Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Raul71
Beiträge: 1848
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 16:35

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Raul71 » Di 8. Jan 2019, 13:07

Ich bin absolut nicht für diese Partei, aber man sollte die Verhetzung nicht eskalieren lassen, sonst ist ein Todesfall eines AfD-Politikers vorprogrammiert. Schon dieser Politiker hätte sterben können. Schwere Hirnblutung und das wäre es gewesen.
Otto.F.
Beiträge: 562
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 10:15

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Otto.F. » Di 8. Jan 2019, 13:08

Bolero hat geschrieben:(08 Jan 2019, 13:03)

Vielleicht hat sich der Herr das Kantholz auch selbst ein paarmal über den Schädel gezogen. :rolleyes:
Ich stelle mir gut vor, das du diesen Überfall richtig geil findest.

Das tun Sie anscheinend. Sinnbefreites Geschwätz worauf ich nicht mal eingehe. :x
Echt
Beiträge: 768
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Echt » Di 8. Jan 2019, 13:08

Selina hat geschrieben:(08 Jan 2019, 13:00)

Nochmal: Gewalt ist abzulehnen und zu verurteilen. Punkt. Das, was ich schrieb, war nur eine Reaktion darauf, dass gesagt worden ist, Hass und Hetze würden von den "Altparteien" ausgehen und deren Verhalten würde solche Gewalttaten begünstigen. Letzteres ist schon starker Tobak.


Warum ist das starker Tobak? Dasselbe wird doch immer wieder über die AfD behauptet.
Otto.F.
Beiträge: 562
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 10:15

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Otto.F. » Di 8. Jan 2019, 13:10

Raul71 hat geschrieben:(08 Jan 2019, 13:07)

Ich bin absolut nicht für diese Partei, aber man sollte die Verhetzung nicht eskalieren lassen, sonst ist ein Todesfall eines AfD-Politikers vorprogrammiert. Schon dieser Politiker hätte sterben können. Schwere Hirnblutung und das wäre es gewesen.

Und was ist mit Politikern anderer Parteien. Das diese ebenfalls zu tote kommen könnten scheint keine Sorge bei Ihnen zu sein. Nur wenn es sich um Ihre Partei handelt, herrscht Gefahr?
Das ist voll demokratisch. :s
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 2577
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Arcturus » Di 8. Jan 2019, 13:14

sünnerklaas hat geschrieben:(08 Jan 2019, 12:42)

Sie WOLLEN nicht. Für die AfD ist die Anteilnahme ein GAU und und die Anteilnahme kann nur geheuchelt und auf gar keinen Fall ernst gemeint sein. Für so manche AfDler ist das wohl eine Art Kriegserklärung, eigentlich hat man nur darauf gewartet.


Naja, Anteilnahme von AFD-Mitgliedern, egal zu welchem Anlass, wird auch oft mit dem Vorwurf 'geheuchelt" abgestempelt.
In between waking and true sleep
What I find I treasure and keep
The tower of wisdom
The fall to the deep
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 15806
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Di 8. Jan 2019, 13:15

Echt hat geschrieben:(08 Jan 2019, 13:08)

Warum ist das starker Tobak? Dasselbe wird doch immer wieder über die AfD behauptet.


Ja, weil es bei der AfD auch so ist. Was dennoch keine Gewalt rechtfertigt.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14404
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kritikaster » Di 8. Jan 2019, 13:15

Echt hat geschrieben:(08 Jan 2019, 13:08)

Warum ist das starker Tobak? Dasselbe wird doch immer wieder über die AfD behauptet.

Die Tatsache, dass der Vorwurf auf weite Teile der AfD zutrifft, bedeutet nun mal nicht, dass die Umkehrung des Vorwurfes ebenfalls zutreffend ist. Das ist zwar, wie oben bereits von mir genannt, Teil der im Grunde primitiven rechten Rattenfängerstrategie, fällt aber nur bei einfältigeren Zeitgenossen auf fruchtbaren Boden.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9337
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 01:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Marmelada » Di 8. Jan 2019, 13:16

Echt hat geschrieben:(08 Jan 2019, 12:16)

Wenn die AfD Taten von wem auch immer verurteilt, dann wird ihr auch immer vorgeworfen, dass sie das nicht ernst meint. Warum sollten die Altparteien es dann ernst meinen?
Echt? Ist mir noch nie aufgefallen - also schon der erste Teil, wo die AfD irgendwelche Taten verurteilt hätte, die nicht ihr eigenes Lager betreffen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85401
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Di 8. Jan 2019, 13:17

Echt hat geschrieben:(08 Jan 2019, 12:50)

Und AfDler sind unmenschlich und keine Demokraten?


Blödsinnige Suggestivfrage. Probiere es doch mal besser.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Echt
Beiträge: 768
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Echt » Di 8. Jan 2019, 13:17

Selina hat geschrieben:(08 Jan 2019, 13:15)

Ja, weil es bei der AfD auch so ist. Was dennoch keine Gewalt rechtfertigt.


Zweierlei Maaß also. Überrascht mich nicht.
Echt
Beiträge: 768
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Echt » Di 8. Jan 2019, 13:18

Alexyessin hat geschrieben:(08 Jan 2019, 13:17)

Blödsinnige Suggestivfrage. Probiere es doch mal besser.


Diese Frage macht im Bezug auf den zitierten Post Sinn. Ich belasse es bei der Frage. Aber danke für deinen Input.
Senexx

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Senexx » Di 8. Jan 2019, 13:18

Kritikaster hat geschrieben:(08 Jan 2019, 13:15)

Die Tatsache, dass der Vorwurf auf weite Teile der AfD zutrifft, bedeutet nun mal nicht, dass die Umkehrung des Vorwurfes ebenfalls zutreffend ist. Das ist zwar, wie oben bereits von mir genannt, Teil der im Grunde primitiven rechten Rattenfängerstrategie, fällt aber nur bei einfältigeren Zeitgenossen auf fruchtbaren Boden.

Politik ist ein schmutziges Geschäft. In allen Parteien.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 15806
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Di 8. Jan 2019, 13:18

Otto.F. hat geschrieben:(08 Jan 2019, 12:55)

Leider muss man dazu auch sagen, das das die Hetzer der AfD als Ziel haben.
Genau die Masche hat auch die NSDAP betrieben. Provozieren und auf Angriffe des Gegners warten um das Feindbild zu verstärken.
Nichts anderes passiert hier auch. Leider gibt es immer noch Idioten die dieses asoziale Spiel bereitwillig mitspielen.
Die Ursache ist in erster Linie die Hetze, die Lügen, die konstruierten Feindbilder, die Fakenews, die erfolgreich aufgestichelten Fanboys die Anschläge auf politische Gegner, Bürger begingen und nun der "ersehnte" Angriff auf einen Angehörigen der eigenen Partei.

Der nun als Märtyrer dient. Als wäre hier Mitgefühl für den eigenen Kollegen.


Das ist aber nur eine von vielen Möglichkeiten, was nun genau die Motive für diese Tat waren. Und vor allem, welche Leute das waren.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Raul71
Beiträge: 1848
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 16:35

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Raul71 » Di 8. Jan 2019, 13:19

Alexyessin hat geschrieben:(08 Jan 2019, 08:23)

die KPD gibt es seit 70 Jahren nicht mehr und trotzdem gibt es Kommunisten in Deutschland. ;)
Und diese Geschichte, die NSDAP wäre eine linke Partei ist typisches Rechtsknallerdeutsch, wie du weißt.
Weiß ich überhaupt nicht. Es kam vom damals renommiertesten Historiker Baring. Nur dessen Aussage habe ich in Raum gestellt. Warum sollten sie kompetenter sein als er?
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 15806
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Di 8. Jan 2019, 13:20

Echt hat geschrieben:(08 Jan 2019, 13:17)

Zweierlei Maaß also. Überrascht mich nicht.


Ich weiß nicht, wie lange du hier schon mitschreibst. Aber wenn du dir den AfD-Strang mal durchliest, findest du jede Menge Beispiele für Hass und Hetze dieser Partei.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Echt
Beiträge: 768
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Echt » Di 8. Jan 2019, 13:23

Kritikaster hat geschrieben:(08 Jan 2019, 13:15)

Die Tatsache, dass der Vorwurf auf weite Teile der AfD zutrifft, bedeutet nun mal nicht, dass die Umkehrung des Vorwurfes ebenfalls zutreffend ist. Das ist zwar, wie oben bereits von mir genannt, Teil der im Grunde primitiven rechten Rattenfängerstrategie, fällt aber nur bei einfältigeren Zeitgenossen auf fruchtbaren Boden.


Natürlich ist der Vorwurf korrekt. AfDler werden völlig undifferenziert immer wieder als Nazis oder Rechtsextreme bezeichnet. Dass sich da irgendwelche Leute zu einem Staufenbergattentat ermutigt fühlen, ist jetzt keine Überraschung. Niemand, der klar bei Verstand ist würde Stauffenberg verurteilen. Warum sollte man dann jemanden verurteilen, der einen AfDler um die Ecke bringt? Sind doch alles Nazis.
Zuletzt geändert von Echt am Di 8. Jan 2019, 13:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45229
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon frems » Di 8. Jan 2019, 13:23

Echt hat geschrieben:(08 Jan 2019, 09:35)

Der Hashtag #nazisraus hat sich also aus Versehen in seinen Twitterbeitrag eingeschlichen?

Ist eigentlich seit Tagen ein gängiger Hashtag, wenn man es im Gesamt-Twitter-Kontext betrachtet. Mit "Nazis raus" ist ja nicht gemeint, Nazis zu verprügeln, sondern das Gedankengut aus den Köpfen zu kriegen -- und das geht laut Özdemir ja nicht mit dem selben Hass und Gewalt.

Seit sechs Tagen wird sie auf Twitter mit Hass überzogen. Männer wünschen ihr, sie möge vergewaltigt, verstümmelt, erschossen werden. Gemäßigtere nennen sie "Abfall", der entsorgt gehöre.

Was sich Nicole Diekmann, Korrespondentin aus dem ZDF-Hauptstadtbüro, zuschulden kommen ließ? Sie hatte zunächst auf ihrem privaten Twitter-Account am Neujahrstag zwei Wörter gepostet, die eigentlich eine demokratische Selbstverständlichkeit sind: “Nazis raus”. [...]

“Nazis raus” bedeutet: Nie wieder Faschismus. Es ist ein Bekenntnis zum Grundgesetz, zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung, ja zur Bundesrepublik Deutschland an sich. Wer sollte sich von so einem Spruch angesprochen und angegriffen fühlen, außer vielleicht ein Nazi?

Dass eine Journalistin für ihre Haltung, die zum Glück auch 2019 einen gesellschaftlichen Grundkonsens widerspiegelt, Hass erfährt, sagt womöglich etwas über Diskursverschiebungen der vergangenen Monate aus. Vor allem aber über die Drastik, mit der Rechtsextreme virtuell, oft im Schutz der Anonymität, gegen Demokraten vorgehen.

https://www.tagesspiegel.de/themen/repo ... 34704.html
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Raul71
Beiträge: 1848
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 16:35

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Raul71 » Di 8. Jan 2019, 13:25

sünnerklaas hat geschrieben:(08 Jan 2019, 08:25)

Die AfD muss man gewaltfrei stellen. Das mögen AfDler überhaupt nicht.
Das wirkt jetzt aber angesichts der Vorfälle ziemlich ironisch. Vielleicht sollten sie mit so einem Kommentar wenigstens warten, bis der AfD-Politiker endgültig überlebt hat. Aufgrund eigener aber nicht persönlicher Erfahrung weiß ich, dass nach solchen Verletzungen immer noch eine schwere Hirnblutung erfolgen kann. Das kann über Nacht gehen, selbst, wenn man sich kurzzeitig besser fühlt.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 6731
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Europa2050 » Di 8. Jan 2019, 13:26

Arcturus hat geschrieben:(08 Jan 2019, 12:41)
Diese Art der Gegengewalt erzeugt vor allem nur noch mehr Anhänger für die stramm Rechten. Dass das den linksradikalen Kräften (die hier vermutlich am Werk waren) nicht in den Sinn kommt.


Das ist den Strategen beider Seiten wohl bewusst, die sind im Gegensatz zu ihrer teils platten Gefolgschaft ja nicht doof.

Und gerade deshalb wird auch auf der Welle der Eskalation geritten, gilt doch die gestärkte Gegenseite als eigene Legitimation. Und Vice versa ...

Denn der eigentliche Gegner ist aber nicht der jeweils andere. Der eigentliche Gegner ist der liberale Rechtsstaat. Das haben NSDAP und KPD schon mal erfolgreich durchexerziert, warum sollten das Rechts- und linksextreme heute nicht versuchen?
United we stand - divided we fall...
Raul71
Beiträge: 1848
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 16:35

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Raul71 » Di 8. Jan 2019, 13:27

Otto.F. hat geschrieben:(08 Jan 2019, 13:10)

Und was ist mit Politikern anderer Parteien. Das diese ebenfalls zu tote kommen könnten scheint keine Sorge bei Ihnen zu sein. Nur wenn es sich um Ihre Partei handelt, herrscht Gefahr?
Das ist voll demokratisch. :s
Ich bin bei dem aktuellen und tatsächlich eingetretenen Fall und nicht bei Fantasien, die sich in ihrem Kopfe abspielen.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste