Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Moderator: Moderatoren Forum 2

Betrachter
Beiträge: 547
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 09:33

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon Betrachter » Do 1. Nov 2018, 18:36

Odin1506 hat geschrieben:(28 Oct 2018, 20:15)

Ich habe schon lange das vertrauen in den Rechtstaat Deutschland verloren.
Wenn ich sehe, das Hartz4-Empfänger für kleinste Vergehen wie zu spät kommen, einen Job nicht annehmen oder wenn sie krank sind es nicht melden, dann gleich auf härteste sanktioniert werden. Wärend Steuerhinterzieher ein böses du du du bekommen, evtl ihre Steuern nachzahlen + einen Obulus abdrücken, evtl. als Bauernopfer für ein paar Monate in den Knast gehen um danach so weiter zu machen.


Rechte (im Rechtsstaat) leiten sich aus Pflichten ab. Zuallererst aus der Pflicht, dem Staat gehorsam zu sein. Was hattest du denn früher mal für Illusionen darüber- dass der Staat deine Interessen vertritt, statt über dich zu herrschen?
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6975
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon firlefanz11 » Fr 2. Nov 2018, 10:03

Betrachter hat geschrieben:(01 Nov 2018, 18:36)
Was hattest du denn früher mal für Illusionen darüber- dass der Staat deine Interessen vertritt, statt über dich zu herrschen?

Nun ja, wenn man bedenkt, dass Politiker "Volksvertreter" sein sollen, könnte bzw. sollte man eigentlich erwarten können, dass sie sie Interessen der Bevölkerung vertreten aber Du hast natürlich Recht. DAS ist eine Illusion...
Zuletzt geändert von firlefanz11 am Fr 2. Nov 2018, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
sünnerklaas
Beiträge: 3327
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon sünnerklaas » Fr 2. Nov 2018, 16:11

Odin1506 hat geschrieben:(28 Oct 2018, 20:15)

Ich habe schon lange das vertrauen in den Rechtstaat Deutschland verloren.
Wenn ich sehe, das Hartz4-Empfänger für kleinste Vergehen wie zu spät kommen, einen Job nicht annehmen oder wenn sie krank sind es nicht melden, dann gleich auf härteste sanktioniert werden. Wärend Steuerhinterzieher ein böses du du du bekommen, evtl ihre Steuern nachzahlen + einen Obulus abdrücken, evtl. als Bauernopfer für ein paar Monate in den Knast gehen um danach so weiter zu machen.



Machtpolitisch gesehen ist es entscheidend, wer am längeren Hebel sitzt.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6975
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon firlefanz11 » Fr 2. Nov 2018, 17:06

zum Thema Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat:
Da ist wohl auch kaum ein Wunder wenn man sowas hier liest:
Die Ermittler gaben außerdem bekannt, dass fünf der acht Verdächtigen strafrechtlich schon in Erscheinung getreten sind - unter anderem wegen Körperverletzung und Raubes. Der als Hauptverdächtiger geltende Mann gilt als Intensivtäter. Der inzwischen 22-Jährige soll bereits mehrere Straftaten begangen haben. Es gehe um drei Körperverletzungen und zwei Taten mit Sexualbezug, erklärte Michael Mächtel von der Staatsanwaltschaft.

In einem Fall wird der 22-Jährige verdächtigt, zusammen mit zwei weiteren Männern eine 20-jährige Frau missbraucht zu haben. Der sexuelle Übergriff soll im letzten Jahr in der Wohnung des 22-Jährigen stattgefunden haben. Wegen der Beweislage habe in diesem Fall allerdings kein dringender Tatverdacht bestanden, sagte Michael Mächtel. Auch ein Mann, der verdächtigt wird, die 18-Jährige vergewaltigt zu haben, soll an der Tat beteiligt gewesen sein.

https://www.n-tv.de/panorama/Freiburger ... 01572.html

Jeder Kriminelle lacht sich doch angesichts solchen Versagens ins Fäustchen...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Odin1506
Beiträge: 2222
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon Odin1506 » Fr 2. Nov 2018, 17:27

sünnerklaas hat geschrieben:(02 Nov 2018, 16:11)

Machtpolitisch gesehen ist es entscheidend, wer am längeren Hebel sitzt.


Und deswegen glaube ich schon lange nicht mehr an den Rechtsstaat.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 2872
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon McKnee » Fr 2. Nov 2018, 17:44

firlefanz11 hat geschrieben:(02 Nov 2018, 17:06)
Jeder Kriminelle lacht sich doch angesichts solchen Versagens ins Fäustchen...


welchen Versagens genau?
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6975
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon firlefanz11 » Fr 2. Nov 2018, 18:32

McKnee hat geschrieben:(02 Nov 2018, 17:44)

welchen Versagens genau?

Polizei, Staatsanwaltschaft, Gericht...

Gerade im Rado gehört:
Der Richterbund spricht von einer totalen Überlastung der Justiz, weshalb die Staatsanwaltschaft immer mehr Verfahren einstellt und nur noch wegen der schwerwiegendsten Delikte Anklage erhebt, was wiederum in einem Gerechtigkeitsdefizit u. Vertrauensverlust der Bürger in die Justiz resultiert...
https://www.deutschlandfunk.de/justiz-r ... _id=941579
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Betrachter
Beiträge: 547
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 09:33

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon Betrachter » Fr 2. Nov 2018, 18:49

firlefanz11 hat geschrieben:(02 Nov 2018, 10:03)

Nun ja, wenn man bedenkt, dass Politiker "Volksvertreter" sein sollen, könnte bzw. sollte man eigentlich erwarten können, dass sie sie Interessen der Bevölkerung vertreten aber Du hast natürlich Recht. DAS ist eine Illusion...


Was soll dann der Glaube an den "Rechtsstaat", eine Demokratie? Warum sollte ein Volk über sich selbst herrschen- statt einfach das zu organisieren, was zum Leben nötig ist?
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 2872
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon McKnee » Fr 2. Nov 2018, 19:30

firlefanz11 hat geschrieben:(02 Nov 2018, 18:32)

Polizei, Staatsanwaltschaft, Gericht...


Geht das genauer? Ich kann in Freiburg kein Versagen erkennen. Hilf mir auf die Sprünge

Gerade im Rado gehört:
Der Richterbund spricht von einer totalen Überlastung der Justiz, weshalb die Staatsanwaltschaft immer mehr Verfahren einstellt und nur noch wegen der schwerwiegendsten Delikte Anklage erhebt, was wiederum in einem Gerechtigkeitsdefizit u. Vertrauensverlust der Bürger in die Justiz resultiert...
https://www.deutschlandfunk.de/justiz-r ... _id=941579


Das steht aber jetzt nicht im Zusammenhang mit Freiburg, das ist ein generelles Problem. Allerdings gehört der Richterbund auch nicht gerade zu den selbstkritischen Instanzen in diesem Land.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6975
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon firlefanz11 » Fr 2. Nov 2018, 23:17

McKnee hat geschrieben:(02 Nov 2018, 19:30)

Geht das genauer? Ich kann in Freiburg kein Versagen erkennen. Hilf mir auf die Sprünge

Intensivtäter... mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten... Per Haftbefehl gesucht... Das solche Typen immernoch frei rumlaufen ist ein Versagen von Pozilei u. aller anderen Organe in Reinkultur..

Allerdings gehört der Richterbund auch nicht gerade zu den selbstkritischen Instanzen in diesem Land.

Bullshit! Wenn die Gerichte überlastet sind, wird die Justiz zur Farce... Oder wenn Kuschelrichter insbesondere in NRW o. Berlin solche Prozesse leiten...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 2872
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon McKnee » Fr 2. Nov 2018, 23:36

firlefanz11 hat geschrieben:(02 Nov 2018, 23:17)

Intensivtäter... mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten... Per Haftbefehl gesucht... Das solche Typen immernoch frei rumlaufen ist ein Versagen von Pozilei u. aller anderen Organe in Reinkultur..


das offenbart nur, dass du nicht im Thema stehst; allgemein und im Speziellen.

Intensivtäter sind eine Klassifizierung von Bekämpfungkonzepten. Daraus ergeben sich bestimmte taktische und ermittlungstechnische Rahmenbedingungen, die sich von der üblichen Bearbeitung/Ermittlung in bstimmten Punkten unterscheiden. Sie sind kein Haftgrund.

Gesucht ist richtig. Aber du hast offensichtlich keine Ahnung von komplexen aufeinander abgestimmten taktischen Entscheidungen. Hinzu kommt, dass man dabei war, ihn ganz sicher zu lokalisieren, um ihm mit einer fehlgeschlagenen Aktion keinen weiteren Fluchtanreiz zu geben. Der Haftbefehl war Bestandteil eines umfangreichen Verfahrens. Geh mal von mehreren aufeinander abgestimmten Aktionen aus. Dazu plant man einen T>ermin bbzw Zeitfenster. Das war der Fall, 13 Tage nach Erlass des HB.

Du redest hier also viel, leider aber ohne rudimentäres Wissen.

Bullshit! Wenn die Gerichte überlastet sind, wird die Justiz zur Farce... Oder wenn Kuschelrichter insbesondere in NRW o. Berlin solche Prozesse leiten...


Klar sind sie überlastet, wie alle Sicherheitsbehörden, auch jene, denen du Versagen attestierst. Allerdings hast du diene Feindbilder ja zurecht gelegt. Jetzt brauchst du nur noch ein paar Fakten. Scheiße, nur die hast du nicht. Dumm, das wir hier nicht am Stammtisch stehen, da würdest du Applaus bekommen.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6975
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon firlefanz11 » Fr 2. Nov 2018, 23:41

McKnee hat geschrieben:(02 Nov 2018, 23:36)

das offenbart nur, dass du nicht im Thema stehst; allgemein und im Speziellen.

...

Aber du hast offensichtlich keine Ahnung von komplexen aufeinander abgestimmten taktischen Entscheidungen.

Du redest hier also viel, leider aber ohne rudimentäres Wissen.

Klar aber DU hast den Durchblck...! :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 2872
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon McKnee » Fr 2. Nov 2018, 23:42

firlefanz11 hat geschrieben:(02 Nov 2018, 23:41)

Klar aber DU hast den Durchblck...! :rolleyes:


Definitiv
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17037
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon Teeernte » Sa 3. Nov 2018, 10:48

McKnee hat geschrieben:(02 Nov 2018, 23:36)

das offenbart nur, dass du nicht im Thema stehst; allgemein und im Speziellen.

Intensivtäter sind eine Klassifizierung von Bekämpfungkonzepten. Daraus ergeben sich bestimmte taktische und ermittlungstechnische Rahmenbedingungen, die sich von der üblichen Bearbeitung/Ermittlung in bstimmten Punkten unterscheiden. Sie sind kein Haftgrund.

Gesucht ist richtig. Aber du hast offensichtlich keine Ahnung von komplexen aufeinander abgestimmten taktischen Entscheidungen. Hinzu kommt, dass man dabei war, ihn ganz sicher zu lokalisieren, um ihm mit einer fehlgeschlagenen Aktion keinen weiteren Fluchtanreiz zu geben. Der Haftbefehl war Bestandteil eines umfangreichen Verfahrens. Geh mal von mehreren aufeinander abgestimmten Aktionen aus. Dazu plant man einen T>ermin bbzw Zeitfenster. Das war der Fall, 13 Tage nach Erlass des HB.

Du redest hier also viel, leider aber ohne rudimentäres Wissen.



Klar sind sie überlastet, wie alle Sicherheitsbehörden, auch jene, denen du Versagen attestierst. Allerdings hast du diene Feindbilder ja zurecht gelegt. Jetzt brauchst du nur noch ein paar Fakten. Scheiße, nur die hast du nicht. Dumm, das wir hier nicht am Stammtisch stehen, da würdest du Applaus bekommen.


Ein gutes Argument zu Einführung einer "Europäischen Sharia"...Waffenausgabe (und Entzug bei bereits bei Kleinkriminalität) ...

Der Staat kann nicht...geht nicht.. hat nicht ...überfordert..
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 2872
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon McKnee » Sa 3. Nov 2018, 12:30

Teeernte hat geschrieben:(03 Nov 2018, 10:48)

Der Staat kann nicht...geht nicht.. hat nicht ...überfordert..


Was hast du nicht verstanden?
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17037
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon Teeernte » Sa 3. Nov 2018, 12:36

McKnee hat geschrieben:(03 Nov 2018, 12:30)

Was hast du nicht verstanden?


Du hast eben keine ALTERNATIVE ? :D :D :D
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 2872
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon McKnee » Sa 3. Nov 2018, 16:22

Teeernte hat geschrieben:(03 Nov 2018, 12:36)

Du hast eben keine ALTERNATIVE ? :D :D :D


Wozu? Ich bevorzuge tatsächlich geschlossene Sätze und Aussagen/Fragen, mit denen man etwas anfangen kann. Wollen wir "ErRate den Rechtstaat" spielen?
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17037
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon Teeernte » Sa 3. Nov 2018, 17:26

McKnee hat geschrieben:(03 Nov 2018, 16:22)

Wozu? Ich bevorzuge tatsächlich geschlossene Sätze und Aussagen/Fragen, mit denen man etwas anfangen kann. Wollen wir "ErRate den Rechtstaat" spielen?


Nun wir haben verschiedene Auffassung...

Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat


Du meinst - es ist da alles RECHT (Das stimmt..) ....jedoch sehe ich das "WEITER SO" nicht.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 2872
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon McKnee » Sa 3. Nov 2018, 17:50

Teeernte hat geschrieben:(03 Nov 2018, 17:26)

Nun wir haben verschiedene Auffassung...



Du meinst - es ist da alles RECHT (Das stimmt..) ....jedoch sehe ich das "WEITER SO" nicht.


Nein, es ist nicht alles Recht und nicht alles gut. Aber wir waren bei Freiburg und dem angeblichen Versagen der beteiligten Behörden. Was wäre ich froh, wenn wir einmal beim Thema bleiben könnten und nicht wahllos irgendwelche Thesen in den Orbit blasen würden.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17037
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Beitragvon Teeernte » Sa 3. Nov 2018, 18:37

McKnee hat geschrieben:(03 Nov 2018, 17:50)

Nein, es ist nicht alles Recht und nicht alles gut. Aber wir waren bei Freiburg und dem angeblichen Versagen der beteiligten Behörden. Was wäre ich froh, wenn wir einmal beim Thema bleiben könnten und nicht wahllos irgendwelche Thesen in den Orbit blasen würden.


Nun ich stelle dann die These auf...viel "Freiheit"...viele Opfer... (Freiburg, Köln.. Freiburg... Freiburg..)

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast