Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 13233
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon Vongole » Do 25. Nov 2021, 18:12

Uffhausen hat geschrieben:(25 Nov 2021, 18:05)

(..)

Im Grunde ist die Impfpflicht die Ausgeburt eines Schwarz-Weiß-Denkschemas: "Wer sich nicht impfen lassen will, kann nur Corona-Leugner sein!" Kenne ich nur zu gut von bspw. "Wer sich gegen Flüchtlinge ausspricht, kann nur Nazi sein!"... :rolleyes: Ich find's ja zum kotzen.

Nein, die Impfpflicht ist die Ausgeburt von Hilflosigkeit, weil zu viele Menschen sich der Impfung verweigern, und die Politik keinen Weg mehr sieht, um die einzufangen.
Die meisten Impfverweigerer sind auch keine Corona-Leugner, sondern beinharte Gegner der Impfung. Ich würde jedem von denen mal ein paar Stunden als Beobachter auf Intensiv empfehlen, könnte Wunder wirken.
Am Israel Chai
Uffhausen
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 22:33

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon Uffhausen » Do 25. Nov 2021, 18:18

Vongole hat geschrieben:(25 Nov 2021, 18:12)
Nein, die Impfpflicht ist die Ausgeburt von Hilflosigkeit...

... was zu Schwarz-Weiß-Denken führt, meinetwegen.
"Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." Erich Kästner
PeterK
Beiträge: 10638
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon PeterK » Do 25. Nov 2021, 18:21

Meruem hat geschrieben:(25 Nov 2021, 17:45)
Ja absolut das beobachte ich auch zunehmend dass der Hass der Geimpften auf die Ungeimpften und Impfkritiker immer mehr dem Hass der Coronaleugner und Esoteriker auf Staat und Gesellschaft gleicht.

Das hat doch mit "Hass" nichts zu tun. In welchen Kategorien denkst Du?

Es geht eher darum, dass die Vernünftigen nicht mehr bereit sind, das Verhalten der (leider nicht harmlosen) Spinner - und die sich daraus ergebenden Folgen für alle - zu akzeptieren.
Zuletzt geändert von PeterK am Do 25. Nov 2021, 18:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 13233
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon Vongole » Do 25. Nov 2021, 18:24

Uffhausen hat geschrieben:(25 Nov 2021, 18:18)

... was zu Schwarz-Weiß-Denken führt, meinetwegen.

Nicht jeder sieht nur schwarz-weiß bei diesem Thema, das blendest du aus.
Am Israel Chai
Meruem
Beiträge: 4470
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon Meruem » Do 25. Nov 2021, 18:26

PeterK hat geschrieben:(25 Nov 2021, 18:21)

Das hat doch mit "Hass" nichts zu tun. In welchen Kategorien denkst Du?

Es geht eher darum, dass die Vernünftigen nicht mehr bereit sind, das Verhalten der (leider nicht harmlosen) Spinner - und die sich daraus ergebenden Folgen für alle - zu akzeptieren.


Lustig genauso könnte man genau umgedreht argumentieren. :D Aber gut die Geimpften wie die Ungeimpften können sich in einer Art Endlosschleife sich gegenseitig Egoismus vorwerfen der lachende Dritte dabei ist Corona.
Uffhausen
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 22:33

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon Uffhausen » Do 25. Nov 2021, 18:32

Vongole hat geschrieben:(25 Nov 2021, 18:24)
Nicht jeder sieht nur schwarz-weiß bei diesem Thema, das blendest du aus.

Naja, du hast eben noch Ungeimpfte mit Masken- und Abstandsverweigerern gleichgesetzt, nicht ich.
"Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." Erich Kästner
petit.manni
Beiträge: 449
Registriert: Mo 16. Aug 2021, 21:26

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon petit.manni » Do 25. Nov 2021, 18:33

Uffhausen : Du musst ja derzeit auch nicht die nicht Impfwilligen Wochen-Monatelang pflegen in den Hospitälern .

Da lässt sichs leicht diskutieren . :(

Sichtbar/Spürbar/ wird die Pandemie halt am Ende nur dort . :rolleyes:
Suche ... Weisheit ... Respekt ... und Mitgefühl ... in deinem Leben .
Uffhausen
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 22:33

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon Uffhausen » Do 25. Nov 2021, 18:35

Meruem hat geschrieben:(25 Nov 2021, 18:26)
Lustig genauso könnte man genau umgedreht argumentieren. :D Aber gut die Geimpften wie die Ungeimpften können sich in einer Art Endlosschleife sich gegenseitig Egoismus vorwerfen der lachende Dritte dabei ist Corona.

Genauso ist es! :thumbup:

Neue Corona-Variante in Südafrika entdeckt :p
"Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." Erich Kästner
PeterK
Beiträge: 10638
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon PeterK » Do 25. Nov 2021, 18:39

Meruem hat geschrieben:(25 Nov 2021, 18:26)
Aber gut die Geimpften wie die Ungeimpften können sich in einer Art Endlosschleife sich gegenseitig Egoismus vorwerfen der lachende Dritte dabei ist Corona.

Inwiefern verhält sich derjenige, der sich impfen lässt, egoistisch oder schadet gar anderen?
Uffhausen
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 22:33

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon Uffhausen » Do 25. Nov 2021, 18:42

petit.manni hat geschrieben:(25 Nov 2021, 18:33)
Uffhausen : Du musst ja derzeit auch nicht die nicht Impfwilligen Wochen-Monatelang pflegen in den Hospitälern .

Da lässt sichs leicht diskutieren . :(

Sichtbar/Spürbar/ wird die Pandemie halt am Ende nur dort . :rolleyes:

Du, ich hab in der 1. und 2. Welle bei mir im Altenheim genug mitgemacht. Die dritte Welle ging an uns vorüber, aber nun, in der 4. Welle haben wir wieder Corona und eine weitere Tote, dank Verharmlosung einer Geimpften.

Ja, ist nicht dasselbe wie Intensivstation, schon klar, aber immernoch mehr, als viele Immerwiederbesserwisser mir heute ständig weismachen wollen.
"Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." Erich Kästner
Meruem
Beiträge: 4470
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon Meruem » Do 25. Nov 2021, 18:47

PeterK hat geschrieben:(25 Nov 2021, 18:39)

Inwiefern verhält sich derjenige, der sich impfen lässt, egoistisch oder schadet gar anderen?


Sag mal bei euch kann man ja auch mit einer Wand diskutieren, erstens zum wiederholten Male auch du als Geimpfter kannst das Virus verbreiten und andere infizieren und damit potenziell auch andere schädigen und zweitens die meistens lasse sich doch in Wahrheit impfen um ihr Vorcorona Life Style pflegen zu können und ihre "Freiheit" ausleben zu können also damit letztlich auch wieder aus egoistischen Motiven heraus.
Zuletzt geändert von Meruem am Do 25. Nov 2021, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 7723
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon Europa2050 » Do 25. Nov 2021, 18:48

Meruem hat geschrieben:(25 Nov 2021, 18:26)

Lustig genauso könnte man genau umgedreht argumentieren. :D Aber gut die Geimpften wie die Ungeimpften können sich in einer Art Endlosschleife sich gegenseitig Egoismus vorwerfen der lachende Dritte dabei ist Corona.


Damit der Virus nicht siegt, und weil wir doch vermeintlich intelligente, soziale Wesen sind, schlage ich folgenden Deal vor:

Kurzfristig (=im Winter) helfen die Geimpften durch Lockdown den Ungeimpften gegen Triage, und im Frühjahr/Sommer helfen die Ungeimpften durch Impfung gegen Endlosschleife.

Rate mal, wer den Deal am Ende wieder nicht erfüllt?
Unheilbar befallen von Pessimismusunverträglichkeit…
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 22968
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon Billie Holiday » Do 25. Nov 2021, 18:48

Meruem hat geschrieben:(25 Nov 2021, 18:47)

Sag mal bei euch kann man ja auch mit einer Wand, erstens zum Wiederholten Male auch als Geinpfter kannst du dass Virus verbreiten und damit potenziell andere schädigen und zweitens die meistens lasse sich doch in Wahrheit impfen um ihr Vorcorona Life Style pflegen zu können und ihre "Freiheit" ausleben zu können also damit letztlich auch wieder aus egoistischen Motiven heraus.


Aus welchen Motiven denn sonst?
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Meruem
Beiträge: 4470
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon Meruem » Do 25. Nov 2021, 18:51

Billie Holiday hat geschrieben:(25 Nov 2021, 18:48)

Aus welchen Motiven denn sonst?


Dagegen ist ja nichts einzuwenden an sich nur dann sollen die Geimpften hier nicht ständigen den Ungeimpften deren Egoismus vorwerfen wenn die Geimpften dabei in Wahrheit selbst aus purem Egoismus handeln bzw. jetzt ihre Maximaforderungen stellen.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 7723
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon Europa2050 » Do 25. Nov 2021, 18:52

Meruem hat geschrieben:(25 Nov 2021, 18:47)

Sag mal bei euch kann man ja auch mit einer Wand, erstens zum Wiederholten Male auch als Geinpfter kannst du dass Virus verbreiten und damit potenziell andere schädigen und zweitens die meistens lasse sich doch in Wahrheit impfen um ihr Vorcorona Life Style pflegen zu können und ihre "Freiheit" ausleben zu können also damit letztlich auch wieder aus egoistischen Motiven heraus.


Selten war der Spruch „wenn jeder für sich sorgt, ist für alle gesorgt“ so zutreffend wie in dieser Pandemie! Wenn alle für sich sorgen würden, wäre der Virus im öffentlichen Raum noch ein Alltagsproblem.

Letztlich beteiligt sich aber jeder, der sich nicht impfen lässt daran, ein Problem, und zwar ein ernstes zu Schaffen, das es um Herbst 2021 nicht mehr geben müsste.

Wer also Impfen als egoistisch verdammt, hat den Knall noch nicht gehört, auch wenn jeder die sich daraus entstehenden Möglichkeiten und Freiheiten natürlich nutzen soll.

Und auch zum n-ten Mal: Wo ist das Problem, wenn etwas verbreitet wird, dass niemandem mehr schadet?
Unheilbar befallen von Pessimismusunverträglichkeit…
Meruem
Beiträge: 4470
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon Meruem » Do 25. Nov 2021, 18:56

Europa2050 hat geschrieben:(25 Nov 2021, 18:52)

Selten war der Spruch „wenn jeder für sich sorgt, ist für alle gesorgt“ so zutreffend wie in dieser Pandemie! Wenn alle für sich sorgen würden, wäre der Virus im öffentlichen Raum noch ein Alltagsproblem.

Wer also Impfen als egoistisch verdammt, hat den Knall noch nicht gehört, auch wenn jeder die sich daraus entstehenden Möglichkeiten und Freiheiten natürlich nutzen soll.

Und auch zum n-ten Mal: Wo ist das Problem, wenn etwas verbreitet wird, dass niemandem mehr schadet?


Da stimme ich dir zu gerade die Pandemie zeigt es wieder egal ob Geimpft oder nicht jeder ist sich selbst der Nächste. Nur sehe ich nicht ein weshalb der Egoismus der Geimpften gerechtfertigt sein soll und der der Ungeimpften nicht, es gibt keine guten und bösen Egoismus sondern eben "den" Egoismus.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 5351
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon franzmannzini » Do 25. Nov 2021, 18:58

Meruem hat geschrieben:(25 Nov 2021, 18:56)

Da stimme ich dir zu gerade die Pandemie zeigt es wieder egal ob Geimpft oder nicht jeder ist sich selbst der Nächste. Nur sehe ich nicht ein weshalb der Egoismus der Geimpften gerechtfertigt sein soll und der der Ungeimpften nicht, es gibt keine guten und bösen Egoismus sondern eben "den" Egoismus.


Weil die Geimpften ihre "Pflicht" getan haben, ob das wirklich langfristig reicht werden wir sehen.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Meruem
Beiträge: 4470
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon Meruem » Do 25. Nov 2021, 19:00

:D
franzmannzini hat geschrieben:(25 Nov 2021, 18:58)

Weil die Geimpften ihre "Pflicht" getan haben, ob das wirklich langfristig reicht werden wir sehen.


Auch das ist kein hinreichend begründetes Argument gegen meine Fragestellung bzw Feststellung.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 7723
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon Europa2050 » Do 25. Nov 2021, 19:03

Meruem hat geschrieben:(25 Nov 2021, 18:56)

Da stimme ich dir zu gerade die Pandemie zeigt es wieder egal ob Geimpft oder nicht jeder ist sich selbst der Nächste.


Nein, der Ungeimpfte schädigt sich selbst und vorsätzlich und erzeugt damit auch ein gesellschaftliches Problem. Da kann ich keinen Egoismus erkennen, nur faktenresistenz.

Der Geimpfte, egal ob, weil er nicht an den Schlauch oder 1,5 Meter tiefer will oder weil er die 2G nutzen will, handelt erst mal egoistisch, leistet damit aber der Gesellschaft einen Dienst, weil er mit wesentlich höherer Wahrscheinlichkeit den Intensivresourcen fern bleibt.
Unheilbar befallen von Pessimismusunverträglichkeit…
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 5351
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: Unterschied Impfdruck zu Impfpflicht

Beitragvon franzmannzini » Do 25. Nov 2021, 19:03

Meruem hat geschrieben:(25 Nov 2021, 19:00)

:D

Auch das ist kein hinreichend begründetes Argument gegen meine Fragestellung bzw Feststellung.


Argumente, welche auch immer, spielen da keine Rolle mehr, die Impfung oder deren Wirkung ist der neue Heiland,
es gibt momentan keinen anderen.
Deshalb auch an Dich, laß Dich impfen, und dann kannst Du weiter kämpfen. :)
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste