Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

ja
23
38%
nein
36
60%
weiß nicht
1
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 60
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon relativ » Mi 27. Jun 2018, 11:47

Senexx hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:40)

An Bus- und Bahnhaltestellen und überall in der Öffentlichkeit, wo Nichtraucher geschädigt werden, müsste Rauchen eigentlich strikt verboten sein. Ebenso grundsätzlich in der Gegenwart von Kindern. Beides gebietet eigentlich der Grundsatz des Rechts auf körperliche Unversehrtheit.


Was machst du dann mit Diesel, Benzin und indstriellen Abgasen die dein Kind und auch du in der öffentlichkeit einatmen. Das ist dann ok weil es fast alle machen?

Ich sehe es immer wieder, dass Eltern, kleine Kinder im Schlepptau oder gar Babys im Kinderwagen, diese mit Rauch eindecken. Das empört mich maßlos, aber ich muss stumm zuschauen. Sonst riskiere ich, niedergeschlagen zu werden.

Sowas sehe ich z.B. weniger als noch vor 10 Jahren, also diesbezüglich hat sich nach meiner Beobachtung ein wensentlicher gesellschaftlicher Wandel vollzogen, gerade was das Rauchen in Gegenwart von Kindern angeht.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon zollagent » Mi 27. Jun 2018, 11:48

Alexyessin hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:23)

Gibts keinen Ascher/ Mülleimer?

Nein, wozu auch. Das ist eine Bushaltestelle, keine Raucherecke.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon relativ » Mi 27. Jun 2018, 11:49

zollagent hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:48)

Nein, wozu auch. Das ist eine Bushaltestelle, keine Raucherecke.

Dan haben dei Erbauer dieser Bushaltestelle m.M. schon einen schwerwiegenden strategischen Fehler gemacht.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77325
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Alexyessin » Mi 27. Jun 2018, 11:51

zollagent hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:48)

Nein, wozu auch. Das ist eine Bushaltestelle, keine Raucherecke.


Dann brauch ich mich aber nicht wundern. Wir haben an jeder Bustation einen Mülleimer mit Blechrand. Was glaubst du, wieviel Müll / Kippen da drum rum liegen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon zollagent » Mi 27. Jun 2018, 11:52

Senexx hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:40)

An Bus- und Bahnhaltestellen und überall in der Öffentlichkeit, wo Nichtraucher geschädigt werden, müsste Rauchen eigentlich strikt verboten sein. Ebenso grundsätzlich in der Gegenwart von Kindern. Beides gebietet eigentlich der Grundsatz des Rechts auf körperliche Unversehrtheit.

Ich sehe es immer wieder, dass Eltern, kleine Kinder im Schlepptau oder gar Babys im Kinderwagen, diese mit Rauch eindecken. Das empört mich maßlos, aber ich muss stumm zuschauen. Sonst riskiere ich, niedergeschlagen zu werden.

Da der Grund, auf dem die Bushaltestelle steht, mir gehört, auch wenn ich vertraglich nicht die Reinigungspflicht habe, so bleibe ich da in der Regel nicht stumm. Die Helikoptermütter sind dann regelmäßig eingeschnappt und motzen ähnlich wie ertappte Heroin-Junkies. Ist mir aber Wurscht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Senexx » Mi 27. Jun 2018, 11:52

relativ hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:47)

Was machst du dann mit Diesel, Benzin und indstriellen Abgasen die dein Kind und auch du in der öffentlichkeit einatmen. Das ist dann ok weil es fast alle machen?
Im Prinzip stimmt das. Aber das sind Opportunitätskosten des wirtschaftlichen und sozialen Lebens und schwer vermeidbar.

Und im Übrigen: Tu quoque gilt nicht.

Sowas sehe ich z.B. weniger als noch vor 10 Jahren, also diesbezüglich hat sich nach meiner Beobachtung ein wensentlicher gesellschaftlicher Wandel vollzogen, gerade was das Rauchen in Gegenwart von Kindern angeht.


Ich sehe die gegenteilige Entwicklung. Ich sehe, dass Eltern hemmnungslos in Gegenwart ihrer Kinder rauche, ich sehe es an ÖPNV-Haltestellen, in Autos. Und ich sehe, dass hemmungslos an Haltestellen mit Schulkindern geraucht wird.

Und es ist völlig belangslos, sollte es tatsächlich abgenommen haben. Es findet täglich millionenfach statt. Und das geht nicht.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon zollagent » Mi 27. Jun 2018, 11:53

Alexyessin hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:51)

Dann brauch ich mich aber nicht wundern. Wir haben an jeder Bustation einen Mülleimer mit Blechrand. Was glaubst du, wieviel Müll / Kippen da drum rum liegen?

Doch, da muß ich mich sehr wundern. Benimm und Anstand gelten plötzlich nicht mehr, wenn sie jemandem auch mal Rücksichtnahme auferlegen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77325
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Alexyessin » Mi 27. Jun 2018, 11:54

zollagent hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:53)

Doch, da muß ich mich sehr wundern. Benimm und Anstand gelten plötzlich nicht mehr, wenn sie jemandem auch mal Rücksichtnahme auferlegen.


Wenn kein Ascher da ist, kann man diesen auch nicht benützen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Senexx » Mi 27. Jun 2018, 11:55

zollagent hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:52)

Da der Grund, auf dem die Bushaltestelle steht, mir gehört, auch wenn ich vertraglich nicht die Reinigungspflicht habe, so bleibe ich da in der Regel nicht stumm. Die Helikoptermütter sind dann regelmäßig eingeschnappt und motzen ähnlich wie ertappte Heroin-Junkies. Ist mir aber Wurscht.


Wenn der Grund Ihnen gehört, ist er dann von der Verkehrsgesellschaft gemietet? Und könnten Sie als Grundstückseigentümer nicht ein Rauchverbot verhängen?
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon zollagent » Mi 27. Jun 2018, 11:55

relativ hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:49)

Dan haben dei Erbauer dieser Bushaltestelle m.M. schon einen schwerwiegenden strategischen Fehler gemacht.

Das sehe ich anders. Rauchen kann man zu Hause. Die 5 min., bis der Bus kommt, können die Damen sicher auch ohne Qualm auskommen, ohne Entzugserscheinungen zu unterliegen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77325
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Alexyessin » Mi 27. Jun 2018, 11:57

zollagent hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:55)

Das sehe ich anders. Rauchen kann man zu Hause. Die 5 min., bis der Bus kommt, können die Damen sicher auch ohne Qualm auskommen, ohne Entzugserscheinungen zu unterliegen.


Und auf welcher Gesetzesgrundlage würdest du das bitte durchsetzen wollen? Da ist das Aufstellen eines Mülleimers wohl die günstigere Variante - vor allem sind dann die Qualmmütter in Zugzwang.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon zollagent » Mi 27. Jun 2018, 11:57

Senexx hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:55)

Wenn der Grund Ihnen gehört, ist er dann von der Verkehrsgesellschaft gemietet? Und könnten Sie als Grundstückseigentümer nicht ein Rauchverbot verhängen?

Ich habe den Grundstücksteil der Gemeinde unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Und nein, ich kann kein Rauchverbot verhängen. Aber ich könnte jemanden, der da Kippen auf den Boden wirft, mal anzeigen. Es gibt sogar eine Gemeindesatzung, die vorsätzliche Verschmutzung mit Bußgeld ahnden kann.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77325
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Alexyessin » Mi 27. Jun 2018, 11:58

Senexx hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:52)

Ich sehe die gegenteilige Entwicklung. Ich sehe, dass Eltern hemmnungslos in Gegenwart ihrer Kinder rauche, ich sehe es an ÖPNV-Haltestellen, in Autos. Und ich sehe, dass hemmungslos an Haltestellen mit Schulkindern geraucht wird.


Wie heißt denn diese Haltestation, da würde ich mir gerne selbst ein Bild davon machen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon zollagent » Mi 27. Jun 2018, 11:58

Alexyessin hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:57)

Und auf welcher Gesetzesgrundlage würdest du das bitte durchsetzen wollen? Da ist das Aufstellen eines Mülleimers wohl die günstigere Variante - vor allem sind dann die Qualmmütter in Zugzwang.

Und dann noch die Leerungskosten bezahlen? Mal ehrlich, wo sind wir denn hier? Es gibt keine Pflicht, wo man gerade geht und steht, auch zu rauchen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon zollagent » Mi 27. Jun 2018, 11:59

Alexyessin hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:58)

Wie heißt denn diese Haltestation, da würde ich mir gerne selbst ein Bild davon machen.

Kommst morgens gegen 7 mal zu mir. Ich stelle auch den Kaffee. Dann kannst du es live erleben. :)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77325
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Alexyessin » Mi 27. Jun 2018, 12:22

zollagent hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:59)

Kommst morgens gegen 7 mal zu mir. Ich stelle auch den Kaffee. Dann kannst du es live erleben. :)


Ich habe Sennex gefragt. Mal schauen ob er den Arsch in der Hose hat zu antworten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30186
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon jack000 » Mi 27. Jun 2018, 12:24

Alexyessin hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:11)

Subjektive Eindrücke sind schon immer ein schlechter Ratgeber, Jack. Diesmal auch.

Wie ist denn dein Eindruck und warum ist denn der nicht subjektiv?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77325
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Alexyessin » Mi 27. Jun 2018, 12:25

zollagent hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:58)

Und dann noch die Leerungskosten bezahlen? Mal ehrlich, wo sind wir denn hier? Es gibt keine Pflicht, wo man gerade geht und steht, auch zu rauchen.


Mülleimer macht per se auch ohne Raucher Sinn.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77325
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Alexyessin » Mi 27. Jun 2018, 12:26

jack000 hat geschrieben:(27 Jun 2018, 12:24)

Wie ist denn dein Eindruck und warum ist denn der nicht subjektiv?


Das hier bei mir die STrassen wesenstlich sauberer sind als noch in den Neunzigern. Auch Subjetiktiver Eindruck, nur will ich dadurch keine Obrigkeitsstaatsdenke rechtfertigen so wie du.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Senexx » Mi 27. Jun 2018, 12:29

Alexyessin hat geschrieben:(27 Jun 2018, 12:22)

Ich habe Sennex gefragt. Mal schauen ob er den Arsch in der Hose hat zu antworten.

Sie wollen, dass ich Ihnen persönliche Daten preisgebe?
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste