Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 10224
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon Moses » Fr 18. Okt 2019, 08:58

Skull hat geschrieben:(18 Oct 2019, 08:21)

Welche denn und warum ?

Warum ist dieser Thread eigentlich im Unterforum 30 - Nordamerika ? :?:

mfg

Gute Frage.
ich war mir nicht sicher, ob und wenn ja, welche Diskussion sich hier ergibt. Da die Diskussion in Gänze eine gute, interessante und auch lebhafte ist werde ich den Strang so stehen lassen und werde ihn in' 3er verschieben.

Moses
Mod

Anmerkung an den Strangersteller:

Bemerkungen wie diese:

Vincent hat geschrieben:(18 Oct 2019, 03:59)
[. . .]
Ich hoffe sie bleiben bei Ihrer Meinung des Blödsinns und behelligen die Diskussion nicht wieter mit Ihrem, Sie sind offensichtlich nicht für diese Diskussion qualifiziert.
Sie können die Karte ja nichtmal lesen.
Das oder Sie haben eine sehr leicht zu identifizierende politische orientierung, welche Sie ebenfalls für diese Diskussion disqualifiziert.

Adieu

dienen nicht der Förderung einer Diskussion und sind in diesem Forum nicht erwünscht.
Ich bitte um zukünftige Beachtung.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Vincent
Beiträge: 34
Registriert: Do 17. Okt 2019, 14:06

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon Vincent » Fr 18. Okt 2019, 12:37

Moses hat geschrieben:(18 Oct 2019, 08:58)

Gute Frage.
ich war mir nicht sicher, ob und wenn ja, welche Diskussion sich hier ergibt. Da die Diskussion in Gänze eine gute, interessante und auch lebhafte ist werde ich den Strang so stehen lassen und werde ihn in' 3er verschieben.

Moses
Mod

Anmerkung an den Strangersteller:

Bemerkungen wie diese:


dienen nicht der Förderung einer Diskussion und sind in diesem Forum nicht erwünscht.
Ich bitte um zukünftige Beachtung.


Vielen Dank für das Verschieben, ich sah einfach nicht, dass es ein Allgemeines Forum 3. gibt.

Ich werde auf meinen Tonfall achten,
es war spät ich war etwas frustriert aufgrund der abermaligen titulierung der Karte als blödsinns und des groben missverständnisses der Karte und entschuldige mich für diesen etwas harschen rückschlag.

Beste Grüße
Vincent
Beiträge: 34
Registriert: Do 17. Okt 2019, 14:06

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon Vincent » Fr 18. Okt 2019, 12:51

unity in diversity hat geschrieben:(18 Oct 2019, 04:33)

Standorte und Profile von Wirtschaftszentren nicht vergessen.
Woher kommt, was sie verarbeiten und wohin geht das Ergebnis?


Ich verarbeite in dieser Karte eine Jahrelange intensive beschäftigung mit Globalpolitischen Beobachtungen und der Geschichte.
Komme aus einem Elternhaus, dass sich selbst Politisch stark interessiert und engagiert hat. (Mitte, Links, Grün)
Viele Jahre lang habe ich versucht die Konflikparteien und ihre Positionen zu verstehen, habe versucht zu vermitteln.
Bis ich eines Tages aufwachte und dachte Mensch es brennt in der Welt, es ist 5 vor 12, große Fraktionen und Bündnisse können sich ergeben, der Faschismus macht sich breit und ich muss mir klar machen wo und wie das geschieht.
Man könnte sagen, dass die Situation für die Demokratie schlechter aussieht als vor dem zweiten Weltkrieg, da USA und GB geflippt sind und der Rechtsfaschismus Putins Puppe ist.
Die Karte hat mir geholfen etwas klarer zu sehen, einen Überblick zu bekommen, selbstbewusster zu sein für was und wen ich eintrete.
Gleichzeitig das aber zur disskussion zu stellen, etwas zu haben an dem man gemeinsam arbeiten kann.

Die Karte soll motivieren, die dringlichkeit der Lage zu verstehen und entsprechend politisch zu handeln.
Vincent
Beiträge: 34
Registriert: Do 17. Okt 2019, 14:06

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon Vincent » Fr 18. Okt 2019, 12:55

Skull hat geschrieben:(18 Oct 2019, 08:21)

Welche denn und warum ?

Warum ist dieser Thread eigentlich im Unterforum 30 - Nordamerika ? :?:

mfg


"Das oder Sie haben eine sehr leicht zu identifizierende politische orientierung, welche Sie ebenfalls für diese Diskussion disqualifiziert."

Ich werde darauf nicht mehr eingehen. Bewusste oder Unbewusste kürzungen von Sätzen die die Bedeutung verdrehen...

Möchte mich an dieser Stelle jedoch für meinen etwas barschen Rückschlag bei Ihnen entschuldigen und vergleibe mit

Bestem Gruß
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22766
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon Skull » Fr 18. Okt 2019, 13:52

Vincent hat geschrieben:(18 Oct 2019, 12:51)

Man könnte sagen, dass die Situation für die Demokratie schlechter aussieht als vor dem zweiten Weltkrieg,
da USA und GB geflippt sind und der Rechtsfaschismus Putins Puppe ist.

Was narürlich ebenfalls völliger Blödsinn ist.

VOR dem zweiten Weltkrieg gab es ein Nazi-Deutschland, ein faschistisches Italien,
ausbeuterische Kolonialmächte in der halben Welt, ein aggressives menschenverachtendes Japan in Asien...

Solche Betrachtungen von DIR zeigen somit Dein...Unverständnis.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Vincent
Beiträge: 34
Registriert: Do 17. Okt 2019, 14:06

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon Vincent » Fr 18. Okt 2019, 14:41

Skull hat geschrieben:(18 Oct 2019, 13:52)

Was narürlich ebenfalls völliger Blödsinn ist.

VOR dem zweiten Weltkrieg gab es ein Nazi-Deutschland, ein faschistisches Italien,
ausbeuterische Kolonialmächte in der halben Welt, ein aggressives menschenverachtendes Japan in Asien...

Solche Betrachtungen von DIR zeigen somit Dein...Unverständnis.

mfg


Ich wünschte mir Sie haben recht aber ich bezweifle das.
Sehen Sie sich die Karte an, überlegen Sie wo sich Rohstoffe befinden, wie groß die Armeen sind. dann werden Sie sehen, dass es durchaus äquivalente zu Deutschland, Italien, ausbeuterische Kolonialmächte und ein menschenverachtendes Japan gibt. SChauen Sie sich an wer wie agiert. Der Zerfall der Nato, mensch es kehrt so viel zurück wie damals vor dem Krieg, ich habe keine Zeit gerade um das alles auf zu zählen.
Über die Natur der Kriege schrieb ich bereits in einem anderen Post und will mich diesbezüglich nicht wiederholen.
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8169
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon MoOderSo » Fr 18. Okt 2019, 15:56

Das faschistische Tschechien kommt wohl durch die Sozialdemokraten in der Regierung? :D
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 27222
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon Adam Smith » Fr 18. Okt 2019, 16:02

Warum gehört eigentlich Kasachstan zu Russland und Weißrussland nicht?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Vincent
Beiträge: 34
Registriert: Do 17. Okt 2019, 14:06

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon Vincent » Fr 18. Okt 2019, 16:03

MoOderSo hat geschrieben:(18 Oct 2019, 15:56)

Das faschistische Tschechien kommt wohl durch die Sozialdemokraten in der Regierung? :D


Fehler, wird korrigiert
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42535
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 18. Okt 2019, 16:39

Es handelt sich bestimmt um eine Hausaufgabe und der TE hat keinen Bock drauf, also lässt er seine Fehler hier korrigieren, nur die USA müssen faschistisch bleiben, hat die Lehrerin so befohlen :cool:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Nudelholz
Beiträge: 3095
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Dunkler Tornado
Wohnort: Mbocayaty

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon Nudelholz » Fr 18. Okt 2019, 16:45

Interessanter Thread. :thumbup:
Nur Südamerika, wo ich lebe, ist mir zu braun. :mad:
Das mit Thailand ist interessant, Internetzensur, Militär im Parlament, das ist doch aber in Brasilien, Argentinien, Paraguay etc. nicht so... :?
1337
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41122
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 18. Okt 2019, 16:53

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 Oct 2019, 16:39)

Es handelt sich bestimmt um eine Hausaufgabe und der TE hat keinen Bock drauf, also lässt er seine Fehler hier korrigieren, nur die USA müssen faschistisch bleiben, hat die Lehrerin so befohlen :cool:

Da das teils parteipolitisch motiviert ist, müsste dieser Weltentwurf ohnehin alle 4 bis 8 Jahre umgefärbt werden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 27222
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon Adam Smith » Fr 18. Okt 2019, 17:06

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 Oct 2019, 16:53)

Da das teils parteipolitisch motiviert ist, müsste dieser Weltentwurf ohnehin alle 4 bis 8 Jahre umgefärbt werden.


In Bezug auf England und die USA sowie weiten Teilen Lateinamerikas hat er sich mit faschistisch ja festgelegt. Fast ganz Afrika ist flexibel. Ein Diktatur gibt es dort eigentlich nicht.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41122
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 18. Okt 2019, 17:16

Adam Smith hat geschrieben:(18 Oct 2019, 17:06)

In Bezug auf England und die USA sowie weiten Teilen Lateinamerikas hat er sich mit faschistisch ja festgelegt. Fast ganz Afrika ist flexibel. Ein Diktatur gibt es dort eigentlich nicht.

Afrika und Australien sind flexibel, Lateinamerika und England nicht. Man könnte sagen, das ist teils recht originell.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 27222
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon Adam Smith » Fr 18. Okt 2019, 17:18

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 Oct 2019, 17:16)

Afrika und Australien sind flexibel, Lateinamerika und England nicht. Man könnte sagen, das ist teils recht originell.


Inwiefern ist Australien jetzt flexibel? Gab es in den letzten Hundert Jahren hier eine Änderung?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4948
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon Europa2050 » Fr 18. Okt 2019, 17:27

Oft werden wir vom Threadersteller eh nicht mehr lesen:

Dafür, dass er Belarus zu einem faschistischen Staat gemacht hat, lässt ihn Lukaschenka vom KGB abholen.

:cool:
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 27222
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon Adam Smith » Fr 18. Okt 2019, 17:39

Europa2050 hat geschrieben:(18 Oct 2019, 17:27)

Oft werden wir vom Threadersteller eh nicht mehr lesen:

Dafür, dass er Belarus zu einem faschistischen Staat gemacht hat, lässt ihn Lukaschenka vom KGB abholen.

:cool:


Nordkorea ist ein linker Staat und Weißrussland ein faschistischer Staat.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8881
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Systemfehler
Wohnort: Hinter den schwarzen Wäldern, wo die Welt mit Brettern vernagelt ist.

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon unity in diversity » Sa 19. Okt 2019, 13:52

Vincent hat geschrieben:(18 Oct 2019, 16:03)

Fehler, wird korrigiert

Dient deine Karte der Bewahrung eines Ist-Zustandes?
Oder der Festigung und Kultivierung bestimmter Vorurteile?
Ich denke, in 5 Jahren hast du dich selber gefunden.
Kannst dich ja dann gern nochmal melden.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Vincent
Beiträge: 34
Registriert: Do 17. Okt 2019, 14:06

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon Vincent » Sa 19. Okt 2019, 21:17

Vielen Dank für die konstruktiven interessanten Beiträge die bisher getätigt wurden. Auf die abfälligen unverschämten Bemerkungen werde ich nicht eingehen. Wobei ich mich schon frage warum es hier ok ist einem den kgb und das darauf folgende verschwinden zu wünschen ok ist...

Ich bin weitestgehend erschreckt ob des Niveaus dieses Forums und werde die Beiträge nur noch sporadisch lesen und mich woanders um Diskurs bemühen.

Nur noch so viel: wenn ihnen Süd Amerika zu braun ist tun sie gefälligst was dagegen oder führen Sie ihre Argumente und Analysen vor warum ich mit meiner Einschätzung falsch liege. Das selbe gilt für Weißrussland, argumentieren sie doch warum ihrer Meinung nach Weißrussland überwiegend Kreml hörig und nicht nationalpopulistisch rechts ist. Zu guter letzt sollte doch klar sein dass es sich hierbei um ein überaus ambitioniertes mammutprojekt handelt und da unterlaufen einem schonmal Flüchtigkeitsfehler, welche ich im übrigen ja gleich korrigiere.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8881
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Systemfehler
Wohnort: Hinter den schwarzen Wäldern, wo die Welt mit Brettern vernagelt ist.

Re: Eine Karte der politischen Situation der Welt 2019

Beitragvon unity in diversity » Sa 19. Okt 2019, 21:24

Deine Karte wird nie fertig, weil du nur die Möglichkeit hast, den alles verändernden Ereignissen hinterherzulaufen.
Stell dir lieber die Frage, ob deine Arbeit etwas für das stille Kämmerlein sein soll, oder ob du selber verändern willst.
In diesem Falle, mach eine deinem Ziel angemessene Lagekarte.
Die Grundstrukturen liefert schon mal Google.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste