Neuseeland Attentat

Moderator: Moderatoren Forum 3

sünnerklaas
Beiträge: 3893
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon sünnerklaas » Fr 15. Mär 2019, 13:47

McKnee hat geschrieben:(15 Mar 2019, 13:39)

Gab einen Zweifel daran, dass Extremismus ein Zeichen von Schwäche ist?


Nein. Aber trotzdem muss man sich das immer ins Gedächtnis rufen.
sünnerklaas
Beiträge: 3893
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon sünnerklaas » Fr 15. Mär 2019, 13:51

Selina hat geschrieben:(15 Mar 2019, 13:47)

Ja klar, das würde mich nicht wundern. Identitäres rechtsradikales und rechtsextremistisches Denken ist ja auch in Europa und hier bei uns weit verbreitet. Das geht im Kleinen (islamophobe, flüchtlingsfeindliche Äußerungen im Internet) los und endet im Großen, wo dann Schlimmeres geplant und ausgeführt wird. Siehe Breivik. Auch diese Sicherheit, in der sich Rechtsextremisten in einem großen hiesigen Fußballstadion wiegen, gehört zum weltweiten gefährlichen Rechtsruck dazu. Wo bleibt da der große Aufschrei aus der Bevölkerung? Wieso fällt denen keiner in den Arm? Ist die Angst vor denen schon so groß? Wohin soll das alles nur noch führen?


Das liegt daran, dass sich Rechtsextremisten den Anschein von Biedermännern geben. Von seriösen Herren, die immer brav gewesen sind, immer ihre Steuern gezahlt und sich niemals etwas haben zu schulden kommen lassen und die sich jetzt nur wehren, weil man ihnen alles wegnehmen wolle.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 11778
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Selina » Fr 15. Mär 2019, 13:54

sünnerklaas hat geschrieben:(15 Mar 2019, 13:51)

Das liegt daran, dass sich Rechtsextremisten den Anschein von Biedermännern geben. Von seriösen Herren, die immer brav gewesen sind, immer ihre Steuern gezahlt und sich niemals etwas haben zu schulden kommen lassen und die sich jetzt nur wehren, weil man ihnen alles wegnehmen wolle.


Genau. Die historischen Parallelen sind augenscheinlich.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5528
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Vongole » Fr 15. Mär 2019, 14:01

Das ist ein entsetzliches Verbrechen, mein Beileid den Angehörigen und Bürgern von Christchurch.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3489
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Skeptiker » Fr 15. Mär 2019, 14:02

Das ist einfach nur abscheulich und ich hoffe, dass man alle Attentäter und deren Hintermänner fasst und für immer der Gesellschaft entzieht. Rassistische Gewalt darf nirgendwo Akzeptanz finden.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Wolverine » Fr 15. Mär 2019, 14:03

Selina hat geschrieben:(15 Mar 2019, 13:47)

Ja klar, das würde mich nicht wundern. Identitäres rechtsradikales und rechtsextremistisches Denken ist ja auch in Europa und hier bei uns weit verbreitet. Das geht im Kleinen (islamophobe, flüchtlingsfeindliche Äußerungen im Internet) los und endet im Großen, wo dann Schlimmeres geplant und ausgeführt wird. Siehe Breivik. Auch diese Sicherheit, in der sich Rechtsextremisten in einem großen hiesigen Fußballstadion wiegen, gehört zum weltweiten gefährlichen Rechtsruck dazu. Wo bleibt da der große Aufschrei aus der Bevölkerung? Wieso fällt denen keiner in den Arm? Ist die Angst vor denen schon so groß? Wohin soll das alles nur noch führen?


Die Bürger haben keine Angst. Vielleicht möchte die Bevölkerung einfach nicht belehrt werden. Oder die Entschuldigungen und Ausreden bei muslimischen Attentätern gehen ihnen auf den Sack. Man weiß es nicht.

Ich persönlich halte die Tat für feige, verabscheuungswürdig und dumm. Auf der anderen Seite haben jetzt mal Muslime erlebt, was ihre "Brüder" mit ihrem Fanatismus anrichten. Auch da trifft es in der Regel Unschuldige. Man kann nicht auf der einen Seite Verständnis für muslimische Attentäter aufbringen und nur die Attentate von rechtsradikalen Schwachköpfen verteufeln. Das passiert immer wieder, wenn man Leuten einreden will, dass nur der Westen schuld am Terrorismus sei.

Jede Art von Extremismus gehört verteufelt und auf den Müllhaufen der Geschichte. Ohne Ausnahme.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40270
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 15. Mär 2019, 14:04

Eine grauenhafte, perfide Tat an Wehrlosen. Es gab bereits Festnahmen. Der terroristische Hintergrund richtet sich gegen Neuseeland.
Der Premierministerin Jacinda Ardern sollte uneingeschränkte Solidarität bekundet werden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Wolverine » Fr 15. Mär 2019, 14:06

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Mar 2019, 14:04)

Eine grauenhafte, perfide Tat an Wehrlosen. Es gab bereits Festnahmen. Der terroristische Hintergrund richtet sich gegen Neuseeland.
Der Premierministerin Jacinda Ardern sollte uneingeschränkte Solidarität bekundet werden.


Selbstverständlich. Und natürlich mein Beileid an die Hinterbliebenen.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5126
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Orbiter1 » Fr 15. Mär 2019, 14:28

sünnerklaas hat geschrieben:(15 Mar 2019, 13:51)

Das liegt daran, dass sich Rechtsextremisten den Anschein von Biedermännern geben. Von seriösen Herren, die immer brav gewesen sind, immer ihre Steuern gezahlt und sich niemals etwas haben zu schulden kommen lassen und die sich jetzt nur wehren, weil man ihnen alles wegnehmen wolle.
"Nachbarn und ehemalige Mitarbeiter Tarrants erinnerten sich im australischen Sender ABC an einen netten jungen Mann, der als Fitnesstrainer arbeitete. Er stammte aus einer angesehenen Familie. Die Managerin des örtlichen Fitnesszentrums bezeichnete ihn als einen sehr fleissigen und engagierten Trainer, der oft kostenloses Training für Kinder anbot." Quelle: https://www.nzz.ch/amp/international/ch ... ld.1467504
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40270
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 15. Mär 2019, 14:33

Die Premierministerin hat sich erklärt:
"Wir verachten Sie"
http://www.spiegel.de/video/terroransch ... 25713.html

Es handelt sich offenbar um ein sehr dynamisches Statement.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Jekyll » Fr 15. Mär 2019, 14:39

Wolverine hat geschrieben:(15 Mar 2019, 14:03)

Die Bürger haben keine Angst. Vielleicht möchte die Bevölkerung einfach nicht belehrt werden. Oder die Entschuldigungen und Ausreden bei muslimischen Attentätern gehen ihnen auf den Sack. Man weiß es nicht.
Wer weiss, vielleicht stört es die auch nur, wenn weisse Christen sich als Terroristen tätigen. Würde zumindest erklären, warum sie lieber über Moslems reden wollen, als über das Strangthema. Man weiss es nicht.

Ich persönlich halte die Tat für feige, verabscheuungswürdig und dumm. Auf der anderen Seite haben jetzt mal Muslime erlebt, was ihre "Brüder" mit ihrem Fanatismus anrichten.
Wie wär's, wenn westliche Städte und Länder mal in Grund und Boden zerbombt werden, damit die Christen mal am eigenen Leibe erleben, was deren "Brüder" mit ihrer Politik so alles anrichten? Ansonsten ziemlich geschmacklos, was du hier von dir gibst.

Man kann nicht auf der einen Seite Verständnis für muslimische Attentäter aufbringen und nur die Attentate von rechtsradikalen Schwachköpfen verteufeln. Das passiert immer wieder, wenn man Leuten einreden will, dass nur der Westen schuld am Terrorismus sei.
Du bist im falschen Thread.
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40270
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 15. Mär 2019, 14:40

Die Extremisten hätten keinen Platz in Neuseeland - und auch nicht in der Welt, sagte Premierministerin Ardern sichtlich ergriffen.
Dies sei der dunkelste Tag in der Geschichte Neuseelands.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12156
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Cat with a whip » Fr 15. Mär 2019, 14:44

Übrigens: Der Attentäter offenbart sich als weiterer Fan von "Trump als Symblfigur einer erneuerten weissen Idendität".

Trump is “a symbol of renewed white identity


Dass Trump ein Faschist und Rassist ist und seine Kampanienrhetorik auf die Wiederherstellung des guten alten früheren Amerikas des weissen Mannes getrimmt war, und er schliesslich als Antwort eines rassistischen Ressentiments in der US-Bevölkerung auf einen "Nigger der mit Linken und Muslimen unter einer Decke steckt" als Präsident gewählt wurde, wollten auch viele Biedermänner hierzulande nicht wahr haben um sich ihr hübsches rundes Bild von den USA als Hafen der Freiheit mit quietschen und knarren aufrechtzuerhalten.

Es wird aber doch schon schnell beim Lesen auch in diesem Forum klar, dass faschistoide Elemente, also gerade weiße Rassisten, frauenverachtende Sexisten und Rechtsextremisten Fans von Trump sind. Man muss sich mit Gewalt richtig dumm stellen, um es nicht bemerken zu wollen.

https://www.washingtonpost.com/politics ... 4da5daef2e
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40270
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 15. Mär 2019, 14:45

Der Attentäter soll auch zum Mord an Bundeskanzlerin Angela Merkel aufgerufen haben:

http://www.op-marburg.de/Mehr/Welt/Poli ... Merkel-auf
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4795
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Europa2050 » Fr 15. Mär 2019, 14:49

Ich finde, das Attentat ist so grausam und jeder Tote so erschütternd sind , dass ich für die Apologeten aller Seiten, die hier über den Leichen unschuldiger Menschen schon wieder ihre ganz speziellen Süppchen kochen müssen, nur Verachtung übrig habe.

Mein Beileid den Opfern und ihren trauernden Angehörigen und den Verletzten alle Wünsche schneller und umfangreicher Genesung.

Europa2050
Zuletzt geändert von Europa2050 am Fr 15. Mär 2019, 14:49, insgesamt 1-mal geändert.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Wolverine » Fr 15. Mär 2019, 14:49

Jekyll hat geschrieben:(15 Mar 2019, 14:39)

Wer weiss, vielleicht stört es die auch nur, wenn weisse Christen sich als Terroristen tätigen. Würde zumindest erklären, warum sie lieber über Moslems reden wollen, als über das Strangthema. Man weiss es nicht.

Wie wär's, wenn westliche Städte und Länder mal in Grund und Boden zerbombt werden, damit die Christen mal am eigenen Leibe erleben, was deren "Brüder" mit ihrer Politik so alles anrichten? Ansonsten ziemlich geschmacklos, was du hier von dir gibst.

Du bist im falschen Thread.


Irgendwie wusste ich, dass Du so darauf reagierst. Sorry, aber dein Unsinn ist keine Antwort wert. Was Du von Dir gibst ist eher hilfloses Geplänkel und darauf antworte ich nicht.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5528
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Vongole » Fr 15. Mär 2019, 14:51

Europa2050 hat geschrieben:(15 Mar 2019, 14:49)

Ich finde, das Attentat ist so grausam und jeder Tote so erschütternd sind , dass ich für die Apologeten aller Seiten, die hier über den Leichen unschuldiger Menschen schon wieder ihre ganz speziellen Süppchen kochen müssen, nur Verachtung übrig habe.

Mein Beileid den Opfern und ihren trauernden Angehörigen und den Verletzten alle Wünsche schneller und umfangreicher Genesung.

Europa2050


Danke, genau das wollte ich eben schreiben.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22433
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Skull » Fr 15. Mär 2019, 14:52

Europa2050 hat geschrieben:(15 Mar 2019, 14:49)

Ich finde, das Attentat ist so grausam und jeder Tote so erschütternd sind ,
dass ich für die Apologeten aller Seiten, die hier über den Leichen unschuldiger Menschen
schon wieder ihre ganz speziellen Süppchen kochen müssen, nur Verachtung übrig habe.

Mein Beileid den Opfern und ihren trauernden Angehörigen und den Verletzten
alle Wünsche schneller und umfangreicher Genesung.

Vollkommene Zustimmung.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Weltregierung
Beiträge: 4459
Registriert: So 1. Jun 2008, 00:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Weltregierung » Fr 15. Mär 2019, 14:55

Cat with a whip hat geschrieben:(15 Mar 2019, 14:44)

Übrigens: Der Attentäter offenbart sich als weiterer Fan von "Trump als Symblfigur einer erneuerten weissen Idendität".



Dass Trump ein Faschist und Rassist ist und seine Kampanienrhetorik auf die Wiederherstellung des guten alten früheren Amerikas des weissen Mannes getrimmt war, und er schliesslich als Antwort eines rassistischen Ressentiments in der US-Bevölkerung auf einen "Nigger der mit Linken und Muslimen unter einer Decke steckt" als Präsident gewählt wurde, wollten auch viele Biedermänner hierzulande nicht wahr haben um sich ihr hübsches rundes Bild von den USA als Hafen der Freiheit mit quietschen und knarren aufrechtzuerhalten.

Es wird aber doch schon schnell beim Lesen auch in diesem Forum klar, dass faschistoide Elemente, also gerade weiße Rassisten, frauenverachtende Sexisten und Rechtsextremisten Fans von Trump sind. Man muss sich mit Gewalt richtig dumm stellen, um es nicht bemerken zu wollen.

https://www.washingtonpost.com/politics ... 4da5daef2e


Candace Owens, die Alibischwarze der rechten Studentenorganisation "Turning Point USA" mag er auch sehr.
Stir us from our wanton slumber
Mitigate our ruin
Call us all to arms and order
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Jekyll » Fr 15. Mär 2019, 14:58

Skull hat geschrieben:(15 Mar 2019, 14:52)

Vollkommene Zustimmung.

mfg
Dann solltest du die geschmacklosen Schredderversuche des Users Wolverine mal unterbinden. Empörung alleine reicht da nicht aus.
Zuletzt geändert von Jekyll am Fr 15. Mär 2019, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Vincent und 1 Gast