Seite 648 von 4826

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 17. Feb 2015, 22:39
von frems
abundzu » Di 17. Feb 2015, 00:48 hat geschrieben:Wie Olaf Scholz - diesem Selbstdarsteller
Oder ist das in deinen Augen ein Privileg für die SPD, weil es sie schon "so lange gibt"?

Allerdings erwarte ich von der AFD wesentlich mehr Kampfgeist

Von jemanden, der Stadtteile wie Ottensen für ein Slum hält, erwarte ich nicht, daß er sich mit der Stadtpolitik auskennt. Ist ja auch nicht schlimm, da es primär eh nur die Bürger betrifft. Daher auch Deine vielen Fehleinschätzungen. Genützt hat es herzlich wenig. Welch Überraschung. :|

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 17. Feb 2015, 22:40
von frems
IndianRunner » Di 17. Feb 2015, 21:31 hat geschrieben:
Da irrst du vollständig. Weder handelt es sich um Protestwähler noch geht es nur um Ausländerfragen.

In Hamburg aber. 1/4 wählte die AfD aus "Überzeugung" und 3/4 aus Frustration. Klassische Protestpartei.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 17. Feb 2015, 23:00
von IndianRunner
frems » Di 17. Feb 2015, 22:40 hat geschrieben:In Hamburg aber. 1/4 wählte die AfD aus "Überzeugung" und 3/4 aus Frustration. Klassische Protestpartei.


Ich halte von derartigen ,, Statistiken ,, nicht viel. Wenn man diesen Dingen komplett glauben schenkt gibt es keine geheimen Wahlen mehr, dann sind sogar die unterschiedlichen Unterwäsche - Farben der Wähler bekannt. Angeblich zumindest.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 17. Feb 2015, 23:11
von frems
IndianRunner » Di 17. Feb 2015, 23:00 hat geschrieben:
Ich halte von derartigen ,, Statistiken ,, nicht viel. Wenn man diesen Dingen komplett glauben schenkt gibt es keine geheimen Wahlen mehr, dann sind sogar die unterschiedlichen Unterwäsche - Farben der Wähler bekannt. Angeblich zumindest.

Was soll die AfD denn jetzt mit ihren 6% in der Stadt ändern? Erwartet da irgendwer irgendwas? Inhalte oder so? :?:

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 17. Feb 2015, 23:17
von IndianRunner
frems » Di 17. Feb 2015, 23:11 hat geschrieben:Was soll die AfD denn jetzt mit ihren 6% in der Stadt ändern? Erwartet da irgendwer irgendwas? Inhalte oder so? :?:


8 Sitze sind schon etwas, abgesehen davon, der Trend zeigt das die AfD egal wo sie antritt zumindest die 5 % knackt, 2 stellige Wahlergebnisse sind auch dabei. Einfach mal geduldig Entwicklungen abwarten, ich ahne das zukünftig einige Dinge der AfD direkt ins Blatt spielen könnten....es wird interessant bleiben. Eine Eintagsfliege wie die Piratenpartei ist die AfD jedenfalls nicht, das ist vom Tisch.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 17. Feb 2015, 23:24
von Tantris
IndianRunner » Mi 18. Feb 2015, 00:17 hat geschrieben:
8 Sitze sind schon etwas, abgesehen davon, der Trend zeigt das die AfD egal wo sie antritt zumindest die 5 % knackt, 2 stellige Wahlergebnisse sind auch dabei. Einfach mal geduldig Entwicklungen abwarten, ich ahne das zukünftig einige Dinge der AfD direkt ins Blatt spielen könnten....es wird interessant bleiben. Eine Eintagsfliege wie die Piratenpartei ist die AfD jedenfalls nicht, das ist vom Tisch.


Hm.. "Tschacka, wir schaffen es!"... immernoch dein einziges "argument"?

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 17. Feb 2015, 23:30
von IndianRunner
Tantris » Di 17. Feb 2015, 23:24 hat geschrieben:
Hm.. "Tschacka, wir schaffen es!"... immernoch dein einziges "argument"?


Nicht gut? Du hast garkeins, da reicht meines doch . ;)

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 17. Feb 2015, 23:33
von frems
IndianRunner » Di 17. Feb 2015, 23:17 hat geschrieben:
8 Sitze sind schon etwas, abgesehen davon, der Trend zeigt das die AfD egal wo sie antritt zumindest die 5 % knackt, 2 stellige Wahlergebnisse sind auch dabei. Einfach mal geduldig Entwicklungen abwarten, ich ahne das zukünftig einige Dinge der AfD direkt ins Blatt spielen könnten....es wird interessant bleiben. Eine Eintagsfliege wie die Piratenpartei ist die AfD jedenfalls nicht, das ist vom Tisch.

Zumindest haben es die Piraten in bedeutendere Landtage geschafft. Wird wohl so eine Erfolgsstory wie Pegida. :?

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 17. Feb 2015, 23:36
von IndianRunner
frems » Di 17. Feb 2015, 23:33 hat geschrieben:Zumindest haben es die Piraten in bedeutendere Landtage geschafft. Wird wohl so eine Erfolgsstory wie Pegida. :?


Mach dir nicht unnötig Sorgen, beobachte einfach wie es weiter geht. ;)

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Di 17. Feb 2015, 23:45
von Tantris
IndianRunner » Mi 18. Feb 2015, 00:30 hat geschrieben:
Nicht gut? Du hast garkeins, da reicht meines doch . ;)


Argumente sind nur was für blöde erwachsene, was?

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 18. Feb 2015, 00:11
von Alexyessin
IndianRunner » Di 17. Feb 2015, 23:36 hat geschrieben:
Mach dir nicht unnötig Sorgen, beobachte einfach wie es weiter geht. ;)


Solange du was für wahrscheinlich hälst ist alles im grünen Bereich. :thumbup:
Richtig freut mich, das die FDP besser abgeschnitten hat als den allgemeier Feierabend dödelverein.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 18. Feb 2015, 00:15
von IndianRunner
Alexyessin » Mi 18. Feb 2015, 00:11 hat geschrieben:
Solange du was für wahrscheinlich hälst ist alles im grünen Bereich. :thumbup:
Richtig freut mich, das die FDP besser abgeschnitten hat als den allgemeier Feierabend dödelverein.


Ja die allgemeine Feierabend Dödel Partei hat tatsächlich besser abgeschnitten. Eine Dame hat beeindruckt. Schaun wir mal wie es mit der FDP weitergeht.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 18. Feb 2015, 00:21
von Alexyessin
IndianRunner » Mi 18. Feb 2015, 00:15 hat geschrieben:
Ja die allgemeine Feierabend Dödel Partei hat tatsächlich besser abgeschnitten. Eine Dame hat beeindruckt. Schaun wir mal wie es mit der FDP weitergeht.


Du bist ein Plagiator. Lass dir was eigenes einfallen.

Wenn es die AfD mal schafft in ein Parlament einzuziehen, das nicht dafür bekannt ist, offen für rechte Parteien zu sein oder, wie im Falle Hamburg, einen Hang dazu hat Protestparteien in die Bürgerschaft zu lassen, dann können wir mal über die AfD vernünftig sprechen. Aber das ist wohl nicht zu erwarten.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 18. Feb 2015, 00:38
von IndianRunner
Alexyessin » Mi 18. Feb 2015, 00:21 hat geschrieben:
Du bist ein Plagiator. Lass dir was eigenes einfallen.

Wenn es die AfD mal schafft in ein Parlament einzuziehen, das nicht dafür bekannt ist, offen für rechte Parteien zu sein oder, wie im Falle Hamburg, einen Hang dazu hat Protestparteien in die Bürgerschaft zu lassen, dann können wir mal über die AfD vernünftig sprechen. Aber das ist wohl nicht zu erwarten.


Das ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu erwarten. Unter anderem...

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 18. Feb 2015, 00:44
von Alexyessin
IndianRunner » Mi 18. Feb 2015, 00:38 hat geschrieben:
Das ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu erwarten. Unter anderem...


Cool. Dann wird es nicht passieren. :cool:

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 18. Feb 2015, 11:48
von frems
IndianRunner » Di 17. Feb 2015, 23:36 hat geschrieben:
Mach dir nicht unnötig Sorgen, beobachte einfach wie es weiter geht. ;)

Angesichts der Ergebnisse muß sich wohl niemand Sorgen machen. Daß AfDler vor allem aus Frustration statt Überzeugung abstimmten, ist doch hinlängst bekannt. Daher verwundert es auch nicht, daß keine anderen Wähler so stark der Meinung sind, der wirtschaftliche Aufschwung ginge an ihnen vorbei. Am anderen Ende befindet sich die FDP, der man mal Konkurrenz machen wollte: http://wahl.tagesschau.de/wahlen/2015-0 ... 649127.png

Und zur Enttäuschung: http://wahl.tagesschau.de/wahlen/2015-0 ... 649115.png

Daher verwundert es auch nicht, daß die AfD vor allem in sozialschwachen Stadtteil Wähler -- auch viele Nicht-Wähler -- mobilisieren konnte.

Noch krasser ist es bei der FDP: Sie holte in den Stadtteilen mit hohen Einkommen und wenig Hartz-IV-Empfängern im Schnitt 13,8 Prozent, in den "armen" Gegenden aber nur 4,4 Prozent - und untermauerte damit ihren Ruf als "Partei der Besserverdiener". [...] Ganz anders ist es bei der Linkspartei: Sie holte in den besser situierten Gegenden nur 4,7 Prozent, aber dort, wo viele Geringverdiener und Leistungsempfänger wohnen, kommt sie auf durchschnittlich 13,8 Prozent - satte 3,8 Prozent mehr als 2011. Auch die AfD war in den ärmeren Stadtteilen etwas stärker (7,2 bis 7,4) als in den reicheren (5,2 bis 5,7). [...] In Billbrook war die Wahlbeteiligung mit 26,3 Prozent am niedrigsten, gleichzeitig holte die AfD hier mit 13,3 Prozent ihr bestes Ergebnis und die Grünen (4,1) ihr schlechtestes. In Nienstedten dagegen war die Wahlbeteiligung mit 75,6 Prozent am höchsten, außerdem errang die FDP hier ihr bestes Resultat und wurde mit 22,9 Prozent sogar zweitstärkste Kraft hinter der SPD (36,1) und noch vor der CDU (20,0).

http://mobil.abendblatt.de/ab/hamburg/k ... altet.html

Das wird "abundzu" wohl nicht sehr gerne lesen, oder er erklärt uns, daß Nienstedten ein "Slum" ist und die High Society in Billbrook lebt. Mich würd's nicht merh wundern. Gleichzeitig dürfte es nun Aufgabe der Politik sein sich zu fragen, wieso Bürger der Stadt sich so abgehängt fühlen, und auf ihre Sorgen und Nöte eingehen.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 18. Feb 2015, 13:16
von LouiseDesfontaines
Tomaner » Fr 13. Feb 2015, 04:08 hat geschrieben:Genau so ist es. Kriegstreiber Putin setze auf Nationalismus, totaler Unterdrückung von Opposition und Gleichschaltung seiner Presse um seine Bevölkerung gegen die westlichen Werte in Stellung zu bringen. Dies alleine stellt die ganze Verlogenheit einer AfD und Pegida mit ihren Russlandverstehern dar. Es geht ihr nicht um den Erhalt von christlichen und jüdischen Werte des Abendlandes, sondern um die Vernichtung. Was hatte Russland jemals mit europäischen und demokratischen Werten eines christlichen Abedlandes auf Basis eines Rechtsstaates auf den Hut? Während inzwischen 80% der in Deutschland lebende Moslems unseren Rechtsstaat unterstützen, gibt es in Russland das ja die Russlandversteher uns vorlügen, keine Sau! Wenn aber AfD und Pegida Putin in den Arsch kriechen wollen, dann sollen sie es in Russland machen und nicht hier. Damit wäre wirklich genug Platz für Flüchtlinge die mit uns unsere Werte verdeidigen wollen.


Aber in der EU läuft etwas falsch, es wird am Bürger vorbeiregiert.
Ich möchte hier mal darauf hinweisen, dass nicht nur bei uns die Rechten wieder im Kommen sind...schaut euch mal die anderne EU Länder an, auch da ist wie in Frankreich ein deutlicher Hang des Wählers nach Rechts zu beobachten.
Und wenn Russland so antidemokratisch ist, wieso lobt meine russische Freundin dann Putin so und sagt, er wäre ein guter Präsident? Ist Russland wirklich so antidemokratisch wie uns das immer in den Medien dargestellt wird? Und wenn ja, warum lieben so viele Russen Putin?

Und ich wage mal hier die These aufzustellen, dass, falls es zu einer weiterne Wirtschafhtskrise kommt, die Afd in Deutschland noch ganz groß werden könnte.
Davon wäre ich aber auch nicht begeistert, denn gestern habe ich im Fernsehen gesehen, wie ein Afd Aussteiger, der früher selbst in der Partei war, sagte, das könte mit denen durchaus wieder wie in den 30ern werden.
Wenn schon einer der mal zu denen gehörte das sagte, dann ist das sehr alarmierend.

Aber die Afd könnte an die Macht kommen, wenn es noch mehr Anschläge durch Moslems in aller Welt gibt, und wenn dann auch noch eine Wirtschaftskrise käme, könnten sie schnell ganz groß werden.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 18. Feb 2015, 13:38
von LouiseDesfontaines
IndianRunner » So 15. Feb 2015, 22:34 hat geschrieben:
Das ist dass Wahlergebnis der AfD von 2017. ;)


Ja...könnte durchaus sein, dass die Afd 2017 auf 20% kommt, wenn die jetzigen Parteien weiter so am Volk vorbeiregieren.

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 18. Feb 2015, 14:29
von Tomaner
LouiseDesfontaines » Mi 18. Feb 2015, 13:38 hat geschrieben:
Ja...könnte durchaus sein, dass die Afd 2017 auf 20% kommt, wenn die jetzigen Parteien weiter so am Volk vorbeiregieren.

Lächerlicher Größenwahn. Wer soll diese Arbeitgeberpartei und Hasser von Arbeitnehmer wählen? Dollen Arbeitnehmer für soziale Kälte stimmen und für die Verlagerungen ihrer Arbeitsplätze ins benachbarte Europa. Wenn sie dann entlassen sind auch noch für die Verweigerung des Wahlrechtes durch die AfD?

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Verfasst: Mi 18. Feb 2015, 14:31
von migi20
Was soll die AfD denn jetzt mit ihren 6% in der Stadt ändern? Erwartet da irgendwer irgendwas? Inhalte oder so? :?:


Ganz einfach:

die AFD kann nun Anträge stellen zum Beispiel für direkte Demokratie, und veröffentlichen wie die altparteien abgestimmt haben.
Die AFD wird GEGEN Diätenerhöhung stimmen und die Abstimmung der altparteien veröffentlichen.

sie wird einen Antrag stellen können,das auch bei der "roten flora" recht und Gesetz eingehalten werden muss.
Das Abgelehnte Asylbewerber abgeschoben werden müssen.

Fazit: die AFD kann einiges machen um die Machenschaften der altparteien zu entlarven