@Corona-Demonstranten

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 3020
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Fr 27. Nov 2020, 19:43

Vongole hat geschrieben:(27 Nov 2020, 19:27)

Du hast dem User geschrieben, der solle sich näher mit der Nazi-Zeit befassen, besonders damit, warum es den Holocaust gegeben habe.
Warum ist die Erklärung plötzlich nicht einfach?


Gibt es denn eine einfache Erklärung für den Holocaust ?
Meiner Meinung nach nicht, denn sonst würden sich ja Wissenschaftler nicht bis heute mit diesem Thema befassen.

Der Hass gegen Juden zieht sich wie ein rotes Band durch die Menschheitsgeschichte und fand seinen Höhepunkt (hoffentlich) zu
Zeiten des 3.Reiches. Es wäre in meinen Augen eine Anmaßung diese Problematik mit einem einzigen Satz zu erklären.
Nur bin ich eben der Meinung das diese Erklärung:
"Wenn es den Juden damals genau so gut ginge wie heute diesen Covidioten und rechten Losern, dann hätte es nie ein Holocaust gegeben."
Bullshit ist.
Gegenteiliges kannst Du gerne darlegen.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10705
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Vongole » Sa 28. Nov 2020, 00:24

franzmannzini hat geschrieben:(27 Nov 2020, 19:43)

Gibt es denn eine einfache Erklärung für den Holocaust ?
Meiner Meinung nach nicht, denn sonst würden sich ja Wissenschaftler nicht bis heute mit diesem Thema befassen.

Der Hass gegen Juden zieht sich wie ein rotes Band durch die Menschheitsgeschichte und fand seinen Höhepunkt (hoffentlich) zu
Zeiten des 3.Reiches. Es wäre in meinen Augen eine Anmaßung diese Problematik mit einem einzigen Satz zu erklären.
Nur bin ich eben der Meinung das diese Erklärung:
"Wenn es den Juden damals genau so gut ginge wie heute diesen Covidioten und rechten Losern, dann hätte es nie ein Holocaust gegeben."
Bullshit ist.
Gegenteiliges kannst Du gerne darlegen.

Ich muss gar nichts, da ich den Post im Gegensatz zu dir mühelos verstanden habe.
Du dagegen musst keine Problematik erklären, sondern lediglich, was an der Aussage nicht stimmt.
Und da sich mehr und mehr der Corona-Leugner wie Verfolgte des Nazi-Regimes bzw. wie verfolgte Juden verstehen wollen, passt das sehr gut in diesen Strang.
Benutzeravatar
Calvadorius
Beiträge: 631
Registriert: So 22. Apr 2012, 23:36

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Calvadorius » Sa 28. Nov 2020, 01:49

franzmannzini hat geschrieben:(27 Nov 2020, 18:11)

Vielleicht etwas aufwendig und auch nicht passend in diesem Strang.

Der User Toblerone meint:
"Wenn es den Juden damals genau so gut ginge wie heute diesen Covidioten und rechten Losern, dann hätte es nie ein Holocaust gegeben."

Ist das die Erklärung für die Ursache des Holocaust ?

Ich würde sagen nein, so einfach ist das nicht.



Nein, natürlich nicht!
Rechte und Deppen ->rechte Deppen- haben in D traditionell leichtes Spiel.
Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die in jedem Fall tödlich endet.
Concrete
Beiträge: 349
Registriert: Mi 7. Okt 2020, 04:21

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Concrete » Sa 28. Nov 2020, 02:00

Schnitter hat geschrieben:(26 Nov 2020, 19:17)
Asoziale haben sich in einem Landkreis mit einer Inzidenz von über 600 ohne Maske zusammengerottet.


Unter Hitler hätten sich die Asozialen das nicht herausgenommen. :)
Concrete
Beiträge: 349
Registriert: Mi 7. Okt 2020, 04:21

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Concrete » Sa 28. Nov 2020, 02:04

Calvadorius hat geschrieben:(28 Nov 2020, 01:49)
Nein, natürlich nicht!
Rechte und Deppen ->rechte Deppen- haben in D traditionell leichtes Spiel.


Man muss nur SOZIALISMUS draufschreiben, dann laufen die Deutschen hinterher.
Dazu kommt noch die Obrigkeitsglaubigkeit, die Deutschen sind ein Volk das man gut bescheissen kann.

Die sperren sich auch ganz ohne Zwang ein und hangeln sich von einer "befristeten" Maßnahme zur nächsten.

zuerst hieß es bis 1.12, jetzt 20.12, dann paar tage offen und dann ... wir ahnen es bereits. kannste alles mit dem michel machen ohne das er sich verarscht fühlt. Volltrottel eben. du musst dem immer nur erzählen das es nur für "ein paar tage ist". und dann noch bissi länger, und noch bissi länger.

und das geilste ist noch das die GEWÄHLTEN VOLKSVERTRETER demokratisch beschließen, das sie in zukunft in diesen fragen nichts mehr zu melden haben (wollen).
Kann man sich eigentlich nicht ausdenken diese ganze grütze, aber dennoch ist sie wahr.

und die einzige zahlenmäßig relevante opposition sind ein paar durchgepeitschte an denen der über seine eigene doofheit frustrierte michel nun seinen zorn auslässt, weil die ja dafür verantwortlich sein sollen.

soviel doofheit macht mich persönlich sprachlos, aber gut das ich auch mal meine gedanken hier in ein forum schreiben darf.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37727
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Liegestuhl » Sa 28. Nov 2020, 08:14

Concrete hat geschrieben:(28 Nov 2020, 02:04)
Die sperren sich auch ganz ohne Zwang ein und hangeln sich von einer "befristeten" Maßnahme zur nächsten.

zuerst hieß es bis 1.12, jetzt 20.12, dann paar tage offen und dann ... wir ahnen es bereits. kannste alles mit dem michel machen ohne das er sich verarscht fühlt. Volltrottel eben. du musst dem immer nur erzählen das es nur für "ein paar tage ist". und dann noch bissi länger, und noch bissi länger.


Wie gut, dass das in anderen Ländern dieser Welt anders ist.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 3020
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Sa 28. Nov 2020, 08:41

Vongole hat geschrieben:(28 Nov 2020, 00:24)
Ich muss gar nichts, da ich den Post im Gegensatz zu dir mühelos verstanden habe.


Dass Du etwas musst, habe ich nicht geschrieben. Was Du an diesem Post mühelos verstanden hast, erschließt sich mir nicht.

Vongole hat geschrieben:Du dagegen musst keine Problematik erklären, sondern lediglich, was an der Aussage nicht stimmt.


Gut dann muss ich wohl:
"Wenn es den Juden damals genau so gut ginge wie heute diesen Covidioten und rechten Losern, dann hätte es nie ein Holocaust gegeben."


Der Grund für den Holocaust war also, das es den Juden damals schlecht ging, im Gegensatz zu den Covidioten und rechten Losern von Heute?

Was ist mit "gut gehen" oder "schlecht gehen" gemeint?

Wenn ich jetzt annehme, das mit "schlecht gehen" die staatliche Verfolgung und diverse Repressalien gemeint sind, dann ist dies schon einer
der Bestandteile des Holocaust, nicht dessen Grund.

Denn all dies war schon im Parteiprogramm der NSDAP um 1920 vorgesehen:
4. Staatsbürger kann nur sein, wer Volksgenosse ist. Volksgenosse kann nur sein, wer deutschen Blutes ist, ohne Rücksichtnahme auf Konfession. Kein Jude kann daher Volksgenosse sein.
5. Wer nicht Staatsbürger ist, soll nur als Gast in Deutschland leben können und muß unter Fremden-Gesetzgebung stehen.
6. Das Recht, über Führung und Gesetze des Staates zu bestimmen, darf nur dem Staatsbürger zustehen. Daher fordern wir, daß jedes öffentliche Amt, gleichgültig welcher Art, gleich ob im Reich, Land oder Gemeinde nur durch Staatsbürger bekleidet werden darf.
Wir bekämpfen die korrumpierende Parlamentswirtschaft einer Stellenbesetzung nur nach Parteigesichtspunkten ohne Rücksichtnahme auf Charakter und Fähigkeiten.
7. Wir fordern, daß sich der Staat verpflichtet, in erster Linie für die Erwerbs- und Lebensmöglichkeit der Bürger zu sorgen. Wenn es nicht möglich ist, die Gesamtbevölkerung des Staates zu ernähren, so sind die Angehörigen fremden Nationen (Nicht-Staatsbürger) aus dem Reiche auszuweisen.
8. Jede weitere Einwanderung Nicht-Deutscher ist zu verhindern. Wir fordern, daß alle Nicht-Deutschen, die seit 2. August 1914 in Deutschland eingewandert sind, sofort zum Verlassen des Reiches gezwungen werden.


Und wenn man dann noch die Einlassungen Hitlers in "Mein Kampf" dazu nimmt:
Nur die Kenntnis des Judentums alleinbietet den Schlüssel zum Erfassen der inneren und damit wirklichen Absichten der
Sozialdemokratie.

Indem ich den Juden als Führer der Sozialdemokratie erkannte, begann es mir wie Schuppen von den Augen zu
fallen. Ein langer innerer Seelenkampf fand damit seinen Abschluß.

Ohne klarste Erkenntnis des Rassenproblems und damit der Judenfrage wird ein Wiederaufstieg der deutschen
Nation nicht mehr erfolgen.

Der Jude hat jedenfalls das gewollte Ziel erreicht: Katholiken und Protestanten führen miteinander einen fröhlichen Krieg, und der Todfeind der arischen Menschheit und
des gesamten Christentums lacht sich ins Fäustchen.


Die praktische Umsetzung des Holocaust begann für mich punkgenau mit der Machtergreifung der NSDAP 1933, denn damit hatte sie die Möglichkeit
all das umzusetzen, was dann kam, geführt von einem Judenhasser. Was auch unmittelbare Ursache ist.
Die Nazis waren nun Imstande die Juden auszurotten.

Natürlich könnte man nun noch erörtern, wie es zu der antisemitischen und rassistischen Ideologie der NSDAP und ihres Führers kam,
aber da muß man wohl weit in der Geschichte zurück gehen.

Und damit ist auch dieser Post,
"Wenn es den Juden damals genau so gut ginge wie heute diesen Covidioten und rechten Losern, dann hätte es nie ein Holocaust gegeben."

den so mühelos verstanden haben willst, keine Erklärung für die Ursache des Holocaust.

Vongole hat geschrieben:Und da sich mehr und mehr der Corona-Leugner wie Verfolgte des Nazi-Regimes bzw. wie verfolgte Juden verstehen wollen, passt das sehr gut in diesen Strang.


Provokationen wie solche, ob nun aus Dummheit oder Kalkül, sind es nicht wert darüber zu reden.
Es seie denn, man denkt, daß die deutsche Bevölkerung überwiegend aus dummen Menschen besteht.

Und was macht eigentlich einen "Corona-Leugner" aus? Ist der Protest gegen Maßnahmen Corona-Leugnung ?
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Senexx

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Senexx » Sa 28. Nov 2020, 08:42

Polen wollen jetzt auch querdenken. Deutsch-polnische Demo geplant

https://www.bild.de/news/inland/news-in ... la74186362

Blödheit als völkerverbindendes Element. Irrenhaus überall.
Concrete
Beiträge: 349
Registriert: Mi 7. Okt 2020, 04:21

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Concrete » Sa 28. Nov 2020, 09:53

Liegestuhl hat geschrieben:(28 Nov 2020, 08:14)

Wie gut, dass das in anderen Ländern dieser Welt anders ist.


Neuerdings will sich der Europäer ja die Strategien der ostaiatischen Länder abschauen, vergisst dabei vor allem aber eines:

Diese ostasiatischen Gesellschaften sind alle stirkt organisiert, und die meisten von diesem Gesellschaften bestrafen selbst Drogenhandel potentiell mit dem Tode.
Südkorea, Japan, Taiwan, Vietnam - haben alle die Todestrafe und wer zum Tode verurteilt wurde, selbst bei seit Jahren unvollstreckten Urteilen, sitzt WIRKLICH bis zum Lebensende im Knast.

Jetzt hierzulande bei Corona (Letalität: Starke Grippe) den Harten raushängen zu lassen funktioniert natürlich nicht, wenn man nebenbei noch Mörder, Drogenhändler und Vergewaltiger frei herumlaufen lässt. Das passt null in diese Gesellschaft rein.
Das wird logischerweise zu Aufständen führen. Der Staat hält es nicht für nötig seine Bürger vor dem letztgenannten Geschmeiß zu schützen macht aber bei einer Grippe einen auf Apocalypse und möchte den Totalen Krieg. Sehr logisch. Kauft auch keiner der U40 ab, die eine Überlebenschance von 99,9% haben.

Das wird nichts. Man muss sich schon entscheiden, progressiver Regenbogenstaat, der allem Geschmeiß aus aller Herren Länder ein bedingungsloses Grundeinkommen verspricht, und man auch mal einen Totfahren kann ohne das sich gleich einer aufregt, oder eben OSTASIA Style.
Aber so halb und halb, ist wohl zum Scheitern verurteilt. Und mache ich persönlich auch nicht mit.
PeterK
Beiträge: 9685
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon PeterK » Sa 28. Nov 2020, 10:24

Concrete hat geschrieben:(28 Nov 2020, 09:53)
Das wird logischerweise zu Aufständen führen.

Wer werden denn die "Aufständischen" sein? Jana aus Kassel? Du? Muss man sich schon Sorgen machen?
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 17757
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Dieter Winter » Sa 28. Nov 2020, 11:00

franzmannzini hat geschrieben:(28 Nov 2020, 08:41)
Die praktische Umsetzung des Holocaust begann für mich punkgenau mit der Machtergreifung der NSDAP 1933

Diese individuelle Definition wird aber nicht unbedingt geteilt. Die systematische Ermordung (=Holocaust) begann erst 1941.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 12080
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebste wohnt

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Moses » Sa 28. Nov 2020, 11:12

Dieter Winter hat geschrieben:(28 Nov 2020, 11:00)

Diese individuelle Definition wird aber nicht unbedingt geteilt. Die systematische Ermordung (=Holocaust) begann erst 1941.

Interessanter Einwurf - führt aber hier letztlich am Thema vorbei. Bitte bei Interesse einen eigenen Strang eröffnen. Die Moderation übernehme gern ich.

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Meruem
Beiträge: 2097
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Meruem » Sa 28. Nov 2020, 11:19

Concrete hat geschrieben:(28 Nov 2020, 09:53)

Neuerdings will sich der Europäer ja die Strategien der ostaiatischen Länder abschauen, vergisst dabei vor allem aber eines:

Diese ostasiatischen Gesellschaften sind alle stirkt organisiert, und die meisten von diesem Gesellschaften bestrafen selbst Drogenhandel potentiell mit dem Tode.
Südkorea, Japan, Taiwan, Vietnam - haben alle die Todestrafe und wer zum Tode verurteilt wurde, selbst bei seit Jahren unvollstreckten Urteilen, sitzt WIRKLICH bis zum Lebensende im Knast.

Jetzt hierzulande bei Corona (Letalität: Starke Grippe) den Harten raushängen zu lassen funktioniert natürlich nicht, wenn man nebenbei noch Mörder, Drogenhändler und Vergewaltiger frei herumlaufen lässt. Das passt null in diese Gesellschaft rein.
Das wird logischerweise zu Aufständen führen. Der Staat hält es nicht für nötig seine Bürger vor dem letztgenannten Geschmeiß zu schützen macht aber bei einer Grippe einen auf Apocalypse und möchte den Totalen Krieg. Sehr logisch. Kauft auch keiner der U40 ab, die eine Überlebenschance von 99,9% haben.

Das wird nichts. Man muss sich schon entscheiden, progressiver Regenbogenstaat, der allem Geschmeiß aus aller Herren Länder ein bedingungsloses Grundeinkommen verspricht, und man auch mal einen Totfahren kann ohne das sich gleich einer aufregt, oder eben OSTASIA Style.
Aber so halb und halb, ist wohl zum Scheitern verurteilt. Und mache ich persönlich auch nicht mit.


Vor allem sind die genannten Ostasiaten mental doch etwas anders drauf ( neben der Tatsache dass die in Sachen High Tech und deren Anwendung den Europäern längst voraus sind) als die Europäer/ US Amerikaner in den genannten Staaten ist noch wortwörtlich das "WIR" stärker ausgeprägt als dass "ICH" was man ja daran erkennt dass es in Japan oder China oder Korea keine Anti Corona Demos gibt bzw wenn überhaupt nicht in den Umfang wie hier, dort herrscht noch nicht der egozentrische Ellenbogen so weit verbreitet wie in europäischen Gefilden was natürlich auch historische Ursachen hat, daher hinkt der Vergleich schon.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5570
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon TheManFromDownUnder » Sa 28. Nov 2020, 11:28

Meruem hat geschrieben:(28 Nov 2020, 11:19)

Vor allem sind die genannten Ostasiaten mental doch etwas anders drauf ( neben der Tatsache dass die in Sachen High Tech und deren Anwendung den Europäern längst voraus sind) als die Europäer/ US Amerikaner in den genannten Staaten ist noch wortwörtlich das "WIR" stärker ausgeprägt als dass "ICH" was man ja daran erkennt dass es in Japan oder China oder Korea keine Anti Corona Demos gibt bzw wenn überhaupt nicht in den Umfang wie hier, dort herrscht noch nicht der egozentrische Ellenbogen so weit verbreitet wie in europäischen Gefilden was natürlich auch historische Ursachen hat, daher hinkt der Vergleich schon.


Nicht nur dort sondern in gesamt Suedostasien nicht und selbst bei uns und in Neuseeland nicht in dem Ausmasse wie bei euch.

Ich finde es total unverstaendlich was da speziell in Deutshland vorgeht.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49950
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 28. Nov 2020, 11:29

Naja, von den 68ern wurde ja das Individuum auf das Podest gehoben, die Ehe und Familie als Kern der Gesellschaft verächtlich gemacht und zerstört, die christliche Religion bekämpft.
Das ist jetzt die Ernte: egoistische Individualisten, die ihr individuelles Wohl über das aller anderen stellen, die irgendwelchen Sekten oder Naturreligionen angehören und die Esoterik als Allheilmittel ansehen. Dazu gesellen sich dann rechtsextreme Gestalten, die den Staat ablehnen und bekämpfen und fertig ist die Covidioten-Suppe, in der es mächtig gärt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Meruem
Beiträge: 2097
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Meruem » Sa 28. Nov 2020, 11:39

Tom Bombadil hat geschrieben:(28 Nov 2020, 11:29)

Naja, von den 68ern wurde ja das Individuum auf das Podest gehoben, die Ehe und Familie als Kern der Gesellschaft verächtlich gemacht und zerstört, die christliche Religion bekämpft.
Das ist jetzt die Ernte: egoistische Individualisten, die ihr individuelles Wohl über das aller anderen stellen, die irgendwelchen Sekten oder Naturreligionen angehören und die Esoterik als Allheilmittel ansehen. Dazu gesellen sich dann rechtsextreme Gestalten, die den Staat ablehnen und bekämpfen und fertig ist die Covidioten-Suppe, in der es mächtig gärt.



Das hat nicht nur was mit den 68zigern zu den tun dass fing schon in den 50ziger Jahren an ,ich meine schau dir mal die Werbung aus der Zeit an, kaum zu reden von unserer Konsumgesellschaft westlicher Art von heute, schau dir egal ob digital oder analog die Werbung, die Marketing Konzepte usw am da wird quasi der egomane Individualismus zur Ersatzreligion erhoben, der einzigste Glaubensgrundsatz: Ich konsumiere also bin ich, sprich: ICH, ICH, ICH, ICH ,ICH, ICH, ICH............ und ganz zum Abschluss wenn überhaupt kommt vielleicht mal ein halbherzige "Wir" weil das Wort "Wir" ist bäh klingt allzu sehr nach Kommunismus.
Senexx

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Senexx » Sa 28. Nov 2020, 11:45

Oh je, eine Diskussion neigt sich dem Ende zu, wenn die Kulturkritik auf den Plan tritt. Spätestens dann wird es feuilletonistisch und irrelevant.
Meruem
Beiträge: 2097
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Meruem » Sa 28. Nov 2020, 11:47

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(28 Nov 2020, 11:28)

Nicht nur dort sondern in gesamt Suedostasien nicht und selbst bei uns und in Neuseeland nicht in dem Ausmasse wie bei euch.

Ich finde es total unverstaendlich was da speziell in Deutshland vorgeht.


Ja selbst die Neuseeländer sind vernünftiger als die Deutschen bzw Europär oder Amerikaner, was dass,Thema Corona bzw Anti Corona Maßnahmen Demo betrifft, was schon erstaunlich ist, so ein Inselklima ist dann wohl für den Kopf doch wohltuender.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5570
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon TheManFromDownUnder » Sa 28. Nov 2020, 11:52

Meruem hat geschrieben:(28 Nov 2020, 11:47)

Ja selbst die Neuseeländer sind vernünftiger als die Deutschen bzw Europär oder Amerikaner, was dass,Thema Corona bzw Anti Corona Maßnahmen Demo betrifft, was schon erstaunlich ist, so ein Inselklima ist dann wohl für den Kopf doch wohltuender.


Neuseelaender sind vernuenftige Leute. Full stop
Support the Australian Republican Movement
Meruem
Beiträge: 2097
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Meruem » Sa 28. Nov 2020, 11:53

Senexx hat geschrieben:(28 Nov 2020, 11:45)

Oh je, eine Diskussion neigt sich dem Ende zu, wenn die Kulturkritik auf den Plan tritt. Spätestens dann wird es feuilletonistisch und irrelevant.


Irrelevant ist hier nichts, weil vieles hängt mit vielem mittelbar oder unmittelbar zusammen wenn msnbehrlich drüber nachdenkt, mein obiger kulturkritischer bzw gesellschaftskritischer Ansatz würde ich nicht so ganz abtun, weil ich denke, da ist viel richtiges dran und erklär auch ein Stück weit weshalb einige Zeitgenossen bei den Worten Verzicht, Einschränkungen usw auf sogenannten " Freiheitskampf Demos" verbal-psychisch/ oder physisch -gewalttätig dann durchdrehen.
Zuletzt geändert von Meruem am Sa 28. Nov 2020, 12:04, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Desconius und 3 Gäste