Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Senexx

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon Senexx » Mi 17. Feb 2021, 14:03

Jessas, immer wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8529
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon Orbiter1 » Mi 17. Feb 2021, 14:04

Orbiter1 hat geschrieben:(17 Feb 2021, 13:50)

Hab es selbst rausgefunden.

"Allein in Berlin liegen 29.000 Dosen des Corona-Impfstoffs von Astrazeneca ungenutzt herum. Deutschlandweit mehr als 650.000 Dosen. Ab April sollen mehr als fünf Millionen Dosen von dem Stoff zur Verfügung stehen, den offenbar keiner haben will. Astrazeneca hat ein Imageproblem. Und damit hat Deutschland ein Problem, denn die Skepsis der Menschen dem Präparat gegenüber verzögert die ohnehin schleppend laufenden Impfungen. Das wirft die Frage auf, ob sich an dem sorgsam ausgetüftelten Plan, wer, wann, wo geimpft wird, festhalten lässt.

Der Impfstoff von Astrazeneca ist in Verruf geraten, weil seine Wirksamkeit im Gegensatz zum Impfstoff von Biontech/Pfizer nur mit knapp 60 Prozent, statt 95 Prozent angegeben wird. Zudem weckten Studien Zweifel daran, dass der Impfstoff gegen die Mutanten des Virus hilft. Schon jetzt wird Astrazeneca nur an unter 65-Jährige verimpft, weil Daten fehlen, ob das Vakzin für Ältere sicher ist. Folge: Gerade einmal zwei Prozent der Deutschen würden sich aktuell für Astrazeneca entscheiden, wenn sie die Wahl hätten." Quelle: https://amp.tagesspiegel.de/gesellschaf ... 24046.html

Bei 2% Bereitschaft und ca 50 Mio Personen die 2 mal geimpft werden müssten wären 2 Mio Impfdosen von AstraZeneca hierzulande verwendbar. 3 Mio könnte man verkaufen oder verschenken.
Hoppla, die 5 Mio Impfdosen sollen bis April geliefert werden, es wurden aber weitaus mehr Impfdosen für Deutschland bestellt.

"Von dem Impfstoff der Firma AstraZeneca solle Deutschland über die EU 56,2 Millionen Dosen erhalten" Quelle: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... eutschland

Das Impfdesaster wird immer gigantischer. 56,2 Mio Impfdosen bei AstraZeneca bestellt, aber nur ca 1 Mio Menschen die hierzulande bereit wären sich damit impfen zu lassen.
Senexx

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon Senexx » Mi 17. Feb 2021, 14:08

Hatz man denn überhaupt eine Wahl? Fragen die einem?

"Möchten der Herr/die Dame mit AstraZeneca geimpft werden oder lieber an Covid 19 sterben?"
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8529
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon Orbiter1 » Mi 17. Feb 2021, 14:12

Senexx hat geschrieben:(17 Feb 2021, 14:08)

Hatz man denn überhaupt eine Wahl? Fragen die einem?

"Möchten der Herr/die Dame mit AstraZeneca geimpft werden oder lieber an Covid 19 sterben?"
Soweit mir bekannt wird einem der Impfstoff zumindest vorab mitgeteilt. Die Leute kommen dann einfach nicht zum Impftermin (s.o.).

Edit:
"Aufgrund der »derzeit begrenzten Impfmengen« bestehe »leider noch nicht die Möglichkeit, sich den Impfstoff auszusuchen«. Grundsätzlich stehe es jedem frei, auf einen anderen Impfstoff zu warten, wenn dieser zu einem späteren Zeitpunkt ausreichend zur Verfügung stehe." Quelle: https://www.spiegel.de/panorama/gesells ... 9NcCvtlFcJ
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 6749
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon Europa2050 » Mi 17. Feb 2021, 15:07

Orbiter1 hat geschrieben:(17 Feb 2021, 14:04)

...

Das Impfdesaster wird immer gigantischer. 56,2 Mio Impfdosen bei AstraZeneca bestellt, aber nur ca 1 Mio Menschen die hierzulande bereit wären sich damit impfen zu lassen.


Bestand das Impfdesaster nicht bis vor zwei Wochen nicht darin, dass man von dem AZ-Zeug zu spät, zu wenig und zu unverbindlich gekauft hat?

Aber, was interessiert mich mein Geschwätz von gestern...
United we stand - divided we fall...
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 15828
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon Sören74 » Mi 17. Feb 2021, 15:21



Sprachst Du nicht von zwei Todesfällen?

Zudem, das Einzige was hier bekannt ist, ist die zeitliche Nähe von Impfung und Todeszeitpunkt. Daraus kann man noch lange keine Kausalität folgern.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 15828
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon Sören74 » Mi 17. Feb 2021, 15:22

Senexx hat geschrieben:(17 Feb 2021, 13:29)

Es ist mir aber bei Strafe verboten, etwas zu verlinken.


Das bezweifle ich, dass Dir ein generelles Linkverbot erteilt wurde.
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2419
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon Chajm » Mi 17. Feb 2021, 15:27

Schnitter hat geschrieben:(17 Feb 2021, 13:36)

LOL :D

Ein paar weitere Schlagzeilen des Aluhut Blogs:

Alles klar :thumbup:

Es kommt noch viel schoener - gleich links oben die Einladung:
To Join a Media Counter-Revolution, at FromRome.Info CLICK HERE
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 54170
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon yogi61 » Mi 17. Feb 2021, 15:31

Chajm hat geschrieben:(17 Feb 2021, 15:27)

Es kommt noch viel schoener - gleich links oben die Einladung:
To Join a Media Counter-Revolution, at FromRome.Info CLICK HERE


Jep, auffälliger geht es schon nicht mehr. ;)
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8529
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon Orbiter1 » Mi 17. Feb 2021, 15:34

Europa2050 hat geschrieben:(17 Feb 2021, 15:07)

Bestand das Impfdesaster nicht bis vor zwei Wochen nicht darin, dass man von dem AZ-Zeug zu spät, zu wenig und zu unverbindlich gekauft hat?

Aber, was interessiert mich mein Geschwätz von gestern...
Vor zwei Wochen hatte der Präsident des Weltärztebundes dem medizinischen Personal auch noch nicht vom AstraZeneca Impfstoff abgeraten. Wer glaubt die deutsche Bevölkerung lässt sich mit zweitklassigen Impfstoff (Wirksamkeit erheblich schlechter) abspeisen kennt die Deutschen nicht. Wenn sie sich schon impfen lassen müssen, dann richtig. Ich glaube nicht dass man hier noch die Kurve hinbekommt und die Akzeptanz des AstraZeneca-Impfstoffs signifikant nach oben bringt.
olli
Beiträge: 474
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon olli » Mi 17. Feb 2021, 16:24

Europa2050 hat geschrieben:(17 Feb 2021, 15:07)

Bestand das Impfdesaster nicht bis vor zwei Wochen nicht darin, dass man von dem AZ-Zeug zu spät, zu wenig und zu unverbindlich gekauft hat?

Aber, was interessiert mich mein Geschwätz von gestern...

:thumbup:
Aber Hauptsache es wird eine Angst geschürt und alle wollen nur noch den "deutschen Wirkstoff". Tja wer hat da wohl an der Uhr gedreht ? Die Zweifel wurden ja direkt aus dem Umkreis des Bundeskanzleramtes gestreut und über eine Zeitschrift für Wirtschaftsnachrichten gestreut. Finde den Fehler. Mir reichte ein Blick auf die Börsenkurse um zu erkennen was hier gespielt wird. Auch zum Thema Nebenwirkungen, bei der Studie von Biontech hat man den Probanden prophylaktisch im vorhinaus Paracetamol verabreicht das die Nebenwirkungen mindert, bei Astra-Zeneca wurde das nicht gemacht.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 15828
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon Sören74 » Mi 17. Feb 2021, 16:30

olli hat geschrieben:(17 Feb 2021, 16:24)

:thumbup:
Aber Hauptsache es wird eine Angst geschürt und alle wollen nur noch den "deutschen Wirkstoff".


Aus welchem Grund? Die Impfstoffe sind sowieso schon gekauft.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10331
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon Vongole » Mi 17. Feb 2021, 16:41

olli hat geschrieben:(17 Feb 2021, 16:24)

:thumbup:
Aber Hauptsache es wird eine Angst geschürt und alle wollen nur noch den "deutschen Wirkstoff". Tja wer hat da wohl an der Uhr gedreht ? Die Zweifel wurden ja direkt aus dem Umkreis des Bundeskanzleramtes gestreut und über eine Zeitschrift für Wirtschaftsnachrichten gestreut. Finde den Fehler. Mir reichte ein Blick auf die Börsenkurse um zu erkennen was hier gespielt wird. Auch zum Thema Nebenwirkungen, bei der Studie von Biontech hat man den Probanden prophylaktisch im vorhinaus Paracetamol verabreicht das die Nebenwirkungen mindert, bei Astra-Zeneca wurde das nicht gemacht.

Abgesehen davon, dass du hier abstruse Zusammenhänge zwischen Börsenkursen und Impfstoffen konstruierst, solltest du dich auch in anderer Hinsicht besser informieren:

Nicht anders haben es zahlreiche Probanden bei der klinischen Studie von Astrazeneca gemacht. Allerdings haben sie Paracetamol nicht erst nach, sondern bereits vor der Injektion des Impfstoffs bekommen. Einige der potenziellen Impfstoff-Nebenwirkungen wurden auf diese Weise in mehreren Teilen der Astrazeneca-Studie von vornherein gedämpft. Deshalb steht das Vakzin des britisch-schwedischen Konzerns in der Rubrik "Nebenwirkungen" auf dem Papier der Studien so gut da.
Das Robert Koch-Institut bringt es in seinem Epidemiologischen Bulletin auf den Punkt: Durch die prophylaktische Paracetamol-Gabe konnten Nebenwirkungen wie Schmerzen an der Einstichstelle Fieber, Schüttelfrost, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit signifikant reduziert werden, heißt es wörtlich in der Ausgabe Nummer zwei dieses Jahres. Mit anderen Worten: In puncto Nebenwirkungen sind die Studien zu Astrazeneca, Moderna und Biontech/Pfizer nur sehr bedingt vergleichbar, weil die mRNA-Impfstoff-Produzenten bei den Probanden nicht vorbeugend Paracetamol verabreicht haben.
https://www.br.de/nachrichten/deutschla ... en,SNqaY2F
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8529
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon Orbiter1 » Mi 17. Feb 2021, 16:44

olli hat geschrieben:(17 Feb 2021, 16:24)

:thumbup:
Aber Hauptsache es wird eine Angst geschürt und alle wollen nur noch den "deutschen Wirkstoff". Tja wer hat da wohl an der Uhr gedreht ? Die Zweifel wurden ja direkt aus dem Umkreis des Bundeskanzleramtes gestreut und über eine Zeitschrift für Wirtschaftsnachrichten gestreut.
Können Sie diese Aussage auch belegen? Die Bundesregierung müsste ja geistig umnachtet sein, Zweifel an einen Impfstoff (von dem man 56,2 Mio Impfdosen gekauft hat) zu schüren.
Finde den Fehler. Mir reichte ein Blick auf die Börsenkurse um zu erkennen was hier gespielt wird.
Mir reicht ein Blick auf die Werte der Wirksamkeit um zu erkennen was gespielt wird.
Auch zum Thema Nebenwirkungen, bei der Studie von Biontech hat man den Probanden prophylaktisch im vorhinaus Paracetamol verabreicht das die Nebenwirkungen mindert, bei Astra-Zeneca wurde das nicht gemacht.
Bei der Impfung mit dem Biontech-Impfstoff soll man Paracetamol einnehmen? Den werden die Deutschen dann auch nicht akzeptieren.
olli
Beiträge: 474
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon olli » Mi 17. Feb 2021, 16:45

Vongole hat geschrieben:(17 Feb 2021, 16:41)

Abgesehen davon, dass du hier abstruse Zusammenhänge zwischen Börsenkursen und Impfstoffen konstruierst, solltest du dich auch in anderer Hinsicht besser informieren:


du machst dich gerade lächerlich ! Finde den Fehler :mad: :D :mad2:
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8529
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon Orbiter1 » Mi 17. Feb 2021, 16:46

Sören74 hat geschrieben:(17 Feb 2021, 16:30)

Aus welchem Grund? Die Impfstoffe sind sowieso schon gekauft.
Die kann man ja weiterverkaufen wenn sie von der Bevölkerung nicht akzeptiert werden.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10331
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon Vongole » Mi 17. Feb 2021, 16:47

olli hat geschrieben:(17 Feb 2021, 16:45)

du machst dich gerade lächerlich ! Finde den Fehler :mad: :D :mad2:

Hab ich schon, nämlich den Fehler, mit dir zu "diskutieren".
olli
Beiträge: 474
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon olli » Mi 17. Feb 2021, 16:48

Orbiter1 hat geschrieben:(17 Feb 2021, 16:44)

Können Sie diese Aussage auch belegen? Die Bundesregierung müsste ja geistig umnachtet sein, Zweifel an einen Impfstoff (von dem man 56,2 Mio Impfdosen gekauft hat) zu schüren. Mir reicht ein Blick auf die Werte der Wirksamkeit um zu erkennen was gespielt wird. Bei der Impfung mit dem Biontech-Impfstoff soll man Paracetamol einnehmen? Den werden die Deutschen dann auch nicht akzeptieren.

Sorry wenn die Leute hier ein solches Kurzzeitgedächtnis haben tut es mir leid.(17 Feb 2021, 16:28)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 15828
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon Sören74 » Mi 17. Feb 2021, 16:51

olli hat geschrieben:(17 Feb 2021, 16:45)

du machst dich gerade lächerlich ! Finde den Fehler :mad: :D :mad2:


Sehe ich nicht so. Du teilst gerade viele Behauptungen aus, aber dann liefere doch mal was mit Substanz dazu. Wild spekulieren kann jeder.
olli
Beiträge: 474
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Das Corona-Impfdesaster: Auswirkungen, Verantwortungen und Konsequenzen

Beitragvon olli » Mi 17. Feb 2021, 17:06

Orbiter1 hat geschrieben: Bei der Impfung mit dem Biontech-Impfstoff soll man Paracetamol einnehmen? Den werden die Deutschen dann auch nicht akzeptieren.


Dann mach dich mal Schlau Euer Ehren ! Das man Paracetamol vor der Impfung verabreicht ist gängige Praxis in den Studien gewesen und hat auch Einzug bei den normalen Impfungen gefunden.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Frauchen, olli, Schnitter und 5 Gäste