Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 22:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon Zvi Back » Di 24. Feb 2015, 10:52

http://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/griechenland-hilfen-wolfgang-bosbach-erwaegt-rueckzug-13445064.html

ich würde das sehr, sehr schade finden.
Wolfgang Bosbach ist einer der wenigen Politiker, dem ich abnehme,
dass er meint was er sagt. Er kann Dinge vollkommen plausibel darlegen,
ohne jedes Mal in Wortakrobatik zu verfallen.
Leider ist er ja auch schwer krank.
Die Politik wäre definitiv ärmer ohne ihn.
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon Provokateur » Di 24. Feb 2015, 10:53

Ich glaube, er nutzt eine Möglichkeit, kämpfend unterzugehen statt zu sagen "Der Krebs hat mich besiegt, ich kann nicht mehr."
Das ist sowohl für das Selbstbild als auch für die Fremdwahrnehmung wichtig.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50271
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon yogi61 » Di 24. Feb 2015, 10:54

Zvi Back » Di 24. Feb 2015, 10:52 hat geschrieben:http://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/griechenland-hilfen-wolfgang-bosbach-erwaegt-rueckzug-13445064.html

ich würde das sehr, sehr schade finden.
Wolfgang Bosbach ist einer der wenigen Politiker, dem ich abnehme,
dass er meint was er sagt. Er kann Dinge vollkommen plausibel darlegen,
ohne jedes Mal in Wortakrobatik zu verfallen.
Leider ist er ja auch schwer krank.
Die Politik wäre definitiv ärmer ohne ihn.


Er kann ja seinen Senf weiterhin in den Talkshows abliefern, da hatte er ja seine wichtigsten Auftritte.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon pikant » Di 24. Feb 2015, 10:57

yogi61 » Di 24. Feb 2015, 10:54 hat geschrieben:
Er kann ja seinen Senf weiterhin in den Talkshows abliefern, da hatte er ja seine wichtigsten Auftritte.


grosse Politiker wie Genscher und Co. ziehen sich ohne Ankuendigung aus der Politik zurueck.
diese Abschiedstour wirkt schon ein wenig peinlich.
Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 22:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon Zvi Back » Di 24. Feb 2015, 11:02

pikant » Di 24. Feb 2015, 10:57 hat geschrieben:
grosse Politiker wie Genscher und Co. ziehen sich ohne Ankuendigung aus der Politik zurueck.
diese Abschiedstour wirkt schon ein wenig peinlich.


Du unterstellst ihm damit eine Art Inszenierung.
Das ist mit Verlaub nur lächerlich.
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1520
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon harry52 » Di 24. Feb 2015, 11:04

"es sei von der griechischen Regierung kein einziger Punkt vorgelegt worden, der die Wettbewerbsfähigkeit des Landes steigere."

Er hat ja Recht. Jetzt ist ja wieder der gleiche Populismus(*) gewählt worden, der das Land zerstört hat und man verschreckt wieder sämtliche Investoren und Reiche, statt sie zu locken, um mal Arbeitsplätze zu schaffen, oder wenigstens zu erhalten. Selbst die Tsipras Wähler heben ihr Geld vom Konto ab und ahnen wohl selber, dass bald alles zusammenbricht.

(*) Mit der großen Klappe und mit dem "Blauen vom Himmel versprechen", wie Bosbach sagte, kann auch nichts besser werden.
Zuletzt geändert von harry52 am Di 24. Feb 2015, 11:05, insgesamt 1-mal geändert.
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon pikant » Di 24. Feb 2015, 11:07

Zvi Back » Di 24. Feb 2015, 11:02 hat geschrieben:
Du unterstellst ihm damit eine Art Inszenierung.
Das ist mit Verlaub nur lächerlich.


sicher,
Politik ist meist Inszenierung und der Bosbach beherrscht das meisterhaft
Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 22:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon Zvi Back » Di 24. Feb 2015, 11:14

pikant » Di 24. Feb 2015, 11:07 hat geschrieben:sicher,
Politik ist meist Inszenierung und der Bosbach beherrscht das meisterhaft


Nur verfolgt Inszenierung in der Politik, die es natürlich gibt, ein Ziel.
Welches Ziel soll denn Bosbach haben?
Er weiss genau, dass er innerhalb der CDU eine Minderheitenmeinung
vertritt, die sich sicher nicht bis Freitag zur Mehrheitsmeinung wird.
Mir geht es auch gar nicht so sehr um Bosbachs einzelne politischen
Positionen. Ich finde ihn vor allem als Mensch, seine Art, sehr angenehm
und für einen Politiker (egal welche Partei) eher untypisch.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50271
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon yogi61 » Di 24. Feb 2015, 11:17

Zvi Back » Di 24. Feb 2015, 11:14 hat geschrieben:
Nur verfolgt Inszenierung in der Politik, die es natürlich gibt, ein Ziel.
Welches Ziel soll denn Bosbach haben?
Er weiss genau, dass er innerhalb der CDU eine Minderheitenmeinung
vertritt, die sich sicher nicht bis Freitag zur Mehrheitsmeinung wird.
Mir geht es auch gar nicht so sehr um Bosbachs einzelne politischen
Positionen. Ich finde ihn vor allem als Mensch, seine Art, sehr angenehm
und für einen Politiker (egal welche Partei) eher untypisch.


Das Ziel ist wahrscheinlich ein gewisse Selbstdarstellung, umsonst ist er ja nicht einer der Talkshow-Könige.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 22:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon Zvi Back » Di 24. Feb 2015, 11:21

yogi61 » Di 24. Feb 2015, 11:17 hat geschrieben:
Das Ziel ist wahrscheinlich ein gewisse Selbstdarstellung, umsonst ist er ja nicht einer der Talkshow-Könige.


Genau, wahrscheinlich wird er, wenn es so nicht klappt, demnächst seine
Krankenakte veröffentlichen, damit er wieder in eine Talkshow darf.
OMG
Zuletzt geändert von Zvi Back am Di 24. Feb 2015, 11:22, insgesamt 1-mal geändert.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon pikant » Di 24. Feb 2015, 11:24

Zvi Back » Di 24. Feb 2015, 11:14 hat geschrieben:
Nur verfolgt Inszenierung in der Politik, die es natürlich gibt, ein Ziel.
Welches Ziel soll denn Bosbach haben?
Er weiss genau, dass er innerhalb der CDU eine Minderheitenmeinung
vertritt, die sich sicher nicht bis Freitag zur Mehrheitsmeinung wird.
Mir geht es auch gar nicht so sehr um Bosbachs einzelne politischen
Positionen. Ich finde ihn vor allem als Mensch, seine Art, sehr angenehm
und für einen Politiker (egal welche Partei) eher untypisch.


er wollte Minister werden und von der zweiten in die erste Reihe der Poltik aufsteigen
das hat er nicht errreicht.
Zudem habe ich ihn heute schon wieder im TV gesehen und er kennt noch gar nicht die Reformvorschlaege der griechischen Regierung und hat sie aber schon abgeleht.
mit so einer Auffassung kommt man eben nicht in die erste Reihe und wird kein Minister.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50271
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon yogi61 » Di 24. Feb 2015, 11:25

Zvi Back » Di 24. Feb 2015, 11:21 hat geschrieben:
Genau, wahrscheinlich wird er, wenn es so nicht klappt, demnächst seine
Krankenakte veröffentlichen, damit er wieder in eine Talkshow darf.
OMG


Mir ist das egal, allerdings muss man jetzt nicht so tun, als ob die Welt da einen grossen Politiker verliert.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon pikant » Di 24. Feb 2015, 11:26

Zvi Back » Di 24. Feb 2015, 11:21 hat geschrieben:
Genau, wahrscheinlich wird er, wenn es so nicht klappt, demnächst seine
Krankenakte veröffentlichen, damit er wieder in eine Talkshow darf.
OMG


Politik ist fuer Bosbach eine Droge und davon kommt der nicht los.
mit seiner Krebserkrankung haette ich gar nciht mehr fuer den letzten Bundestag kandidiert und er ist mediengeil.
fast keine Talkshow laesst er mit seiner Krankeheit aus - davon wird man nicht gesuender
das ist ein Poltiikjunkie.
Zuletzt geändert von pikant am Di 24. Feb 2015, 11:27, insgesamt 1-mal geändert.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon pikant » Di 24. Feb 2015, 11:30

yogi61 » Di 24. Feb 2015, 11:25 hat geschrieben:
Mir ist das egal, allerdings muss man jetzt nicht so tun, als ob die Welt da einen grossen Politiker verliert.


ein guter konservativer Politiker aus der zweiten Reihe, der nie seinen Traum erfuellt sah, Bundesminister zu werden.
um mehr Erfolg zu haben, muss man teamfaehiger sein.
Bosbach war zu oft auf einem eigenen Egotripp und ist es bis heute noch.
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1520
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon harry52 » Di 24. Feb 2015, 11:54

pikant » Di 24. Feb 2015, 11:30 hat geschrieben:Bosbach war zu oft auf einem eigenen Egotrip...

Ja.

Andererseits muss man sagen, dass es solche Egotrip-Typen auch in anderen Parteien gibt und dass das auch dazu gehört. Immerhin ist man in der Politik, genauso wie in der Musik und Film/Fernsehen aufs Publikum angewiesen. Und die Wahlergebnisse von Bosbach, Ströbele, Claudia Roth, Wagenknecht ... zeigen ja auch, dass sie es irgendwie richtig machen für sich und ihre Parteien.

Und gerade gestern hat sich ein (linker) Comedian sich darüber aufgeregt, wie langweilig die Merkel redet. Und auch der bekam tosenden Applaus für diesen Unsinn. Er wünscht sich quasi, dass unser Geld und unsere Sicherheit (=Politik) von Leuten verwaltet wird, die eine große Klappe haben. Ich mache jetzt keine unfairen Vergleiche, aber was konnte A.H. eigentlich außer Reden halten?
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon pikant » Di 24. Feb 2015, 11:59

harry52 » Di 24. Feb 2015, 11:54 hat geschrieben:Ja.

Andererseits muss man sagen, dass es solche Egotrip-Typen auch in anderen Parteien gibt und dass das auch dazu gehört. Immerhin ist man in der Politik, genauso wie in der Musik und Film/Fernsehen aufs Publikum angewiesen. Und die Wahlergebnisse von Bosbach, Ströbele, Claudia Roth, Wagenknecht ... zeigen ja auch, dass sie es irgendwie richtig machen für sich und ihre Parteien.



ales Leute aus der zweiten Reihe - die haben bis auf Stroebele immer Vize oder stellv. davor stehen - Stroebele kommt sogar ohne aus.
ohne Teamfaehigkeit kommt man nicht in die erste Reihe und muss die Talkshows unsicher machen
diese 4 sind ja Talkshowkoenige :D - kompensieren damit den Stellv. den Vize oder Koenig von Kreuzberg......
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76937
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon Alexyessin » Di 24. Feb 2015, 12:32

pikant » Di 24. Feb 2015, 11:59 hat geschrieben:
ales Leute aus der zweiten Reihe - die haben bis auf Stroebele immer Vize oder stellv. davor stehen - Stroebele kommt sogar ohne aus.
ohne Teamfaehigkeit kommt man nicht in die erste Reihe und muss die Talkshows unsicher machen
diese 4 sind ja Talkshowkoenige :D - kompensieren damit den Stellv. den Vize oder Koenig von Kreuzberg......


Deswegen war Ströbele mal Parteivorsitzender, gell. Mei Pikant - erst denken, dann schreiben.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon pikant » Di 24. Feb 2015, 12:37

Alexyessin » Di 24. Feb 2015, 12:32 hat geschrieben:
Deswegen war Ströbele mal Parteivorsitzender, gell. Mei Pikant - erst denken, dann schreiben.
*

nein, aber lange Jahre Stellv. Parteifraktionsvorsitzende.

Was Du meinst, war in der Gruendungszeit 'Parteisprecher' :) und das war vor ueber 20 Jahren und da musste er sich den Sprecherposten auch mit 2 anderen Leuten teilen.
Zuletzt geändert von pikant am Di 24. Feb 2015, 12:42, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76937
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon Alexyessin » Di 24. Feb 2015, 12:40

pikant » Di 24. Feb 2015, 12:37 hat geschrieben:*

nein, aber lange Jahre Stellv. Parteifraktionsvorsitzende.


http://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Chris ... 90.2F91.29

Sicher war er Vorsitzender, nur das das bei den Grünen halt Sprecher heißt. :rolleyes:
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Bosbach will (eventuell) Schluss machen

Beitragvon pikant » Di 24. Feb 2015, 12:43

Alexyessin » Di 24. Feb 2015, 12:40 hat geschrieben:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Chris ... 90.2F91.29

Sicher war er Vorsitzender, nur das das bei den Grünen halt Sprecher heißt. :rolleyes:


wie gesagt er war Parteisprecher und erst viel spaeter hat der Parteitag aus gutem Grund aus Sprecher den Vorsitzenden gemacht.
Parteivorsitzender war Christian Stroebele nie.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast