Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon imp » Mi 24. Jul 2019, 11:46

Orbiter1 hat geschrieben:(24 Jul 2019, 11:09)

Es hat sich außer der AfD auch noch keine Partei offiziell für den Einsatz ausgesprochen. Bisher gibt es nur Positionen von Einzelpersonen. Die nächste Bundestagssitzung findet erst wieder am 09. September, also in ca. 7 Wochen statt. Bis dahin ist Deutschland definitiv nicht dabei und falls die Kriegshandlungen bis dahin schon begonnen haben wird sich Deutschland auch weiterhin raushalten.

Möglicherweise befindet sich Deutschland dann schon im innenpolitischen Wahlkampf.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25769
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Cobra9 » Mi 24. Jul 2019, 12:13

imp hat geschrieben:(24 Jul 2019, 11:46)

Möglicherweise befindet sich Deutschland dann schon im innenpolitischen Wahlkampf.


Darauf kommst Du wie ? Es bedeutet allerdings nicht das die Bundesregierung trotzdem einen Einsatz anordnen kann.

Grundsätzlich kann die Bundesregierung auch Einsätze autorisieren. Sie muss nur schnellstmöglich den Bundestag, in dem Fall den Auswärtigen Ausschuss, schnellstmöglich informieren. Was heute passiert.

Der Bundestag muss dann zeitnah eine Entscheidung treffen. Die gesetzliche Grundlage sieht vor das sowohl Bundesregierung als auch die Sicherheits bzw. Streitkräfte handlungsfähig sind auch wenn bsp. der Bundestag im Urlaubsmodus ist.

Wäre etwas idiotisch sich selbst die Hände zu fesseln
Politik-Forum wird immer besser und bischen mehr zu Allmystery

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5375
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Orbiter1 » Mi 24. Jul 2019, 12:21

Darauf wird der Boris selbstverständlich nicht eingehen und als braver US-Pudel die Situation weiter eskalieren.

"Irans Präsident Hassan Ruhani schlägt Großbritannien im Tankerstreit Austausch von Öltankern vor. "Wir wollen keine Spannungen, und wenn sich alle an die Vorschriften halten, auch an die in Gibraltar, dann werden sie (Briten) von uns eine geeignete Antwort erhalten", so Ruhani." / Quelle: https://news.guidants.com
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25769
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Cobra9 » Mi 24. Jul 2019, 12:30

Der Iran stößt mal wieder Drohungen aus. Im übrigen einige der Staaten die Ich schon vor kurzer Zeit nannte unterstützen wohl doch die Schutzmission. Ja ich lag damals so falsch :) Scheinbar sind manchmal meine Informationen doch gar nicht so übel


Senior Iranian officials have warned against any attempt to form an international coalition to protect shipping in the Gulf, with the Islamic republic's first vice president saying the move will only bring insecurity to the region.

The response comes after Italy, Denmark, the Netherlands and France on Tuesday backed the UK's proposal for a European naval force after Tehran seized a British-flagged tanker in the Strait of Hormuz.

https://www.aljazeera.com/news/2019/07/ ... 15319.html

Unterstützung für die Schutzmission
https://en.radiofarda.com/a/britain-win ... 72400.html
Politik-Forum wird immer besser und bischen mehr zu Allmystery

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon imp » Mi 24. Jul 2019, 12:40

Cobra9 hat geschrieben:(24 Jul 2019, 12:13)

Darauf kommst Du wie ?

Nachrichtenlage. Niemand hat derzeit vor, der Welt vorzuführen, wie hilflos diese teure Armee ist, wenn sie kurzfristig agieren soll.

Die einen, weil sie gern noch mehr Geld reinstecken würden und die anderen, weil sie gern sparen würden. Die Regierung steuert auf ein Ende zu, ob nun diesen Herbst oder nächstes Jahr. Auch Frau Merkel hat zwar alles im Griff, aber die Merzbande schickt täglich jemanden vor, der fragt, wie lange noch. Zudem hat Deutschland bei einem Konflikt nichts zu punkten.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25769
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Cobra9 » Mi 24. Jul 2019, 13:05

imp hat geschrieben:(24 Jul 2019, 12:40)

Nachrichtenlage. Niemand hat derzeit vor, der Welt vorzuführen, wie hilflos diese teure Armee ist, wenn sie kurzfristig agieren soll.

Die einen, weil sie gern noch mehr Geld reinstecken würden und die anderen, weil sie gern sparen würden. Die Regierung steuert auf ein Ende zu, ob nun diesen Herbst oder nächstes Jahr. Auch Frau Merkel hat zwar alles im Griff, aber die Merzbande schickt täglich jemanden vor, der fragt, wie lange noch. Zudem hat Deutschland bei einem Konflikt nichts zu punkten.


Bitte übertrage nicht deine persönliche Ablehnung der Bundeswehr auf die tatsächliche Sachlage. Für die meisten Fehler ist der Dienstherr zuständig, nicht die Truppe. Können wir sehr gerne besprechen aber Ich glaube im passenden Strang wäre es besser.

Ob die GROKO überleben wird muss man abwarten.

Diese teure Armee ist übrigens durchaus in der Lage wenn die Bundesregierung den Befehl erteilt auch Schiffe zu entsenden.

Sofort verfügbar ist die Fregatte Baden-Württemberg. Einsatzbereit und diese ist derzeit auf Übungsfahrt vor Holland.

https://www.vesselfinder.com/vessels/BA ... -211920000


Sollte zusätzlich Unterstützung nötig sein , was Ich angesichts der Feuerkraft der Fregatte nicht glaube, wäre die Korvette Ludwigshafen am Rhein schnell verfügbar und die Fregatte Hessen. Loseisen könnte man noch die Oldenburg. Nur offen gesagt warum sollte überhaupt mehr als ein Schiff der Marine gebraucht werden.

Also bei entsprechender Notwendigkeit kann die Bundesmarine relativ schnell Schiffe in Marsch setzen. Es bedarf lediglich eines Befehl aus Berlin. Einem Einsatz steht man aber nicht unbedingt zu sehr ablehnend gegenüber denk Ich.


Sollte der Iran tatsächlich ein Schiff der Bundesmarine angreifen wird sich das Kriegsschiff verteidigen. Dazu sind unsere Schiffe durchaus in der Lage und bei der zu erwartenden Opposition der iranischen Kräfte erfolgreich wahrscheinlich. Der Iran müsste schon einiges an Systemen aufbieten. Und Du glaubst das würde nicht auffallen plus entsprechender Reaktion ?

Wenn der Iran in Richtung der Fregatte bsp. Kampfjets startet steigen Us Jets ebenfalls auf und haben ein Auge auf die Iraner. Der Angriff auf ein NATO Schiff wäre abgesehen davon eine der dümmsten Möglichkeiten die der Iran wählen könnte. Das könnte zum Bündnisfall führen. Ich glaube nicht das der Iran die ganze NATO an den Hacken haben will.

Der Iran wird weiter Drohen.

Wir werden in den nächsten Tagen erfahren was passiert
Politik-Forum wird immer besser und bischen mehr zu Allmystery

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
Kohlhaas
Beiträge: 1231
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Kohlhaas » Mi 24. Jul 2019, 13:47

Orbiter1 hat geschrieben:(24 Jul 2019, 11:09)

Es hat sich außer der AfD auch noch keine Partei offiziell für den Einsatz ausgesprochen. Bisher gibt es nur Positionen von Einzelpersonen. Die nächste Bundestagssitzung findet erst wieder am 09. September, also in ca. 7 Wochen statt. Bis dahin ist Deutschland definitiv nicht dabei und falls die Kriegshandlungen bis dahin schon begonnen haben wird sich Deutschland auch weiterhin raushalten.
Dass es eine deutsche Beteiligung geben wird, halte ich für sehr wahrscheinlich. Der Bundestag hat bisher noch jedem zur Abstimmung gestellten Auslandseinsatz zugestimmt.
Kohlhaas
Beiträge: 1231
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Kohlhaas » Mi 24. Jul 2019, 13:48

Cobra9 hat geschrieben:(24 Jul 2019, 12:30)Unterstützung für die Schutzmission
https://en.radiofarda.com/a/britain-win ... 72400.html

Das Foto in dem verlinkten Text irritiert mich etwas. Wenn das aktuell ist, würde es darauf hindeuten, dass Frankreich seinen Flugzeugträger schickt. In dem Fall wäre es wohl nicht ausreichend, wenn Deutschland nur eine einsame Fregatte schicken würde.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5375
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Orbiter1 » Mi 24. Jul 2019, 14:26

Orbiter1 hat geschrieben:(24 Jul 2019, 12:21)

Darauf wird der Boris selbstverständlich nicht eingehen und als braver US-Pudel die Situation weiter eskalieren.

"Irans Präsident Hassan Ruhani schlägt Großbritannien im Tankerstreit Austausch von Öltankern vor. "Wir wollen keine Spannungen, und wenn sich alle an die Vorschriften halten, auch an die in Gibraltar, dann werden sie (Briten) von uns eine geeignete Antwort erhalten", so Ruhani." / Quelle: https://news.guidants.com
Möglicherweise geht der Boris doch darauf ein. Jedenfalls ist ein britischer Mediator auf dem Weg nach Teheran um auszuloten ob man den beschlagnahmten Tanker auf dem Verhandlungsweg freibekommen kann.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5375
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Orbiter1 » Mi 24. Jul 2019, 14:44

Damit Gibraltar den iranischen Öltanker beschlagnahmen konnte wurden 36 Stunden vorher die entsprechenden Sanktionsregularien upgedated. So läuft das also. Da braucht man sich nicht wundern wenn der Iran mit gleicher Münze zurückzahlt. https://www.thetimes.co.uk/article/gibr ... -lc5vm59bh
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40525
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 24. Jul 2019, 14:59

Nun lenkt die islamische Republik offenbar ein:
Zur Beilegung des Streits mit Großbritannien hat der iranische Präsident Hassan Rohani einen Austausch der Schiffe in Aussicht gestellt.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 78776.html

Na also, bei Gegenwand scheint das Kleriker-Regime nicht ganz taub zu sein.
Der Schutz der Zivilschifffahrt ist dennoch unerlässlich, ähnlich wie bei Einsatz am Horn von Afrika.

Man könnte freilich das iranische Schiffchen gegen die Zusicherung freigeben, nicht Syrien anzusteuern. Tut es das dann doch, wäre es erneut aufzubringen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5375
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Orbiter1 » Mi 24. Jul 2019, 15:23

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Jul 2019, 14:59)

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 78776.html

Na also, bei Gegenwand scheint das Kleriker-Regime nicht ganz taub zu sein.
Von welchem Gegenwind faseln sie hier? Dem Iran geht es darum seinen unter sehr sonderbaren Umständen (Änderung der Sanktionsregularien Gibraltars 36 Stunden vor Beschlagnahme) festgesetzten Tanker freizubekommen. Und wenn das alles gut läuft bekommen sie ihn auch frei. Und zwar durch "Gegenwind" des Iran.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Senexx » Mi 24. Jul 2019, 15:24

Orbiter1 hat geschrieben:(24 Jul 2019, 14:44)

Damit Gibraltar den iranischen Öltanker beschlagnahmen konnte wurden 36 Stunden vorher die entsprechenden Sanktionsregularien upgedated. So läuft das also. Da braucht man sich nicht wundern wenn der Iran mit gleicher Münze zurückzahlt. https://www.thetimes.co.uk/article/gibr ... -lc5vm59bh

Von Zeit zu Zeit müssen Regeln angepasst werden. Unser StGB wurd schon x-mal geändert. Zum Beispiel.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5375
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Orbiter1 » Mi 24. Jul 2019, 15:40

Senexx hat geschrieben:(24 Jul 2019, 15:24)

Von Zeit zu Zeit müssen Regeln angepasst werden. Unser StGB wurd schon x-mal geändert. Zum Beispiel.
Ja klar, alles reiner Zufall dass das 36 Stunden vorher beschlossen wurde und die für die Beschlagnahmung zuständigen Stellen sofort über die geänderten Bestimmungen Bescheid wussten.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Senexx » Mi 24. Jul 2019, 15:42

Orbiter1 hat geschrieben:(24 Jul 2019, 15:40)

Ja klar, alles reiner Zufall dass das 36 Stunden vorher beschlossen wurde und die für die Beschlagnahmung zuständigen Stellen sofort über die geänderten Bestimmungen Bescheid wussten.

Man passt erst an, wenn sich Bedarf ergibt.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40525
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 24. Jul 2019, 15:51

Orbiter1 hat geschrieben:(24 Jul 2019, 15:23)

Von welchem Gegenwind faseln sie hier? Dem Iran geht es darum seinen unter sehr sonderbaren Umständen (Änderung der Sanktionsregularien Gibraltars 36 Stunden vor Beschlagnahme) festgesetzten Tanker freizubekommen. Und wenn das alles gut läuft bekommen sie ihn auch frei. Und zwar durch "Gegenwind" des Iran.

Die Hohepriester bieten einen Austausch an, angesichts des Umstands, dass sich eine Koalition unter britisch-französischer Führung um die Sicherheit der zivilen Schifffahrt kümmern könnte.

Die Sicherheit der Seeverkehrswege ist ja überhaupt eine gute Idee. Wenn die Terroristen sich beweisen wollen, könnten sie ihre Aktivitäten doch wieder auf Land verlagern. Dort müssen sie halt unter Umständen mit israelischen Reaktionen rechnen. Nordöstlich von Bagdad soll die Badr-Miliz angegriffen worden sein.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5375
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Orbiter1 » Mi 24. Jul 2019, 16:00

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Jul 2019, 15:51)

Die Hohepriester bieten einen Austausch an, angesichts des Umstands, dass sich eine Koalition unter britisch-französischer Führung um die Sicherheit der zivilen Schifffahrt kümmern könnte.
:p :p :p :p :p
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40525
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 24. Jul 2019, 16:10

So ist es doch, die Chaos-Priester müssen jedwede Stabilisierung fürchten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40525
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 24. Jul 2019, 16:16

Warum ein Atomstaat Iran für die Welt viel gefährlicher wäre als der IS:



Terroristen sind immer Früchte eines giftigen Baumes.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5375
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Orbiter1 » Mi 24. Jul 2019, 16:27

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Jul 2019, 16:10)

So ist es doch, die Chaos-Priester müssen jedwede Stabilisierung fürchten.
Ganz sicher nicht. Der Iran hat in seiner Heimatregion nahezu unbegrenzte Möglichkeiten der Destabilisierung, falls man es darauf anlegen möchte. Muss man aber nicht, in Sachen Destabilisierung ist ja auf die USA seit Jahrzehnten zu 100% Verlass.

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste