Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41817
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Mo 21. Aug 2017, 19:24

CaptainJack hat geschrieben:(21 Aug 2017, 19:19)

Du schwelgst noch in vergangenen Zeiten? :?
Könntest du mal ein bisschen runterfahren? Ist ja nicht mehr auszuhalten. :rolleyes: Wenn du aber schon unbescholtene Bürger angreifst, dann bitte unter wahrheitsgemäßen Gegebenheiten. Und wann hat die Afd den Rechtsstaat gebeugt? Macht es dir Spass, genau das Gegenteil von dem zu behaupten, was sich tatsächlich ereignet? :?


Sie sollten nicht nur lesen, sondern auch versuchen, das Gelesene im Kontext des gegenseitigen Austauschs inhaltlich zu erfassen.
Versuchen Sie es noch einmal.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43655
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 21. Aug 2017, 19:33

schelm hat geschrieben:(21 Aug 2017, 18:52)

Voßkuhle meinte auf einem Event sinngemäß, die Grenzen des Rechts müssen in solchen Zeiten etwas weiter ausgelegt werden (..) Das sagt der Chef des BVerG, dessen originäre Aufgabe es ist als letzte Bastion die Stärke des Rechts vor der Willkür ( auch " Alternativlosigkeit " genannt ) der Politik zu schützen ! :eek:

Vorgänger von ihm sehen das eher traditionell ( di Fabio, Papier )

Was Weidel da fabriziert, sind Bananenstaatsvorstellungen. Lindner hat das ja sehr hübsch erklärt. Eine Regierung muss natürlich irgendwie handeln, auch im Tagesgeschäft und die Opposition - ob inner- oder außerparlamentarisch - kann das schicklich oder unschicklich finden. Wahlen muss man im Wettbewerb der Ideen gewinnen, nicht durch Finten, Flinten oder Fisimatenten im Sinne einer lateinamerikanischen Putschisten-Philosophie.
Willkommen in der Mitte Europas.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Schnitter
Beiträge: 10339
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Schnitter » Mo 21. Aug 2017, 19:34

Olympus hat geschrieben:(21 Aug 2017, 16:48)

Und wie will eine RAfD Rente zahlen? Wie soll das klappen wenn man alle Ausländer beseitigt und dann auch noch GEZ streicht. Wie will die AfD ihre zwei Sputniksender dann finanzieren?
Wie sollen Deutsche mit einer AfD Diktatur nicht aussterben?


Die Sputniksender werden dann vom Kreml mitfinanziert.

Die Unterstützung der Werbekampagnen der AfD fällt ja dann weg :D
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » Mo 21. Aug 2017, 19:34

JJazzGold hat geschrieben:(21 Aug 2017, 19:21)

Was sagen die Gerichte dazu?

Ein wirklich unabhängiges Gericht würde folgendes sagen : Verträge sind einzuhalten, deswegen schließt man einen Vertrag, um sich auf den Bestand von im gegenseitigen Einvernehmen getroffenen Vereinbarungen verlassen zu können. Sollten Verträge einseitig verändert werden, widerspricht das den Vereinbarungen. Sollen Verträge im gegenseitigen Einvernehmen geändert werden, bedarf es der Zustimmung aller Vertragspartner. Wenn Volksvertreter als Vertragspartner fungieren, müssen sie vom Volk dazu neu autorisiert werden, wenn sie keinen ergebnisoffenen Blankoscheck ausgestellt haben, sondern ihre Vertreter für die Vertragsbedingungen bestätigt haben.
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Schnitter
Beiträge: 10339
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Schnitter » Mo 21. Aug 2017, 19:39

schelm hat geschrieben:(21 Aug 2017, 18:27)

Wir sind jene, die den Rechtsstaat wollen, also fast alle. Einige davon erkennen bisher nicht, wo der Rechtsstaat durch Willkür, Parolen und Ideologie ausgehebelt wird. Zurück geholt wird er von jenen, die ihn beugen.


Dieses "....erkennen bisher nicht...." Erinnert mich doch irgendwie an Aluhut Sekten wie Zeugen Jehovas, Scientology oder die 9/11 Twoofer Deppen.
Tomaner
Beiträge: 7882
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mo 21. Aug 2017, 19:45

CaptainJack hat geschrieben:(21 Aug 2017, 19:19)

Du schwelgst noch in vergangenen Zeiten? :?
Könntest du mal ein bisschen runterfahren? Ist ja nicht mehr auszuhalten. :rolleyes: Wenn du aber schon unbescholtene Bürger angreifst, dann bitte unter wahrheitsgemäßen Gegebenheiten. Und wann hat die Afd den Rechtsstaat gebeugt? Macht es dir Spass, genau das Gegenteil von dem zu behaupten, was sich tatsächlich ereignet? :?

Freie Marktwirtschaft ist nur in totalitären Staaten möglich, wie unter Militärregierung Argentinien und Pinochet Chile! Eine freie Marktwirtschaft kann es mit Gewerkschaften nicht geben, weil diese Gruppe den freien Markt einschränken würde. Wenn du für dieser freien Marktwirtschft eintrittst, dann eben auch gegen die Menschenrechte, die ausdrücklich Gewerkschaften schützt. Wir haben auch eine Tarifautonomie gesetzlich geschützt, die klar die freie Marktwirtschaft verhindert. Deine eigenen geäußerten Vorstellungen und Aussagen hier, sind also schon gegen Menschenrechte und Gesetze bei uns.
Erbschaftssteuer bayerische Verfassung


Art. 123

(3) Die Erbschaftssteuer dient auch dem Zwecke, die Ansammlung von Riesenvermögen in den Händen einzelner zu verhindern. Sie ist nach dem Verwandtschaftsverhältnis zu staffeln.
Damit ist die bayerische AfD Verfassungsfeind
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41817
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Mo 21. Aug 2017, 19:46

schelm hat geschrieben:(21 Aug 2017, 19:34)

Ein wirklich unabhängiges Gericht würde folgendes sagen : Verträge sind einzuhalten, deswegen schließt man einen Vertrag, um sich auf den Bestand von im gegenseitigen Einvernehmen getroffenen Vereinbarungen verlassen zu können. Sollten Verträge einseitig verändert werden, widerspricht das den Vereinbarungen. Sollen Verträge im gegenseitigen Einvernehmen geändert werden, bedarf es der Zustimmung aller Vertragspartner. Wenn Volksvertreter als Vertragspartner fungieren, müssen sie vom Volk dazu neu autorisiert werden, wenn sie keinen ergebnisoffenen Blankoscheck ausgestellt haben, sondern ihre Vertreter für die Vertragsbedingungen bestätigt haben.



Die Aufgabe eines Verfassungsgerichts erschöpft sich nicht in Befriedigung des Schmalspurdenkens, sondern in der sorgfältigen Auslotung, inwieweit die gesetzlichen Grenzen trotz Abweichens vom bisherigen Verfahren nach wie vor als eingehalten gelten.
Das ist keine einfache Aufgabe, für die nicht Jedermanns Auffassungsgabe geeignet ist. Sie könnten diese Aufgabe nicht wahrnehmen und ich würde sie nicht übernehmen wollen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Jekyll » Mo 21. Aug 2017, 19:47

schelm hat geschrieben:(21 Aug 2017, 19:22)

Woran erkenne ich das Ende der Krise ?
Wenn Sie das Gefühl haben, dass es vorbei ist.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Jekyll » Mo 21. Aug 2017, 19:50

schelm hat geschrieben:(21 Aug 2017, 19:34)

Ein wirklich unabhängiges Gericht würde folgendes sagen [...]
?? Wie meinen?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43655
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 21. Aug 2017, 19:51

Jekyll hat geschrieben:(21 Aug 2017, 19:47)

Wenn Sie das Gefühl haben, dass es vorbei ist.

Also an den Iden des März.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Mo 21. Aug 2017, 19:56

JJazzGold hat geschrieben:(21 Aug 2017, 19:24)


Sie sollten nicht nur lesen, sondern auch versuchen, das Gelesene im Kontext des gegenseitigen Austauschs inhaltlich zu erfassen.
Versuchen Sie es noch einmal.

Ich habe es völlig erfasst. Ist ja nicht besonders schwer bei deinen Beiträgen. :p Es ist genau so, wie ich es beschrieben habe. :)
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » Mo 21. Aug 2017, 20:06

Schnitter hat geschrieben:(21 Aug 2017, 19:39)

Dieses "....erkennen bisher nicht...." Erinnert mich doch irgendwie an Aluhut Sekten wie Zeugen Jehovas, Scientology oder die 9/11 Twoofer Deppen.

Mich erinnern Antworten wie diese an links zwo, links zwo, links zwo drei vier....
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Tomaner
Beiträge: 7882
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mo 21. Aug 2017, 20:07

CaptainJack hat geschrieben:(21 Aug 2017, 19:56)

Ich habe es völlig erfasst. Ist ja nicht besonders schwer bei deinen Beiträgen. :p Es ist genau so, wie ich es beschrieben habe. :)

Nein du kannst Inhaltliches nicht verstehen, sonst hättest du nicht nochmal mit den Wählern von Gewerkschaften angefangen, die für AfD stimmen. Dann hättest du zwischen DGB und anderen unterscheiden müssen oder eben zugeben, dass es für DGB Gewerkschafter, die dann in Telefonumfrage überprüft hätten werden müssen, Staistik nennen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43655
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 21. Aug 2017, 20:12

schelm hat geschrieben:(21 Aug 2017, 20:06)

Mich erinnern Antworten wie diese an links zwo, links zwo, links zwo drei vier....

Es ist nunmal so, dass die PBC (Partei Bibeltreuer Christen) voraussichtlich nicht in den Bundestag kommt und auch nicht die Regierung stellen wird. Man kann das dann als "Mainstream" kritisieren, aber so ist es halt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Tomaner
Beiträge: 7882
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mo 21. Aug 2017, 20:13

schelm hat geschrieben:(21 Aug 2017, 20:06)

Mich erinnern Antworten wie diese an links zwo, links zwo, links zwo drei vier....

Verschone uns und wir verzichten gerne solange auf Steuersenkung, bis jeden von euch das Flugticket nach Moskau gekauft worden ist. Wir gönnen doch euch das Putinparadies und meinetwegen legen wir noch was drauf bis Nordkorea, garantiert Ausländerfrei und keine Sau von den 3 oder4 Milliarden will da auch hin.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » Mo 21. Aug 2017, 20:17

JJazzGold hat geschrieben:(21 Aug 2017, 19:46)

Die Aufgabe eines Verfassungsgerichts erschöpft sich nicht in Befriedigung des Schmalspurdenkens, sondern in der sorgfältigen Auslotung, inwieweit die gesetzlichen Grenzen trotz Abweichens vom bisherigen Verfahren nach wie vor als eingehalten gelten.
Das ist keine einfache Aufgabe, für die nicht Jedermanns Auffassungsgabe geeignet ist. Sie könnten diese Aufgabe nicht wahrnehmen und ich würde sie nicht übernehmen wollen.

Ihre Arroganz ist bereits deshalb gegenstandslos, weil das BVerG aus Personal mit unterschiedlichen Auffassungen bestand und besteht. Es sei denn Sie bleiben konsistent und behaupten ernsthaft, di Fabio oder Papier wären Schmalspurdenker, deren Auffassungsgabe seit jeher nicht ihrer Position und der damit verbundenen Verantwortung entsprach. Vielleicht hatten die sich ja hochgeschlafen. :rolleyes:
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wasteland » Mo 21. Aug 2017, 20:18

Scheint als sind alle Demokratiefeinde von heute Putin-Fans.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » Mo 21. Aug 2017, 20:21

Tomaner hat geschrieben:(21 Aug 2017, 20:13)

Verschone uns und wir verzichten gerne solange auf Steuersenkung, bis jeden von euch das Flugticket nach Moskau gekauft worden ist. Wir gönnen doch euch das Putinparadies und meinetwegen legen wir noch was drauf bis Nordkorea, garantiert Ausländerfrei und keine Sau von den 3 oder4 Milliarden will da auch hin.

Uns ? Sind das jene ohne Argumente, deren Horizont nicht weiter reicht als dümmliche Strohmänner zum Zweck der Diffamierung abzusondern ?
Zuletzt geändert von schelm am Mo 21. Aug 2017, 20:24, insgesamt 1-mal geändert.
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Jekyll » Mo 21. Aug 2017, 20:23

schelm hat geschrieben:(21 Aug 2017, 20:17)

Ihre Arroganz ist bereits deshalb gegenstandslos, weil das BVerG aus Personal mit unterschiedlichen Auffassungen bestand und besteht. Es sei denn Sie bleiben konsistent und behaupten ernsthaft, di Fabio oder Papier wären Schmalspurdenker, deren Auffassungsgabe seit jeher nicht ihrer Position und der damit verbundenen Verantwortung entsprach. Vielleicht hatten die sich ja hochgeschlafen. :rolleyes:
Mag sein. Heutzutage kann man nichts mehr ausschließen. Aber...was meinte Sie eben mit "ein wirklich unabhängiges Gericht würde"..? Schelm??
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Mo 21. Aug 2017, 20:24

Tomaner hat geschrieben:(21 Aug 2017, 20:07)

Nein du kannst Inhaltliches nicht verstehen, sonst hättest du nicht nochmal mit den Wählern von Gewerkschaften angefangen, die für AfD stimmen. Dann hättest du zwischen DGB und anderen unterscheiden müssen oder eben zugeben, dass es für DGB Gewerkschafter, die dann in Telefonumfrage überprüft hätten werden müssen, Staistik nennen.

Komm, machen wir es nicht so komplziert
http://www.bild.de/politik/inland/alter ... 6373000955
http://www.focus.de/politik/deutschland ... 88331.html
da gibt es noch zig weitere Artikel und Analysen. Aber jetzt lass es, ist ja langweilig. :x

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste