Seite 3057 von 4909

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 17:37
von JJazzGold
Charles hat geschrieben:(12 Dec 2017, 14:03)


Du bist neugierig auf die privaten Briefe von Politikern, die diese ihren Familien und Freunden geschrieben haben? :?:


Ja, ist bei mir genetisch bedingt, meine Vorfahren haben das Rad erfunden, weil sie neugierig waren.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 17:38
von Mari
JJazzGold hat geschrieben:(12 Dec 2017, 17:32)

Können Sie das beweisen?


Ich denke ein Link sollte als Beweis genügen aber bitte schön: https://www.nzz.ch/international/die-sp ... ld.1320056

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 17:38
von JJazzGold
Provokateur hat geschrieben:(12 Dec 2017, 14:15)


:D Irgendwas mit Geldgier? Das wäre diesen Leuten zuzutrauen.


Keine Ahnung, würde aber passen. :thumbup: ;)

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 17:42
von JJazzGold
Mari hat geschrieben:(12 Dec 2017, 17:38)

Ich denke ein Link sollte als Beweis genügen aber bitte schön: https://www.nzz.ch/international/die-sp ... ld.1320056


In dem Artikel steht nichts von Frau Weidel und dass ihr eine gefälschte e-mail untergeschoben wurde drin.

AfD-Sprecher Christian Lüth nannte die Mail „eine Fälschung“. Parteichef Jörg Meuthen sagte: „Fälschungen kommentiere ich nicht.“ Alexander Gauland - gemeinsam mit Weidel AfD-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl - teilte mit: „Diese E-Mail ist nicht ihre Sprache, passt gar nicht zu ihr.“ Weidel selbst sprach im WELT-Wahlcheck von einer „Kampagne“.

Nun aber zeichnet sich eine Kehrtwende ab: Weidel lässt nicht länger behaupten, dass die Nachricht gefälscht sei.



Der Rechtsanwalt der 38-Jährigen schickte der WELT AM SONNTAG am 14. September ein vierseitiges Schreiben. Darin ist keine Rede mehr von „Fälschung“. Weidel besteht zudem bislang weder auf eine Unterlassung noch auf einen Widerruf.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... chung.html

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 17:57
von Uffzach
DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Dec 2017, 15:43)

Zur Ergänzung, weil ein AfD-Fürsprecher hier meinte, was im "Spiegel" stehe, sei eine Verschwörungstheorie, bezogen auf Gaulands Russland-Kontakte:

https://www.zdf.de/politik/frontal-21/p ... t-100.html

Hier bestätigt Dr. Gauland selbst, dass er im Oktober 2015 beim bekannten Oligarchen nach St. Petersburg reiste. Ab Minute 16.20 im O-Ton.


Na und? Wer außenpolitische Ambitionen in Europa hat, pflegt natürlich auch Kontakte zu Russland. Es wird von links-grünen Verschwörungstheoretikern immer so getan als ob die AfD ein Werkzeug der Russen sei, aber das ist Ursache und Wirkung verwechseln. Die Usache der AfD ist die Politik der Ära Merkel. Dass eine echte und einzige Opposition zu Merkel im Sinne von Putin's Europastrategie der Spaltung ist, das kann ja sein. Nur ist Putin's Strategie halt nicht die Ursache der AfD. Und als AfD gibt man die Ziele nicht deshalb auf, weil die dadurch entstehende innenpolitische Polarisierung vielleicht in Putin's Interesse sein könnte.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 17:57
von Provokateur

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 17:59
von Alexyessin
Uffzach hat geschrieben:(12 Dec 2017, 17:57)

Na und? Wer außenpolitische Ambitionen in Europa hat, pflegt natürlich auch Kontakte zu Russland. Es wird von links-grünen Hetzern immer so getan als ob die AfD ein Werkzeug der Russen sei, aber das ist Ursache und Wirkung verwechseln. Die Usache der AfD ist die Politik der Ära Merkel. Dass eine echte und einzige Opposition zu Merkel im Sinne von Putin's Europastrategie der Spaltung ist, das kann ja sein. Nur ist Putin's Strategie halt nicht die Ursache der AfD.


Nein die AfD bidert sich nur an und der Kreml ist froh, eine Spalterpartei zu haben. Das natürlich die Russlanddeutschen mehrheitlich diese "Partei" gewählt haben liegt auch daran.
Und dieses Gejammer von wegen der einzigen und echten Opposition kannst du auch zu deinen tausend falschen LEgenden der AfD ablegen. Solche überzeichneten Falschaussagen sind mittlerweile langweilig.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 17:59
von Mari
Die wahren Hetzer hatten mal wieder ihren Auftritt letzten Freitag in Berlin. Es war nicht die AfD; es waren die Lieblinge der Rot-Grünen Schariaversteher. Ein bunter Haufen Moslems, die im Gegensatz zur AfD von der Berliner Politik in Schutz genommen und gefördert werden und so ihre Hetzpropaganda auch in Deutschland verbreiten dürfen.

Sebastian Kurz dagegen ließ aufgrund derartiger Hetzdemos als Außenminister von Österreich gleich den türkischen Konsul einbestellen und teilte ihm unmissverständlich mit: "Bei uns wird keine politische Propaganda, in Form einer Demonstration in, Wien durchgeführt. Wer sich in Zukunft nicht daran hält – wird ausgewiesen!" Da fing der zwar an zu "tanzen" – aber das interessierte Kurz nicht weiter. Fortan gab es auch keine "Erdogan – Demos" mehr in Wien.

Bin mal gespannt wann die AFD das Heucheltheater in Berlin mal richtig an den Pranger stellt! Hoffentlich bald!

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 18:02
von Uffzach
Alexyessin hat geschrieben:(12 Dec 2017, 17:59)

Nein die AfD bidert sich nur an und der Kreml ist froh, eine Spalterpartei zu haben.


Die AfD pflegt Kontakte wie es üblich ist. Und wenn der Kreml sich über die AfD freut, soll er doch.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 18:12
von Charles
Alexyessin hat geschrieben:(12 Dec 2017, 16:24)
Eine politische Äußerung, Charles, ist eine politische Äußerung.


Eine politische Äusserung in einem vertraulichen Brief an einen privaten Freund. Persönliche, private Briefe sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, ganz unabhängig von dem Inhalt.

Wenn ich einem guten Freund per Brief vertraulich etwas schreibe, möchte ich nicht, dass der Brief am nächsten Tag in der Bildzeitung abgedruckt wird. Ich nehme an du würdest das bei dir auch nicht wollen, weil es einfach Grenzen der Privatsphäre und der Persönlichkeitsrechte gibt. Das hat nichts mit "Fanboy" zu tun.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 18:12
von Alexyessin
Uffzach hat geschrieben:(12 Dec 2017, 18:02)

Die AfD pflegt Kontakte wie es üblich ist.


Seit wann ist es üblich sich mit Auotkraten zu treffen?
Ach ja, ich vergass deine Auslassung bezüglich Assad......

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 18:13
von Alexyessin
Charles hat geschrieben:(12 Dec 2017, 18:12)

Eine politische Äusserung in einem vertraulichen Brief an einen privaten Freund.


Bleibt eine politische Äußerung. Ist halt so.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 18:14
von Uffzach
Alexyessin hat geschrieben:(12 Dec 2017, 18:12)

Seit wann ist es üblich sich mit Auotkraten zu treffen?
Ach ja, ich vergass deine Auslassung bezüglich Assad......


Realpolitik ist halt frei von eurer moralinsaurer Ideologie. :cool:

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 18:19
von Alexyessin
Uffzach hat geschrieben:(12 Dec 2017, 18:14)

Realpolitik ist halt frei von eurer moralinsaurer Ideologie. :cool:


Soso, Maralisaure Ideologie. Kannst du das ausführen ?

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 18:19
von Charles
Alexyessin hat geschrieben:(12 Dec 2017, 18:13)
Bleibt eine politische Äußerung. Ist halt so.


Ja habe ich auch nicht bestritten. Ich bin nur der Meinung, dass privat geschriebene, vertrauliche Briefe nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind.

Das ist doch selbst in einem Forum wie diesem hier eigentlich normal, dass PNs nicht veröffentlicht werden dürfen, auch wenn sie politische Äusserungen enthält.

Umso mehr sollte es für Zeitungen mit einem seriösen Anspruch gelten, keine privaten Briefe von Politikern oder Menschen allgemein zu veröffentlichen.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 18:23
von Provokateur
Charles hat geschrieben:(12 Dec 2017, 18:19)

Umso mehr sollte es für Zeitungen mit einem seriösen Anspruch gelten, keine privaten Briefe von Politikern oder Menschen allgemein zu veröffentlichen.


Wenn Merkel in einem Liebesbrief an ihren Mann "General Franco hat in Spanien nix falsch gemacht" schreiben würde, wäre ich genau so daran interessiert wie an den Äußerungen Weidels. Denn auch das ungefilterte, private Verhalten einer Person, die ein öffentliches Mandat ausübt und somit für unseren Rechtsstaat einstehen muss, ist interessant.

Anders wäre das bei Hansi Hinterseer oder Florian Silbereisen. Die können Franco zujubeln, wie sie wollen - kümmert mich nicht die Bohne.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 18:26
von JJazzGold
Charles hat geschrieben:(12 Dec 2017, 18:19)

Ja habe ich auch nicht bestritten. Ich bin nur der Meinung, dass privat geschriebene, vertrauliche Briefe nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind.

Das ist doch selbst in einem Forum wie diesem hier eigentlich normal, dass PNs nicht veröffentlicht werden dürfen, auch wenn sie politische Äusserungen enthält.

Umso mehr sollte es für Zeitungen mit einem seriösen Anspruch gelten, keine privaten Briefe von Politikern oder Menschen allgemein zu veröffentlichen.


Ist es nicht reichlich bigott, auf der einen Seite zu fordern, man möge zur Verfügung gestellte private Korrespondenz von Weidel nicht veröffentlichen und auf der anderen Seite zu applaudieren, wenn ein Herr Gauland veröffentlicht sehen will, was sich nach seiner Aussage im Kopf des deutschen Nachbarn abspielt, wofür noch nicht einmal ein schriftlicher Beleg vorliegt?

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 18:31
von Uffzach
Charles hat geschrieben:(12 Dec 2017, 18:19)

Ja habe ich auch nicht bestritten. Ich bin nur der Meinung, dass privat geschriebene, vertrauliche Briefe nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind.

Das ist doch selbst in einem Forum wie diesem hier eigentlich normal, dass PNs nicht veröffentlicht werden dürfen, auch wenn sie politische Äusserungen enthält.

Umso mehr sollte es für Zeitungen mit einem seriösen Anspruch gelten, keine privaten Briefe von Politikern oder Menschen allgemein zu veröffentlichen.


Irgendwie leuchtet mir nicht ein, warum bloße Behauptungen der links-grünen Jounaille hier als Tatsachen gehandelt werden. Selbst wenn diese Jounaille schreibt, dass es eine eidesstattliche Versicherung gäbe, liegt die einem als Leser ja doch immer noch nicht vor, sondern es steht ledglich die Behauptung im Raum, dass es eine solche gäbe.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 18:33
von Alexyessin
Charles hat geschrieben:(12 Dec 2017, 18:19)

Ja habe ich auch nicht bestritten. Ich bin nur der Meinung, dass privat geschriebene, vertrauliche Briefe nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind.

Das ist doch selbst in einem Forum wie diesem hier eigentlich normal, dass PNs nicht veröffentlicht werden dürfen, auch wenn sie politische Äusserungen enthält.

Umso mehr sollte es für Zeitungen mit einem seriösen Anspruch gelten, keine privaten Briefe von Politikern oder Menschen allgemein zu veröffentlichen.


Öffentliches Interesse. Kennst du?

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 12. Dez 2017, 18:39
von Alexyessin
Uffzach hat geschrieben:(12 Dec 2017, 18:31)

Irgendwie leuchtet mir nicht ein, warum bloße Behauptungen der links-grünen Jounaille hier als Tatsachen gehandelt werden..


Es nicht nur eine Behauptung und die Welt ist keine links-grüne Zeitung............... :)