Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Tomaner
Beiträge: 7175
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 13. Mär 2019, 15:01

sunny.crockett hat geschrieben:(12 Mar 2019, 18:45)

Die Situation gegenüber 2015 hat sich natürlich geändert. Damals war man konzeptlos bei der massenhaften Wanderung von Flüchtlingen nach Deutschland. Jetzt ist man konzeptlos bei der Integration von über 1 Mio Flüchtlingen die sich im Lande aufhalten und man ist konzeptlos, wie man die 600.000 rechtsstaatlich entschiedenen ausreisepflichtigen Migranten wieder losbekommen will. Die Art der Probleme hat sich in der Flüchtlingskrise verschoben.

Und natürlich hat Erdogan die Flüchtlingskrise für eine Erpressung der EU ausgenutzt, Merkel hat dann im Alleingang das Abkommen mit dem Diktator abgeschlossen, dabei aber halb Europa vor den Kopf geschlagen.

Die Frage war ja, welche Partei hätte den Kurs der Kanzlerin ändern können. Da kommen sicher nicht die linken Parteien SPD, Grüne und Linke in Frage, die haben das ja alles jahrelang ohne Murren abgenickt. Um hier Merkel mal von ihrer Allmachtsphantasie zu befreien, hat es eben die AfD gebraucht. Wie schon gesagt, die AfD ist nicht regierungsfähig und es gab bei der Wahl auch keinerlei Chance, dass die AfD in eine Regierung kommen würde (auch nicht bei 25%). Aber die AfD ist das einzige Mittel gewesen, um Merkels Alleingänge zu stoppen.


Langsam müßtest du doch auch schnallen, das AfD lügt wie gedruckt und wieder fällst du voll herein. Willst du belogen und betrogen werden? Alice Weidel fordert im Interview mit der Nordwest Zeitung einen Kurswechsel in der Flüchtlingspolitik. Aktuell lebten 630.000 ausreisepflichtigen MigrantInnen in Deutschland, die abgeschoben gehörten. Laut BaMF waren zum Stichtag, dem 30. Juni 2017, insgesamt 226.457 Personen ausreisepflichtig (Seite 29). Diese Zahl entspricht in etwa denen von 2015 (204.414) und 2016 (207.484). Addiert man diese drei Zahlen, ergibt die Summe 638.355. Dies wäre aber so, als würde man bei einer Fussballmannschaft die 11 plus 3 Ersatsspieler, also 14 Spieler pro Spiel einsetzen, dies mal 34 Spieltage nehmen würde und behauptet, das Team hatte 476 Spieler eingesetzt.
Selbst wenn sie recht hätte würde ja ein Schuh daraus. Denn dies würde ja bedeuten, 2015 sind alle 204 414 abgeschoben worden und es gäbe dann im Jahr 2016 damit 207 484 neue Abschiebekanditaten.

Wer einer Lügenorgiepartei glaubt,
ist verraten und verkauft.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77432
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Mär 2019, 15:13

sünnerklaas hat geschrieben:(13 Mar 2019, 14:48)

Die Frage wäre ja mal, wer diese "Privatreisen", bei denen man sich dann "parteiamtlich" aufführt und sich mit dortigen Offiziellen stolz zeigt, bezahlt. Es wäre zu untersuchen, ob die angeblichen Privatreisen nur deshalb als "privat" deklariert sind, um illegale Parteispenden aus dem Nicht-EU-Ausland zu kaschieren... Mir kommen die vielen "Privat"-Reisen, bei denen man sich dann mit Offiziellen trifft und dann auch noch offizielle Fotos und Statements veröffentlicht, sehr seltsam vor.


Ist mal nicht von der Hand zu weisen. Aber da lässt man sich halt "einladen". Schliche gibt es ja genug. Haben die Parteien - und zwar alle - selbst für gesorgt.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
sünnerklaas
Beiträge: 3893
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mi 13. Mär 2019, 15:44

Alexyessin hat geschrieben:(13 Mar 2019, 15:13)

Ist mal nicht von der Hand zu weisen. Aber da lässt man sich halt "einladen". Schliche gibt es ja genug. Haben die Parteien - und zwar alle - selbst für gesorgt.


Bei den AfD-Reisen sind es ausserordentlich viele Privatreisen.
Von den anderen Parteien kenne ich es, dass man sichtbar den privaten Charakter eines Treffens betont. Natürlich gehört es zum guten Ton, dass man sich als Inhaber eines Staatsamtes sich beim Urlaub in einem anderen Land sich nach Möglichkeit in ungezwungener, privater Atmosphäre mit dem Amtskollegen des Landes, in dem man Urlaub macht, trifft - so es dessen Termine zulassen.
Was ich bei der AfD seltsam finde: die AfDler treten im Ausland als AfD-Abgeordnete auftreten, zeigen, wie politisch wichtig sie sind, nach außen hin auf ganz dicke Hose machen und dann behaupten, sie wären einfach mal privat dorthin gereist. Und Weißrussland ist nun einmal nicht als Urlaubsland bekannt.

Zur Ergänzung: es gibt viele Leute, die "Einladungen" angenommen haben - und deswegen ihr Staatsamt verloren haben. Eigentlich weiß auch der Dümmste, dass er da sehr vorsichtig sein muss. Besser ist, man macht es nicht.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40289
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 13. Mär 2019, 15:49

Agieren AfD-Funktionäre als Lobbyisten für Moskau? Laut Recherchen von NDR, WDR und SZ reisen Parteimitglieder regelmäßig gen Osteuropa, um fragwürdigen Referenden demokratische Bedingungen zu bescheinigen. An der Finanzierung könnte indirekt der russische Nachrichtendienst beteiligt sein.
https://www.tagesschau.de/inland/afd-russland-101.html

Die Leute wissen, dass die AfD eine Putin-Partei ist, ähnlich wie die Linke.
Die Frage ist, ob ein stoischer Teil der AfD-Wähler willentlich bereit ist oder wäre, einem gegnerischen Geheimdienst Gefälligkeiten zu erweisen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77432
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Mär 2019, 15:50

sünnerklaas hat geschrieben:(13 Mar 2019, 15:44)

Bei den AfD-Reisen sind es ausserordentlich viele Privatreisen.
Von den anderen Parteien kenne ich es, dass man sichtbar den privaten Charakter eines Treffens betont. Natürlich gehört es zum guten Ton, dass man sich als Inhaber eines Staatsamtes sich beim Urlaub in einem anderen Land sich nach Möglichkeit in ungezwungener, privater Atmosphäre mit dem Amtskollegen des Landes, in dem man Urlaub macht, trifft - so es dessen Termine zulassen.
Was ich bei der AfD seltsam finde: die AfDler treten im Ausland als AfD-Abgeordnete auftreten, zeigen, wie politisch wichtig sie sind, nach außen hin auf ganz dicke Hose machen und dann behaupten, sie wären einfach mal privat dorthin gereist. Und Weißrussland ist nun einmal nicht als Urlaubsland bekannt.

Zur Ergänzung: es gibt viele Leute, die "Einladungen" angenommen haben - und deswegen ihr Staatsamt verloren haben. Eigentlich weiß auch der Dümmste, dass er da sehr vorsichtig sein muss. Besser ist, man macht es nicht.


Privat ist privat. Er muss nur Rechenschaft ablegen, wenn es offiziell ist. Ansonsten darf jeder machen was er möchte.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77432
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Mär 2019, 15:50

DarkLightbringer hat geschrieben:(13 Mar 2019, 15:49)

https://www.tagesschau.de/inland/afd-russland-101.html

Die Leute wissen, dass die AfD eine Putin-Partei ist, ähnlich wie die Linke.
Die Frage ist, ob ein stoischer Teil der AfD-Wähler willentlich bereit ist oder wäre, einem gegnerischen Geheimdienst Gefälligkeiten zu erweisen.


Fehler im Denken. Es gibt genug AfD Wähler die bei den Russen keinen Gegner sehen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Mi 13. Mär 2019, 15:56

Alexyessin hat geschrieben:(13 Mar 2019, 15:50)

Fehler im Denken. Es gibt genug AfD Wähler die bei den Russen keinen Gegner sehen.


Das sollte eigentlich jedem bekannt sein.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30298
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon jack000 » Mi 13. Mär 2019, 15:57

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Mar 2019, 18:06)
Übrigens: wäre 2015 nicht das "Wir schaffen das" von Merkel gekommen, wäre nicht die AfD, sondern die LINKE durch die Decke gegangen.

Wieso denn das :?:
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77432
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Mär 2019, 15:58

Wolverine hat geschrieben:(13 Mar 2019, 15:56)

Das sollte eigentlich jedem bekannt sein.


Das macht aber die Partei auch anders gefährlich für die Republik.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Mi 13. Mär 2019, 16:00

Alexyessin hat geschrieben:(13 Mar 2019, 15:58)

Das macht aber die Partei auch anders gefährlich für die Republik.


Das ist ein Argument.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40289
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 13. Mär 2019, 16:12

Russland sei seit Längerem in ganz Europa bemüht, Meinungsführer und Parteien zu fördern, die positiv gegenüber Russland und seiner Politik eingestellt sind, darunter die AfD. Piskorski, der in den vergangenen Jahren durch Russland finanziert worden sei und auf der Gehaltsliste mehrerer russischer Think Tanks gestanden habe, sei einer dieser Meinungsführer.
https://www.tagesschau.de/inland/afd-russland-101.html

Agent Piskorski meint es wahrscheinlich nur gut mit Deutschland und Europa. ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5532
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Vongole » Mi 13. Mär 2019, 16:13

jack000 hat geschrieben:(13 Mar 2019, 15:57)

Wieso denn das :?:


Weil die gesellschaftliche Stimmung pro Flüchtlinge war, und Merkel wegen ihrer anfänglichen Verweigerungshaltung jede Menge Kritk und Häme entgegen schlug.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Mi 13. Mär 2019, 16:16

DarkLightbringer hat geschrieben:(13 Mar 2019, 16:12)

https://www.tagesschau.de/inland/afd-russland-101.html

Agent Piskorski meint es wahrscheinlich nur gut mit Deutschland und Europa. ;)


Na, ja. Das sollte eigentlich den Mitgliedern zu denken geben, obwohl...…….. :D
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1661
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Mi 13. Mär 2019, 16:27

Alexyessin hat geschrieben:(13 Mar 2019, 14:22)

Keine Belege für Merkels Alleingang?
So schnell sind deine Aussagen zu widerlegen.

Bulgarien steht exemplarisch für die EU Außengrenze.


Noch ein kleiner Versuch, dir das nahezubringen. Würde es dir reichen, wenn Merkel persönlich sagen würde, SIE habe das Abkommen mit Erdogan gemacht?

Merkel: ...ICH habe sofort begonnen...noch Ende 2015...das Abkommen mit der Türkei zu verhandeln ..(...) und habe deshalb begonnen mit dem Türkischen Präsidenten zu verhandeln... (...) das ging nicht von einem Tag auf den anderen, deshalb habe ICH das erste Abkommen im November geschlossen, das zweite wurde dann im März....etc. etc.


https://www.youtube.com/watch?v=fThjf4RDkAg ab 1:12:55

Alles nicht über fünf Ecken aus der Presse, sondern direkt aus dem Munde der Kanzlerin! Wenn du dir die Aussage von Merkel anhörst, kommt dort nicht ein einziges mal die EU vor, auch kein anderer Politiker. Sie selbst bestätigt dort, dass sie die Abkommen alleine mit Erdogan beschlossen hat. Und sowas nenne ich Alleingang!

Reicht dir Merkel selbst als Quelle?

Und vielleicht kannst du mir dann auch jetzt meine Frage beantworten, welche Partei außer der AfD bei der Bundestagswahl (nein, nicht bei der Bayern-LTW) einen Kurswechsel bei der Flüchtlingspolitik hätte auslösen können. Bitte mit Begründung.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77432
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Mär 2019, 16:38

sunny.crockett hat geschrieben:(13 Mar 2019, 16:27)


Alles nicht über fünf Ecken aus der Presse, sondern direkt aus dem Munde der Kanzlerin! Wenn du dir die Aussage von Merkel anhörst, kommt dort nicht ein einziges mal die EU vor, auch kein anderer Politiker. Sie selbst bestätigt dort, dass sie die Abkommen alleine mit Erdogan beschlossen hat. Und sowas nenne ich Alleingang!

Reicht dir Merkel selbst als Quelle?


Dann hast du ein seltsames Verständniss von den Beschaffenheiten der Politik in Europa und der Bundesrepublik. Das Merkel hier Wortführend war ist korrekt, aber Alleingänge gibt es in unseren Vertragswerken halt nicht. Klassische Überspitzung, was?

sunny.crockett hat geschrieben:(13 Mar 2019, 16:27)
Und vielleicht kannst du mir dann auch jetzt meine Frage beantworten, welche Partei außer der AfD bei der Bundestagswahl (nein, nicht bei der Bayern-LTW) einen Kurswechsel bei der Flüchtlingspolitik hätte auslösen können. Bitte mit Begründung.


Deine Frage ist falsch gestellt. Auch die Wahl der AfD kann keine Kurswechsel auslösen.
Alternativen im Konservativen/Bürgerlichen Lager sind die FDP, die FW, das Zentrum, Alfa usw.
Konnt man die nicht wählen? Nein? Standen die nicht auf dem Wahlzettel?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1661
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Mi 13. Mär 2019, 16:49

Alexyessin hat geschrieben:(13 Mar 2019, 16:38)

Dann hast du ein seltsames Verständniss von den Beschaffenheiten der Politik in Europa und der Bundesrepublik. Das Merkel hier Wortführend war ist korrekt, aber Alleingänge gibt es in unseren Vertragswerken halt nicht. Klassische Überspitzung, was?


War zu erwarten, nicht mal aus dem Munde von Merkel ist dir ein Beweis recht, jetzt bestreitest du sogar die Aussagen der Kanzlerin.

Übrigens, wo steht in den Vertragswerken deine Aussage mit den nicht möglichen Alleingängen? Liefere mal Quellen!

Deine Frage ist falsch gestellt. Auch die Wahl der AfD kann keine Kurswechsel auslösen.
Alternativen im Konservativen/Bürgerlichen Lager sind die FDP, die FW, das Zentrum, Alfa usw.
Konnt man die nicht wählen? Nein? Standen die nicht auf dem Wahlzettel?


Wenn dir eine Frage nicht gefällt, ist sie einfach falsch gestellt? So kann man sich auch um eine Beantwortung drücken.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30298
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon jack000 » Mi 13. Mär 2019, 16:54

Vongole hat geschrieben:(13 Mar 2019, 16:13)

Weil die gesellschaftliche Stimmung pro Flüchtlinge war, und Merkel wegen ihrer anfänglichen Verweigerungshaltung jede Menge Kritk und Häme entgegen schlug.

Aber das ist doch Blödsinn. Seit diesem Spruch hat Merkel für die CDU heftigste Verluste bei allen Wahlen eingefahren und das hält bis heute an. Erst so wurde die AFD doch aus der Versenkung und Bedeutungslosigkeit wieder rausgeholt. Die AFD selbst hat ja nichts dazu beigetragen
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5532
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Vongole » Mi 13. Mär 2019, 17:22

jack000 hat geschrieben:(13 Mar 2019, 16:54)

Aber das ist doch Blödsinn. Seit diesem Spruch hat Merkel für die CDU heftigste Verluste bei allen Wahlen eingefahren und das hält bis heute an. Erst so wurde die AFD doch aus der Versenkung und Bedeutungslosigkeit wieder rausgeholt. Die AFD selbst hat ja nichts dazu beigetragen


Der Spruch kam 2015, und es war übrigens Schäuble, der ihn zuerst sagte. Die Stimmung drehte sich Ende 15, Anfang 2016, als klar wurde, dass wir es nicht so einfach schaffen.
Dann kochte die AfD ihr übles populistisches Süppchen: Man erzeuge Angst, verbreite Unsicherheit, Verdrehungen, Lügen, und aus dem Kesselsud gewinne man Wähler.
Hat funktioniert und wirkt, zumindest bei der üblichen Klientel, bis heute.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30298
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon jack000 » Mi 13. Mär 2019, 17:28

Vongole hat geschrieben:(13 Mar 2019, 17:22)

Der Spruch kam 2015, und es war übrigens Schäuble, der ihn zuerst sagte. Die Stimmung drehte sich Ende 15, Anfang 2016, als klar wurde, dass wir es nicht so einfach schaffen.

Und was hätte jetzt den Unterschied gemacht, wenn sie es nicht gesagt hätte? Die Probleme wären die gleichen gewesen und aus meiner Sicht weder für CDU, Linke oder AfD irgendeine Wahl anders abgelaufen als wie es abgelaufen ist.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5131
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Orbiter1 » Mi 13. Mär 2019, 17:33

sunny.crockett hat geschrieben:(13 Mar 2019, 16:27)

https://www.youtube.com/watch?v=fThjf4RDkAg ab 1:12:55

Alles nicht über fünf Ecken aus der Presse, sondern direkt aus dem Munde der Kanzlerin! Wenn du dir die Aussage von Merkel anhörst, kommt dort nicht ein einziges mal die EU vor, auch kein anderer Politiker. Sie selbst bestätigt dort, dass sie die Abkommen alleine mit Erdogan beschlossen hat. Und sowas nenne ich Alleingang!
Das war zu Beginn der Verhandlungen im August 2015 auch ein Alleingang. Wie lange hätte sie denn ihrer Meinung nach warten sollen bis die EU mal in die Pötte kommt und Verhandlungen aufnimmt? 3 Monate (und ein paar Hunderttausend Flüchtlinge später), oder länger? Hätte sie sich raushalten und grundsätzlich die EU die Verhandlungen führen lassen sollen? Timmermann und Tusk hatten der Türkei Visafreiheit (In welches EU-Land wären die Türken wohl hingereist?) und die Eröffnung weiterer Kapitel in der Türkei-EU-Mitgliedschaft angeboten. Eine Rücküberführung von syrischen Flüchtlingen in die Türkei war bei Timmermann und Tusk ebenfalls nicht vorgesehen. Bereits die Vereinbarung die dann im November geschlossen wurde war ein EU-Türkei-Deal, gleiches gilt auch für die Vereinbarung im März 2016. Beide Deals Gottseidank mit Merkels Handschrift. Aber vielleicht haben sie ja grundsätzliche Probleme mit Alleingängen. Da wird ihnen das Verbot Salvinis Rettungsboote mit Flüchtlingen an italienischen Häfen anlanden zu lassen sicher extrem aufgestoßen sein.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast