Zukunft der FDP

Moderator: Moderatoren Forum 2

Haltet Ihr die FDP noch für zeitgemäß ?

- Ich halte die FDP in ihrer heutigen Form für überflüssig
70
48%
- Ich finde Deutschland braucht die FDP
60
41%
- Ich habe dazu keine eindeutige Meinung
15
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 145
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8881
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon firlefanz11 » Mi 6. Jan 2021, 16:49

Realist2014 hat geschrieben:(06 Jan 2021, 16:23)
welcher "Bruchteil" soll das ein?

Aktuell 7-8 % ...
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
grün
Beiträge: 419
Registriert: So 1. Nov 2015, 02:09

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon grün » Mi 6. Jan 2021, 16:56

firlefanz11 hat geschrieben:(06 Jan 2021, 16:48)

Liberal bedeutet nunmal NICHT, dass jeder seine Freiheit auf Kosten bzw. durch Eingreifen von Vadder Staat u. Muddi Merkel ausleben kann/soll, sondern, dass er die Freiheit hat sich SELBST um sein Auskommen, seine Absicherung etc. zu kümmern OHNE das dem Staat überlassen zu müssen...!


Zumal das dümmliche „Grundeinkommen“ sogar das genaue Gegenteil des Leistungsprinzips ist: Die, die leisten, sollen denjenigen, die nicht leisten, das Sackkratzen (künftig sogar unsanktioniert) bezahlen.
Die Ideen der Linken sind vor allem langweilig.
-- Nicolás Gómez Dávila
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8881
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon firlefanz11 » Mi 6. Jan 2021, 17:07

grün hat geschrieben:(06 Jan 2021, 16:56)

Zumal das dümmliche „Grundeinkommen“ sogar das genaue Gegenteil des Leistungsprinzips ist: Die, die leisten, sollen denjenigen, die nicht leisten, das Sackkratzen (künftig sogar unsanktioniert) bezahlen.

Das stimmt.
Allerdings stehe ich diesem Leistungsprinzip nicht ganz unkritisch gegenüber denn ich gehe mit der Einschätzung mancher Psychologen konform, dass so Mancher psychisch am ständigen Leistungsdruck zerbricht, und deshalb die Zahl der psychisch kranken/Depressiven in den industrienationen (nicht nur Deutschland) immer mehr ansteigt...
Es steht auch die Frage im Raume wo all die Leute, deren Jobs durch Automatisierung und Rationalisierung wegfallen, hin sollen... Wie sollen sie sich umschulen bzw. weiterbilden lassen wenn sie grad noch das Geld für Miete u. Essen aufbringen können?
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51348
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon Realist2014 » Mi 6. Jan 2021, 17:10

firlefanz11 hat geschrieben:(06 Jan 2021, 17:07)

Es steht auch die Frage im Raume wo all die Leute, deren Jobs durch Automatisierung und Rationalisierung wegfallen, hin sollen... ?


In andere Jobs- wie schon seit 200 Jahren...

Trotz Automatisierung, Computerisierung usw. in den letzten Jahrzehnten war die Zahl der Erwerbtätigen im März 2020 in D so hoch wie nie zuvor.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Meruem
Beiträge: 1794
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon Meruem » Mi 6. Jan 2021, 17:15

firlefanz11 hat geschrieben:(06 Jan 2021, 16:48)

Die FDP trägt das Wort LIBERAL in sich...! Liberal bedeutet nunmal NICHT, dass jeder seine Freiheit auf Kosten bzw. durch Eingreifen von Vadder Staat u. Muddi Merkel ausleben kann/soll, sondern, dass er die Freiheit hat sich SELBST um sein Auskommen, seine Absicherung etc. zu kümmern OHNE das dem Staat überlassen zu müssen...! :rolleyes:


Nein das Wort " frei" steckt da schon drin im Namen dass mal ganz nebenbei und inwieweit das Leistingsprinzip deckungsgleich mit dem Begriff "Freiheit sein soll würde auch gerne erklärt bekommen wollen ( und dass mit bitte seriös und nicht mit billiger Polemik) du bringst im Freiheitsbegriff " dass Freiheir auf Kosten andere nicht geht und daher im Kontext des Grundeinkommens ( dass ich mal zu stehen lasse ) dann verstehe ich immer noch nicht wir man dann bei der Umwelt Thematik als liberaler mit dem selben Umstsnd weniger Probleme hat sprich inidividuelle Freiheit auf Kosten anderer imm dem Fall Fauna und Flora und Menschen die primär davon abhängen, da fehlt mir jegliche Konsequenz und Logik dahinter. So eine Sichtweise nennt man Doppelmoral.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8881
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon firlefanz11 » Mi 6. Jan 2021, 17:21

Realist2014 hat geschrieben:(06 Jan 2021, 17:10)

In andere Jobs- wie schon seit 200 Jahren...

HIerzu noch mal die Frage: Wie sollen sie sich umschulen bzw. weiterbilden lassen für neue Jobs wenn sie grad noch das Geld für Miete u. Essen aufbringen können?
Oder solllen sie einfach drei schlecht bezahlte Jobs machen für die keine Umschulung/Weiterbildung notwendig ist, damit das Geld reicht?
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Meruem
Beiträge: 1794
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon Meruem » Mi 6. Jan 2021, 17:22

firlefanz11 hat geschrieben:(06 Jan 2021, 17:07)

Das stimmt.
Allerdings stehe ich diesem Leistungsprinzip nicht ganz unkritisch gegenüber denn ich gehe mit der Einschätzung mancher Psychologen konform, dass so Mancher psychisch am ständigen Leistungsdruck zerbricht, und deshalb die Zahl der psychisch kranken/Depressiven in den industrienationen (nicht nur Deutschland) immer mehr ansteigt...
Es steht auch die Frage im Raume wo all die Leute, deren Jobs durch Automatisierung und Rationalisierung wegfallen, hin sollen... Wie sollen sie sich umschulen bzw. weiterbilden lassen wenn sie grad noch das Geld für Miete u. Essen aufbringen können?


Eben und das die Digitalisierung und K.I keine Industriealisierung 2.0 wie vor 250 Jahren ist dis Debatte hatten wide schon im BGE Stragen dann bringen auch keine Vergleiche von vor 200 Jahren was Vergangenheit kann man nicht mit Zukunft vergleichen hier liegt ja der Denkfehler dem die Kritiker gerne verfallen.
Benutzeravatar
grün
Beiträge: 419
Registriert: So 1. Nov 2015, 02:09

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon grün » Mi 6. Jan 2021, 17:24

Und wer soll dann das BGE finanzieren ohne gut besoldete Arbeitnehmer?
Die Ideen der Linken sind vor allem langweilig.
-- Nicolás Gómez Dávila
Meruem
Beiträge: 1794
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon Meruem » Mi 6. Jan 2021, 17:29

firlefanz11 hat geschrieben:(06 Jan 2021, 17:21)

HIerzu noch mal die Frage: Wie sollen sie sich umschulen bzw. weiterbilden lassen für neue Jobs wenn sie grad noch das Geld für Miete u. Essen aufbringen können?
Oder solllen sie einfach drei schlecht bezahlte Jobs machen für die keine Umschulung/Weiterbildung notwendig ist, damit das Geld reicht?


Naja dass wäre dann Workholics wie den USA dass wären in Punkt amerikanische Verhältnisse , einigen hier scheint dass ja gerade recht zu sein ob dass für die Gesellschaft insgesamt sinnstifend und vorteilhaft wäre so ein Zustand wage ich zu bezweifeln der Bsp USA mit ihren inneren sozial- gesellschaftlichen Problemen und Spannungen in dem Land, ist da eher abschreckend
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51348
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon Realist2014 » Mi 6. Jan 2021, 17:31

Meruem hat geschrieben:(06 Jan 2021, 17:15)

Nein das Wort " frei" steckt da schon drin im Namen dass mal ganz nebenbei und inwieweit das Leistingsprinzip deckungsgleich mit dem Begriff "Freiheit sein soll würde auch gerne erklärt bekommen wollen al.


Ganz einfach

Jeder ist frei in der Erbringung von eigener Leistung....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51348
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon Realist2014 » Mi 6. Jan 2021, 17:31

firlefanz11 hat geschrieben:(06 Jan 2021, 17:21)

HIerzu noch mal die Frage: Wie sollen sie sich umschulen bzw. weiterbilden lassen t?


Genau so wie in den letzten Jahrzehnten
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51348
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon Realist2014 » Mi 6. Jan 2021, 17:33

Meruem hat geschrieben:(06 Jan 2021, 17:29)

Naja dass wäre dann Workholics wie den USA dass wären in Punkt amerikanische Verhältnisse , d



Du hast von "amerikanischen Verhältnissen" keine Kenntnisse

Bei uns haben selbst die "Nichts-Leister" eine sehr gute Gesundheitsversorgung durch die GKV, ohne selber etwas bezahlen zu müssen.
Ebenso werden in D für obige die Wohnkosten übernommen

usw.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51348
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon Realist2014 » Mi 6. Jan 2021, 17:35

Meruem hat geschrieben:(06 Jan 2021, 17:22)

Eben und das die Digitalisierung und K.I keine Industriealisierung 2.0 wie vor 250 Jahren n.


Automatisierung und Computerisierung läuft sein mehreren Jahrzehnten.

Wenn die Arbeitsloigkeit wieder steigen sollte, dann haben wir mit ALG I und ALG II die richtigen Systeme dafür.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Kohlhaas
Beiträge: 4856
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon Kohlhaas » Mi 6. Jan 2021, 17:39

firlefanz11 hat geschrieben:(06 Jan 2021, 16:48)

Die FDP trägt das Wort LIBERAL in sich...! Liberal bedeutet nunmal NICHT, dass jeder seine Freiheit auf Kosten bzw. durch Eingreifen von Vadder Staat u. Muddi Merkel ausleben kann/soll, sondern, dass er die Freiheit hat sich SELBST um sein Auskommen, seine Absicherung etc. zu kümmern OHNE das dem Staat überlassen zu müssen...! :rolleyes:

Daneben gibt es allerdings auch die Erkenntnis, dass manche Menschen es nicht schaffen, ihr eigenes Auskommen sicherzustellen. Selbst die Liberalen unterstellen nicht, dass diese Menschen dann die Freiheit haben, zu verhungern.
Meruem
Beiträge: 1794
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon Meruem » Mi 6. Jan 2021, 17:40

Realist2014 hat geschrieben:(06 Jan 2021, 17:35)

Automatisierung und Computerisierung läuft sein mehreren Jahrzehnten.

Wenn die Arbeitsloigkeit wieder steigen sollte, dann haben wir mit ALG I und ALG II die richtigen Systeme dafür.



Und genau dass kann man auch komplett anders sehen, erst recht wenn die Coronavirus Auswirkungen mit durchschlagen werden.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51348
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon Realist2014 » Mi 6. Jan 2021, 17:41

Kohlhaas hat geschrieben:(06 Jan 2021, 17:39)

Daneben gibt es allerdings auch die Erkenntnis, dass manche Menschen es nicht schaffen, ihr eigenes Auskommen sicherzustellen. .


Und?

Dafür hat die FDP ja Änderungsvorschläge:

Bürgergeld ( für die Bedürftigen)
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51348
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon Realist2014 » Mi 6. Jan 2021, 17:42

Meruem hat geschrieben:(06 Jan 2021, 17:40)

Und genau dass kann man auch komplett anders sehen, .


Nö, da kann man nichts anders sehen.

ALG I und auch ALG II war auch effektiv, als die Zahl der Arbeitslosen doppelt so hoch war wie heute.

Und das wäre auch immer noch effektiv, wenn die Zahl 4 mal so hoch wäre...
Zuletzt geändert von Realist2014 am Mi 6. Jan 2021, 17:45, insgesamt 1-mal geändert.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Meruem
Beiträge: 1794
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon Meruem » Mi 6. Jan 2021, 17:43

Kohlhaas hat geschrieben:(06 Jan 2021, 17:39)

Daneben gibt es allerdings auch die Erkenntnis, dass manche Menschen es nicht schaffen, ihr eigenes Auskommen sicherzustellen. Selbst die Liberalen unterstellen nicht, dass diese Menschen dann die Freiheit haben, zu verhungern.


Die ganze "LOGIK" hinter solchen Denkweisen ist natürlich völlig Banane und überhaupt nicht zu Ende gedacht.
Kohlhaas
Beiträge: 4856
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon Kohlhaas » Mi 6. Jan 2021, 17:46

Realist2014 hat geschrieben:(06 Jan 2021, 17:41)

Und?

Dafür hat die FDP ja Änderungsvorschläge:

Bürgergeld ( für die Bedürftigen)

Was soll das mit dem Beitrag zu tun haben, auf den ich geantwortet habe?
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8881
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Zukunft der FDP

Beitragvon firlefanz11 » Mi 6. Jan 2021, 17:47

grün hat geschrieben:(06 Jan 2021, 17:24)

Und wer soll dann das BGE finanzieren ohne gut besoldete Arbeitnehmer?

Na ja, das genau ist ja der casus knacktus... Die Verdiener das aufbringen zu lassen is jedenfalls nich...
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste