekommunikationsunternehmen nicht. Vom Staat wollen sich die Vorstände auch nichts sagen lassen. Im Verkehrsbereich ist der ländliche Raum abgekoppelt, Schulen sind geschlossen, Ärzte gibt es kaum noch - die hat man durch miese Arbeitsbedingungen vergrauelt, soziale Berufe wurden konsequent schlechtgeredet. Inzwischen kann man im Ländlichen Raum vielfach ganz einfach nicht mehr als Unternehmer investieren: die Infrastruktur ist einfach kaputt gespart, weil notwendige Investitionen - oft vorsätzlich - unterblieben.

Die CSU hat genau durch so eine Politik ihre absolute Mehrheit in Bayern verloren. Allerdings fehlt mir der Glaube, dass die neue Politik in der Partei eine Mehrheit finden kann. Der eigentlich Markenkern der CSU ist eben auch der Wirtschaftsliberalismus, der Glaube an den Freien Markt - und damit verbunden: die Ablehnung sozialistisch klingender Eperimente. Wie die CSU so ein Vorhaben ihren Mitgliedern verkaufen will, ist mir schleierhaft.

Aber: besser kann man sein eigenes wirtschaftspolitisches und regionalpolitisches Scheitern nicht einräumen - als mit dem Vorhaben, eine staatliche Infrastrukturgesellschaft zu gründen. Und für die wird es wirklich Zeit. Private, das ist heute klar, können Einrichtungen, die der Daseinsvorsorge dienen, nicht betreiben.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6314
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 10:05

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon jorikke » Sa 29. Dez 2018, 18:19

[quote="sünnerklaas"](29 Dec 2018, 14:19)

Der CSU fällt gerade ihr eigenes Modell der Marktwirtschaft auf die Füße: die privaten Telekommunikationsanbieter bekommen es nicht hin, die Infrastruktur flächendeckend auszubauen. Jetzt soll's - so die CSU - der Staat richten:

CSU will Mobilfunkmasten vom Staat errichten lassen

Auch will man Qualifizierte, die das Land verlassen haben, weil andere Länder bessere Arbeitsbedingungen, bessere Karrieremöglichkeiten und bessere Bezahlung bieten, zurücklocken.

Beide Vorhaben, vor allem aber das Vorhaben einer staatlichen Infrastrukturgesellschaft galten noch vor gar nicht all zu langer Zeit als "sozialistisches Teufelszeug". Private könnten alles besser, dem Markt wohnten quasi von Gott gegebene Selbstregulierungskräfte inne, man müsse ihn nur zur "Entfaltung" kommen lassen. Inzwischen ist - auch in Bayern - der Trümmerhaufen, den diese Politik angerichtet hat, unübersehbar: der ländliche Raum ist weitgehend abgehängt und interessiert die privaten Telekommunikationsunternehmen nicht. Vom Staat wollen sich die Vorstände auch nichts sagen lassen. Im Verkehrsbereich ist der ländliche Raum abgekoppelt, Schulen sind geschlossen, Ärzte gibt es kaum noch - die hat man durch miese Arbeitsbedingungen vergrauelt, soziale Berufe wurden konsequent schlechtgeredet. Inzwischen kann man im Ländlichen Raum vielfach ganz einfach nicht mehr als Unternehmer investieren: die Infrastruktur ist einfach kaputt gespart, weil notwendige Investitionen - oft vorsätzlich - unterblieben.

Die CSU hat genau durch so eine Politik ihre absolute Mehrheit in Bayern verloren. Allerdings fehlt mir der Glaube, dass die neue Politik in der Partei eine Mehrheit finden kann. Der eigentlich Markenkern der CSU ist eben auch der Wirtschaftsliberalismus, der Glaube an den Freien Markt - und damit verbunden: die Ablehnung sozialistisch klingender Eperimente. Wie die CSU so ein Vorhaben ihren Mitgliedern verkaufen will, ist mir schleierhaft.

Aber: besser kann man sein eigenes wirtschaftspolitisches und regionalpolitisches Scheitern nicht einräumen - als mit dem Vorhaben, eine staatliche Infrastrukturgesellschaft zu gründen. Und für die wird es wirklich Zeit. Private, das ist heute klar, können Einrichtungen, die der Daseinsvorsorge dienen, nicht betreiben.[/Quote

Wie war das doch? "Nicht jede Milchkanne braucht schnelles Internet."
Etwas ungeschickt, Freunde macht man sich damit in der Pampa nicht.
Die CDU/CSU ist nun mal eine pragmatisch denkende Partei. Um etwas auf die Beine zu stellen - in diesem Fall schnelles Internet auszubauen - braucht es Ressourcen. Die sind vorhanden und werden richtigerweise dort eingesetzt, wo es den meisten Nutzen bringt. In den Ballungsgebieten und industriereichen Gebieten.
… und das ist nun mal nicht die Milchkannengegend.
Klar ist das für die Menschen dort nicht prickelnd. Trotzdem ist es natürlich richtig.
Das Privatfirmen das besser können als der Staat ist inzwischen Konsens. Ich möchte nicht wissen, wie weit wir mit der Post in ihrer alten Form heute wären. Auf unterirdischen technischen Niveau, dazu alles völlig überteuert.
Die Vorstellung das Beamte losziehen um schnelles Internet zu installieren ist absolut erheiternd.
sünnerklaas
Beiträge: 2923
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon sünnerklaas » Sa 29. Dez 2018, 18:45

jorikke hat geschrieben:(29 Dec 2018, 18:19)

Wie war das doch? "Nicht jede Milchkanne braucht schnelles Internet."
Etwas ungeschickt, Freunde macht man sich damit in der Pampa nicht.
Die CDU/CSU ist nun mal eine pragmatisch denkende Partei. Um etwas auf die Beine zu stellen - in diesem Fall schnelles Internet auszubauen - braucht es Ressourcen. Die sind vorhanden und werden richtigerweise dort eingesetzt, wo es den meisten Nutzen bringt. In den Ballungsgebieten und industriereichen Gebieten.
… und das ist nun mal nicht die Milchkannengegend.


In der sogenannten "Milchkannengegend" werden allerdings Wahlen verloren. Das ist der CSU bei der letzten Bundestags- und der letzten Landtagswahl so ergangen. Dort merkt man sich die tiefe Verachtung und die maßlose Arroganz, die durch solche Äußerungen sichtbar wird. Sowas hat langfristig enorme Sprengkraft, weil man damit zeigt, dass einem der ländliche Raum nicht nur egal ist, es schwingt auch hier indirekt der Vorwurf mit irgendwer würde "beklaut", wenn im ländlichen Raum so ausgebaut würde, wie in den Städten. Die Bundesforschungsministerin hat jedenfalls da einen richtigen Bock geschossen. Ausgerechnet bei einer CDU-Kernklientel.

Das Potenzial des ländlichen Raums wird in die Tonne getreten, es wird nicht weit- sondern extrem kurzsichtig gedacht. Man könne sich den ländlichen Raum nicht mehr leisten, man könne Investitionen dort den "Leistungsträgern" in den Zentren nicht vermitteln. Letzteres war übrigens ein Thema bei und nach dem Elbhochwasser im Sommer 2013: die Leute sollten gefälligst umziehen.
Angesichts der heutigen Explosion der Mieten und Immobilienpreise muss man ganz einfach umdenken um so Druck aus dem Kessel in den Zentren zu nehmen.

Klar ist das für die Menschen dort nicht prickelnd. Trotzdem ist es natürlich richtig.
Das Privatfirmen das besser können als der Staat ist inzwischen Konsens. Ich möchte nicht wissen, wie weit wir mit der Post in ihrer alten Form heute wären. Auf unterirdischen technischen Niveau, dazu alles völlig überteuert.


Die Bahn hat beispielsweise zig Schritte zurück gemacht. Als privatwirtschaftlich organisiertes Unternehmen wurde das Netz seit der Privatisierung auf Verschleiß gefahren. Investiert haben die privaten Telekommunikationsunternehmen beim Netzausbau nur sehr widerwillig.

Die Vorstellung das Beamte losziehen um schnelles Internet zu installieren ist absolut erheiternd.


Nicht der Staat führt die Bauarbeiten aus, sondern er beauftragt dafür Firmen. Auch für die Wartung werden Firmen beauftragt. Der Staat vergibt die Aufträge und überwacht die Bauleistungen. So arbeiten staatliche Hoch- und Tiefbauämter schon seit langem.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12054
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon Cat with a whip » Fr 18. Jan 2019, 16:38

Neues von Frau Strenz.
„Frau Strenz sollte ihr Mandat niederlegen, weil sie dem Ansehen der Politik schweren Schaden zugefügt hat“, sagte Schwabe dem Tagesspiegel. Andernfalls müsse die Unionsfraktion nun endlich handeln und Strenz ausschließen. Die Abgeordnete, die seit 2009 im Bundestag ist und in ihrem Wahlkreis in Mecklenburg-Vorpommern direkt gewählt wurde, sitzt für die Unionsfraktion im Verteidigungsausschuss des Bundestages.

Strenz hatte von der Firma Line M-Trade in den Jahren 2014 und 2015 insgesamt zwischen 14 000 und 30 000 Euro erhalten. Genauer lässt sich das nicht sagen, weil Abgeordnete nicht die genauen Summen, sondern nur Einkommensspannen öffentlich machen müssen. Die Firma gehörte dem ehemaligen CSU-Bundestagsabgeordneten Eduard Lintner, der nach seinem Ausscheiden aus dem Parlament Lobbyarbeit für Aserbaidschan machte und der bestätigte, dass die Line M-Trade aus Baku finanziert wurde. Doch das Präsidium des Bundestags bemängelt nicht nur diesen Fall, sondern auch die verspäteten Angaben zu „ihrer Beteiligung an der Extent GmbH sowie ihre Tätigkeit als Geschäftsführerin der Extent GmbH“.

https://www.tagesspiegel.de/politik/nac ... 82998.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12054
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon Cat with a whip » So 20. Jan 2019, 11:58

Immer fleissig weiter Unionschristen wählen, ihr machts schon richtig.

Die Affäre um Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe von Berateraufträgen hat Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) in Bedrängnis gebracht. Im Ministerium sollen millionenschwere Verträge unter Umgehung des Vergaberechts vergeben worden sein, auch der Vorwurf der Vetternwirtschaft steht im Raum.

Ausgelöst wurde die Affäre im August durch einen Bericht des Bundesrechnungshofs, der die Wirtschaftlichkeit und Rechtmäßigkeit des Beratereinsatzes im Ministerium stark anzweifelte. In den Jahren 2015 und 2016 wurden dort mindestens 200 Millionen Euro für externen Sachverstand ausgegeben. Es stehen die Vorwürfe der Verschwendung von Steuereinnahmen und der Vetternwirtschaft im Raum.


https://www.sueddeutsche.de/politik/ber ... -1.4293274
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Klopfer
Beiträge: 707
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon Klopfer » So 3. Feb 2019, 12:36

Cat with a whip hat geschrieben:(20 Jan 2019, 11:58)

Immer fleissig weiter Unionschristen wählen, ihr machts schon richtig.



https://www.sueddeutsche.de/politik/ber ... -1.4293274

Das hat doch Tradition bei den Schwarzen. Siehe die letzten Meldungen bei der Causa Strauss. Und Scheuer hetzt die Leute auf damit sie für ihn Lobbyarbeit für die Autoindustrie machen.
Geht überhaupt nicht, da muss jemand einschreiten. Aber die "Kanzlerin" scheint das aussitzen zu wollen.
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 51339.html
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49990
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon yogi61 » So 3. Feb 2019, 12:51

Klopfer hat geschrieben:(03 Feb 2019, 12:36)

Das hat doch Tradition bei den Schwarzen. Siehe die letzten Meldungen bei der Causa Strauss. Und Scheuer hetzt die Leute auf damit sie für ihn Lobbyarbeit für die Autoindustrie machen.
Geht überhaupt nicht, da muss jemand einschreiten. Aber die "Kanzlerin" scheint das aussitzen zu wollen.
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 51339.html


Die Kanzlerin hat doch schmerzlich erfahren müssen, dass sie gegen einen CSU-Minister nicht ankommt. Nicht einmal als sie noch den Parteivorsitz inne hatte. Jetzt als lahme Ente, muss sie das aus ihrer Sicht schon aussitzen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Klopfer
Beiträge: 707
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon Klopfer » So 3. Feb 2019, 13:48

yogi61 hat geschrieben:(03 Feb 2019, 12:51)

Die Kanzlerin hat doch schmerzlich erfahren müssen, dass sie gegen einen CSU-Minister nicht ankommt. Nicht einmal als sie noch den Parteivorsitz inne hatte. Jetzt als lahme Ente, muss sie das aus ihrer Sicht schon aussitzen.

Ist leider so, und 30% der Deutschen stehen immer noch auf Mutti....
sünnerklaas
Beiträge: 2923
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Bestechung und Korruption trägt vor allem den Namen CDU/CSU

Beitragvon sünnerklaas » So 3. Feb 2019, 22:16

yogi61 hat geschrieben:(03 Feb 2019, 12:51)

Die Kanzlerin hat doch schmerzlich erfahren müssen, dass sie gegen einen CSU-Minister nicht ankommt. Nicht einmal als sie noch den Parteivorsitz inne hatte. Jetzt als lahme Ente, muss sie das aus ihrer Sicht schon aussitzen.


Gegen CSU-Minister sind nicht einmal der alte Adenauer oder der Dicke aus Oggersheim angekommen. Den Rücktritt von Strauß hat die FDP erzwungen.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste