Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22302
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Skull » Di 25. Dez 2018, 16:35

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Dec 2018, 16:26)

Wissenschaftler öffentlicher Hochschulen beraten regelmäßig die Bundesregierung fachlich bei der Ausarbeitung neuer Gesetze?
Bis auf den brandneuen Digitalrat - von dem ich aber nicht weiß, ob er auch an Gesetzen mitwirkt - weiß ich darüber nicht viel, hättest du dazu ein paar Beispiele?

Nicht konkret. Aber natürlich ist es so und wird es so sein.

Denkst Du wirklich, dass die SPD, die GRUENEN, die LINKE, aber auch CDU, CSU und FDP niemals oder auch nur selten,
nicht Wissenschaftler und andere öffentliche Fachleute
zur Bewertung und Ausarbeitung von Gesetzesvorlagen heranziehen ?

Meinst Du wirklich,
dass die alle sich alle Gesetze nur von wirtschaftsnahen Lobbyorganisationen schreiben und bewerten lassen ? :D

Nehme doch die angedachten Handelsabkommen. Wer da ALLES mit beraten durfte.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39130
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 25. Dez 2018, 16:36

Skull hat geschrieben:(25 Dec 2018, 16:35)

Nicht konkret.

Gut, dann ist das geklärt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22302
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Skull » Di 25. Dez 2018, 16:38

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Dec 2018, 16:36)

Gut, dann ist das geklärt.

Sehe ich auch so.

Natürlich sind bei der Vielzahl der Gesetze auch die von Dir vermissten "Wissenschaftler" oftmals beteiligt. :)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39130
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 25. Dez 2018, 18:34

Man weiß nur nichts Konkretes :)
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22302
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Skull » Di 25. Dez 2018, 22:32

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Dec 2018, 18:34)

Man weiß nur nichts Konkretes :)

Doch.

Natürlich erinnere ich mich, das Gesetze, wie bestimmte Umweltgesetze vom BUND,
Greenpeace oder anderen Organisationen und Fachleuten mit vorbereitet wurden.
Natürlich ernnere ich mich, das Gesetze wie das Homosexuellenehegesetz, Gleichstellungesetze etc.
von verschiedenen Organisationen und Fachleuten mit vorbereitet wurden.
Natürlich ernnere ich mich, das verschiedenste Strafgesetze von Fachleuten und Professoren
der juristischen Fakultäten mit vorbereitet wurden.

Natürlich kann man nachlesen, das viele Gesetzesvorhaben von den einzelnen Ministerien
in Verbindung mit Hochschuken und deren Fachleuten vorbereitet wurden.

Ich gehe davon aus, das auch DU Dich an solche Dinge erinnerst oder dieses weißt.

Warum sollte ich da etwas KONKRETES wissen oder für DICH jetzt verschiedene Beispiele recherchieren ?

Die Zeit können wir uns sparen. :)

Und wenn Du mir weiterhin nicht folgen willst, ist das ja auch nicht schlimm. Stört mich ja nicht. :D

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9317
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 01:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Marmelada » Di 25. Dez 2018, 22:38

Skull hat geschrieben:(05 Dec 2018, 17:15)

...

Sie wussten, wofür Her Macron und seine Bewegung steht. DESWEGEN wurde er auch gewählt.

...
"DESWEGEN" ist zu bezweifeln. Viele dürften ihn gewählt haben, um die Faschistin Le Pen zu verhindern und aus keinem anderen Grund.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22302
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Skull » Di 25. Dez 2018, 22:42

Marmelada hat geschrieben:(25 Dec 2018, 22:38)

"DESWEGEN" ist zu bezweifeln.

Viele dürften ihn gewählt haben, um die Faschistin Le Pen zu verhindern und aus keinem anderen Grund.

Viele... :D ... aus keinem anderen Grund.

Speziell bei den Wahlen zur Nationalversammlung ? :?:

Da sag ich ... nö.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39130
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 25. Dez 2018, 22:50

Skull hat geschrieben:(25 Dec 2018, 22:32)

Warum sollte ich da etwas KONKRETES wissen oder für DICH jetzt verschiedene Beispiele recherchieren ?

Du musst deine Behauptungen ja nicht belegen, mir ist das doch wurscht. Die Frage, ob Wissenschaftler und Fakultäten öffentlicher Hochschulen bei der Formulierung von Gesetzen involviert sind, wird durch deine Erinnerungen eh nicht beantwortet.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9317
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 01:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Marmelada » Di 25. Dez 2018, 22:52

Skull hat geschrieben:(25 Dec 2018, 22:42)

Viele... :D ... aus keinem anderen Grund.
Jep. :D

Speziell bei den Wahlen zur Nationalversammlung ? :?:
Speziell bei der Präsidentschaftswahl. Im ersten Wahlgang kam Macron auf 24,01 Prozent, im zweiten auf 66,10. Die Wahlbeteiligung war beide Male ungefähr gleich hoch. Folglich müssen viele Wähler zu ihm herübergewandert sein, anstatt zu Le Pen. Der Grund sollte offensichtlich sein.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22302
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Skull » Di 25. Dez 2018, 22:52

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Dec 2018, 22:50)

Du musst deine Behauptungen ja nicht belegen, mir ist das doch wurscht.

Die Frage, ob Wissenschaftler und Fakultäten öffentlicher Hochschulen bei der Formulierung
von Gesetzen involviert sind, wird durch deine Erinnerungen eh nicht beantwortet.

Durch Deine vielleicht ? (Auch wenn Du sie nicht darlegen musst)

Ich beende es hier von meiner Seite. :)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39130
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 25. Dez 2018, 22:54

Ich habe eine Frage gestellt :)
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22302
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Skull » Di 25. Dez 2018, 22:57

Marmelada hat geschrieben:(25 Dec 2018, 22:52)

Speziell bei der Präsidentschaftswahl. Im ersten Wahlgang kam Macron auf 24,01 Prozent,
im zweiten auf 66,10. Die Wahlbeteiligung war beide Male ungefähr gleich hoch.
Folglich müssen viele Wähler zu ihm herübergewandert sein, anstatt zu Le Pen.
Der Grund sollte offensichtlich sein.

Bei der Präsidentenwahl...widerspreche ja auch nicht grossartig.

Ich schrieb aber von BEGINN an

von IHM (Macron-Präsident)
UND
von seiner Bewegung (Partei-Nationalversammlung-Regierung)

Und vielleicht kannst Du mir noch erklären, was DAS jetzt alles mit Deutschland
und die Gelbwesten als Vorbild für Deutschland zu tun haben soll ? :D

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22302
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Skull » Di 25. Dez 2018, 22:57

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Dec 2018, 22:54)

Ich habe eine Frage gestellt :)

Und ?

Hier stellen soviele User fragen. Du, Ich...auch viele Fragen an Dich bekomme ich nicht beantwortet.

Muss ich mit leben...musst Du mit leben. :p

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39130
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 25. Dez 2018, 23:10

Ich zitiere mal deinen Kollegen: "Deine Behauptung, deine Nachweispflicht" :cool:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Schnitter
Beiträge: 6175
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Schnitter » Mi 26. Dez 2018, 02:28

Wenn ein dahergelaufener Idiot in gelber oder grüner oder wasweissich Weste meine Karre anzündet wird der seines Lebens nicht mehr glücklich-
Benutzeravatar
euroade
Beiträge: 48
Registriert: Sa 29. Dez 2018, 15:43

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon euroade » Sa 29. Dez 2018, 18:47

die franzosen ein vorbild für die deutschen? eher nein.
die franzosen können revolution, die deutschen nicht.
aber der mensch soll ja dazulernen können, vielleicht sogar eines tages der deutsche michel.
spätestens wenn die etablierte politik die mittelschicht steuerlich vollends ausnimmt,
werden die deutschen sich auch so eine gelbe weste anziehen.

die etablierten parteien werden diesen spagat nicht auf dauer durchhalten können.
auf der einen seite ,die direkten folgen der nullzinspolitik: enteignung der deutschen sparer und extreme mietsteigerungen.
auf der andern seite: immer höhere zahlungen nach brüssel, enorme flüchtlingskosten und steigende renten- und pensionsgelder.
wenns dann gar nicht mehr weiter geht, werden dann in eu-ländern mit hohen ausländeranteilen, rechte demokratische parteien die regierung stellen.
in frankreich wird das so kommen, in deutschland eher nicht. wegen der deutschen vergangenheit.
Iwan der Liebe
Beiträge: 1341
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Iwan der Liebe » Di 8. Jan 2019, 22:14

Die Deutschen sind obrigkeitshörig, die Franzosen überhaupt nicht. Wenn der Deutsche unzufrieden mit seiner Regierung ist, dann stänkert er gegen Minderheiten oder sozial Schwache, weil er viel zu feige ist, um sich mit den Mächtigen anzulegen.

Sollte es Macron übertreiben und erneut die Steuern für die Reichen senken und gleichzeitig die anderen schröpfen, dann kann er Asyl in Deutschland beantragen. Neoliberale werden hier nicht nur geduldet, sondern sie gelten für CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne und AfD als demokratischste Demokraten!
Benutzeravatar
Alexyessin
Moderator
Beiträge: 77312
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Alexyessin » Do 10. Jan 2019, 17:43

Iwan der Liebe hat geschrieben:(08 Jan 2019, 22:14)

Die Deutschen sind obrigkeitshörig, die Franzosen überhaupt nicht. Wenn der Deutsche unzufrieden mit seiner Regierung ist, dann stänkert er gegen Minderheiten oder sozial Schwache, weil er viel zu feige ist, um sich mit den Mächtigen anzulegen.

Sollte es Macron übertreiben und erneut die Steuern für die Reichen senken und gleichzeitig die anderen schröpfen, dann kann er Asyl in Deutschland beantragen. Neoliberale werden hier nicht nur geduldet, sondern sie gelten für CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne und AfD als demokratischste Demokraten!


Blödsinn. :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Iwan der Liebe
Beiträge: 1341
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Iwan der Liebe » Do 10. Jan 2019, 19:05

Alexyessin hat geschrieben:(10 Jan 2019, 17:43)

Blödsinn. :)


Aha.
lili
Beiträge: 3403
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Forderungen der Gelbwesten - Vorbild für Deutschland?

Beitragvon lili » Do 10. Jan 2019, 20:07

Ich finde das gut. Die Franzosen können es besser. Evtl. eine neue französische Revolution. :p
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste