Seite 89 von 90

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: Do 18. Jan 2018, 18:07
von Nomen Nescio
was ich nie erwartete, hörte ich soeben.
der schwedische PM hat gesagt daß er überwiegt das heer einzuschalten. so gefährlich soll die lage in malmö sein.
die BBC fragte »Is Malmo the 'rape capital' of Europe?«
bei wiki findet man eine liste
7 April, 2017 In the 2017 Stockholm attack a confirmed ISIS recruit rammed a truck into a crowd in Stockholm, Sweden, resulting in five deaths. (ISIS inspired)

9 December, 2017 Several people threw burning objects against a synagogue in the center of Gothenburg. No one was injured or wounded. The attackers fled the scene, two persons are in police custody. Hezbollah (suspected)

11 December, 2017 Swedish police found two fire bombs near a jewish chapel in Möllevången district, in the city of Malmö. Grey Wolves (suspected)

7 January, 2018 One man died and a woman was injured after a grenade exploded at the Varby Gard subway station in Stockholm, Sweden. Islamists (suspected)

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: Do 18. Jan 2018, 20:01
von Julian
Nomen Nescio hat geschrieben:(18 Jan 2018, 18:07)

was ich nie erwartete, hörte ich soeben.
der schwedische PM hat gesagt daß er überwiegt das heer einzuschalten. so gefährlich soll die lage in malmö sein.
die BBC fragte »Is Malmo the 'rape capital' of Europe?«
bei wiki findet man eine liste


Darüber wird in Deutschland kaum berichtet, es sei denn, man tut sich RT, Heise & Co. an.

Dabei könnte man an Malmö ablesen, wie unsere Zukunft aussehen könnte - ständige Gruppenvergewaltigungen, Schlägereien, Messerstechereien und immer wieder Terroranschläge, inklusive Angriffe auf die Polizei. Zum Glück wird in Schweden nicht veröffentlicht, wer für die Taten verantwortlich ist - jegliche ethnische Zuordnung ist Tabu - und teilweise werden die Verbrechen gar nicht berichtet.

Ab und zu aber dringt doch etwas an die Öffentlichkeit, etwa, wenn irgendwelche schwedischen Polizeipräsidenten um Hilfe flehen, weil sie völlig die Kontrolle verloren haben.

Aber die deutschen Leitmedien halten doch erstaunlich dicht, auf die ist Verlass; die leben voll in ihrer Multikulti-Blase und halten Schweden wohl noch immer für ein Bullerbü-Land.

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: Do 18. Jan 2018, 20:16
von think twice
Nomen Nescio hat geschrieben:(18 Jan 2018, 18:07)

was ich nie erwartete, hörte ich soeben.
der schwedische PM hat gesagt daß er überwiegt das heer einzuschalten. so gefährlich soll die lage in malmö sein.
die BBC fragte »Is Malmo the 'rape capital' of Europe?«
bei wiki findet man eine liste

Nun muss man aber wissen, dass das Interview der BBC nicht etwa mit einem schwedischen Politiker geführt wurde, sondern mit Nigel Farade, dem Chef der rechten Partei Ukip in Großbritannien.

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: Do 18. Jan 2018, 21:09
von Nomen Nescio
think twice hat geschrieben:(18 Jan 2018, 20:16)

Nun muss man aber wissen, dass das Interview der BBC nicht etwa mit einem schwedischen Politiker geführt wurde, sondern mit Nigel Farade, dem Chef der rechten Partei Ukip in Großbritannien.

der schwedische premier gab kein interview an die BBC. und ich hörte von unserem korrespondenten schweden dieselbe mitteilung über die gefährlichkeit dort auch. der beschrieb was in malmö passiert war. es scheint da ein sprt zu sein polizisten zu molestieren. eine zeile seines kommentars fand ich sogar sehr vielsagend, auch wenn der korrespondent es fast nebenbei am ende sagte »malmös viertel, worin überwiegend flüchtlinge wohnen, ist allmählich berüchtigt«.

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: Fr 19. Jan 2018, 04:30
von Ebiker
Reuters bringt die Meldung der schwedische PM erwägt den Einsatz der Armee im Inneren. Was praktisch Bürgerkrieg ist. Könnte zu einem Flächenbrand werden, Belgien und Frankreich wären Kandidaten.

https://www.reuters.com/article/us-sweden-violence/swedish-pm-does-not-rule-out-use-of-army-to-end-gang-violence-idUSKBN1F629L

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: Mo 22. Jan 2018, 23:41
von Nomen Nescio
in belgien ist heute die alertlage zurückgeschraubt von 3 nach 2.

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: Mo 22. Jan 2018, 23:44
von Polibu
Ebiker hat geschrieben:(19 Jan 2018, 04:30)

Reuters bringt die Meldung der schwedische PM erwägt den Einsatz der Armee im Inneren. Was praktisch Bürgerkrieg ist. Könnte zu einem Flächenbrand werden, Belgien und Frankreich wären Kandidaten.

https://www.reuters.com/article/us-sweden-violence/swedish-pm-does-not-rule-out-use-of-army-to-end-gang-violence-idUSKBN1F629L


Schweden hat sich das Problem selbst geschaffen und die Deutschen sind auch auf dem besten Wege dahin. Wenn man schon die Armee im Landesinneren einsetzen will, weil die Polizei nicht Herr der Lage wird, dann ist die Situation schon kritisch. In Schweden kündigen im Schnitt täglich drei Polizisten. Die haben einfach kein Bock mehr den Kopf für die missratene Politik hinzuhalten. Jetzt soll es dann das Militär richten. Was für ein Armutszeugnis.

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: Mo 22. Jan 2018, 23:51
von Polibu
Julian hat geschrieben:(18 Jan 2018, 20:01)

Darüber wird in Deutschland kaum berichtet, es sei denn, man tut sich RT, Heise & Co. an.

Dabei könnte man an Malmö ablesen, wie unsere Zukunft aussehen könnte - ständige Gruppenvergewaltigungen, Schlägereien, Messerstechereien und immer wieder Terroranschläge, inklusive Angriffe auf die Polizei. Zum Glück wird in Schweden nicht veröffentlicht, wer für die Taten verantwortlich ist - jegliche ethnische Zuordnung ist Tabu - und teilweise werden die Verbrechen gar nicht berichtet.

Ab und zu aber dringt doch etwas an die Öffentlichkeit, etwa, wenn irgendwelche schwedischen Polizeipräsidenten um Hilfe flehen, weil sie völlig die Kontrolle verloren haben.

Aber die deutschen Leitmedien halten doch erstaunlich dicht, auf die ist Verlass; die leben voll in ihrer Multikulti-Blase und halten Schweden wohl noch immer für ein Bullerbü-Land.


Bis vor Kurzem wurde es als reine Verschwörungstheorie abgetan, wenn man auf die Zustände in Schweden aufmerksam gemacht. Mittlerweile lässt es sich nicht mehr leugnen.

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: Fr 16. Mär 2018, 23:44
von Cat with a whip
Aktuell scheint sich die Terror-Abwehr Englands sicher zu sein dass die Morde an Agenten/Diplomaten/Geschäftsleuten aus Russland befohlen wurden. Der Terror Russlands mit Morden an Abtrünnigen oder Widersacher die sich im Ausland halbwegs den russischen Machthabern entzogen haben hat Tradition.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 98287.html

*link repariert.

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: Mo 19. Mär 2018, 18:19
von Cat with a whip
Aktuell warnt die britische Polizei dass der Rechtsterror deutlich in der öffentlichen Wahrnehmung unterschätzt wird.

http://abcnews.go.com/International/win ... d=53383481

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: Do 31. Mai 2018, 22:19
von Nomen Nescio
heute stand ein islamischer terrorist vorm gericht in london.

als der inhalt seines telefons offenbart wurde, gestand er daß er tatsächlich der 4-jährige prinz george ermorden wollte.
in was für zeit leben wir. und wie verrückt sind einige »gläubige«. das hat nichts zu tun mit religion, sondern mit einer eigenen interpretation davon. m.e. ein sehr falsche.

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: Fr 28. Sep 2018, 22:41
von Nomen Nescio
gesternabend wurden bei uns 7 mutmaßlichen terroristen verhaftet. bei haussuchungen wurde ±100 kg kunstdünger sowie rohstoffen um bombengürtel zu machen. daneben 5 pistolen. außerdem wußte die niederländische BND daß sie probierten AK-47 zu kaufen. sie wollten jedenfalls aufsehnerregenden anschläge machen auf stellen wo es evenementen gab.

drei der personen hatten versucht nach IS zu gehen. ein 34-jähriger mann, geburtig in irak, sollte der anführer sein. er war sogar zur gefängnisstrafe verurteilt weil das bei uns verboten ist.

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: Fr 28. Sep 2018, 23:00
von Wolverine
Polibu hat geschrieben:(22 Jan 2018, 23:51)

Bis vor Kurzem wurde es als reine Verschwörungstheorie abgetan, wenn man auf die Zustände in Schweden aufmerksam gemacht. Mittlerweile lässt es sich nicht mehr leugnen.


In Schweden ist die Sache schon ziemlich besorgniserregend. In Deutschland sehe ich vergleichbares noch nicht.

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: Fr 28. Sep 2018, 23:29
von jack000
Wolverine hat geschrieben:(29 Sep 2018, 00:00)

In Schweden ist die Sache schon ziemlich besorgniserregend. In Deutschland sehe ich vergleichbares noch nicht.

Die Frage ist aber wohin die Reise geht ...

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: Sa 29. Sep 2018, 20:09
von Wolverine
jack000 hat geschrieben:(29 Sep 2018, 00:29)

Die Frage ist aber wohin die Reise geht ...

Zu dieser Groko habe ich definitiv kein Vertrauen

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: Sa 29. Sep 2018, 20:39
von jack000
Wolverine hat geschrieben:(29 Sep 2018, 21:09)

Zu dieser Groko habe ich definitiv kein Vertrauen

Das haben wir gemeinsam ...

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: So 30. Sep 2018, 16:11
von zollagent
jack000 hat geschrieben:(29 Sep 2018, 21:39)

Das haben wir gemeinsam ...

Ihr hängt ja auch dem gleichen Club an. :D :D

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: So 4. Nov 2018, 12:45
von Julian
Auf die Bahnstrecke Nürnberg-München wurde bereits Anfang Oktober ein mutmaßlich islamistischer Terroranschlag verübt.

Glücklicherweise ist das Ganze gescheitert und hat nur geringen Sachschaden angerichtet. Es sollten offenbar viele Menschen getötet werden; ein Bekennerschreiben in arabischer Sprache, das auf den IS verweist, ist gefunden worden.

Der Anschlag wurde zunächst von den Behörden totgeschwiegen (ich vermute: wohl dem Wahlkampf in Bayern und Hessen geschuldet, schließlich wollte man kein Wasser auf die Mühlen der AfD geben), wurde dann von den Medien zunächst am Rande thematisiert, bis nun das ganze Ausmaß so langsam deutlich wird.

Erschreckender Vorfall auf der Bahnstrecke zwischen Nürnberg und München: In der Nacht des 7.Oktobers haben Unbekannte über die ICE-Gleise ein Stahlseil gespannt. Am Tatort fand sich zudem ein Drohschreiben - die Ermittlungen laufen nun auf Hochtouren und die Polizei sucht Zeugen.
[...]
Die Ermittler machten allerdings noch einen weiteren brisanten Fund: Vor Ort stießen sie auf ein Drohschreiben, das in arabischer Sprache verfasst worden war, sowie ein arabisches Graffiti auf einem Brückenpfeiler. "Das Schreiben wurde übersetzt und bewertet", so Waldinger. Es steht offenbar im Zusammenhang mit dem Anschlag auf den ICE.

http://www.nordbayern.de/region/lka-bes ... LBK8EWYVM4

Ein Anschlag auf die Bahnstrecke zwischen Nürnberg und München am 7. Oktober sollte nach Informationen der "Welt am Sonntag" (WamS) zahlreiche Menschen töten.

An dem Tag war die Frontscheibe eines ICE durch ein Stahlseil beschädigt worden, das unbekannte Täter über die Bahngleise im mittelfränkischen Allersberg nahe Nürnberg gespannt hatten. Die Fahrt des Zuges wurde fortgesetzt, weil die Technik einwandfrei funktioniert hatte.

Das Seil sei zu dünn gewesen, um den Zug entgleisen zu lassen, berichtet die WamS nun unter Berufung auf Ermittlerkreise. Es sei durch die Wucht des Aufpralls gerissen. Ziel sei ein Anschlag "mit vielen Toten und Verletzten" gewesen, so die Ermittler laut dem Bericht.
[...]
"Die beiden Dokumente, die jeweils aus einer Seite bestehen, sind in arabischer Sprache abgefasst. Darin werden europaweite Angriffe gegen den Bahnverkehr angedroht, falls die EU-Staaten nicht aufhören sollten, die Terrormiliz 'Islamischer Staat' zu attackieren", schreibt die Wams in ihrem Vorabbericht.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/a ... 36654.html

Da haben wir ja wirklich Glück gehabt, dass dies nicht vor den Landtagswahlen in Bayern bekannt geworden ist.

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Verfasst: Mo 5. Nov 2018, 11:11
von zollagent
Was, außer Hysterie unserer "Glaubenskämpfer" hätte ein Bekanntwerden denn verursachen können?

Re: terroristen über die ganze welt

Verfasst: Di 6. Nov 2018, 13:09
von Nomen Nescio
nezumi hat geschrieben:(23 Dec 2016, 10:29)

Worauf begründet er sich, der Terrorismusverdacht?

Das Problem ist doch, dass viele Täter vorher wenig bis gar nicht in Erscheinung treten. Die sind nicht organisiert, haben kein ungewöhnliches Konsumverhalten, fallen im Alltag überhaupt nicht auf. Soll man alle arbeitslosen Kleinkriminellen wegsperren, die ihre Antworten in der Religion suchen?

wenn ich mich auf muslimterrorismus beschränke, da hat man doch hinweise. wird einer plötzlich aktiv gläubig; läßt er den bart stehen; trägt er eine bedeckung des haupts; usw. wenn die polizei sowas weiß, dann kommt ohne zweifel diese person auf eine liste von leuten mit verdächtigten benehmen