Was wollen die Grünen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Eulenwoelfchen
Beiträge: 1914
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Eulenwoelfchen » So 22. Nov 2020, 17:58

Senexx hat geschrieben:(22 Nov 2020, 17:42)

50% der ausländischen Botschafter in D müssen Frauen sein?


Sie sind doch einer der Giganten, die im Schnelllesen und -erfassen mindestens für eine vergoldete Bronzemedaille in Frage kämen. :D

Lesen Sie einfach nach bei den "Grünen", wie ich das schon Herrn Michael B. anempfahl...hilfsbereit und sozial engagiert für das Schicksal meiner Mitmenschen wie nun mal bin. ;) :D
Benutzeravatar
Michael_B
Beiträge: 441
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 12:29

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Michael_B » So 22. Nov 2020, 18:00

roli hat geschrieben:(22 Nov 2020, 17:40)


Ich habe keine Lieblingspartei, habe auch schon die AFD gewählt. Das stimmt. Auch die Grünen, sogar mal die FDP.... Aber diese Grünendiktatur ist der verkehrte Weg. Nicht akzeptabel.
Lese Dir mal die Beiträge von Jean Pütz durch. Er beschreibt das ganz gut, wie Umweltschutz gehen muss. Ohne das man die eigene Wirtschaft an die Wand fährt. Und er ist kein Grünenhasser, aber er, sowie auch meine Sahra, kritisieren diese Partei auch massiv.


Man kann vieles mal ausprobieren, aber die AfD zu wählen ist m.E. völlig inakzeptables Überschreiten einer roten Linie. Ganz am Anfang mit Lucke und Henkel, OK, aber spätestens ab der Ära Petry nicht mehr.

Zu den anderen Parteien denke ich, wie du ja auch selbst andeutest, haben alle gute Argumente und auch Punkte, die einem gar nicht gefallen können. Am besten wäre ein "best of" aus allen Parteien. Und das könnte man ja theoretisch in einer Koalition auch bekommen.

Warum dann die Grünen komplett verteufeln? Schuster bleib bei deinen Leisten, die Grünen kümmern sich um die Umwelt, die Union um den Rest. Die passen schon auf, dass die Wirtschaft nicht zu sehr leidet. :D
roli
Beiträge: 1626
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon roli » So 22. Nov 2020, 18:06

Michael_B hat geschrieben:(22 Nov 2020, 17:21)

Hey roli, wird ja immer unsachlicher hier. Sollen wir jetzt weiter 30-Jahre-alte Kammellen aufwärmen? Kommen als nächstes uralte Cohn-Bendit-Fehltritte?


Ach, den Cohn hatte ich ganz vergessen.
Gut, war ja auch nur eine Feststellung.

So manch andere Politiker haben auch Dreck am Stecken. Egal ob Kohl, Schäuble, die Chefin von Europa sicher auch ein wenig (hat zum Glück rechtzeitig ihre Handydaten gelöscht), Scholz mit seiner Bankgeschichte in Hamburg etc.
Irgendwo hat fast jeder einen Hund begraben, man muss nur tief genug wühlen.

Aber wieso sollte man die Vergangenheit von Fischer nicht erwähnen? Man kann protestieren, aber Gewalt und Provokation ist inakzeptabel. Ich weiß, ich denke hier zu konservativ, ist mir aber egal. Ein seriöses Unternehmen würde heutzutage Menschen mit einer solchen Vorgeschichte nicht einstellen.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 16909
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa
Kontaktdaten:

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Senexx » So 22. Nov 2020, 18:13

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(22 Nov 2020, 17:58)

Sie sind doch einer der Giganten, die im Schnelllesen und -erfassen mindestens für eine vergoldete Bronzemedaille in Frage kämen. :D

Lesen Sie einfach nach bei den "Grünen", wie ich das schon Herrn Michael B. anempfahl...hilfsbereit und sozial engagiert für das Schicksal meiner Mitmenschen wie nun mal bin. ;) :D


Ich meide schlechte Literatur.

BTW: Haben Sie schon mal von Herrn Habeck gelesen?
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 46577
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tom Bombadil » So 22. Nov 2020, 18:16

Michael_B hat geschrieben:(22 Nov 2020, 18:00)

Schuster bleib bei deinen Leisten, die Grünen kümmern sich um die Umwelt, die Union um den Rest.

Ob die Grünskis damit zufrieden sind?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
roli
Beiträge: 1626
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon roli » So 22. Nov 2020, 18:19

Michael_B hat geschrieben:(22 Nov 2020, 18:00)

Man kann vieles mal ausprobieren, aber die AfD zu wählen ist m.E. völlig inakzeptables Überschreiten einer roten Linie. Ganz am Anfang mit Lucke und Henkel, OK, aber spätestens ab der Ära Petry nicht mehr.

Zu den anderen Parteien denke ich, wie du ja auch selbst andeutest, haben alle gute Argumente und auch Punkte, die einem gar nicht gefallen können. Am besten wäre ein "best of" aus allen Parteien. Und das könnte man ja theoretisch in einer Koalition auch bekommen.

Warum dann die Grünen komplett verteufeln? Schuster bleib bei deinen Leisten, die Grünen kümmern sich um die Umwelt, die Union um den Rest. Die passen schon auf, dass die Wirtschaft nicht zu sehr leidet. :D


Was hast Du denn gegen die Frauke?

Gut, fangen wir beim E-Auto an. Du weisst sicherlich, wo und wie die Batterien für diese Autos hergestellt werden?

Wenn, dann setzt man auf Wasserstoff oder einen Hybrid, aber nicht auf rein Elektro und subventioniert das noch mit 9000,- von meinem Geld.
Und die Erhöhung der Spritsteuer (Ökosteuer natülich genau so) ist eine bodenlose Unverschämtheit. Aber der Kleine hats ja. Kann für alles blechen. Und wehrt sich nicht. Im Gengensatz zu FFF. Als ob Jeder gleich das Geld für ein neues Auto hätte. So ein Blödsinn.
Man kann es so machen wie England. Verbot von Verbrennern ab ... mit vernünftigem Zeitrahmen. Aber ohne erneute Abzocke. Bei den Ölheizungen hat man es doch auch geschafft.

Und diese Maßnahmen kamen von der derzeitigen Regierung. Man kann sich ausmalen, was bei den Grünen der Fall wäre, hätten Die das Sagen. Ne, da ist mir die ehemals gute Partei SPD immer noch lieber als diese Diktaturpartei.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Meruem
Beiträge: 973
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Meruem » So 22. Nov 2020, 18:21

Zweifeler hat geschrieben:(22 Nov 2020, 17:56)

Das ist nicht korrekt. Der durchschnittliche AFD-Wähler hat einen Realschulabschluss und verdient 1500-3000+ Euro Brutto.


Der Durchschnittliche FDP - oder Grünenwähler hat studiert bzw akademischen Grad und deren Wähler verdienen auch mehr.
roli
Beiträge: 1626
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon roli » So 22. Nov 2020, 18:25

Meruem hat geschrieben:(22 Nov 2020, 17:34)

Naja und die ersten die die Zeche zahlen werden wenn man was Klimawandel und seine Folgen so weiter macht wie bisher und sich sagt was juckt uns die Klinaforschung werden die Armen in den ärmsten Regionen des Planeten sein und da rede ich nicht mal vordergründig von irgendwelchen ablaufenden Südseeinseln a la Tuvalu ( Thema Klimaflüchtlinge) usw.


das man etwas tun muss streite ich nicht ab. Wie hier schon mal gechrieben, lest mal die entsprechenden Beiträge von Jean Pütz. Der hat gut beschrieben, wie man Umweltschutz betreiben kann, ohne daß der kleine Mann dafür bluten muss.
Ohne daß man die Wirtschaft schädigt. Der Weg der Grünen würde unser Leben erheblich verteuern. Und was passiert mit der Umwelt, wenn die Menschen kein Geld mehr haben. Das sieht man gut in den entsprechenden Ländern.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Eulenwoelfchen
Beiträge: 1914
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Eulenwoelfchen » So 22. Nov 2020, 18:26

Senexx hat geschrieben:(22 Nov 2020, 18:13)

Ich meide schlechte Literatur.

BTW: Haben Sie schon mal von Herrn Habeck gelesen?


Nein, ich bin nämlich durchaus dahinter her, meine geistige Gesundheit zu bewachen. Mir reicht schon dicke, was ich - mittlerweile fast unvermeidlich - von ihm zu hören bekomme.
Benutzeravatar
Zweifeler
Beiträge: 52
Registriert: Mi 18. Nov 2020, 17:51
Benutzertitel: qed

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Zweifeler » So 22. Nov 2020, 18:31

Meruem hat geschrieben:(22 Nov 2020, 18:21)

Der Durchschnittliche FDP - oder Grünenwähler hat studiert bzw akademischen Grad und deren Wähler verdienen auch mehr.


Bei der Bildung haben Sie recht, beim verdienst sieht es bei den Grünen nicht anders aus.
„Auf! – sey es zum Siege ! zum Tode! Hurrah!
Germania allzeit, Germania!“
roli
Beiträge: 1626
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon roli » So 22. Nov 2020, 18:32

Meruem hat geschrieben:(22 Nov 2020, 18:21)

Der Durchschnittliche FDP - oder Grünenwähler hat studiert bzw akademischen Grad und deren Wähler verdienen auch mehr.


und der druchschnittliche Grünenpolitiker hat noch nie gearbeitet :p
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Zweifeler
Beiträge: 52
Registriert: Mi 18. Nov 2020, 17:51
Benutzertitel: qed

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Zweifeler » So 22. Nov 2020, 18:39

roli hat geschrieben:(22 Nov 2020, 18:32)

und der druchschnittliche Grünenpolitiker hat noch nie gearbeitet :p


Darum ging es mir nicht, aber so plumpes dumme Wählen rechts und schlaue Menschen links, was soll sowas.
„Auf! – sey es zum Siege ! zum Tode! Hurrah!
Germania allzeit, Germania!“
Benutzeravatar
Michael_B
Beiträge: 441
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 12:29

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Michael_B » So 22. Nov 2020, 18:53

Zweifeler, selbst die CSU will mit der AfD nichts zu tun haben. Richtig so.
Ich habe nichts gegen normale Konservative. Aber die AfD gehört nicht dazu.
Das sagt die CSU doch auch immer sinngemäß, rechts der CSU darf es keine demokratisch legitimierte Partei geben. Und ich denke, das stimmt. Jenseits der CSU wird es braun. Und das stinkt mir.
Benutzeravatar
Michael_B
Beiträge: 441
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 12:29

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Michael_B » So 22. Nov 2020, 18:59

Zweifeler hat geschrieben:(22 Nov 2020, 18:39)

Darum ging es mir nicht, aber so plumpes dumme Wählen rechts und schlaue Menschen links, was soll sowas.


Naja, es geht ja nicht um rechts und links, sondern um rechtsradikal (und von mir aus auch linksradikal)!
Die Grünen sind ja auch nicht linksradikal und die CSU nicht rechtsradikal.
roli
Beiträge: 1626
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon roli » So 22. Nov 2020, 19:01

Zweifeler hat geschrieben:(22 Nov 2020, 18:39)

Darum ging es mir nicht, aber so plumpes dumme Wählen rechts und schlaue Menschen links, was soll sowas.


Hab ich nicht geschrieben und würde es auch nie schreiben. Weil es natürlich nicht stimmt.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Stoner
Beiträge: 2655
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Transzendental-Satiriker

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Stoner » Mo 23. Nov 2020, 13:21

jorikke hat geschrieben:(22 Nov 2020, 17:39)

Auch hier sitzen die Einsichtigeren und beim Denken eher Treffsicheren in den Ballungsgebieten.


Ja, auf jeden Fall. In der Stadt denken sie sich alles das aus, was dann praktisch auf dem Land umgesetzt wird: Windräder, Abschaffung des Verbrenners, ökologische Landwirtschaft und ein paar solcher Dinge mehr. Damit die Städter dann beruhigt ihre Kultur, den strombetriebenen ÖNV, die politisch-korrekten Nahrungsmittel und die sonstigen Annehmlichkeiten eines von allen Veränderungen verschonten, sorgenfreien Lebens genießen können. This makes them smart, würde Donald Trump zu dieser Einsicht und dieser Denke der urbanen Ökomenschen sagen.

Wären Landbewohner ebenso schlau und moralisch drauf, würden sie mobile Miniatomkraftwerke fordern, die man dann monatsweise auf den verkehrswendig leergewordenen Stellplätzen der Weltretter parken könnte. Und in den Szenecafés könnte man statt Walgesänge dann Rotorengesänge spielen, um das Solidaritätshören zu stärken.

Aber die Landbewohner sind halt doof und noch moralisch korrekt. :D
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 48477
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » Mo 23. Nov 2020, 13:51

roli hat geschrieben:(22 Nov 2020, 18:19)


Und die Erhöhung der Spritsteuer (Ökosteuer natülich genau so) ist eine bodenlose Unverschämtheit. Aber der Kleine hats ja. i.



Die Ökosteuer fließt in's Rentensystem....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Eulenwoelfchen
Beiträge: 1914
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Eulenwoelfchen » Mo 23. Nov 2020, 14:12

Stoner hat geschrieben:(23 Nov 2020, 13:21)

...
Aber die Landbewohner sind halt doof und noch moralisch korrekt. :D


Na, na, na...Die Landbewohner sind einfach nur weiss, und nicht grün. Weiß ist die Farbe der Unschuld. Grün ist der Neid. Siehe auch die berühmten weissen Flecken, die es nur in den ländlichen bible belts in diesem, unserem Land gibt. Ebenso ist die Biodiversität unstrittig: Was das natürliche Vorkommen auch seltener Lebensformen wie z.B. einigen, wenigen klimaschutz-evangelikalen Arten miteinschließt. Die aus der Ferne die hängenden Gärten der Semiramis betrachten und dann zart erschrecken: "Alles Kommunisten!" :D
Benutzeravatar
Eulenwoelfchen
Beiträge: 1914
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Eulenwoelfchen » Mo 23. Nov 2020, 14:35

Realist2014 hat geschrieben:(23 Nov 2020, 13:51)

Die Ökosteuer fließt in's Rentensystem....

Genau wie der Inn, der in die Donau fließt, die wiederum ins Schwarze Meer mäandert. Das sich wiederum ins Mittelmeer verfließt, das dann im Atlantik verendet und von den hartzigen Monsterwellen verschluckt wird. Wäre da nicht Mobby DÖK, man würde glatt nicht mehr wissen, wer unsere Grundrente für alle finanziert.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 48477
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » Mo 23. Nov 2020, 15:44

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(23 Nov 2020, 14:35)

Genau wie der Inn, der in die Donau fließt, die wiederum ins Schwarze Meer mäandert. Das sich wiederum ins Mittelmeer verfließt, das dann im Atlantik verendet und von den hartzigen Monsterwellen verschluckt wird. Wäre da nicht Mobby DÖK, man würde glatt nicht mehr wissen, wer unsere Grundrente für alle finanziert.


Unwissenheit kann man cleverer überspielen... :p

"Positiv sei die Wirkung der Ökosteuer im Rentensystem, so das DIW. Denn die jährlich 20 Milliarden Euro aus dem Steueraufkommen fließen in die Kasse der Rentenversicherung. Der Rentenbeitragssatz wäre ohne diese Geldspritze 1,2 Prozent höher."

https://www.deutschlandfunk.de/20-jahre ... _id=444973
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste