Ist Deutschland wirklich Demokratisch

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Volkmar
Beiträge: 14
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 00:05
Benutzertitel: Anti-Globalist

Re: Ist Deutschland wirklich Demokratisch

Beitragvon Volkmar » Mo 4. Mär 2019, 13:28

Tomaner hat geschrieben:(04 Mar 2019, 13:23)

" industriellen Menschenhandels" dürfte wieder einmal eine "meisterliche" Nazisprache sein.


Damit erübrigt sich jegliche weitere Diskussion.
Ein Europa der Vaterländer
Tomaner
Beiträge: 6797
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Ist Deutschland wirklich Demokratisch

Beitragvon Tomaner » Mo 4. Mär 2019, 14:09

Volkmar hat geschrieben:(04 Mar 2019, 13:28)

Damit erübrigt sich jegliche weitere Diskussion.

Ich würde es ja zurücknehmen, aber mir fällt eben nichts anderes ein, aus welchen Kreisen im Zusammenhang eines Migrationspacktes, die Wortschöpfung "industriellen Menschenhandel" kommen sollte. Menschenhandel gab es im Zusammenhang mit der industriellen Revolution, also auch Sklavenhandel. Dies hat aber im Zusammenhang mit Flüchtlingen und Migrationspackt nichts, aber auch gar nichts zu tun. Mit dieser Wortschöpfung "industriellen Menschenhandel" die es gar nicht gibt, ja sogar gar nicht geben kann, Menschen werden nicht industriell erzeugt, soll doch einen etwas vorgelogen werden, im Interesse von wem wohl? Solche Begriffe entstehen meist aus dem Umfeld der "Neuen Rechten" wie sie sich selbst nennen und werden dann von verschiedensten rechten Gruppen übernommen, teilweise auch von CSU Politikern.

Aber auch ich kann mich irren und ich bin auch nicht der liebe Gott und kann alles wissen, woher aber sollen denn dann solche Wortschöpfungen stammen, wenn nicht von äußerst Rechts? Mir liegen keine anderen informationen vor und lasse mich gerne aufklären.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11294
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Ist Deutschland wirklich Demokratisch

Beitragvon imp » Di 5. Mär 2019, 11:09

HerrSchmidt hat geschrieben:(02 Mar 2019, 20:42)

An welcher Uni bist Du mit deiner Orthographie als Student angenommen worden?

Das ist heute leider nicht mehr so.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Musterdemokrat
Beiträge: 131
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 12:45

Re: Ist Deutschland wirklich Demokratisch

Beitragvon Musterdemokrat » Fr 15. Mär 2019, 19:01

Deutschloand ist m.E. auf einem guten Weg, demokratisch zu werden. Demokratie geht nach meiner Auffassung über den den Akt der Wahlen weit hinaus. Demokratie kann es demnach nur geben, wenn auch demokratische Werte gelten: vor allem Pluralismus der Meinungen, Meinungsfreiheit, Rechtsstaatsprinzip, Gewaltenteilung, Trennung von Staat und Religion, Briefgeheimnis, Pressefreiheit, Gewissensfreiheit u.a. andere universell gültige Werte, wie etwa Minderheitenschutz. Sonst wäre ja die Wahl im Gaza, durch die die Hamas in die Regierung gewählt worden ist, demokratisch gewesen. Doch weder die Hamas vertritt obige Werte, noch war die Wahl demokratisch, weil es z.B. dort keinen Plurtalismus gab, der eine Voraussetzung für echten politischen Wettbewerb der Meinungen ist, noch sind diese Werte im dortigen Rechtssystem implementiert und schon gar nicht sind diese Werte überwiegend gesellschaftlich akzeptiert und und von den Palästinenser verinnerlicht gewesen.

Aber in Deutschland werden obige Werte nach meiner Überzeugung mit jedem Tag, in dem diese statlich garantiert gelten und durchgesetzt werden, von den nachfolgenden Generationen mehr und mehr akzeptiert und als Teil des nationalen Erbes betrachtet werden, was ein Segen vor allem für die Nation selbst, aber in Anbetracht ihrer Irrwege im 20. Jahrhundert auch für die übrige Welt wäre.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 16632
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Ist Deutschland wirklich Demokratisch

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 15. Mär 2019, 19:15

Musterdemokrat hat geschrieben:(15 Mar 2019, 19:01)

Deutschloand ist m.E. auf einem guten Weg, demokratisch zu werden. Demokratie geht nach meiner Auffassung über den den Akt der Wahlen weit hinaus. Demokratie kann es demnach nur geben, wenn auch demokratische Werte gelten: vor allem Pluralismus der Meinungen, Meinungsfreiheit, Rechtsstaatsprinzip, Gewaltenteilung, Trennung von Staat und Religion, Briefgeheimnis, Pressefreiheit, Gewissensfreiheit u.a. andere universell gültige Werte, wie etwa Minderheitenschutz. .


:?: Das gibt es alles in Deutschland.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Musterdemokrat
Beiträge: 131
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 12:45

Re: Ist Deutschland wirklich Demokratisch

Beitragvon Musterdemokrat » Fr 15. Mär 2019, 19:19

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(15 Mar 2019, 19:15)

:?: Das gibt es alles in Deutschland.

Klar, schon mal ins GG geschaut?
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 16632
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Ist Deutschland wirklich Demokratisch

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 15. Mär 2019, 19:22

Musterdemokrat hat geschrieben:(15 Mar 2019, 19:19)

Klar, schon mal ins GG geschaut?


Eben.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Iwan der Liebe
Beiträge: 895
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Ist Deutschland wirklich Demokratisch

Beitragvon Iwan der Liebe » Mi 27. Mär 2019, 01:21

Rona hat geschrieben:(25 Feb 2019, 12:11)

Ich würde behaupten wir haben in D. eine funktionierende repräsentative Demokratie. Es läuft aber einiges suboptimal. Aber Deutschland ist demokratisch.
100 Lobbyisten haben viel mehr Einfluss als 100 Wähler - das stimmt natürlich. Aber die Lobbyisten bestimmen nicht, wen wir als Vertreter wählen.
Und wir haben sehrwohl politische Kräfte (links von der SPD), die den Einfluss des Wirtschaftslobbyismus einschränken wollen.
https://www.lobbycontrol.de/
https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/2 ... byregister

Bei der Anstehenden Europa-Wahl spielt das Thema Lobbyisten-Register auch eine Rolle. Geht wählen!
https://www.lobbycontrol.de/2014/05/par ... obbyismus/ (Ich behaupte mal an den Positionen hat sich seither wenig geändert...)



Der Wähler wählt Repräsentanten, die Lobbyisten bestimmen die Politik. Ob man das als "Demokratie" bezeichnen möchte, ist Ansichtssache.
Iwan der Liebe
Beiträge: 895
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Ist Deutschland wirklich Demokratisch

Beitragvon Iwan der Liebe » Mi 27. Mär 2019, 01:25

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(15 Mar 2019, 19:15)

:?: Das gibt es alles in Deutschland.



Naja, nicht ganz. Das Briefgeheimnis wird mehr und mehr relativiert, wegen der "Terrorgefahr"... :D :D :D

Auch lässt sich kaum bestreiten, dass abweichende Meinungen sehr gern als "Verschwörungstheorien" abgestempelt werden, egal wie fundiert sie sind.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 56526
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Ist Deutschland wirklich Demokratisch

Beitragvon zollagent » Do 28. Mär 2019, 20:01

Lucky173 hat geschrieben:(18 Feb 2019, 00:19)

Norwegen Schweden Island sind mit Abstand die Top drei
Deutschland wird zum größten teil doch von Lobbyisten geführt oder nicht. Diesel Verbot: Autolobby, Atomkraft weg: Braunkohle Lobby
1.2 Milliarden Steuergelder für Berater ausgegeben im Verteidigungsministerium Korruption.
Also Irgendwann ist auch Schluss. und wenn jemand kommt mit ja das stimmt nicht dann muss ich euch leider enttäuschen. sind ja nicht die einzigen Beispiele aber halt die größten die man so kennt.



Wenn es um die Demokratie in Deutschland so schlecht bestellt ist, gibt's doch nur eines: Koffer packen und so schnell wie möglich weg.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Tomaner
Beiträge: 6797
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Ist Deutschland wirklich Demokratisch

Beitragvon Tomaner » Fr 29. Mär 2019, 05:26

Iwan der Liebe hat geschrieben:(27 Mar 2019, 01:25)

Naja, nicht ganz. Das Briefgeheimnis wird mehr und mehr relativiert, wegen der "Terrorgefahr"... :D :D :D

Auch lässt sich kaum bestreiten, dass abweichende Meinungen sehr gern als "Verschwörungstheorien" abgestempelt werden, egal wie fundiert sie sind.

Das streite ich mal ab, also nenne Beispiele. Welche Meinungen werden also zu Unrecht als Verschwörungstheorien abgestempelt? Wenn welch glauben die Streifen die Flugzeuge nach sich ziehen ein Anschlag gegen Menschheit sind, ist dies vielleicht Meinung aber durch keinerlei Fakten haltbar.
Zuletzt geändert von Tomaner am Mo 1. Apr 2019, 10:03, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 56526
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Ist Deutschland wirklich Demokratisch

Beitragvon zollagent » Fr 29. Mär 2019, 13:43

Iwan der Liebe hat geschrieben:(27 Mar 2019, 01:25)

Naja, nicht ganz. Das Briefgeheimnis wird mehr und mehr relativiert, wegen der "Terrorgefahr"... :D :D :D

Auch lässt sich kaum bestreiten, dass abweichende Meinungen sehr gern als "Verschwörungstheorien" abgestempelt werden, egal wie fundiert sie sind.

Genau am Letzteren fehlt es aber in der Regel. Abweichende Beispiele darfst du gerne bringen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Gen_Y
Beiträge: 81
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 10:13
Kontaktdaten:

Re: Ist Deutschland wirklich Demokratisch

Beitragvon Gen_Y » Sa 30. Mär 2019, 16:48

zollagent hat geschrieben:(28 Mar 2019, 20:01)
Wenn es um die Demokratie in Deutschland so schlecht bestellt ist, gibt's doch nur eines: Koffer packen und so schnell wie möglich weg.


Stimmt, das wollten die deutschen Juden im Dritten Reich auch nicht kapieren. Haben sich gegen den einzig wahren und richtigen Nationalsozialismus aufgelehnt. Die hätten doch auswandern können. Ist doch mir egal, dass die schon seit 400 Jahren hier lebten und sich heimatverbunden fühlten. Oder die Volksverräter, die 1989 demonstriert haben, hätten doch rechtzeitig rübermachen können, dann wären wir Guten endlich unter uns gewesen. Oder die Lutheraner ...
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 56526
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Ist Deutschland wirklich Demokratisch

Beitragvon zollagent » So 31. Mär 2019, 22:03

Gen_Y hat geschrieben:(30 Mar 2019, 16:48)

Stimmt, das wollten die deutschen Juden im Dritten Reich auch nicht kapieren. Haben sich gegen den einzig wahren und richtigen Nationalsozialismus aufgelehnt. Die hätten doch auswandern können. Ist doch mir egal, dass die schon seit 400 Jahren hier lebten und sich heimatverbunden fühlten. Oder die Volksverräter, die 1989 demonstriert haben, hätten doch rechtzeitig rübermachen können, dann wären wir Guten endlich unter uns gewesen. Oder die Lutheraner ...

Fühlst du dich zu den "neuen Juden" gehörig?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], lili und 3 Gäste