Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

migi20

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon migi20 » Mi 18. Feb 2015, 14:34

Tomaner » Mi 18. Feb 2015, 14:29 hat geschrieben:Lächerlicher Größenwahn. Wer soll diese Arbeitgeberpartei und Hasser von Arbeitnehmer wählen? Dollen Arbeitnehmer für soziale Kälte stimmen und für die Verlagerungen ihrer Arbeitsplätze ins benachbarte Europa. Wenn sie dann entlassen sind auch noch für die Verweigerung des Wahlrechtes durch die AfD?



Warum ist die AFD gegen Arbeitnehmer ? kannst du das fundiert begründen?

die AFD ist für den abbau der

-kalten progression
-des soli
-GEZ Steuer.

also alles was Arbeitnehmern nützt.

dank den altparteien haben wir die höchsten lohnabgaben der welt, die höchste Steuerlast.

also wenn hier jemand Arbeitnehmer hasst, dann ist es SPD,CDU,Grüne,FDP und co....
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44766
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon frems » Mi 18. Feb 2015, 14:55

migi20 » Mi 18. Feb 2015, 14:31 hat geschrieben:Ganz einfach:

die AFD kann nun Anträge stellen zum Beispiel für direkte Demokratie, und veröffentlichen wie die altparteien abgestimmt haben.
Die AFD wird GEGEN Diätenerhöhung stimmen und die Abstimmung der altparteien veröffentlichen.

sie wird einen Antrag stellen können,das auch bei der "roten flora" recht und Gesetz eingehalten werden muss.
Das Abgelehnte Asylbewerber abgeschoben werden müssen.

Fazit: die AFD kann einiges machen um die Machenschaften der altparteien zu entlarven

Viermal Quatsch.

1. Anträge für mehr direkte Demokratie -- Hamburg ist bereits Vorreiter im Bund -- kommen nur von Volksinitiativen, nicht von der Bürgerschaft. Veröffentlicht werden Abstimmungen innerhalb der Bürgerschaft sowieso. Sind aber was anderes.
2. Es gibt in Hamburg keine Diäten. Wir haben ein Feierabendsparlament mit einer niedrigen Aufwandsentschädigung.
3. Für die Rote Flora gilt Recht und Gesetz schon. Für die Durchsetzung ist aber die Polizei verantwortlich, nicht das Parlament.
4. Abgelehnte Asylbewerber werden längst abgeschoben. Dafür braucht man die AfD auch nicht, zumal die Grundlage dafür Bundesgesetze sind.

Fazit: AfD! AfD! AfD! :p
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Tomaner
Beiträge: 7092
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 18. Feb 2015, 15:44

migi20 » Mi 18. Feb 2015, 14:34 hat geschrieben:

Warum ist die AFD gegen Arbeitnehmer ? kannst du das fundiert begründen?

die AFD ist für den abbau der

-kalten progression
-des soli
-GEZ Steuer.

also alles was Arbeitnehmern nützt.

dank den altparteien haben wir die höchsten lohnabgaben der welt, die höchste Steuerlast.

also wenn hier jemand Arbeitnehmer hasst, dann ist es SPD,CDU,Grüne,FDP und co....



Das sagt dir doch der gesunde Menschenverstand. Ein Herr Lucke und ein Herr Henkel stehen für Millionäre, Arbeitgeber Neoliberalismus und nicht für Arbeitnehmer. Diese Herren haben den Hamburger Appell unterschrieben wo Senkung niedrigster Einkommen gefordert wird. Wer Sozialhilfeempfänger nicht ein Existenzminimum geben will, sondern was Millionäre abhängig vom Markt bestimmen ist asozial. Wer aus Euro aussteigen will, schwächt die Währung der Nachbarländer und fördert damit gleichzeitig billigere Produktion dort. Damit gehen hundertausende Arbeitsplätze verloren, da es günstiger wäre in den nachbarländer zu produzieren. Den entlassenen deutschen Arbeitern will dann ein Herr Adam das Wahlrecht nehmen. Dies kann nur eine asoziale Partei wollen.
migi20

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon migi20 » Mi 18. Feb 2015, 16:17

frems » Mi 18. Feb 2015, 14:55 hat geschrieben:Viermal Quatsch.

1. Anträge für mehr direkte Demokratie -- Hamburg ist bereits Vorreiter im Bund -- kommen nur von Volksinitiativen, nicht von der Bürgerschaft. Veröffentlicht werden Abstimmungen innerhalb der Bürgerschaft sowieso. Sind aber was anderes.
2. Es gibt in Hamburg keine Diäten. Wir haben ein Feierabendsparlament mit einer niedrigen Aufwandsentschädigung.
3. Für die Rote Flora gilt Recht und Gesetz schon. Für die Durchsetzung ist aber die Polizei verantwortlich, nicht das Parlament.
4. Abgelehnte Asylbewerber werden längst abgeschoben. Dafür braucht man die AfD auch nicht, zumal die Grundlage dafür Bundesgesetze sind.

Fazit: AfD! AfD! AfD! :p



wow soviel falsches zeug und dann noch als DIE wahrheit platzieren...respekt.

also.

1. Vorreiter heißt nicht, das die AFD nun keine Volksabstimmungen zum Beispiel für unerwünschte themen einbringen kann. Stichwort Minaretten Bau
2.niedrige aufwandsentschädigung heißt nicht das die altparteien sich keine 10 % Erhöhung geben können. Völlig das Thema verfehlt. Schade.
3. für die rote flora gilt Recht und Gesetz? Meines wissens nach ist das ein Besetztes Haus,das nicht den Besetzern gehört. Klar ist die Polizei verantwortlich unddas Parlament kann auch entscheidende Polizei einsätze genehmigen oder darauf hinweißen.
4.Abgelehnte Asylbewerber werden abgeschoben ? hast du dazu zahlen ? Verhältnis abgelehnte asylbewerber zu abgeschobene ? Etwas überheblich sowas zu sagen, ist doch bekannt das die zahl an abgelehnte und geduldete Asylbewerber stetig ansteigt. und zwar massenhaft.

setzen sechs......lol
migi20

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon migi20 » Mi 18. Feb 2015, 16:21

Tomaner » Mi 18. Feb 2015, 15:44 hat geschrieben:

Das sagt dir doch der gesunde Menschenverstand. Ein Herr Lucke und ein Herr Henkel stehen für Millionäre, Arbeitgeber Neoliberalismus und nicht für Arbeitnehmer. Diese Herren haben den Hamburger Appell unterschrieben wo Senkung niedrigster Einkommen gefordert wird. Wer Sozialhilfeempfänger nicht ein Existenzminimum geben will, sondern was Millionäre abhängig vom Markt bestimmen ist asozial. Wer aus Euro aussteigen will, schwächt die Währung der Nachbarländer und fördert damit gleichzeitig billigere Produktion dort. Damit gehen hundertausende Arbeitsplätze verloren, da es günstiger wäre in den nachbarländer zu produzieren. Den entlassenen deutschen Arbeitern will dann ein Herr Adam das Wahlrecht nehmen. Dies kann nur eine asoziale Partei wollen.



also alles was ich lese sind behauptungen und keinerlei fakten.
Hamburger apell wurde von lucke unterschrieben um zu zeigen was man machen MÜSSTE um den Arbeitsmarkt zu beleben. mit diesen dingen hat er recht, auch wenn sie nicht sozial sind.
umsetzen ist was anderes.
übrigens gehts doch um die AFD oder? lol
Interressant auch das du möchtest das weiterhin die Nachbarländer in Massenarbeitslosigkeit verenden und dann die AFD als asoziale Partei zu beschimpfen...das ist richtig hart und mehr als nur Dumm.

also was ist den jetzt von der AFD ganz genau GEGEN Arbeitnehmer ?

abbau des soli
abbau der kalten progression
abschaffung der unsozialen GEZ Steuer

sprechen komplett für die AFD als Partei der Arbeitnehmer.....

also nochmal:

was von der AFD spricht GEGEN Arbeitnehmer ?
Tomaner
Beiträge: 7092
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 18. Feb 2015, 16:32

migi20 » Mi 18. Feb 2015, 16:21 hat geschrieben:

also alles was ich lese sind behauptungen und keinerlei fakten.
Hamburger apell wurde von lucke unterschrieben um zu zeigen was man machen MÜSSTE um den Arbeitsmarkt zu beleben. mit diesen dingen hat er recht, auch wenn sie nicht sozial sind.
umsetzen ist was anderes.
übrigens gehts doch um die AFD oder? lol
Interressant auch das du möchtest das weiterhin die Nachbarländer in Massenarbeitslosigkeit verenden und dann die AFD als asoziale Partei zu beschimpfen...das ist richtig hart und mehr als nur Dumm.

also was ist den jetzt von der AFD ganz genau GEGEN Arbeitnehmer ?

abbau des soli
abbau der kalten progression
abschaffung der unsozialen GEZ Steuer

sprechen komplett für die AFD als Partei der Arbeitnehmer.....

also nochmal:

was von der AFD spricht GEGEN Arbeitnehmer ?


Lucke und Henkel werden bezahlt vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall und mit Millionen subventioniert. Dafür halten sie Vorträge neue soziale Marktwirtschaft. Millionäre und ihre bezahlten Lakaien sollen und jetzt sagen was gut für uns ist? Dann können wir ja Gewerkschaften gleich abschaffen und uns dem Diktat der Millionäre und Unternehmer unterziehen, was gleichzeitig heute in der Tarifrunde IGM bedeutet, aus für Altersteilzeit und Lohndiktat! Es ist doch schon eine Frechheit das ein Herr Lucke mit dem Arbeitgeberverband nicht mal das Recht für alle Arbeiter will sich fortzubilden! Gegen unsoziale GEZ. Was ist mit unsozialen Privatsendern die diktieren was sie zu sagen haben und wir zwangsweise durch Kauf von Produkten mitfinanzieren?
migi20

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon migi20 » Mi 18. Feb 2015, 16:34

Lucke und Henkel werden bezahlt vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall und mit Millionen subventioniert. Dafür halten sie Vorträge neue soziale Marktwirtschaft. [/quote]


gibt es da auch Beweise das Lucke seinen Lohn von Gesamtmetall bekommt ? Oder Herr Henkel ?
vortäge ?
bitte ort und Zeit nennen.

Danke.

Weitehrin keine Fakten und nur behauptungen
migi20

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon migi20 » Mi 18. Feb 2015, 16:35

und wir zwangsweise durch Kauf von Produkten mitfinanzieren?


Wer wird gezwungen Produkte zu kaufen ?
ich entshceide selber was ich kaufen möchte und was nicht.

PS: Bei den ÖR läuft werbung bis 20 uhr.

also dein vergleich hinkt aber so dermaßen...puhhhh
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tantris » Mi 18. Feb 2015, 16:41

migi20 » Mi 18. Feb 2015, 17:21 hat geschrieben:

also alles was ich lese sind behauptungen und keinerlei fakten.
Hamburger apell wurde von lucke unterschrieben um zu zeigen was man machen MÜSSTE um den Arbeitsmarkt zu beleben. mit diesen dingen hat er recht, auch wenn sie nicht sozial sind.
umsetzen ist was anderes.
übrigens gehts doch um die AFD oder? lol
Interressant auch das du möchtest das weiterhin die Nachbarländer in Massenarbeitslosigkeit verenden und dann die AFD als asoziale Partei zu beschimpfen...das ist richtig hart und mehr als nur Dumm.

also was ist den jetzt von der AFD ganz genau GEGEN Arbeitnehmer ?


Wärest du so nett und schlägst mal "wirtschaftsliberal" nach?
Tomaner
Beiträge: 7092
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 18. Feb 2015, 16:46

migi20 » Mi 18. Feb 2015, 16:21 hat geschrieben:

also alles was ich lese sind behauptungen und keinerlei fakten.
Hamburger apell wurde von lucke unterschrieben um zu zeigen was man machen MÜSSTE um den Arbeitsmarkt zu beleben. mit diesen dingen hat er recht, auch wenn sie nicht sozial sind.
umsetzen ist was anderes.
übrigens gehts doch um die AFD oder? lol
Interressant auch das du möchtest das weiterhin die Nachbarländer in Massenarbeitslosigkeit verenden und dann die AFD als asoziale Partei zu beschimpfen...das ist richtig hart und mehr als nur Dumm.

also was ist den jetzt von der AFD ganz genau GEGEN Arbeitnehmer ?

abbau des soli
abbau der kalten progression
abschaffung der unsozialen GEZ Steuer

sprechen komplett für die AFD als Partei der Arbeitnehmer.....

also nochmal:

was von der AFD spricht GEGEN Arbeitnehmer ?



Das wahre Gesicht der AfD: Unsozial und im Namen der Wirtschaft

Die AfD unterstützt das folgenschwere Sparprogramm, das Millionen von Menschen in die Armut gestürzt hat. In ihrem Programm schreibt die AfD, dass sie den Sparkurs der Regierung unterstützt, sie sagt sogar, dass er ihr noch nicht weit genug geht und die deutsche Vorherrschaft in Europa sogar ausgebaut werden soll. Das ist ein fataler Fehler: Anstatt endlich diejenigen zur Kasse zu bitten, die in den letzten zwanzig Jahren systematisch geschont wurden und dann auch noch die folgenschwere Wirtschaftskrise verursacht haben, befürwortet die AfD eine Politik, die die arbeitenden Menschen weiter belastet und Millionäre schont. Auch was die Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern angeht, ist die AfD alles andere als sozial. Sie will nichts davon wissen, dass Menschen zu Niedriglöhnen und in unsicheren Beschäftigungsverhältnissen arbeiten, weil sie die Interessen der normalen Bevölkerung nicht vertritt. Wenn die AfD sagt, dass sie Deutschland wettbewerbsfähig halten will, dann meint sie damit niedrige Löhne, Abbau von Arbeitnehmerrechten und eine „marktkonforme“ Demokratie. So hat Parteichef Bernd Lucke im Jahr 2005 nachweislich den sogenannten Hamburger Appell mit verfasst, ein Papier, in dem die Erhöhung von Löhnen abgelehnt und ein weiterer Ausbau des Niedriglohnsektors gefordert wird. Verständlich: Sie ist eine Partei, die hauptsächlich aus sogenannten Wirtschaftsexperten besteht, keine Partei der kleinen Leute Das alles verschleiert sie durch billige und schlichtweg falsche Parolen gegen Griechen, Spanier und andere Südeuropäer und lenkt damit vom eigentlichen Konflikt ab. Fakt ist: Bisher ist kein einziger Euro bei den Menschen in Südeuropa angekommen, sondern wurde vollständig zur Rettung von Pleite-Banken ausgegeben. Das ist der wahre Skandal in Europa! Gleichzeitig wurde eine gezielte Zerstörung der südeuropäischen Sozialsysteme vorgenommen – was uns auch noch bevorsteht, wenn wir uns nicht wehren.
migi20

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon migi20 » Mi 18. Feb 2015, 16:47

welche Punkte sind den jetzt von der AFD konkret GEGEN Arbeitnehmer ?

einzelne Punkte bitte aufzählen und nicht immer wischi waschi hier....

los gehts..konkrete Punkte bitte
Tomaner
Beiträge: 7092
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 18. Feb 2015, 16:53

migi20 » Mi 18. Feb 2015, 16:35 hat geschrieben:und wir zwangsweise durch Kauf von Produkten mitfinanzieren?


Wer wird gezwungen Produkte zu kaufen ?
ich entshceide selber was ich kaufen möchte und was nicht.

PS: Bei den ÖR läuft werbung bis 20 uhr.

also dein vergleich hinkt aber so dermaßen...puhhhh


Woher will jemand wissen, wenn er kaum Privatfernsehen schaut, durch welche Werbung diese finanziert wird? Es ist einfach kaum möglich auf alle Produkte zu verzichten, die RTL, SAT1 und CO finanzieren.
Tomaner
Beiträge: 7092
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 18. Feb 2015, 16:59

migi20 » Mi 18. Feb 2015, 16:47 hat geschrieben:welche Punkte sind den jetzt von der AFD konkret GEGEN Arbeitnehmer ?

einzelne Punkte bitte aufzählen und nicht immer wischi waschi hier....

los gehts..konkrete Punkte bitte


Im Normalfall kennen Arbeitnehmer ihre Interessen. Dies sind gute Tarifverträge, Bildung, rechtliche Sicherheit, starke Gewerkschaften und vieles mehr. Wo sind auf die jetztigen Demos der IGM AfD Vertreter die die völlig gerechtfertigten Forderungen der Arbeitnehmer unterstützen? Sie sind im Dickdarm der Arbeitgeberverbände. Für wie dumm halten Lucke und Henkel Arbeitnehmer überhaupt? Wenn diese Herrn etwas für Arbeitnehmer machen würden, könnten auch die Arbeitgeber eine Wagenknecht zu ihrer Führungsperson wählen und hoffen das sie etwas für ihnen tut.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44766
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon frems » Mi 18. Feb 2015, 17:21

migi20 » Mi 18. Feb 2015, 16:17 hat geschrieben:

wow soviel falsches zeug und dann noch als DIE wahrheit platzieren...respekt.

also.

1. Vorreiter heißt nicht, das die AFD nun keine Volksabstimmungen zum Beispiel für unerwünschte themen einbringen kann. Stichwort Minaretten Bau
2.niedrige aufwandsentschädigung heißt nicht das die altparteien sich keine 10 % Erhöhung geben können. Völlig das Thema verfehlt. Schade.
3. für die rote flora gilt Recht und Gesetz? Meines wissens nach ist das ein Besetztes Haus,das nicht den Besetzern gehört. Klar ist die Polizei verantwortlich unddas Parlament kann auch entscheidende Polizei einsätze genehmigen oder darauf hinweißen.
4.Abgelehnte Asylbewerber werden abgeschoben ? hast du dazu zahlen ? Verhältnis abgelehnte asylbewerber zu abgeschobene ? Etwas überheblich sowas zu sagen, ist doch bekannt das die zahl an abgelehnte und geduldete Asylbewerber stetig ansteigt. und zwar massenhaft.

setzen sechs......lol

1. Schau Dir die Volksgesetzgebung an. Parteien können keinen Volksentscheid veranlassen, sondern nur private Volksinitiativen. Die können unterstützt werden von Parteien, aber dafür müssen sie nicht in der Bürgerschaft sitzen. Wenn "Der Islam gehört natürlich zu Deutschland"-Kruse von der AfD einen Volksentscheid zu Minarettbau wünscht, dann kann er jetzt wie jeder Bürger losgehen und Stimmen sammeln. Ob er im Parlament sitzt oder nicht, ist rechtlich schnurzpiepegal.
2. Nein, können sie nicht. Auch hier ins Gesetz schauen. Und daß AfDler bescheiden wären und mit 6% etwas verhindern könnte, naja.
3. Das Haus gehört dem Staat und er kann damit tun und lassen, was er möchte. Das Parlament entscheidet nicht über Polizeieinsätze. Wir haben eine Gewaltenteilung, falls Du dieses Wort kennst.
4. Informier Dich doch einmal selbst statt einfach nur Märchen zu erzählen und dann zu erwarten, daß andere Dir jeden Unsinn widerlegen.

Wie Du siehst: Niemand braucht die AfD und daher ist es egal, ob sie im Parlament ein paar Reden schwingen oder nicht. Tut mir leid.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Brockenhexe

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Brockenhexe » Mi 18. Feb 2015, 17:35

IndianRunner » So 15. Feb 2015, 22:29 hat geschrieben:
...es sind über 6 %. Aus dem Stand...nur der Ordnung halber ;)

Jawohl, 6,1% Stimmenanteil für die AfD und das in einer Hochburg der linken Szene. So ein gutes Ergebnis habe ich nicht erwartet. Herzlichen Glückwunsch an die AfD!
migi20

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon migi20 » Do 19. Feb 2015, 10:54

frems » Mi 18. Feb 2015, 17:21 hat geschrieben:1. Schau Dir die Volksgesetzgebung an. Parteien können keinen Volksentscheid veranlassen, sondern nur private Volksinitiativen. Die können unterstützt werden von Parteien, aber dafür müssen sie nicht in der Bürgerschaft sitzen. Wenn "Der Islam gehört natürlich zu Deutschland"-Kruse von der AfD einen Volksentscheid zu Minarettbau wünscht, dann kann er jetzt wie jeder Bürger losgehen und Stimmen sammeln. Ob er im Parlament sitzt oder nicht, ist rechtlich schnurzpiepegal.
2. Nein, können sie nicht. Auch hier ins Gesetz schauen. Und daß AfDler bescheiden wären und mit 6% etwas verhindern könnte, naja.
3. Das Haus gehört dem Staat und er kann damit tun und lassen, was er möchte. Das Parlament entscheidet nicht über Polizeieinsätze. Wir haben eine Gewaltenteilung, falls Du dieses Wort kennst.
4. Informier Dich doch einmal selbst statt einfach nur Märchen zu erzählen und dann zu erwarten, daß andere Dir jeden Unsinn widerlegen.

Wie Du siehst: Niemand braucht die AfD und daher ist es egal, ob sie im Parlament ein paar Reden schwingen oder nicht. Tut mir leid.



warum behauptest du das die AFD nicht bescheiden wäre? Vielleicht wäre es mal gut sich über die Politik der AFD genauer befassen, wenn man sie schon heftig kritisieren will.
In Sachsen und Brandenburg hat nur die AFD GEGEN die Diätenerhöhung gestimmt. Die angeblichen Parteien der kleinen Leute SPD und Linke haben dafür gestimmt.
Klar, kann man es nicht verhindern, aber mann kann die Abstimmungen aller parteien veröffentlichen, so das der Bürger sieht wer steuergelder spart und wer nicht.
Dann verpflichten sich alle AFD Abgeordneten und auch die Zukünftigen den verzicht auf 1. Klasse Fliegen oder Bahn fahren.

Das das Haus dem Staat gehört ist ok, aber das er damit machen kann was er will ist unsinn.
Der Staat muss nach meinen Steuergeldern gucken, das heißt er muss dieses Haus gewinnbringend vermieten oder Verkaufen. Beides ist nicht der Fall, sondern dieses Haus kostet.
Die AFD kann zum Beispiel hier eine Anfrage stellen, wie hoch die kosten für den steuerzahler in 2014 für die rote flora war.

PS: heute neue Zahlen zu abgeschobenen Flüchtlinge.. gerade mal über 10 000 wurden abgeschoben und das bei über 200 000 Abgelehnten Asylanträge.
Da wird auch einiges in Hambrug sein.
migi20

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon migi20 » Do 19. Feb 2015, 11:08

Tomaner » Mi 18. Feb 2015, 16:59 hat geschrieben:
Im Normalfall kennen Arbeitnehmer ihre Interessen. Dies sind gute Tarifverträge, Bildung, rechtliche Sicherheit, starke Gewerkschaften und vieles mehr. Wo sind auf die jetztigen Demos der IGM AfD Vertreter die die völlig gerechtfertigten Forderungen der Arbeitnehmer unterstützen? Sie sind im Dickdarm der Arbeitgeberverbände. Für wie dumm halten Lucke und Henkel Arbeitnehmer überhaupt? Wenn diese Herrn etwas für Arbeitnehmer machen würden, könnten auch die Arbeitgeber eine Wagenknecht zu ihrer Führungsperson wählen und hoffen das sie etwas für ihnen tut.



sorry, aber ich konnte jetzt immer noch nicht lesen welche Punkte der AFD GEGEN Arbeitnehmer sind.
Kannst du es mir genau erklären außer ständig auf lucke und Co zu schimpfen ?

Lucke hat neulich erzählt wie er im gleichen Flugzeug saß von Brüssel nach Deutschland wie einige SPD Abgeordente.
rate mal wo die saßen ? Buisness class mit Sektchen..Lucke saß in der economy class.

Mal ne frage: Wer ist da abgehoben und ist näher am kleinen Bürger?
Tomaner
Beiträge: 7092
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Do 19. Feb 2015, 14:57

migi20 » Do 19. Feb 2015, 11:08 hat geschrieben:

sorry, aber ich konnte jetzt immer noch nicht lesen welche Punkte der AFD GEGEN Arbeitnehmer sind.
Kannst du es mir genau erklären außer ständig auf lucke und Co zu schimpfen ?

Lucke hat neulich erzählt wie er im gleichen Flugzeug saß von Brüssel nach Deutschland wie einige SPD Abgeordente.
rate mal wo die saßen ? Buisness class mit Sektchen..Lucke saß in der economy class.

Mal ne frage: Wer ist da abgehoben und ist näher am kleinen Bürger?


Es geht nicht darum, ob Vertreter in einer bestimmten klasse sitzen, sondern für was sie sich einsetzen! Die Schweinerei von Lucke ist, das er im Geheimen agiert. Er wird für Vorträge, "Neue soziale Marktwirtschaft" von den Arbeitgeberverband Gesamtmetall bezahlt. Wenn ich mir einen Vortrag eines Gewerkschafters anhöre, weiß ich aus welche Ecke es kommt, egal in welcher Klasse er anreist. Lucke und Arbeitgeber schämen sich aber! Die verheimlichen, dass die Arbeitgeber mit 2 stelligen Millionenbeträge, "Neue soziale Marktwirtschaft" unterstützt, um Arbeitnehmer zu verarschen. Sie verheimlichen die Quelle!!!!!

Was hinter Lucke steckt, hat man auch an seiner Aschermittwochrede herausgehört. Was muß man eigentlich für ein Drecksack gegenüber Arbeitnehmer sein, wenn er gestern sagte, Nahles ist asozial wegen der Rentenänderung! Das heißt, er hält Arbeitnehmer die ununterbrochen 45 Jahre gebuckelt haben und mit 63 Jahren in Rente gehen würden auch für assozial. Dies sagt ein Herr Lucke der unvorstellbare schwindelerregende Altersvorsorgen bekommen wird und von den Arbeitgebern, alleine für einen Hetzvortrag gegen die soziale Absicherung von Arbeitnehmern, Summen bekommt, die höher sind als die ein Rentner in einem Jahr bekommt. Es ist mir egal, wenn jemand von den Linken Porsche fährt, oder von der SPD beste Klasse flieg, aber wer wenn es ihm gut geht noch nach unten tritt, ist assozial und nicht ein Rentner der 45 Jahre sich das Kreuz krumm gebuckelt hat. Es ist eine Schweinerei das Lucke und Henkel nicht offenlegen, wer beispielsweise hinter Organisationen wie eben, "Neue Soziale Marktwirtschaft" steckt!
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 22:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon IndianRunner » Do 19. Feb 2015, 15:37

Tomaner » Do 19. Feb 2015, 14:57 hat geschrieben:
Es geht nicht darum, ob Vertreter in einer bestimmten klasse sitzen, sondern für was sie sich einsetzen! Die Schweinerei von Lucke ist, das er im Geheimen agiert. Er wird für Vorträge, "Neue soziale Marktwirtschaft" von den Arbeitgeberverband Gesamtmetall bezahlt. Wenn ich mir einen Vortrag eines Gewerkschafters anhöre, weiß ich aus welche Ecke es kommt, egal in welcher Klasse er anreist. Lucke und Arbeitgeber schämen sich aber! Die verheimlichen, dass die Arbeitgeber mit 2 stelligen Millionenbeträge, "Neue soziale Marktwirtschaft" unterstützt, um Arbeitnehmer zu verarschen. Sie verheimlichen die Quelle!!!!!

Was hinter Lucke steckt, hat man auch an seiner Aschermittwochrede herausgehört. Was muß man eigentlich für ein Drecksack gegenüber Arbeitnehmer sein, wenn er gestern sagte, Nahles ist asozial wegen der Rentenänderung! Das heißt, er hält Arbeitnehmer die ununterbrochen 45 Jahre gebuckelt haben und mit 63 Jahren in Rente gehen würden auch für assozial. Dies sagt ein Herr Lucke der unvorstellbare schwindelerregende Altersvorsorgen bekommen wird und von den Arbeitgebern, alleine für einen Hetzvortrag gegen die soziale Absicherung von Arbeitnehmern, Summen bekommt, die höher sind als die ein Rentner in einem Jahr bekommt. Es ist mir egal, wenn jemand von den Linken Porsche fährt, oder von der SPD beste Klasse flieg, aber wer wenn es ihm gut geht noch nach unten tritt, ist assozial und nicht ein Rentner der 45 Jahre sich das Kreuz krumm gebuckelt hat. Es ist eine Schweinerei das Lucke und Henkel nicht offenlegen, wer beispielsweise hinter Organisationen wie eben, "Neue Soziale Marktwirtschaft" steckt!


Klar, die sind ja auch nicht von der AfD. Die könnten auch die gleiche Aschermitwochsrede halten, wäre dir egal. Aber in Sachen Afd muss laut auf Gerechtigkeit verwiesen werden, da wird die Moraltute aktiv.

Lächerlich. Kann doch niemand ernst nehmen.
Zuletzt geändert von IndianRunner am Do 19. Feb 2015, 15:38, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 22:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon IndianRunner » Do 19. Feb 2015, 15:40

Brockenhexe » Mi 18. Feb 2015, 17:35 hat geschrieben:Jawohl, 6,1% Stimmenanteil für die AfD und das in einer Hochburg der linken Szene. So ein gutes Ergebnis habe ich nicht erwartet. Herzlichen Glückwunsch an die AfD!


Wichtig ist das sie erstmal überall mit reinkommen. Das klappt ja schon mal.
Zuletzt geändert von IndianRunner am Do 19. Feb 2015, 18:39, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ammianus und 2 Gäste