@Corona-Demonstranten

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Stoner
Beiträge: 3414
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Transzendental-Satiriker

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Stoner » Mi 27. Jan 2021, 09:17

Alexyessin hat geschrieben:(26 Jan 2021, 09:56)

Nein, die Niederländer waren schon immer Revolutionärer als die Deutschen. Liegt an der Geschichte.


Ich wusste gar nicht, dass Randale, Autoabfackeln und Geschäfteplündern "revolutionär" ist und dass Hooligans, Querdenker und Rechtsextremisten, die das Gros der Plünderer und Randalierer bilden, "Revolutionäre" wären oder in der Tradition solcher stehen.
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28602
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon relativ » Mi 27. Jan 2021, 10:00

franzmannzini hat geschrieben:(27 Jan 2021, 03:54)

Wenn das nicht klappt, warum versucht man es dann weiter?
Es gibt ja einen gewissen Prozentsatz in der Bevölkerung, der sich härtere Maßnahmen wünscht, vielleicht
will man die bei der Stange halten, wer weiß.
Für mich ist das keine Angstmacherrei. Ich bin überzeugt davon, daß die Regierungsmitglieder und andere Protagonisten von ihren Argumenten und Vorschlägen überzeugt sind. Da die Faktenlage bei diesem Virus nicht genau ist und sich Neuerungen und Bekämpfung dieses Virus häufig geändert haben, entsteht hier der Eindruck des Chaos. Natürlich werden in diesen Szenario auch Fehler begangen, was dies für Aussenstehende noch schlimmer macht. Ich finde man sollte hier fein Unterscheiden was und wofür man kritisiert. Diese "Karnickelrundumschläge" wie zur Zeit gefallen mir nicht und ich empfinde sie auch als teilweise ungerecht und kontraproduktiv. Aber natürlich muss man auch damit leben , denn so ist Menschen halt auch.



Ich habe keine Angst, ständige HIOBs-Botschaften bedeuten mir gar nichts, es einfach nur noch nervig, da es nichts anderes mehr zu geben scheint.
Wieso redet man dann von Angsmacherrei. Das ist doch eine Übertreibung.


Es geht nicht darum was wahr ist, sondern darum, wie die Wahrheit dargestellt wird.
Hier gibt es häufig Lücken, aus dem Gesamtkontext heraus gerissene dramatisierte Details, Zahlenzirkus, Studienzirkus ...

Nunja , daß Problem ist ja das hier wohl eher, daß jeder ein wenig anders die Wahrheit interpretiert.
Die Art der Kommunikation ist ziemlich wirr, da hat die Politik m.M. im Allgemeinen einen ziemlich hohen Nachholbedarf. Der Bürger ist nicht mehr so uninformiert, oder uninteressiert wie z.B. noch vor 20 Jahren. Darauf muss die Politik reagieren und ihre Kommunikation mit dem Bürger Grundsätzlich verbessern bzw. verändern und zwar auch dort, wo ein Großteil der jüngeren Bürger sich aufhalten.


Wie kann mein Gegenüber unterscheiden ob es sich nun wieder um eine Übertreibung handelt oder nicht.
Übertreibungen müssen immer die absolute selten gebrauchte Ausnahme sein.
Wenn man dieses Mittel inflationär einsetzt, dann nutzt es sich ab und hat keine Wirkung mehr.
Falls man in diesem Fall dann wirklich mal etwas wichtiges mit dem Mittel der Übertreibung durchprügeln will,
dann weiß das Gegenüber: "Der übertreibt mal wieder.", und wird entsprechend handeln.

Stellt sich die Frage , woher weisst du denn jetzt, daß dies alles so Übertrieben dargestellt wird. Nochmal ich bin davon überzeugt, daß die zur Zeit regierenden von der Gefährlichkeit des Virus für unsere Gesellschaft überzeugt sind. Inwiefern wird und wurde da übertrieben?



Es werden Faktenfragmente auf den Tisch gelegt, jeden Tag, jede Minute.
Hier muß man sich dann jedes Mal, Interesse voraus gesetzt, hinsetzen und die Faktenfragmente zu einem Ganzen zusammenfügen.
Dazu gehört z.B. auch das Lesen von Studien, in Gänze, um heraus zu finden, welche Relevanz/Bedeutung das heraus gerissene auf den Tisch gelegte Faktenfragment
eigentlich hat.
Oder man läßt es einfach, und orientiert sich an den Schlagzeilen und an Meinungen von Politikern.
Evtl liegt das auch daran, das die Experten oder die die sich dafür halten in der gesamten Pandemie eben auch häufig andere Meinung waren und warum waren sie anderer Meinung? Weil sie das Virus noch nicht so kannten um klare und eindeutige Fakten zu äußern. Das ganze Zahlenwirrwar was dazukam, war für mich wieder ein eher unzureichende Versuch die Bevölkerung aufzuklären, bzw. zu Informieren, aber eine vielzahl der Bürger durch ihre Komplxität eher verwirrt und verunsichert hat.
Fazit. Ich beneide mom. die Politiker die Entscheidungen treffen muessen nicht, denn es ist in dieser Lage fast unmöglich da gut auszusehen, es sei denn man stellt sein Fähnchen jetzt schon in den Kritikerwind, wie es zur Zeit ein gewisser Herr Söder tut.
Zuletzt geändert von relativ am Mi 27. Jan 2021, 12:05, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
busse
Beiträge: 832
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 10:34

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon busse » Mi 27. Jan 2021, 10:17

Stoner hat geschrieben:(27 Jan 2021, 09:17)

Ich wusste gar nicht, dass Randale, Autoabfackeln und Geschäfteplündern "revolutionär" ist und dass Hooligans, Querdenker und Rechtsextremisten, die das Gros der Plünderer und Randalierer bilden, "Revolutionäre" wären oder in der Tradition solcher stehen.


Ach das weißt du so genau ?
Lass mich raten aus unseren Qualitätsmedien, die das 1:1 so von deutschen Demonstranten übernommen haben.
Die haben ihnen nur nicht den Gefallen getan zu randalieren. Aber auch da wurde ein Sturm gefunden, den auf dem Reichstag, natürlich hatte diese Demo gar nichts zu tun mit der Querdenkerdemo 2020 aber die Qualitätsmedien haben das so geschildert
und versucht zu suggerieren.
Ach du hast noch einen Teil der Randalierer vergessen die s.g. Menschen, die kannst du dir gern auf Youtube ansehen. Natürlich wurden diese "Menschen" von unseren Medien nicht erwähnt.
busse
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28602
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon relativ » Mi 27. Jan 2021, 10:57

busse hat geschrieben:(27 Jan 2021, 10:17)

Ach das weißt du so genau ?
Lass mich raten aus unseren Qualitätsmedien, die das 1:1 so von deutschen Demonstranten übernommen haben.
Die haben ihnen nur nicht den Gefallen getan zu randalieren. Aber auch da wurde ein Sturm gefunden, den auf dem Reichstag, natürlich hatte diese Demo gar nichts zu tun mit der Querdenkerdemo 2020 aber die Qualitätsmedien haben das so geschildert
und versucht zu suggerieren.
Ach du hast noch einen Teil der Randalierer vergessen die s.g. Menschen, die kannst du dir gern auf Youtube ansehen. Natürlich wurden diese "Menschen" von unseren Medien nicht erwähnt.
busse

Fakt ist, daß die bunte Mischung aus links, rechts, VT und Menschen die Angst um ihre Existenz haben, auf Querdenkerdemos ziemlich auffällig war. Ganz ehrlich ich würde mich als normaler Bürger nicht vor deren Karren extremer Menschen spannen lassen. ich würde solche Demos einfach verlassen.
Nie und nimmer würde ich mich mit diesen Leuten in einen Topf werfen lassen, indem ich mich noch in der Nähe dieser aufhalte. Wenn es dann auch noch zur Randale von bestimmten Seiten kommt, ist aber spätestens der Zeitpunkt gekommen sich zu distanzieren.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
busse
Beiträge: 832
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 10:34

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon busse » Mi 27. Jan 2021, 11:09

relativ hat geschrieben:(27 Jan 2021, 10:57)

Fakt ist, daß die bunte Mischung aus links, rechts, VT und Menschen die Angst um ihre Existenz haben, auf Querdenkerdemos ziemlich auffällig war. Ganz ehrlich ich würde mich als normaler Bürger nicht vor deren Karren extremer Menschen spannen lassen. ich würde solche Demos einfach verlassen.
Nie und nimmer würde ich mich mit diesen Leuten in einen Topf werfen lassen, indem ich mich noch in der Nähe dieser aufhalte. Wenn es dann auch noch zur Randale von bestimmten Seiten kommt, ist aber spätestens der Zeitpunkt gekommen sich zu distanzieren.


Dann kannst du auf (fast) jeder Demo fehlen, denn überall doggen Extremisten an. Nur hier wird es bei den Qualitätsmedien besonders herausgeholt.
Wenn z.B. in Berlin gegen zu hohe Mieten und Mitbestimmung demonstriert wurde , dann waren die (linken) Extremisten nicht fern. Sogar vom VS beobachtete linksextremistische Organisationen werden bei solchen und ähnlichen Demos als Mitunterzeichner vom Demoaufrufer toleriert. Die stehen da neben Kirchen , Gewerkschaften etc.pp. und keinen investigativen Journalisten fällt dies auf oder er thematisiert es etwa.
Tja , du würdest dort bestimmt auch das Weite suchen , wenn Hammer und Sichel deinen Kopf umwehen, oder wäre Dir die Sache wichtiger?
busse
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Alexyessin » Mi 27. Jan 2021, 11:12

Stoner hat geschrieben:(27 Jan 2021, 09:17)

Ich wusste gar nicht, dass Randale, Autoabfackeln und Geschäfteplündern "revolutionär" ist und dass Hooligans, Querdenker und Rechtsextremisten, die das Gros der Plünderer und Randalierer bilden, "Revolutionäre" wären oder in der Tradition solcher stehen.


Ist dieser Begriff denn neuerdings "belegt"? Wäre mir neu.
Die Formen des Widerstandes sind mannigfaltig, aber mir scheint, du möchtest hier mit einem Strohmann mir eine Aussage unterschieben, die ich so nicht getroffen habe.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Stoner
Beiträge: 3414
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Transzendental-Satiriker

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Stoner » Mi 27. Jan 2021, 11:20

Alexyessin hat geschrieben:(27 Jan 2021, 11:12)

Ist dieser Begriff denn neuerdings "belegt"? Wäre mir neu.
Die Formen des Widerstandes sind mannigfaltig, aber mir scheint, du möchtest hier mit einem Strohmann mir eine Aussage unterschieben, die ich so nicht getroffen habe.


Einen Strohmann? Lesen Sie mal, worauf ich geantwortet habe.

Und was den Begriff und seine "Belegung" angeht: Sie dürfen mir gerne erläutern, was denn ein "unbelegter" Begriff wäre.

Nach meiner "Begriffsbelegung" gibt es gute Gründe, den Begriff der Revolution oder auch des Revoluzzens von den Begriffen des Vandalismus und des Randalierens (der Randale) abzugrenzen. Und auch Proteste wären noch keine Revolution. Und woher die völkerpsychologische Weisheit der revolutionsbereiteren Niederländer käme, müssten Sie schon auch erläutern. Aber ich prophezeie mal: Da kommt nichts mehr. ;)
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)
Aldus
Beiträge: 179
Registriert: Mo 21. Sep 2020, 07:24

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Aldus » Mi 27. Jan 2021, 11:23

busse hat geschrieben:(27 Jan 2021, 11:09)
Dann kannst du auf (fast) jeder Demo fehlen, denn überall doggen Extremisten an.

Auf den Anti-Corona-Demos ist es wohl eher umgekehrt: Die Normalen müssen "andocken". Wenn sie denn noch wollten.

Wollen nur immer weniger. Verständlicherweise.

busse hat geschrieben:(27 Jan 2021, 11:09)Nur hier wird es bei den Qualitätsmedien besonders herausgeholt.

Die Mehrheit der Freaks + Hedonisten in einer Demo muß man nicht "besonders herausholen". Man muß sie nur zeigen.
"Nur eine Maschine kann eine Maschine verstehen." - Alan Turing
"Wir müssen die gar nicht verstehen, die haben zu gehorchen." - Prof. Harald Lesch
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28602
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon relativ » Mi 27. Jan 2021, 11:26

busse hat geschrieben:(27 Jan 2021, 11:09)

Dann kannst du auf (fast) jeder Demo fehlen, denn überall doggen Extremisten an. Nur hier wird es bei den Qualitätsmedien besonders herausgeholt.
Das stimmt einfach nicht. Es kommt dir nur so vor, weil dieses Thema natürlich eine breitere Masse erreicht und interessiert und so länger vorhält und intensiver diskutiert wird.

Wenn z.B. in Berlin gegen zu hohe Mieten und Mitbestimmung demonstriert wurde , dann waren die (linken) Extremisten nicht fern. Sogar vom VS beobachtete linksextremistische Organisationen werden bei solchen und ähnlichen Demos als Mitunterzeichner vom Demoaufrufer toleriert. Die stehen da neben Kirchen , Gewerkschaften etc.pp. und keinen investigativen Journalisten fällt dies auf oder er thematisiert es etwa.
Tja , du würdest dort bestimmt auch das Weite suchen , wenn Hammer und Sichel deinen Kopf umwehen, oder wäre Dir die Sache wichtiger?
busse
Klar erscheinen immer auch Gewaltbereite und Extremisten und es obliegt denen die nix mit diesen Leuten zu tun haben wollen sich da eindeutig abzugrenzen. wer soll dies denn sonst tun?
Woher weisst du denn, daß diese Demoaufrufer die Gewaltbereiten dabei haben wollen. Das sie sich zu häufig nicht eindeutiger abgrenzen , habe ich doch gerade kritisiert.
Zuletzt geändert von relativ am Mi 27. Jan 2021, 12:05, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Alexyessin » Mi 27. Jan 2021, 11:26

Stoner hat geschrieben:(27 Jan 2021, 11:20)

Einen Strohmann? Lesen Sie mal, worauf ich geantwortet habe.


Ja, einen Strohmann. Völlig aus dem Kontext gerissene Behauptung und darauf dann eine Diskussion aufbauen. Nennt sich Strohmann. Also, was bringt dir das?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Stoner
Beiträge: 3414
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Transzendental-Satiriker

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Stoner » Mi 27. Jan 2021, 12:18

Alexyessin hat geschrieben:(27 Jan 2021, 11:26)

Ja, einen Strohmann. Völlig aus dem Kontext gerissene Behauptung und darauf dann eine Diskussion aufbauen. Nennt sich Strohmann. Also, was bringt dir das?

Gut, Prophezeiung erfüllt. Ich danke fürs Gespräch.
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Alexyessin » Mi 27. Jan 2021, 19:05

Stoner hat geschrieben:(27 Jan 2021, 12:18)

Gut, Prophezeiung erfüllt. Ich danke fürs Gespräch.


Oh ja, das sachliche Antworten fällt dir schwer. Ist das jetzt typisch oder passiert dir das nur gelegentlich?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 2640
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Mi 27. Jan 2021, 19:46

relativ hat geschrieben:(27 Jan 2021, 11:26)
Klar erscheinen immer auch Gewaltbereite und Extremisten und es obliegt denen die nix mit diesen Leuten zu tun haben wollen sich da eindeutig abzugrenzen. wer soll dies denn sonst tun?
Woher weisst du denn, daß diese Demoaufrufer die Gewaltbereiten dabei haben wollen. Das sie sich zu häufig nicht eindeutiger abgrenzen , habe ich doch gerade kritisiert.


Die Frage habe ich hier schon öfters gestellt:

Wie funktioniert dieses Abgrenzen, von den Leuten die man dort nicht will ?
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
Stoner
Beiträge: 3414
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Transzendental-Satiriker

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Stoner » Mi 27. Jan 2021, 19:58

Alexyessin hat geschrieben:(27 Jan 2021, 19:05)

Oh ja, das sachliche Antworten fällt dir schwer. Ist das jetzt typisch oder passiert dir das nur gelegentlich?


Worum geht's?
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)
Schnitter
Beiträge: 10378
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Schnitter » Mi 27. Jan 2021, 20:42

Alexyessin hat geschrieben:(26 Jan 2021, 09:56)

Nein, die Niederländer waren schon immer Revolutionärer als die Deutschen. Liegt an der Geschichte.


Asoziale randalierende Covidioten und QAnon Trottel haben wir hier zu Lande doch auch.

Was daran "revolutionär" sein soll lasse ich mal dahin gestellt :D
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Alexyessin » Mi 27. Jan 2021, 21:06

Schnitter hat geschrieben:(27 Jan 2021, 20:42)

Asoziale randalierende Covidioten und QAnon Trottel haben wir hier zu Lande doch auch.

Was daran "revolutionär" sein soll lasse ich mal dahin gestellt :D


Geschichte, Schnitter, aus der Geschichte. Ob das jetzt irgendwelche Deppen sind oder nicht, war mir bei der Antwort an Firlefanz egal.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Alexyessin » Mi 27. Jan 2021, 21:06

Stoner hat geschrieben:(27 Jan 2021, 19:58)

Worum geht's?


Warum du einen Strohmann bzgl. meines Post herbeifabulieren musst?
Einfache Frage. Sollte dir auch einfach zu beantworten sein.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
busse
Beiträge: 832
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 10:34

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon busse » Mi 27. Jan 2021, 21:20

relativ hat geschrieben:(27 Jan 2021, 11:26)

Das stimmt einfach nicht. Es kommt dir nur so vor, weil dieses Thema natürlich eine breitere Masse erreicht und interessiert und so länger vorhält und intensiver diskutiert wird.

Klar erscheinen immer auch Gewaltbereite und Extremisten und es obliegt denen die nix mit diesen Leuten zu tun haben wollen sich da eindeutig abzugrenzen. wer soll dies denn sonst tun?
Woher weisst du denn, daß diese Demoaufrufer die Gewaltbereiten dabei haben wollen. Das sie sich zu häufig nicht eindeutiger abgrenzen , habe ich doch gerade kritisiert.


Woher weiß ich das ? Weil ich in Berlin die letzten 10 Jahre mal so Unterzeichner diverser Demoaufrufe verfolgt habe.
Kannst ja mal in deiner Stadt nachschauen. wenn Die Demoaufrufer also Linksradikale Organisationen mitzeichnen lassen beim Demoaufruf ist das also für Dich Distanz genug ?
Ach so das stimmt einfach nicht ? Es kommt mir so vor ? Na ja im Weglassen waren ja die ÖR Sender bis heute mehr als Spitze !
busse
busse
Beiträge: 832
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 10:34

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon busse » Mi 27. Jan 2021, 21:24

Schnitter hat geschrieben:(27 Jan 2021, 20:42)

Asoziale randalierende Covidioten und QAnon Trottel haben wir hier zu Lande doch auch.

Was daran "revolutionär" sein soll lasse ich mal dahin gestellt :D


Wo denn bitte ? Bisher ging Gewalt bei den Demos nur vom Staat (Polizei aus).
Wie war das am 29.8.20 in Berlin?
1 in Worten eine geflogene Flasche hat es bis in die Tagessschau geschafft, bei ca 80 000 Teilnehmern.
Mach Dich hier nicht lächerlich.
busse
Schnitter
Beiträge: 10378
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Schnitter » Mi 27. Jan 2021, 21:39

busse hat geschrieben:(27 Jan 2021, 21:24)
Wo denn bitte ? Bisher ging Gewalt bei den Demos nur vom Staat (Polizei aus).


LOL :p

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast