Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Di 2. Jan 2018, 10:23

Keoma hat geschrieben:(02 Jan 2018, 10:18)

Du hast geschrieben, dass es den Staat nichts angeht, was die Bürger privat für Sprachen sprechen.


das stimmt natuerlich und ja wenn eine Verwaltung in mehreren Sprachen Hinweise oder Verordnungen veroeffentlicht, ist das guter Kundenservice.
Luxembourg macht das fast bei jeder oeffentlichen Mitteilung und ja oft in 5 und mehr Sprachen und kein Buerger regt sich darueber auf -warum auch?
Benutzeravatar
Sextus Ironicus
Beiträge: 737
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 14:04
Benutzertitel: Normativer Minimalismus
Wohnort: Südwest

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Sextus Ironicus » Di 2. Jan 2018, 10:24

Alexyessin hat geschrieben:(02 Jan 2018, 10:11)

Könntest du bitte diese Vorstandshinweis kurz belegen?


Siehe die Diskussion um die Rechtswidrigkeit der Merkel-Entscheidung hier im Thread s. 1407/1408.
… habe ich mich sorgsam bemüht, menschliche Tätigkeiten nicht zu verlachen, nicht zu beklagen und auch nicht zu verdammen, sondern zu begreifen. (Spinoza)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 42209
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Di 2. Jan 2018, 10:24

JJazzGold hat geschrieben:(02 Jan 2018, 10:03)

Der eigentliche Skandal dieses erneuten synaptischen Zusammenbruchs der Storch liegt darin, dass die Dame auf großflächige Volksverdummung setzt. Als ob nicht jeder halbwegs denkfähige Mensch in der Lage wäre zu durchschauen, dass die erneute rechtlich grenzwertige Provokation nur dazu dient, sich als das vermeintlich verfehlte Opfer des Rechtsstaats gerieren zu können.

Twitter Inc. San Francisco hat die Störchin darüber informiert, dass sie nach den hauseigenen Regeln keine Gewalt fördern oder andere bedrohen oder belästigen darf. Unterdessen sprang Weidel ihrer Parteigenossin bei und griff die Haltung von Behörden und Polizei an.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 85793.html

Behörde und Polizei können sich nur bedingt wehren. So hat es gewissermaßen die Zivilgesellschaft auszubaden, wenn eine Partei die Förderung von Straftaten, Bedrohung oder Belästigung zu ihrem Kulturgut erhebt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Sextus Ironicus
Beiträge: 737
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 14:04
Benutzertitel: Normativer Minimalismus
Wohnort: Südwest

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Sextus Ironicus » Di 2. Jan 2018, 10:26

Alexyessin hat geschrieben:(02 Jan 2018, 10:11)

Könntest du bitte diese Vorstandshinweis kurz belegen?


Siehe Seite 1408/1409 im Sammelstrang "Flüchtlinge in Deutschland".
… habe ich mich sorgsam bemüht, menschliche Tätigkeiten nicht zu verlachen, nicht zu beklagen und auch nicht zu verdammen, sondern zu begreifen. (Spinoza)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 16268
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Keoma » Di 2. Jan 2018, 10:27

zollagent hat geschrieben:(02 Jan 2018, 10:22)

Was aber bitte sollte den Staat und seine Institutionen daran hindern, Bürger in ihrer Muttersprache anzusprechen? Gehört das auch zu der Strategie der "Unkomfortabilität", die unser Rechten fordern, mit der unerwünschte Menschen aus dem Land geekelt werden sollen?


Habe ich irgendetwas in diese Richtung behauptet?
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 81124
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Di 2. Jan 2018, 10:27

Sextus Ironicus hat geschrieben:(02 Jan 2018, 10:24)

Siehe die Diskussion um die Rechtswidrigkeit der Merkel-Entscheidung hier im Thread s. 1407/1408.


Bitte LInk.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39216
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Di 2. Jan 2018, 10:36

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Jan 2018, 10:24)

Twitter Inc. San Francisco hat die Störchin darüber informiert, dass sie nach den hauseigenen Regeln keine Gewalt fördern oder andere bedrohen oder belästigen darf. Unterdessen sprang Weidel ihrer Parteigenossin bei und griff die Haltung von Behörden und Polizei an.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 85793.html

Behörde und Polizei können sich nur bedingt wehren. So hat es gewissermaßen die Zivilgesellschaft auszubaden, wenn eine Partei die Förderung von Straftaten, Bedrohung oder Belästigung zu ihrem Kulturgut erhebt.



Dass sich die zuständigen Behörden der Sache annehmen, darauf zielte ich nicht ab, das ist für mich selbstverständlich.

Was mich massiv stört ist, dass Frau Storch im Namen der AfD nicht zum ersten Mal unterstellt, das Volk wäre so grenzdebil nicht zu durchschauen, was sie mit ihrer rechtlich grenzwertigen Provokation bezweckt.

Im Grunde genommen ist es ein billiger Versuch, jegliche Diskussion über die Sinnhaftigkeit der Maas' schen Anordnung zur Löschung ohne gleichzeitige Anzeige zu unterbinden, indem sie sich bewusst in die Opferhaltung manövriert, um damit der AfD sypsenschwaches Wahlvolk zuzuspülen, dass sich, statt sich von dieser durchschaubaren, üblichen AfD Taktik verarscht vorzukommen, völlig unbetroffen, in Gleichsetzung mit persona Storch betroffen fühlt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11572
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kritikaster » Di 2. Jan 2018, 10:43

Keoma hat geschrieben:(02 Jan 2018, 10:13)

Keine Ahnung.
Mir ging es um den Widerspruch im Beitrag.

Gut.

Darf ich dann annehmen, dass Du gegen eine arabische Grußbotschaft durch deutsche Behörden keine grundsätzlichen Einwände hast?
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59043
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 2. Jan 2018, 10:43

Keoma hat geschrieben:(02 Jan 2018, 10:27)

Habe ich irgendetwas in diese Richtung behauptet?

Ja, das kann man aus deinen Aussagen hierzu entnehmen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 16268
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Keoma » Di 2. Jan 2018, 10:44

Kritikaster hat geschrieben:(02 Jan 2018, 10:43)

Gut.

Darf ich dann annehmen, dass Du gegen eine arabische Grußbotschaft durch deutsche Behörden keine grundsätzlichen Einwände hast?


Ist mir sowas von wurscht, ob die Polizei ihrer Klientel sprachlich entgegenkommt.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 42209
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Di 2. Jan 2018, 10:44

Julian hat geschrieben:(01 Jan 2018, 18:44)

Wir leben in einem Staat, der inzwischen voll auf Zensur setzt, um politische Gegner auszuschalten. Und dass gerade die Kölner Polizei - diese Truppe, die uns im Januar 2016 nach Strich und Faden belogen hat - diese Anzeige erstattete, ist wohl ein schlechter Witz.
Auf den sozialen Netzwerken tobt indes die Zensur. Die Zeiten haben sich geändert, eine Meinung kann einen nun wieder ins Gefängnis bringen. Die Junge Freiheit hat dazu einen Artikel veröffentlicht:
https://jungefreiheit.de/kultur/medien/ ... det-statt/
Und die Fußtruppen der Linksextremen sind auch nicht faul. Vor zwei Tagen wurde das Auto des identitären Aktivisten Martin Sellner abgefackelt. Wer könnte das wohl gewesen sein?
So werden Menschen mit abweichenden Meinungen zum Schweigen gebracht: Nachrichten und Videos werden auf Verdacht, ohne Einschaltung der Judikative gelöscht, ganze Kanäle werden gesperrt, rechtschaffene Bürger werden mit Klagen wegen angeblicher "Volksverhetzung" überzogen, und wenn das nicht reicht, wird einem das Auto abgefackelt oder man wird zusammengeschlagen.

Straftaten sind keine Meinung und es kann nicht sein, dass ein öffentliches Kommunikationssystem als rechtsfreier Raum benutzt wird. Es gab schon Fälle von Bedrohung und Belästigung, die am Ende zum Selbstmord von Teenagern geführt haben.
Ein neurechtes Medium wie die "JF" kann ja die Arbeit von Polizei oder (liberalen) Journalisten kritisieren, der Schutz von Jugendlichen und Bürgern ist aber mithin eine staatliche Aufgabe.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 16268
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Keoma » Di 2. Jan 2018, 10:45

zollagent hat geschrieben:(02 Jan 2018, 10:43)

Ja, das kann man aus deinen Aussagen hierzu entnehmen.

Äh, nein.
Das Herauslesen von Botschaften nimmt hier schon Formen an, die an das Rückwärtsspielen von Langspielplatten erinnert.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11572
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kritikaster » Di 2. Jan 2018, 10:47

Keoma hat geschrieben:(02 Jan 2018, 10:44)

Ist mir sowas von wurscht, ob die Polizei ihrer Klientel sprachlich entgegenkommt.

Dann wären zuvor also u.a. Briten und Franzosen deren "Klientel" gewesen ... und sind es noch? :?:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59043
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 2. Jan 2018, 10:56

Keoma hat geschrieben:(02 Jan 2018, 10:45)

Äh, nein.
Das Herauslesen von Botschaften nimmt hier schon Formen an, die an das Rückwärtsspielen von Langspielplatten erinnert.

Das war nie eines meiner Hobbies. Fakt ist, daß getroffene Hunde bellen, wie der Volksmund sagt. Und du hast gebellt. :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 81124
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Di 2. Jan 2018, 10:58

zollagent hat geschrieben:(02 Jan 2018, 10:56)

Das war nie eines meiner Hobbies. Fakt ist, daß getroffene Hunde bellen, wie der Volksmund sagt. Und du hast gebellt. :D


Ganz korrekt ist es nicht. Er hat auf den Widerspruch vom Beitrag pikant geantwortet. Und das war kein Bellen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 42209
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Di 2. Jan 2018, 11:15

JJazzGold hat geschrieben:(02 Jan 2018, 10:36)

Dass sich die zuständigen Behörden der Sache annehmen, darauf zielte ich nicht ab, das ist für mich selbstverständlich.

Was mich massiv stört ist, dass Frau Storch im Namen der AfD nicht zum ersten Mal unterstellt, das Volk wäre so grenzdebil nicht zu durchschauen, was sie mit ihrer rechtlich grenzwertigen Provokation bezweckt.

Im Grunde genommen ist es ein billiger Versuch, jegliche Diskussion über die Sinnhaftigkeit der Maas' schen Anordnung zur Löschung ohne gleichzeitige Anzeige zu unterbinden, indem sie sich bewusst in die Opferhaltung manövriert, um damit der AfD sypsenschwaches Wahlvolk zuzuspülen, dass sich, statt sich von dieser durchschaubaren, üblichen AfD Taktik verarscht vorzukommen, völlig unbetroffen, in Gleichsetzung mit persona Storch betroffen fühlt.

Als intellektueller Leuchttum dürfte die Herzogin nun nicht gerade gelten, Anhänger schätzen wohl eher die Ausfälligkeiten und eben den Appell an niedere Instinkte.

Ein paar Verurteilungen gab es auch schon wegen des § 130 StGB - Jeanette Ihme (Vorstand Saarland-AfD): 2250 Euro Geldstrafe; Akif Pirinçci: 11.700 bzw. 2.700 Euro; Lutz Bachmann: 9600 Euro.

https://www.morgenpost.de/politik/artic ... torch.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 16268
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Keoma » Di 2. Jan 2018, 11:18

zollagent hat geschrieben:(02 Jan 2018, 11:06)

Es ist leider oft so, daß an Nebensächlichkeiten herumgekrittelt wird, wenn einem für die Hauptbotschaft nichts einfällt. Auch von dir hätte ich mehr erwartet.


Die Hauptbotschaft geht mir sonstwo vorbei, ich mische mich in euer Halali ganz selten ein.
Nur wenn mir bei einem Beitrag kapitaler Unsinn auffällt.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
busse
Beiträge: 715
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 10:34

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon busse » Di 2. Jan 2018, 11:25

zollagent hat geschrieben:(02 Jan 2018, 10:22)

Was aber bitte sollte den Staat und seine Institutionen daran hindern, Bürger in ihrer Muttersprache anzusprechen? Gehört das auch zu der Strategie der "Unkomfortabilität", die unsere Rechten fordern, mit der unerwünschte Menschen aus dem Land geekelt werden sollen?


Vielleicht der Grund , das die Amtssprache deutsch ist ?
busse
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Di 2. Jan 2018, 11:27

busse hat geschrieben:(02 Jan 2018, 11:25)

Vielleicht der Grund , das die Amtssprache deutsch ist ?
busse


ist aber kein Grund, dass Behoerden auch in anderen Sprachen Buerger ansprechen - das ist uebrigens seit Jahrzehnen so der Fall.
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Di 2. Jan 2018, 11:28

Kritikaster hat geschrieben:(02 Jan 2018, 10:47)

Dann wären zuvor also u.a. Briten und Franzosen deren "Klientel" gewesen ... und sind es noch? :?:

Bitte realitätsbezogen posten. Es ist bekannt, was die Bevölkerung bedrückt und umtreibt.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste