Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2676
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon RayBan » Di 9. Jul 2019, 14:01

jack000 hat geschrieben:(09 Jul 2019, 13:55)

- Warum gehen die von den einem Land nach Hause und von dem anderen nicht?
- Wen die alle arbeiten wollen, warum tun die es dann nicht? Die Arbeitsmarktintegration ist derzeit als gescheitert anzusehen


Das ist wie gesagt, sehr simpel. Die verfügbare Arbeit entspricht nicht dem Status der Familien und wäre ein Ehrverlust.
Aufgegeben wird höchstens ein Brief
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15007
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Keoma » Di 9. Jul 2019, 14:03

jack000 hat geschrieben:(09 Jul 2019, 13:55)

- Warum gehen die von den einem Land nach Hause und von dem anderen nicht?
- Wen die alle arbeiten wollen, warum tun die es dann nicht? Die Arbeitsmarktintegration ist derzeit als gescheitert anzusehen


Ein Problem ist, dass viele zwar arbeiten wollen, aber in ihrem erlernten Beruf.
Den kann man in Europa entweder kaum brauchen oder die erworbene Qualifikation entspricht nicht unseren Standards.

Es geht nicht nur um Einwanderung in das Sozialsystem, sondern auch in den Billiglohnsektor, das ist meines Erachtens wesentlich problematischer, da es hier wirklich zu Verteilungskämpfen kommt oder kommen wird.
"Die Wirtschaft" lacht sich ins Fäustchen und linke Gewerkschafter sind zu beschäftig, die AfD als Gottseibeiuns zu installieren, um das überhaupt mitzukriegen.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Di 9. Jul 2019, 14:04

jack000 hat geschrieben:(09 Jul 2019, 13:55)

- Warum gehen die von den einem Land nach Hause und von dem anderen nicht?
- Wen die alle arbeiten wollen, warum tun die es dann nicht? Die Arbeitsmarktintegration ist derzeit als gescheitert anzusehen

Menschen sind nicht alle Gleich lieber Herr Jack...ist ihnen dieser Umstand nicht bekannt? Die Arbeitsmarktintegration ist nicht gescheitert nur noch nicht so weit wie es evtl. Wünschenswert wäre. Gründe dafür sind bekannt. Sprachbarrieren, fehlende Qualifikation für viele Berufsfelder und Bürokratie, fehlende Arbeitserlaubnis bzw. Residenzpflicht ect.pp. . Deine Arbeitsunwilligkeit kommt erst ganz am Ende dieser Liste
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Di 9. Jul 2019, 14:07

RayBan hat geschrieben:(09 Jul 2019, 14:01)

Das ist wie gesagt, sehr simpel. Die verfügbare Arbeit entspricht nicht dem Status der Familien und wäre ein Ehrverlust.

Was eine gequirlte Scheiße.
Gilt dies eigentlich auch für die Wünsche deutsche Eltern die sie für ihre Liebsten hegen?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30508
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Di 9. Jul 2019, 14:09

relativ hat geschrieben:(09 Jul 2019, 14:04)

Menschen sind nicht alle Gleich lieber Herr Jack...ist ihnen dieser Umstand nicht bekannt? Die Arbeitsmarktintegration ist nicht gescheitert nur noch nicht so weit wie es evtl. Wünschenswert wäre. Gründe dafür sind bekannt. Sprachbarrieren, fehlende Qualifikation für viele Berufsfelder und Bürokratie, fehlende Arbeitserlaubnis bzw. Residenzpflicht ect.pp. . Deine Arbeitsunwilligkeit kommt erst ganz am Ende dieser Liste

Aber die Hartz4-Quote derer von denen die schon länger hier sind ist nach wie vor katastrophal aber alle Hürden doch beseitigt. Woran liegt denn das?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2676
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon RayBan » Di 9. Jul 2019, 14:14

Keoma hat geschrieben:(09 Jul 2019, 14:03)

Ein Problem ist, dass viele zwar arbeiten wollen, aber in ihrem erlernten Beruf.
Den kann man in Europa entweder kaum brauchen oder die erworbene Qualifikation entspricht nicht unseren Standards.



Das ist sehr freundlich ausgedrückt. Die Qualifikationen sind ja auch nie nachprüfbar. Da gibt es z.B. die Geschichte von einem “Tischlermeister“ aus Damaskus der aufgrund seiner angegebenen Qualifikation ein Praktikum in einer Tischlerei bekam. Die Probleme begannen damit, das er sich weigerte, das Werkzeug zum Einsatzort zu tragen, da er ja Meister wäre und dies nicht seine Aufgabe. Er wollte lediglich die deutschen Gesellen beaufsichtigen. Als er selber handwerklich arbeiten sollte, stellte sich heraus, das seine Kenntnisse weit unterhalb der eines Azubis im ersten Lehrjahr lagen. Die Arbeit war auch nur als Pfusch zu bezeichnen. Das Engagement war daher schnell beendet. Dieser Meister müßte erstmal eine komplette Ausbildung absolvieren, was aufgrund des Standes der Familie natürlich nicht in Frage kommt.
Aufgegeben wird höchstens ein Brief
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Di 9. Jul 2019, 14:19

jack000 hat geschrieben:(09 Jul 2019, 14:09)

Aber die Hartz4-Quote derer von denen die schon länger hier sind ist nach wie vor katastrophal aber alle Hürden doch beseitigt. Woran liegt denn das?

Vermischt du jetzt schon wieder Flüchtlinge mit hier sozialisierten Deutschen mit Migrationswurzeln in 2-3 Generation?
Gründe warum Flüchtlinge länger auf Sozialhilfe angewiesen bleiben, habe ich doch gerade aufgezählt. Natürlich schafft das Probleme, aber die sind eben durchaus lösbar, nur nicht für unsere xenophoben Rechtsausleger, denen ist jedes noch so billige und pauschale Argument gegen Migranten recht.
Zuletzt geändert von relativ am Di 9. Jul 2019, 14:20, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Ger9374

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Ger9374 » Di 9. Jul 2019, 14:20

jack000 hat geschrieben:(09 Jul 2019, 14:09)

Aber die Hartz4-Quote derer von denen die schon länger hier sind ist nach wie vor katastrophal aber alle Hürden doch beseitigt. Woran liegt denn das?



Wenn man auf der faulen Haut liegen will fehlt es ja auch deutschen nicht an ausreden.Bei den gesunden jungen männlichen Afrikanern muss halt der Staat als Ausrede herhalten!Bei den deutschen halt der Rücken und der Kopf!
Wer arbeiten will findet auch Arbeit!
Als Ausnahme sollte nur das zeitweilige Arbeitsverbot und Gesundheitliche Einschränkungen gelten!
Wer die Fernsehbilder noch kennt , Optisch gesunde Junge Männer in Massen!
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2676
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon RayBan » Di 9. Jul 2019, 14:27

relativ hat geschrieben:(09 Jul 2019, 14:07)

Was eine gequirlte Scheiße.
Gilt dies eigentlich auch für die Wünsche deutsche Eltern die sie für ihre Liebsten hegen?


Herzlich willkommen in der Realität. Du bist nicht nur relativ, sondern völlig ahnungslos. Der ausgeübte Beruf ist in arabischen Familien nunmal nicht frei wählbar sondern hängt vom Status der Familie ab. Körperliche Tätigkeiten gelten als niedere Arbeit und kommen daher nur für die untersten Schichten in Frage.
Aufgegeben wird höchstens ein Brief
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30508
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Di 9. Jul 2019, 14:27

relativ hat geschrieben:(09 Jul 2019, 14:19)

Vermischt du jetzt schon wieder Flüchtlinge mit hier sozialisierten Deutschen mit Migrationswurzeln in 2-3 Generation?

Du vermischt da was. Es sind keine Deutschen mit Migrationshintergrund:
https://encrypted-tbn0.gstatic.com/imag ... EP5NemGdIg
=> Das war vor der Flüchtlingskatastrophe und die Aufgeführten leben schon länger hier (Sorry ein besseres Bild konnte ich auf die Schnelle nicht finden).
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2676
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon RayBan » Di 9. Jul 2019, 14:42

relativ hat geschrieben:(09 Jul 2019, 14:04)

Menschen sind nicht alle Gleich lieber Herr Jack...ist ihnen dieser Umstand nicht bekannt? Die Arbeitsmarktintegration ist nicht gescheitert nur noch nicht so weit wie es evtl. Wünschenswert wäre. Gründe dafür sind bekannt. Sprachbarrieren, fehlende Qualifikation für viele Berufsfelder und Bürokratie, fehlende Arbeitserlaubnis bzw. Residenzpflicht ect.pp. . Deine Arbeitsunwilligkeit kommt erst ganz am Ende dieser Liste


Die Frage, ob der Beruf überhaupt ausgeübt werden kann, sprich standesgemäß ist, steht an oberster Stelle der Liste. Dies kann je nach Perspektive als Arbeitsunwilligkeit oder Zwangslage definiert werden. Tatsache ist, das es keine freie Berufswahl gibt.
Aufgegeben wird höchstens ein Brief
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 2149
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 22:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Bolero » Di 9. Jul 2019, 14:48

relativ hat geschrieben:(09 Jul 2019, 14:04)

Menschen sind nicht alle Gleich lieber Herr Jack...ist ihnen dieser Umstand nicht bekannt? Die Arbeitsmarktintegration ist nicht gescheitert nur noch nicht so weit wie es evtl. Wünschenswert wäre. Gründe dafür sind bekannt. Sprachbarrieren, fehlende Qualifikation für viele Berufsfelder und Bürokratie, fehlende Arbeitserlaubnis bzw. Residenzpflicht ect.pp. . Deine Arbeitsunwilligkeit kommt erst ganz am Ende dieser Liste

Und in 10 Jahren behauptest du dann immer noch das gleiche, Herr Gänseblümchenstreichler.
„Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.“

„Wo der Liberalismus seine äußersten Grenzen erreicht, schließt er den Mördern die Tür auf“
Ger9374

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Ger9374 » Di 9. Jul 2019, 14:55

Bolero hat geschrieben:(09 Jul 2019, 14:48)

Und in 10 Jahren behauptest du dann immer noch das gleiche, Herr Gänseblümchenstreichler.


So befürchte ich es auch!
Sozialschmarotzer werden in ihrer Mehrheit
nicht von heute auf morgen nützliche Mitglieder unserer Gesellschaft.Ob Deutsch oder Afrikanisch!!
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Di 9. Jul 2019, 15:03

RayBan hat geschrieben:(09 Jul 2019, 14:27)

Herzlich willkommen in der Realität. Du bist nicht nur relativ, sondern völlig ahnungslos. Der ausgeübte Beruf ist in arabischen Familien nunmal nicht frei wählbar sondern hängt vom Status der Familie ab. Körperliche Tätigkeiten gelten als niedere Arbeit und kommen daher nur für die untersten Schichten in Frage.

Aber es gibt schon auch noch untere Schichten bei den Arabern, oder? Nur damit ich diese gequirlte Scheiße nochmal schwarz auf weiss habe. :D
Nicht das du noch das indische Kastensystem mit dem gesellschaftlichen Standessystem der Araber verwechselst.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Di 9. Jul 2019, 15:04

Bolero hat geschrieben:(09 Jul 2019, 14:48)

Und in 10 Jahren behauptest du dann immer noch das gleiche, Herr Gänseblümchenstreichler.

Was willst du mir mitteilen? Das du weisst was in 10 Jahren ist?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
VaterMutterKind

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon VaterMutterKind » Di 9. Jul 2019, 15:05

relativ hat geschrieben:(09 Jul 2019, 15:03)

Aber es gibt schon auch noch untere Schichten bei den Arabern, oder? Nur damit ich diese gequirlte Scheiße nochmal schwarz auf weiss habe. :D
Nicht das du noch das indische Kastensystem mit dem gesellschaftlichen Standessystem der Araber verwechselst.


Apropos Inder. Wo sind die eigentlich? Zu arm zum flüchten oder was ist mit denen los?
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2676
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon RayBan » Di 9. Jul 2019, 15:08

relativ hat geschrieben:(09 Jul 2019, 15:03)

Aber es gibt schon auch noch untere Schichten bei den Arabern, oder? Nur damit ich diese gequirlte Scheiße nochmal schwarz auf weiss habe. :D
Nicht das du noch das indische Kastensystem mit dem gesellschaftlichen Standessystem der Araber verwechselst.


Ja, Künstler wie Hochzeitstrommler zum Beispiel. Die rangieren auf einer Stufe mit Prostituierten. Wenn Du Ahnung von der Thematik hättest, wüßtest Du das auch. :)
Aufgegeben wird höchstens ein Brief
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15007
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Keoma » Di 9. Jul 2019, 15:13

RayBan hat geschrieben:(09 Jul 2019, 15:08)

Ja, Künstler wie Hochzeitstrommler zum Beispiel. Die rangieren auf einer Stufe mit Prostituierten. Wenn Du Ahnung von der Thematik hättest, wüßtest Du das auch. :)


Obwohl das in Deutschland sicher ein Mangelberuf ist.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2676
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon RayBan » Di 9. Jul 2019, 15:14

Keoma hat geschrieben:(09 Jul 2019, 15:13)

Obwohl das in Deutschland sicher ein Mangelberuf ist.


Ich glaube, die gibt es. Das kommt nicht vom Band.
Aufgegeben wird höchstens ein Brief
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Di 9. Jul 2019, 15:19

Ger9374 hat geschrieben:(09 Jul 2019, 14:55)

So befürchte ich es auch!
Sozialschmarotzer werden in ihrer Mehrheit
nicht von heute auf morgen nützliche Mitglieder unserer Gesellschaft.Ob Deutsch oder Afrikanisch!!

Was soll das schnelle Beifall klatschen für seine dämliche Behauptung.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste